Advertisement

Entwurf, Berechnung und Ausführung geschweißter Bauteile

Chapter
  • 38 Downloads

Zusammenfassung

Bei Stumpfnähten (Abb. 64) wird der Kraftfluß im Gegensatz zu Kehlnahtverbindungen, bei denen an den StellenA Kerbwirkungen auftreten (Abb. 65), nicht umgelenkt. Darin liegt ein erheblicher technischer Vorteil der Stumpfnaht. Eingehende Versuche haben ihre Überlegenheit bei dynamisch beanspruchten Bauteilen, insbesondere bei Brücken, bewiesen. Von den Kehlnähten verdient die leichte Kehlnaht oder Hohlkehlnaht (Abb. 74 f) wegen ihres allmählichen Überganges zum Werkstück gegenüber der vollen Kehlnaht (Abb. 74 e) den Vorzug. Nach der Art der Beanspruchung unterscheidet man Stirnkehlnähte, die senkrecht zur Kraftrichtung liegen und Flankenkehinähte, die parallel zur Kraftrichtung liegen. In. Abb. 66 ist die Naht a eine Stirnkehlnaht, die Nähte b sind Flankenkehinähte. Weiter sind noch zu nennen: Durchlaufende Kehlnähte (Abb. 67a), unterbrochene Kehlnähte (Abb. 67b) und Schlitzkehlnähte (Abb. 67c). Unterbrochene Kehlnähte dürfen als tragende Nähte nur bei vorwiegend ruhend beanspruchten Teilen anbei Blechüberlappungen vor. Sie sind, ebenso wie unterbrochene kehlnähte, in dynamischer Hinsicht ungünstig und möglichst zu vermeiden; bei Brücken dürfen sie nicht angewendet warden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    E. v. Rajakowies: Erfahrungen mit einem neuen Schmelzverfahren für dünne Bleche. Maschinenbau/Der Betrieb 1939, S. 395, ferner: K. Gabler: Das FESA-Schweißverfahren, System Weibel. Metallwirtschaft 1939, S. 817.Google Scholar
  2. 1.
    Rieke n: Die bauliche Durchbildung und Herstellung geschweißter Zahnräder.. Schweißen in der Fördertechnik (Beilage zur Fördertechnik) 1942, Nr. 2, 3 u. 4.Google Scholar
  3. 2.
    Ricken: Über das Schweißen von Getriebekästen. Schweißen in der Fördertechnik (Beilage z. Fördertechnik) 1942, Nr. 4 u. 5.Google Scholar
  4. 1.
    Ma u r e r: Geschweißte Fahrzeugkonstruktionen der Deutschen Reichsbahn. Elektroschweißung 1937, Heft 9 u. 10.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Berlin, Göttingen, Heidelberg 1949

Authors and Affiliations

  1. 1.Staatlichen Ingenieurschule in Frankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations