Ausblick

  • Richard Kieffer
  • Werner Hotop
Part of the Reine und angewandte Metallkunde in Einzeldarstellungen book series (METALLKUNDE, volume 9)

Zusammenfassung

Wenn zum Schluß noch ein kurzer Ausblick über die weiteren Aussichten und neuen Anwendungsmöglichkeiten gegeben sowie die Grenzen der Pulvermetallurgie angedeutet werden sollen, so ist es wichtig, zunächst nochmals zu umreißen, wo dieser verhältnismäßig junge Zweig der angewandten Metallkunde bereits steht. Als die bedeutsamsten Sinterwerkstoffe der Technik haben wir die hochschmelzenden Metalle, die Sinterlager, die Sinterhartmetalle, die Sintermagnete, die gesinterten Kontaktbaustoffe, die Diamantmetallegierungen, die Reinstmetalle und die Zahnamalgame kennengelernt. In der Herstellung der genannten Werkstoffe hat die Pulvermetallurgie folgende technischen Leistungen vollbracht:

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zum Ausblick

  1. Neben den oben (S. 382) erwähnten allgemeinen Arbeiten von verschiedenen Verfassern können insbesondere zwei neue Veröffentlichungen zur Beurteilung der Möglichkeiten und Grenzen der Pulvermetallurgie herangezogen werden: Patch, E. S.: Grenzen der Pulvermetallurgie. Iron Age 146 (1940) Nr. 25 S.31/34.Google Scholar
  2. Greenwood, H. W.: 1st die Pulvermetallurgie wirtschaftlich? Metal Ind., Lond. Okt. 1943, S. 213/14.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin 1948

Authors and Affiliations

  • Richard Kieffer
    • 1
  • Werner Hotop
    • 2
  1. 1.Metallwerk PlanseeG. m. b. H. ReutteTirolAustria
  2. 2.Abteilung Sintermetalle der Magnetfabrik DortmundDeutsche Edelstahlwerke A.G.Dortmund-AplerbeckDeutschland

Personalised recommendations