Advertisement

Einleitung

  • Fritz Kreuser
Conference paper
Part of the Deutsches Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose book series (TBC JAHRBUCH, volume 1962)

Zusammenfassung

Während die in aller Welt auf Hochtouren laufende wissenschaftliche Forschung immer wieder neue Erkenntnisse auf dem Gebiete der Diagnostik und vor allem der Therapie der Tuberkulose hervorbringt, besteht in den Methoden der zahlenmäßigen Erfassung der Erkrankungs- und Todesfälle eine gewisse Stagnation, deren Ausgangspunkte unter Umständen schon Jahre zurückliegen und deren Entwicklung sich dem Charakter einer chronischen Infektionskrankheit entsprechend nur langsam verändern kann. Innerhalb dieser Veränderungen spielen sich aber Verschiebungen ab, die für die folgende praktische Krankheitsbekämpfung von größter Bedeutung sein können. Zu diesen Veränderungen zählen wir in Deutschland den erheblichen Rückgang von Neuerkrankungen im Kindesalter, die Abflachung des bekannten Jugendlichengipfels, die Erhaltung einer großen Anzahl von Rekonvaleszenten über Jahrzehnte als Erfolg der Fortschritte der Therapie und schließlich die ausgebliebene Senkung der Erkrankungshäufigkeit in den älteren bis ältesten Lebensjahrzehnten. Es gibt also innerhalb der Epidemiologie Wechsel, die bei der Ergreifung praktischer Maßnahmen berücksichtigt werden müssen.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin • Göttingen • Heidelberg 1964

Authors and Affiliations

  • Fritz Kreuser
    • 1
  1. 1.Deutschen Zentralkomitees zur Bekämpfung der TuberkuloseDeutschland

Personalised recommendations