Verletzungen des Kehlkopfes, der Luftröhre und der Bronchien

  • Hermann Marschik
Part of the Handbuch der Hals= Nasen= Ohren= Heilkunde book series (2661, volume 1-5 / 3)

Zusammenfassung

Abgesehen von der seit dem Erscheinen des einschlägigen Artikels C.M. Hop- Manns im Heymannschen Handbuch ungeheuer angeschwollenen Literatur ist auch die seit damals auf chirurgischem Gebiete unzweifelhaft erfolgte Ausdehnung des Spezialfaches mit ein Grund, daß die Disposition dieses Artikels gewisse Erweiterungen erfahren mußte. Wie die Herausgeber des neuen Handbuches nicht umhin konnten, auch den Oesophagus in die Reihe der zu behandelnden Organe miteinzubeziehen, da doch ein Großteil der Oesophaguspatho- logie heute den Laryngologen überantwortet bleibt, so habe ich auch die Pathologie der Bronchien als unmittelbare Fortsetzung der Trachea mit zumindest sehr ähnlicher Pathologie einer vollwertigen Besprechung unterziehen zu müssen geglaubt, ebenso werden alle in dem gegebenen Falle irgendwie in Betracht kommenden chirurgischen Eingriffe zur Behandlung kommen, z. B. auch die Tracheo- und Bronchoplastik. Die Zungenbeinverletzungen treten in so innige Beziehungen zu den Luftwegen, daß man sie gerade bei den Kehlkopfverletzungen kaum umgehen kann. Endlich sind in neuerer Zeit eine Reihe von Schädigungsmöglichkeiten neu hinzugekommen, die im weiteren Sinne zu den Verletzungen zu zählen sind, da sie ähnliche Erscheinungen aufweisen und auch nirgendwo einen geeigneten Platz finden dürften; das sind verschiedene Schädigungen gewerblicher Art durch neu entstandene Industriezweige und die Schädigungen durch Strahlenbehandlung, die mit den Verätzungen und Verbrühungen viel Ähnlichkeit haben. Da die Röntgenstrahlenschädigungen in dem Artikel von Thost eingehend behandelt werden, so kann ich mich diesbezüglich kürzer fassen. Auch das Kapitel der Fölgezustände hat eine Erweiterung erfahren, insofern als heute die Begutachtung derselben, insbesondere der Unfalls- und gewerblichen Verletzungen immer mehr an Bedeutung gewinnt. An den Beziehungen der heute bereits ein wichtiger Zweig der gewerblichen Medizin gewordenen Berufsberatung zu den Verletzungen und ihren Folgen kann man nicht achtlos vorübergehen. Der Weltkrieg 1914–1918 hat hauptsächlich zu der ungeheuerlichen Vermehrung der Literatur über Schußwunden beigetragen, dabei ist auch die Pathologie und Klinik der den Kehlkopf versorgenden Vagus- äste enorm bereichert und geradezu die Neubearbeitung und das Studium der Recurrensfrage angeregt worden. Auch die traumatischen Nervenschädigungen sollen daher, soweit sie bezüglich des Verletzungsmechanismus und ihrer Beziehung zu Kehlkopfverletzungen in Betracht kommen, in das Material dieses Artikels aufgenommen werden. Das bei Hopmann noch für alle Verletzungen zusammengefaßte Kapitel der Folgezustände habe ich zweckmäßiger auf die einzelnen Teilkapitel aufgeteilt, schon wegen der dabei noch angeführten Nachträge zur Kasuistik. Auch verweise ich auf den Harmerschen Artikel Kehlkopfstenosen.

Literatur

  1. Abbott: Schidknorpelbruch. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broneho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 915. 1912.Google Scholar
  2. Abraham, J. H.: Traumatische Laryngitis mit Eversion des Ventrikels. Laryngoscope. Jan. 1907.Google Scholar
  3. Achard, Ch.: Erkrankung der Atemwege durch Ammoniak. Journ. des praticiens. 1922. p. 97. Ref.: Dtsch. Zeitschr. f. d. ges. gerichtl. Med. Bd. 1, S. 377. 1922.Google Scholar
  4. Adamkiewicz: Forensische Beurteilung einer Halswunde. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. Bd. 19, S. 231. 1873.Google Scholar
  5. Adelheim, R.: Beitr. zur pathologischen Anatomie und Pathogenese der Kampfgasvergiftung. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 236, S. 309. 1922.CrossRefGoogle Scholar
  6. Adlercreutz, C: Ein Beitrag zur Schließung der narbigen Larynx-und Trachealfisteln. Nord. med. Arkiv Vol. 50, H. 2. 1917. Zentralbl. f. Chirurg. 1918. S. 914.Google Scholar
  7. Agazzi, B.: Allgemeines subcutanes Emphysem, vom Eindringen eines Fremdkörpers in einen Bronchus verursacht, Extraktion. Heilung. Morgagni, pt. I. (Archivio) 1922. p. 258.Google Scholar
  8. Agostinelli: Beitrag zu den Schußverletzungen des Kehlkopfes und der Trachea. Atti d. clin. otolar. d. Roma 1917. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1920. S. 105.Google Scholar
  9. Aigre: Fracture du cricoide, corps étranger du larynx. Ann. d’hyg. publ. et de méd. lég. Tome 30, p. 496. 1893.Google Scholar
  10. Akarnatsu: Über die Regeneration der Stimmbänder nach Exstirpation. Japan. otolaryngol. Ges. 1911. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1912. S. 552.Google Scholar
  11. Akermann: Zwei Fälle von Operation an den oberen Luftwegen. Hygiea 1909. Ref.: Jahresber. f. Chirurg. 1909. S. 565.Google Scholar
  12. Alagna: Zur zirkulären Trachealresektion. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 125, S. 613. 1914.CrossRefGoogle Scholar
  13. Albanus: Radiumbehandlung der oberen Luftwege. Bruns’ beitr. z. klin. chirurg. Bd. 92. 1914Google Scholar
  14. Albert, E.: Lehrbuch d. Chirurg. u. Operationslehre. 2. Aufl., Bd. 1. Leipzig-Wien: Urban u. Schwarzenberg. 1881.Google Scholar
  15. Albrecht, P.: Über subcutanes Gasknistern nach Kriegsverletzungen. Feldärztl. Bl. d. k. u. k. 2. Armee 1916. Nr. 13 u. 14.Google Scholar
  16. Alcock: Trachealruptur. Lancet 25. 9. 1897.Google Scholar
  17. Alessandri, R.: Fall von Laryngocele ventr., operiert durch Excision des Sackes. Atti délia clin. otolaringol. di Roma. 1914. Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1916. S. 163.Google Scholar
  18. Alexander: Ein Fall von Laryngocele ventricularis. Berlin. klin. Wochenschr. 1901. S. 838.Google Scholar
  19. Ambru-Janz, G. N.: Immobilisierender Gipsverband bei Behandlung von Schnittwunden des Kehlkopfes. Nowy Chirurgischeski Archiv. Vol. 2, p. 697. 1922. Zentralorg. f. d. ges. Chirurg. Bd. 24, S. 45. 1924.Google Scholar
  20. Amersbach, K.: Über die Röntgentherapie bei Ohren-, Nasen-und Kehlkopfkrankheiten. Krauses Handbuch d. Röntgentherapie. Leipzig 1925.Google Scholar
  21. Andereya: Über Erfahrungen an Ohren-, Nasen-und Halskrankheiten im Felde. Tagung niedersächs. Ohren-Nasen-Halsärzte in Hamburg. Zeitschr. f. Ohrenheilk. u. f. Krankh. d. Luftwege. Bd. 76, S. 252. 1917.Google Scholar
  22. Andersen, E. E.: Ein Fall von allgemeinem interstitiellem Emphysem. Ugeskrift f. laeger. Ref.: Acta oto-laryngol. Vol. 3, p. 526. 1921.Google Scholar
  23. Andres, W.: Zwei Fälle von Trachealruptur. Diss. Basel 1909. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1910. S. 144.Google Scholar
  24. Andrew, J.: Bemerkungen über einen Fall von Kehlkopffraktur. Lancet. März 1912. S. 648.Google Scholar
  25. Angelici, L.: Emphysem des Halses und der Brust bei schwerem Eklampsieanfall usw. Arch. di med. chirurg. ed ig. 1871. p. 321.Google Scholar
  26. VAN Anrooy: Kehlkopftrauma. Niederl. Ges. f. Hals-Nasen-Ohren. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1900. S. 268.Google Scholar
  27. Anzilotti, G.: Experimenteller Beitrag über Heilung von Knorpelwunden mit Perichondrium. Arch. ital. di biol. 1907. p. 401.Google Scholar
  28. Armangand: Die Laryngitiden bei Gasvergiftungen und die Kur in Cauterets. 31. franz. Kongr. f. Otolaryngol. 1919. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1919. S. 183.Google Scholar
  29. Ardenne: Kehlkopf blutung bei einem Sänger nach Anstrengung, aber nicht beim Singen. Rev. hebdom. Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 2, p. 562. 1907.Google Scholar
  30. Arnaud: Schußwunden des Luftrohres. Presse méd. 1915. p. 452. Ref.: Jahresber. f. Chirurg. 1915. S. 233.Google Scholar
  31. Arnheimer, J. L.: Fragment aus dem praktischen Leben. Selbstmord seltener Art. Schmidts Jahrb. Bd. 1, S. 320. 1834.Google Scholar
  32. Arnison: Fall von Halsabschneiden, Kehlkopfwunde, primäre Naht. Vollständige Heilung. Bemerkungen. Lancet. Feber 1895. p. 284.Google Scholar
  33. Arnoldson, N.: Hämatom des Stimmbandes. Otolaryngol. Ges. Stockholm. Jänner 1909. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1909. S. 143.Google Scholar
  34. Ascarelli, A.: Über post mortem gemachte Kehlkopf brüche. Atti clin. otolar. di Roma 1913. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1914. S. 114.Google Scholar
  35. Atthill, Bl.: Subcutanes Emphysem bei der Geburt. Brit. med. journ. Juli 1876. S. 8.Google Scholar
  36. Atkinson, J.: Schrapnellwunden des Kehlkopfes. Proc. of the roy. soc. of med. Vol. 16, sect. of laryngol. p. 15. 1923.Google Scholar
  37. Aubby, P.: Bruch bei Erwürgen. Ann. d’hyg. publ. et de méd. lég. Tome 31, p. 84. 1894.Google Scholar
  38. Aubby und Viollet: Oesophaguskrebs und Perforation in den Luftwegen. Arch. d’électr. méd. 1915. Nr. 384. Ref.: Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 23. 1915.Google Scholar
  39. Avellis, G. (1): Über Kehlkopfluftsäcke beim Menschen. Arch. f. Laryngol. u. Rhinol. Bd. 19, S. 465. 1907.Google Scholar
  40. Derselbe (2): Jodödem des Kehlkopfes. Zeitschr. f. prakt. Ärzte. Bd. 8, S. 761. 1899.Google Scholar
  41. Babère: Querschnittswunde der Membr. hyothyreoidea mit dem Rasiermesser. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 322. 1910.Google Scholar
  42. Bager, B.: Asphyxia traumatica. Hygiea 1924. p. 229. Ref.: Dtsch. Zeitschr. f. gerichtl. Med. Bd. 4, S. 488.Google Scholar
  43. Bahri, Ismet: Einige Beobachtungen über die Schußwunden des Kehlkopfs. (Internat. Kongr. f. Otol. Paris). Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1922. p. 1172.Google Scholar
  44. Baldenweck: Die Elektrokoagulation in der Laryngo-Rhinologie. Congr. franc. d’otolaryngol. 1923.Google Scholar
  45. Ballance, C. A.: Schildknorpelbruch. Transact. of the pathol. soc. of London 1886. p. 114.Google Scholar
  46. Balta: Die Verletzung des Schildknorpels und des Zungenbeins beim Selbsterhängen. Pester med. chirurg. Presse. 1892. Nr. 52.Google Scholar
  47. Bamberg, Kl.: Kriegsverletzungen des Kehlkopfs. Diss. Würzburg 1919.Google Scholar
  48. Banks-Davis: Einkeilung einer Münze in eine Tracheo-Ösophagealfistel bei einem Säugling von 3 Monaten. Proc. of the roy. soc. of med. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie 1924. p. 73.Google Scholar
  49. Barbera: Zwei schwere Kehlkopf-traumen. 3. spanisch. Kongreß f. Otolaryngol. 1910. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1911. S. 384.Google Scholar
  50. Barbey: Die mediane Tracheocele. Rev. de laryngol., d’otol. et de rhinol. Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1892. S. 328.Google Scholar
  51. Barfobd: Ruptur der Trachea mit vollständigem Abreißen des linken Bronchus ohne äußerliche Verletzung bei einem vierjährigen Kinde. Lancet Vol. 2, p. 1909. 1906.Google Scholar
  52. Barjon: Fremdkörper des Oesophagus. Perforation der Trachea. Bronchopneumonie. Soc. méd. des hôp. Lyon. Mai 1904. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1905. S. 28.Google Scholar
  53. Barnes, Rob.: Subcutanes Emphysem bei der Geburt. Brit. med. journ. Jan. 1886. p. 43.Google Scholar
  54. Barth, E.: Schnittverletzung des Kehlkopfes. Arch. f. Laryngol. u. Rhinol. Bd. 13, S. 142. 1902.Google Scholar
  55. Barthel: Steckschuß in der Lunge. Geschoß ausgehustet. Berlin. klin. Wochenschr. 1918. Nr. 18.Google Scholar
  56. Bassères, F.: Fraktur des Kehlkopfes mit partiellem Emphysem, unmittelbares und nachträgliches Versagen des bulbären Atmungs-und Herzzentrums. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1909. S. 584.Google Scholar
  57. Battelli, F.: Mann, Handbuch d. ges. med. Anwendung der Elektrizität usw. Bd. 1, 2. Teil, S. 503. Leipzig 1909.Google Scholar
  58. Baumgabten: Chronische Kehlkopfstenose traumatischen Ursprungs. Med. Presse 1900. Monatsschr. f. Unfallheilk. 1900. S. 433.Google Scholar
  59. Beau-Poil, Abmand: Penetrierende Halswunde. Heilung. Journ. de Bruxelles. Tome 54, p. 227. 1873.Google Scholar
  60. Beck, I. C.: Weiterer Bericht über die Anwendung von Radium, Röntgen und andere nicht chirurgische Maßnahmen, kombiniert mit Operationen an Kopf und Hals. Ann. of otol., rhinol. a. laryngol. Juni 1921.Google Scholar
  61. Beck, K. und H. Rapp: Zur Frage der Röntgenschädigungen des Kehlkopfes. Münch. med. Wochenschr. 1923. S. 848.Google Scholar
  62. Becker, L.: Ärztliche Sachverständigentätigkeit. Berlin bei Schoetz. 1914.Google Scholar
  63. Begovood: Zur Kasuistik der Fremdkörper in den Bronchien. Nowy Chirurgischeski Archiv. Ref.: Jahresber. f. Chirurg. 1902. S. 1274.Google Scholar
  64. Behn: Kehlkopfverknöcherung nachgewiesen am Lebenden. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 4, S. 43. 1900.Google Scholar
  65. Beigel: Ein Fall von Abreißung beider Stimmbänder von ihrer Insertion mit gleichzeitiger Zerreißung des Unken Stimmbandes infolge vielen Schreiens. Berlin. klin. Wochenschr. Jg. 5, S. 394. 1868.Google Scholar
  66. Belemer: Fall von Laryngocele interna. Wien. laryngol. Ges. Juni 1920.Google Scholar
  67. Bell, R.: Bruch des Oberschenkels, Unterkiefers, Schild-und Ringknorpels, Laryngitis, Pneumonie. Lancet Vol. 2, p. 571, 1876.Google Scholar
  68. Bell, Benj.: Lehrbegriffe der Wundarzneikunst, übersetzt v. Hebenstreit. Leipzig 1794. Bd IV, S. 10. V. Wunden der Luftröhre und des Schlundes. S. 91.Google Scholar
  69. Bell, J.: Schwere Halswunde, Trachéotomie, Heilung. Brit. med. journ. April 1875. p. 493.Google Scholar
  70. Benda, C. und Fr. Borchert: Laryngocele ventricularis als Todesursache. Berlin. klin. Wochenschr. 1897. Nr. 32.Google Scholar
  71. Bender: Tödliche Vergiftung durch Phosgengas. Zeitschr. d. Zentralstelle f. Volkswohlfahrt 1911. Nr. 16. Ref.: Münch. med. Wochenschr. 1912. S. 320.Google Scholar
  72. Benoit, E. et Cable, A.: Mord durch Halsschnitt. Arch. de l’anthr. crim. Tome 1, p. 143. 1886.Google Scholar
  73. Bebblinger: Rupturen der Brustorgane als Folge stumpfer Gewalteinwirkung. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. Bd. 52, S. 189. 1916.Google Scholar
  74. Berg, E.: Zur Kasuistik der Schnittwunden des Kehlkopfes. Diss. Berlin 1889.Google Scholar
  75. Bebger, H.: Perforation der Speiseröhre und Oesophagusdurchleuchtung. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 28, S. 533.Google Scholar
  76. Bergmann, E. v.: Über Schußverletzungen im Frieden. Leutholds Gedenk-schrift Bd. 2, S. 1. Zentralbl. f. Chirurg. 1906. S. 600.Google Scholar
  77. Berizzi, M.: Fall von Laryngocele entstanden im Anschluß an eine Perichondr. lar. typhosa. Gazz. med. ital. 1913. p. 211. Zentralbl. f. Ohrenheilk. Bd. 2, S. 413.Google Scholar
  78. Bernatowitsch, A. F.: Fall von Schildknorpelbruch mit Ausgang in Heilung. Prot. Kawk. med. obstetr. Ref.: Jahresber. f. Chirurg. 1895. S. 582.Google Scholar
  79. Bernhard: Ein Fall von Eröffnung des Pharynx durch Trennung des Larynx und.Verletzung des Oesophagus aus selbstmörderischer Absicht. Korresp.-Bl. f. Schweiz. Ärzte 1890. S. 195.Google Scholar
  80. Bernhard (St. Moritz): Ein Fall von Kontusion des Kehlkopfes beim Schlittelsport. Korresp.-Bl. f. Schweiz. Ärzte 1914. S. 1228.Google Scholar
  81. Berry, F. C: Subcutanes Emphysem als Komplikation bei Masern. Brit. med. journ. Febr. 1897. S. 522.Google Scholar
  82. Berry, G.: Kriegschirurgie des Kehlkopfes in Cape may. Laryngoscope Vol. 33, p. 85. 1923.CrossRefGoogle Scholar
  83. Bertelsmann: Tod eines Tracheotomierten durch Erhangen. Vierteljahrsschrift f. gerichtl. Med. 3. F., Bd. 26, S. 251. 1903.Google Scholar
  84. Bertrand: Messerstich in den Nacken mit Verletzung der Luftröhre. Heilung. Arch. de méd. et de pharm. milit. Mai 1907. Zentralblatt f. Chirurg. 1907. S. 902.Google Scholar
  85. Betti: Über das Lageverhältnis des Kehlkopfes und der Luftröhre zur Wirbelsäule. Boll. d. malatt. dell’ orecchio, délia gola e del naso. Vol. 1. 1899. Ref.: Ärztl. Sachverständ.-Zeit. 1899.Google Scholar
  86. Bettmann, Ralph Börne: Experimenteller Verschluß der großen Bronchien. Eine Studie über die Faktoren, die das Mißlingen der Bronchusstumpfheilung bedingen. Arch. of surg. Vol. 8, p. 418. Beurteilung, zur, der Verletzungen des Kehlkopfs und der oberen Luftwege. Blätt. f. gerichtl. Anthrop., Ansbach. Bd. 5, S. 32. 1854.Google Scholar
  87. Beyer: Beitrag zur isolierten subcutanen Ruptur der Trachea. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 110, S. 349. 1911.CrossRefGoogle Scholar
  88. Beykovsky, S.: Tödliche Unfälle im Straßenverkehr durch Überfahrenwerden. Beitr. z. gerichtl. Med. Bd. 2, S. 67. 1914.Google Scholar
  89. Bidermann: Vergiftungsgefahr durch Chlorgas. Zeitschr. f. Medizinalbeamte. 1921. S. 1.Google Scholar
  90. Biggs: Beschädigung des Larynx durch elektrischen Lichtdraht. New York med. journ. a. med. record. Vol. 37, p. 105. 1890.Google Scholar
  91. Bilancioni, G. (1): Betrachtung über die erworbene äußere Tracheocele. Rivista osped. 1915. Nr. 23. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1918. S. 172.Google Scholar
  92. Derselbe (2): Wirkung erstickender Gase an den Luftwegen. Arch. ital. di laringol. Okt. 1916.Google Scholar
  93. Binder, A.: Zur Frage der Knorpelregeneration beim erwachsenen Menschen. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol. Bd. 7, Suppl. (Festschrift f. Arnold), S. 515. 1905.Google Scholar
  94. Binner: Selbstmord durch Erwürgen. Zeitschr. f. Medizinalbeamte. 1888. S. 364.Google Scholar
  95. Bischoff: Kehlkopffraktur durch Hufschlag. Ges. sächs.-thür. Kehlkopf-u. Ohrenärzte. Febr. 1907. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1907. S. 146.Google Scholar
  96. Bitkow, R.: De ossis hyoidei fractura. Diss. Berlin 1832.Google Scholar
  97. Bland, G.: Selbstmordversuch durch Hals-abschneiden. Anfall von Asphyxie. Heilung. Lancet 1883. S. 863.Google Scholar
  98. Blau: Ungewöhnliche Kehlkopfverletzung. Dtsch. med. Wochenschr. 1915. S. 359.Google Scholar
  99. Blümlein: Zur Kasuistik der penetrierenden Halswunden. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. N. F. Bd. 6, S. 177.Google Scholar
  100. Blumenau, N.: Entfernung einer Gewehrkugel im Bronchus. Wratschnebnaja Gaseta. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 658. 1913.Google Scholar
  101. Blumenfeld, F. (1): Über Blutstillung im Kehlkopf durch Klammernaht. Verein. dtsch. Laryngol. 1911. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. Bd. 4, S. 389. 1911.Google Scholar
  102. Derselbe (2): Erfahrungen über das Verhalten der Luftwege bei Kampfgasvergiftung. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. Bd. 2, S. 21. 1919.Google Scholar
  103. Bockendahl: Über die Regeneration des Trachealepithels. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd. 24. 1885.Google Scholar
  104. Böhmer, K.: Luftembolie bei oberflächlichem Halsschnitt. Dtsch. Zeitschr. f. gerichtl. Med. Bd. 7, S. 350. 1926.CrossRefGoogle Scholar
  105. Boerner, E.: Penetrierende Schußverletzung der Speiseröhre und des Kehlkopfes mit Ausgang in Heilung. Dtsch. med. Wochenschr. 1920. S. 264.Google Scholar
  106. Börnstein, F.: Über traumatische Aryknorpelaffektionen. Kurze Mitteilung über Larynxdurchleuchtung. Arch. f. Laryngol. u. Rhinol. Bd. 21, S. 39. 1909.Google Scholar
  107. Bogdan, G.: Ruptur der rechten Stimmlippe als Folge einer Erdrosselung mit der Hand. Rev. med. d’lest. Tome 21.1921. Ref.: Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1921. S. 407.Google Scholar
  108. Boljarski, N.: Über die perforierenden Verletzungen des Kehlkopfes. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 77, S. 335. 1912.Google Scholar
  109. Boljarski, N. N.: Zur Frage der Kehlkopfverletzungen. Nowy Chirurgischeski Archiv. Vol. 2, p. 719. Ref.: Jahresber. f. Chirurg. 1910. S. 1129.Google Scholar
  110. Bonain: Kehlkopfödem durch Fremdkörper bei einem 15monatigen Kinde. Intubation durch 24 Stunden. Heilung. Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 1, p. 215. 1896.Google Scholar
  111. Bonn: Tod durch ausgedehntes Halsemphysem, anscheinend durch Luftröhrenruptur. Gazz. internaz. med. chirurg. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 307. 1912.Google Scholar
  112. Bonnano, G.: Über die Strukturunterschiede der Kehlkopfknorpel in den verschiedenen Lebensaltern, besonders bezügl. der Verknöcherung. Arch. ital. di Gradenigo. Vol. 20, p. 427. 1909. Ref.: Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 1054. 1909.Google Scholar
  113. Borchard: Brustschüsse. 1. Kriegschirurgentagung Brüssel 1915. Beitr. z. Anat., Physiol., Pathol. u. Therapie d. Ohres, d. Nase u. d. Halses. Bd. 96, S. 502. 1915.Google Scholar
  114. Borczymowski, J.: Über Kehlkopfbrüche. Medycyna 1899. Nr. 12, 13. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1899. S. 302.Google Scholar
  115. Bornträger: Kunstdüngerstaub als Ursache tödlicher Kehlkopfentzündung. Ärztl. Sachverständ.-Zeit. 1904. S. 50.Google Scholar
  116. Boross, E.: 6 Fälle von Haisund Kehlkopfverletzungen. Arch. f. Kinderheilk. 1897. Nr. 7. Ref.: Jahresber. f. Chirurg. 1897.Google Scholar
  117. Derselbe (2): Fall von Kehlkopfverletzung. Orvosi Hetilap 1906. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1906. S. 141.Google Scholar
  118. Bosviel: Fall von Schildknorpelperichondritis nach Fremdkörper. (Soc. de laryngol. etc. de Paris). Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 2, p. 38. 1906.Google Scholar
  119. Bosworth, F. H.: Nasen-, Rachen-, Kehlkopfkrankheiten. Vol. 2, p. 711. New York: W. Wood & Co. 1892.Google Scholar
  120. Botey, R. (1): Schreibfeder tief in Larynx und Pharynx eingekeilt. Osteoperiostitis cervicalis. Extraktion von innen. Heilung. (Arch. de rhinol.) Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 1, p. 679. 1910.Google Scholar
  121. Derselbe (2): Tracheocele, hauptsächlich an der Halsbasis sich vorwölbend, Laryngoskopie negativ. Arch. lat. de rhinol. etc. Barcelona Vol. 12, p. 132. 1901.Google Scholar
  122. Boulai: Direkter Kehlkopfbrach, Stenose, Dilatation, Heilung. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1899. Ann. des maladies de l’oreille etc. Tome 2, p. 306. 1900.Google Scholar
  123. Bourgeois, H. et L. Egger: Laryngitis oedematosa. Traité prat. d’otolaryngol. Paris 1921. p. 186.Google Scholar
  124. Boubgeois et Payet: Die Elektrokoagulation in der Otolaryngologic Ann. des maladies de l’oreille etc. Tome 42, p. 337. 1923.Google Scholar
  125. Le Boutillieb, W. G.: Brustkorbverletzungen, die die Lunge einbeziehen. Ann. of surg. 1902. Mai.Google Scholar
  126. Bôval: Revolverkugel durch den Larynx gedrungen. Belg. otolar. Ges. 1906. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1906. S. 390.Google Scholar
  127. Brat, G.: Fall von traumatisch entstandener Luxation eines Aryknorpels. Niederländ. Ges. f. Hals-Nasen-Ohrenärzte 1912. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1913. S. 624. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, S. 872. 1913.Google Scholar
  128. Bbadt, G.: Zur Kasuistik der Verbrennung des Kehlkopfes. Dtsch. med. Wochenschr. 1907. S. 1460.Google Scholar
  129. Braine, Jean und A. Ravina: Die Boxerverletzungen. Presse méd. 1923. p. 849. Ref.: Dtsch. Zeitschr. f. gerichtl. Med. Bd. Iv,S. 79. 1924Google Scholar
  130. Brat, G.: Demonstration eines Falles von geheilter Kehlkopffraktur. Niederländ. Ges. f. Hals-Nasen-Ohrenärzte. Mai 1903. Internat. Zentralblatt f. Laryngol. 1904. S. 207.Google Scholar
  131. Braun, H. (1): Stauungsblutungen nach Rumpfkompression. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 124, S. 411. 1904.CrossRefGoogle Scholar
  132. Derselbe (2): Habituelle Dislokation des Cricothyreoidealgelenkes. Berlin. klin. Wochenschr. 1890. Okt.Google Scholar
  133. Braun, L.: Recessuscarcinom und Schildknorpelfraktur. Wien. laryngol. Ges. Januar 1911. S. 72.Google Scholar
  134. Bresgen, M.: Krankheits-und Behandlungslehre der Nasen-, Mund-und Rachenhöhle sowie des Kehlkopfes und der Luftröhre. 3. Aufl. Wien-Leipzig: Urban u. Schwarzenberg 1896.Google Scholar
  135. De Briande (Sevilla): Verletzungen durch Stierhornstoß. Arch. de anthr. crim. 1908. p. 837.Google Scholar
  136. Brindel: Ein Fall von Verengerung der Trachea und der großen Bronchien durch skleromatöse Neubildung nach einem Trauma. Rev. de laryngol, d’otol. et. de rhinol. 1905. Nr. 10. Zentralbl. f. Chirurg. 1905. S. 1164.Google Scholar
  137. Broca: Verbrennung der Lungenschleimhaut durch heißen Dampf. Gaz des. hôp. civ. et milit. Tome 115, p. 459. 1865.Google Scholar
  138. Broeckaert, J.: Störungen der Motilität des Kehlkopfes. Traité prat. de otol. etc. Paris 1921. p. 762.Google Scholar
  139. Brouardel: Tod durch Hemmung vom Kehlkopf aus. Ann. d’hyg. publ. et de méd. lég. Tome 52, p. 193. 1904.Google Scholar
  140. Brown, M.: Außergewöhnlicher Fall von selbstmörderischem Halsabschneiden. Lancet Juni 1904. p. 1687.Google Scholar
  141. Browne, Lennox (1): Angiom des Kehlkopfes bei Trauma. Tr. brit. laryngol. a. rhinol. assoc. 1892. p. 43.Google Scholar
  142. Derselbe (2): Ein Fall von traumatischer Perichondritis des Larynx. Brit. med. journ. April 1888.Google Scholar
  143. Derselbe (3): Fall von Kehlkopfangiom mit Trauma. Americ. Otolaryngol. soc.Google Scholar
  144. Brünings: Über autoskopische Bestrahlung der Kehlkopftuberkulose mit Röntgenstrahlen. Zeitschr. f. Ohrenheilk. u. f. Krankh. d. Luftwege. Bd. 62, S. 324. 1911.Google Scholar
  145. Brun: Tod durch ausgedehntes Halsemphysem, anscheinend durch Luftröhrenruptur. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie Tome 2, p. 307. 1912.Google Scholar
  146. Brunner: Strangulation als Unfall. Ein Beitrag zu den traumatischen Kehlkopf-und Luftröhrenaffektionen. Diss. Zürich 1919. Ref.: Monatsschr. f. Unfallheilk. 1920. S. 143.Google Scholar
  147. Bruce, Rob.: Fremdkörper in den Luftwegen. Lancet. Juli-August 1883.Google Scholar
  148. Bryan, John M.: Fall von Halsabschneiden. Lancet. Juli 1905. S. 220.Google Scholar
  149. Buberl, L.: Fremdkörper im Bronchus. Tod durch Perforation der Lungenarterie. Wien. med. Wochenschr. 1896. Nr. 35.Google Scholar
  150. Budisavljevic, J. v.: Kriegschirurgische Erfahrungen aus Serbien. Wien. klin. Wochenschr. 1913. S. 752.Google Scholar
  151. Bulley, F. A.: Verbrennung des Schlundes durch Verschlucken kochenden Wassers. Heilung. Med. circ. 1856. p. 307.Google Scholar
  152. Bundschuh, E.: Wie beugen wir bei Unterkiefer, Zungen-und Mundbodenschußwunden der Erstickung vor? Münch. med. Wochenschr. 1916. Nr. 11.Google Scholar
  153. Burchardt: Bemerkungen über die Kontusion des Kehlkopfes. Arch. f. Laryngol. u. Rhinol. Bd. 15, S. 302. 1905.Google Scholar
  154. Burckhardt, H.: Über Tracheocele und Kröpf. Med. Zentralbl. d. Württemberg. Verein. 1888. S. 97.Google Scholar
  155. Burett, A. W.: Heilung nach Tracheotomie bei Glottisverbrennung. Brit. med. journ. 1870. p. 410.Google Scholar
  156. Burger, C. P.: Tiefe Halsverletzung mit Ausgang in Genesung. Neder-landsch Weekbl. 1883. Nr. 12.Google Scholar
  157. Burger, H.: Vorstellung eines Falles von Kehlkopf-luftsäcken beim Menschen. Niederländ. Ges. f. Hals-Nasen-Ohrenheilk. 1910. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1911. S. 235.Google Scholar
  158. Burman, W.: Allgemeines idiopathisches Emphysem. Tod. Brit. med. journ. Nov. 1874. S. 588.Google Scholar
  159. Burton, J. K.: Kehlkopfverbrühung. Med. Press. u. Circ. 1867. S. 145.Google Scholar
  160. Burton, H. W.: Subcutanes Emphysem bei der Geburt. Brit. med. journ. Nov. 1877. p. 653.Google Scholar
  161. Butcher, G. R.: Fall von Halsabschneiden. Heilung. Dublin journ. 1881. p. 386. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 192, S. 328. 1881.Google Scholar
  162. Butt, F. C.: Dislokation des Ringknorpels. Lancet. Juli 1886.Google Scholar
  163. Buys: Traumen des Ohres, der Nase und des Halses und der dadurch bedingten Verminderung der Arbeitsleistung. Bull. d’oto-rhino-laryngol. Tome 20, p. 73. 1922.Google Scholar
  164. Caboche, H.: Verletzungen des Kehlkopfs. Traité prat. de laryngol. etc. Paris 1921.Google Scholar
  165. Cadet De Gassicourt: Fall von allgemeinem Emphysem nach Laryngismus stridulus. Rev. mens. des maladies de l’enf. Ann. des mal. de l’oreille etc. 1887. p. 254.Google Scholar
  166. Caillard: Plötzlicher Tod bei Kehlkopf-und Tracheo-Bronchialkrankheiten. Diss. Paris 1892. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1892. S. 322.Google Scholar
  167. Calabresi, A.: Zwei Fälle von extralaryngealer Laryngocele. Arch. ital. di laringol. Vol. 28, H. 1. 1917.Google Scholar
  168. Calamida: Kehlkopfverletzungen. Italien. otolar. Ges. Zentralbl. f. Chirurg. 1910. S. 88. Internat. Arch. Bd. 1, S. 588. 1909.Google Scholar
  169. Caldera, C. (1): Experimentelle Chirurgie der Luftröhre. Arch. f. Laryngol. u. Rhinol. Bd. 27, S. 334. 1913.Google Scholar
  170. Derselbe (2): Die hämostatischen Mittel in der Otolaryngologic Boll. d. malatt. dell’orecchio, della gola e del naso 1916. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1916. S. 105.Google Scholar
  171. Derselbe (3): Kriegs-Verletzungen des Kehlkopfes. Arch. ital. di otol., rhinol. e laringol. 1916. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1917. S. 179.Google Scholar
  172. Derselbe (4): Kasuistik otolaryngologischer Fälle bei Soldaten. Arch. ital. di otol., rinol. e laringol. Vol. 28. Okt. 1917. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1918. S. 38.Google Scholar
  173. Callender and Backer: Kehlkopfverätzung bei einem I7monatigen Kind. Tracheotomie. Heilung. Lancet 1872. p. 79.Google Scholar
  174. Callit: Perforation der Trachea durch Fremdkörper. Clinique. 1897. Nr. 10. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1897.Google Scholar
  175. Calori, V.: Transversale Verletzung der Trachea durch versuchten Selbstmord. L’Ippocratico. Dez. 1872. p. 489. Ref.: Virchows Jahresber. Jg. 7, S. 489. 1872.Google Scholar
  176. Campbell, C. B.: Zungenbein-brüche. 1894. S. 51. Philadelphia: Times & Reg.Google Scholar
  177. Cane, H.: Glottisödem durch Trinken von heißem Wasser. Trachéotomie. Heilung. Med. Times and Gaz. 1876. S. 569.Google Scholar
  178. Canestro, Corrado: Dysphonie nach Chloroformgebrauch. Arch. f. Laryngol. u. Rhinol. Bd. 28, S. 337. 1914.Google Scholar
  179. Capart: Perforation des Kehlkopfs. (Belg. Otolaryngol. Ges.) Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 2, p. 172. 1902.Google Scholar
  180. Capart Jr.: Luftröhrenschnitt-verletzung. (Belg. otolaryngol. Ges.) Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 2, p. 207. 1904. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 266. 1904.Google Scholar
  181. Capelle, W. (1): Über plastischen Ersatz von Kehlkopf und Luftröhrendefekten. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 99, S. 403. 1916.Google Scholar
  182. Derselbe (2): Ersatzplastiken an Kehlkopf-Luftröhrendefekten und einiges zur freien Gewebsverpflanzung. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 114, S. 153. 1919.Google Scholar
  183. Caponetto: Die Operation bei den Stich-und Schnittwunden des Laryngotrachealrohres. Gazz. degli osp. 1907. p. 123. Ref.: Jahresber. f. Chirurg. 1907. S. 491.Google Scholar
  184. De Carli, D.: Die Rossische Methode der Kehlkopf-plastik. Arch. ital. di otol., rinol. e laryngol. Vol. 2. 1903. Ref.: Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1904. S. 248.Google Scholar
  185. Carric: Die schweren Narbenstenosen des Kehlkopfs und der Luftröhre nach Kriegsverletzungen und ihre Behandlung. Thèse de Lyon 1921. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1923. p. 124.Google Scholar
  186. Carring-Ton: Einfache Ulceration zwischen Trachea und Oesophagus. Lancet. Dez. 1884.Google Scholar
  187. Carson: Entfernung eines Nagels aus dem linken Bronchus durch die Pleura hindurch. Transact. of the Americ. surg. assoc. 1910. Zentralbl. f. Chirurg. 1911. S. 843.Google Scholar
  188. Carter, W. W. (1): Ein interessanter Fall von Halsabschneiden. Laryngoscope. 1917. p. 578.Google Scholar
  189. Derselbe (2): Kehlkopfstenose nach Verletzung. Laryngoscope. Vol. 1, p. 63. 1916.Google Scholar
  190. Carter, A. W.: Verbrühung der Halsorgane die Trachéotomie erforderlich machend. Edinburgh med. journ. 1889. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1889. S. 419.Google Scholar
  191. Carwin: Frakturen des Kehlkopfes mit Beziehung auf den Fall Cauvin. Journ. de méd. de Paris. 1896. p. 475.Google Scholar
  192. Casadesus, Roquer Y (1): Über die Behandlung der Tracheocele. Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 2, p. 142. 1897.Google Scholar
  193. Derselbe (2): Trachéocele. Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 2, p. 170. 1900.Google Scholar
  194. Derselbe (3): Stecknadel im linken Stimmband auf natürlichem Wege entfernt. Rev. de laryngol., d’otol. et de rhinol. 1888. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1888. S. 343.Google Scholar
  195. Casper-Liman: Handbuch d. gerichtl. Med. Berlin: A. Hirschwald 1889.Google Scholar
  196. Casselberry: Große Stahlnadel im Bronchus eingespießt. Entfernung nach Spaltung in zwei Stücken mit speziellen Instrumenten. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 559. 1910.Google Scholar
  197. CASTEx (1): Gerichtliche Medizin in Beziehung zum Kehlkopf. Bull. d’oto-rhino-laryngol. 1904. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 539. 1905.Google Scholar
  198. Derselbe (2): Gerichtliche Medizin bei den Hals-, Nasen-und Ohrenaffektionen. Ann. d’hyg. publ. et de méd. lég. Tome 38, p. 114. 1897.Google Scholar
  199. Castro, Escalado: Kehlkopfbrüche. II. Congr. nac. de ci. med. Sevilla 1926. Rev. espanola de laryngol., otol. y rinol. 1924. p. 362.Google Scholar
  200. Castronuovo: Fall von Tracheocele. Nuova riv. clin. therap. 1900. Nr. 9. Zentralbl. f. Chirurg. 1900. S. 1334.Google Scholar
  201. Cathgart: Selbstmordversuch durch Halsabschneiden. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 622. 1910.Google Scholar
  202. Du Cazal: Kehlkopfwunde. Ann. des maladies de l’or. etc. 1889. p. 26.Google Scholar
  203. Cazalis: Kehlkopfbruch. Union. méd. du nord.-est. Reims. 1902. p. 21.Google Scholar
  204. Cazeneuve: Versuch einer Bemessung der Entschädigung nach Unfällen auf oto-rhino-laryngologischem Gebiete. Rev. hébdom. de laryngol. 1914. Nr. 5. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1914. S. 239.Google Scholar
  205. Ceraulo, D. S.: Fall von großer Wunde des Laryngo-Trachealrohres. Gazz. degli osp. Vol. 24, p. 128. 1903. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 281, S. 312. 1904.Google Scholar
  206. Ceresole, G.: Radiologische Beobachtungen über die Verknöche-rung des vorderen Schildknorpelrandes und der vorderen Ringknorpelpartie beim Mann. Arch. ital. di otol., rinol. e laringol. 1920. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1920. S. 290.Google Scholar
  207. Cerutti, F.: Ein Fall von Shocktod durch zufälliges Erhängen. Dtsch. Zeitschr. f. gerichtl. Med. Bd. 7, S. 501. 1926.Google Scholar
  208. Chalier u. Bovier: Fast totale Durchschneidung der Trachea bei einem Paralytiker. Naht. Heilung. Lyon med. 1913. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1914. S. 22.Google Scholar
  209. Chalier, A. und Ch. Dunet: Laryngocele externa. Exstirpation. Heilung. Gaz. des hôp. civ. et milit. 1920. p. 1221.Google Scholar
  210. De Champeaux: Kehlkopfödem durch lokale Jodtinktureinwirkung. Rev. hébdom. de laryngol. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 1, p. 680. 1910.Google Scholar
  211. Chambers, Helen.: Bronchienzerreißung ohne Brustwandverletzung. Lancet. Vol. 1, p. 22. Januar 1907.CrossRefGoogle Scholar
  212. Champneys, F. H. (1): Künstliche Atmung bei neugeborenen Kindern. Mediastinalemphy-sem und Pneumothorax in Beziehung zur Trachéotomie. Experiment. Studie. Brit. med. journ. März 1882. p. 306 und 1883. p. 1193.Google Scholar
  213. Derselbe (2): Subcutanes Emphysem bei der Geburt. Experiment. Studien. Brit. med. journ. Nov. 1884. p. 963.Google Scholar
  214. Chaoul, H.: Die Behandlung der sog. chirurgischen Tuberkulose. Jahreskurse f. ärztl. Fortbild. Dez. 1922. S. 1.Google Scholar
  215. Chauveau, C.: Velpeaus Pathologie des Kehlkopfes. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 1, p. 901. 1910.Google Scholar
  216. Chauvel, J.: Verletzung des Halses durch ein schneidendes Instrument. Rec. de mém. de méd. milit. Febr. 1870. p. 137. Ref.: Virchows Jahresber. Jg. 6, S. 424. 1871.Google Scholar
  217. Cheatham, Th. A.; Fall von traumatischer Aphonie. Laryngoscope. 1917. p. 686.Google Scholar
  218. Cheever, D. W. (1): a) Bruch des Schildknorpels. Trachéotomie. Heilung. b) Perforierende Wunde der hinteren Luft-röhrenwand. Tracheotomie. Med. and surg. rep. of Boston city hosp. 1889. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1890. S. 1.Google Scholar
  219. Derselbe (2): Partielle Asphyxie durch Erhängen, Schnittwunde der Trachea und des Oesophagus. Larynxstriktur, sekundäre Trachéotomie, gewaltsame Dilatation des Larynx. Boston med. journ. Vol. 107, p. 577. 1882.Google Scholar
  220. Chelius, M. J.: Handbuch d. Chirurgie. Heidelberg 1851.Google Scholar
  221. Chiari, O. (1): Lehrbuch d. Krankh. d. Kehlkopfes u. d. Luftröhre. S. 310. Leipzig-Wien: F. Deutike 1905.Google Scholar
  222. Derselbe (2): Ärztliche Sachverständigentätigkeit auf dem Gebiete der Erkrankungen der oberen Luft-und Speisewege. Dittrichs Handbuch d. ärztl. Sachverständ.-Tät. Braumüller 1912.Google Scholar
  223. Derselbe (3): Metallsplitter im Kehlkopf. Wien. laryngol.-rhinol. Ges. Dez. 1912.Google Scholar
  224. Derselbe (4): Radiumbehandlung der oberen Luftwege bei Carcinom. Ges. d. Ärzte Wien. Wien. med. Wochenschr. 1913. Nr. 27.Google Scholar
  225. Derselbe (5): Chirurgie des Kehlkopfes und der Luftröhre. Neue dtsch. Chirurg. Bd. 19. Stuttgart: F. Enke 1916.Google Scholar
  226. Chiari, O. M.: Über die Chirurgie der traumatischen Entstehung akuter Bronchitis. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 81, S. 594. 1912.Google Scholar
  227. Christie, J.: Kehlkopfverbrühung. London. M. Gaz. 1840. p. 279.Google Scholar
  228. CiTELLi: Über die Vernarbung der Trachealwunden nach Tracheotomie. Makroskopische und mikroskopische Beobachtungen und experimentelle Untersuchungen. Arch. f. Laryngol. u. Rhinol. Bd. 20, S. 125. 1907.Google Scholar
  229. Civetta, D.: 2 Fälle von subcutanem Emphysem nach Verletzung der oberen Luftwege. Gazz. internaz. di med. Napoli 1915. p. 248.Google Scholar
  230. Clairmont: Kriegschirurgische Erfahrungen aus den Balkankriegen. Wien. klin. Wochenschr. 1913. S. 613.Google Scholar
  231. Clark, Le Gros, F.: Vorlesungen über Halsverletzungen. Brit. med. journ. Aug. 1869. p. 203.Google Scholar
  232. Cloquet: Ruptur der Trachea, Emphysem durch andauernden Husten. Nouv. journ. de méd. 1819.Google Scholar
  233. Coakley. C. G.: Radiumbehandlung eines Larynxcarcinoms. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1916. S. 94.Google Scholar
  234. Cockle, J.: Beitrag zur Pathologie der Halstumoren. Med. Times. 4. Jan. 1873. Ref.: Virchows Jahrb. 1873. S. 481.Google Scholar
  235. Coenen, H.: Ein Rückblick auf 20 Monate feldärztlicher Tätigkeit mit besonderer Berücksichtigung der Gasphlegmone. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 103, H. 3, S. 397. 1916.Google Scholar
  236. Cohn, P.: Weitere Studien über Ätzschorf. Berlin. klin. Wochenschr. 1899. Nr. 19.Google Scholar
  237. Cohn (Glatz): Bruch des Zungenbeines. Viertel-jahrsschr. f. gerichtl. Med. N. F. Bd. 40, S. 290. 1884.Google Scholar
  238. Collet: Laryngitis pseudo-membranacea diphtheritica (Croup). Traité prat. d’otolaryngol. Paris 1921. p. 298.Google Scholar
  239. Collinet: Alte Kehlkopfstriktur. Ann. des malad. de For. etc. Tom. 2, p. 491. 1903.Google Scholar
  240. Cooper, Astley: Vorlesungen über Chirurgie, ausgegeben von A. Lee, übersetzt von Schücke. Bd. 2, S. 213.Google Scholar
  241. Comments on Tracheotomy. Trachéotomie bei Kehlkopfverätzung. Med. Times L. Gaz 1859. p. 404.Google Scholar
  242. Compaired: Ausgebreitete Perichondritis nach einer traumatischen Laryngitis. Siglo med. Jan. 1910. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1910. S. 368.Google Scholar
  243. Connal, J. G.: Trauma des Kehlkopfes. Schott. otolar. Ges. 1914. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1918. S. 122.Google Scholar
  244. Conti: Fall von mehrfachen Kehlkopfverletzungen durch Selbstmordversuch. Bull. de la soc. Eustach. 1903. Ref.: Jahresber. f. Chirurg. 1904. S. 427.Google Scholar
  245. Cooper: Kehlkopfverätzung. Lancet. 1835. p. 127 und 1839. p. 28.Google Scholar
  246. Cooper, S.: Handbuch d. Chirurgie übersetzt von Froriep. Weimar 1821.Google Scholar
  247. Corardo: Fall von großer Wunde des Laryngotrachealrohres. Gazz. degli osp. Ref.: Jahresber. f. Chirurg. 1903. S. 447.Google Scholar
  248. Corley, A. H.: Kehlkopfverätzung. Journ. med. soc. Dublin 1874. p. 306.Google Scholar
  249. Cormichael: Die Wirkung kochenden Wassers auf den Kehlkopfverschluß der Stimmritze, ödem der Aryknorpel. Proc. pathol. soc. Dublin 1849. p. 284.Google Scholar
  250. Cornil, V. und Coudray, P.: Über die Heilung von Knorpelwunden vom experimentellen und histologischen Stand-punkt. Journ. d’anat. et physiol. 1905. p. 353.Google Scholar
  251. Corin, G.: Experimentelle Studie über den Tod durch Erhängen. Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1893. S. 308.Google Scholar
  252. Costiniu: Wanderung einer Nadel im Larynx. (1. rumän. otol. Kongreß.) Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1924. p. 616.Google Scholar
  253. Coudray et Guisez: Die Tracheocele. Presse méd. Juni 1918. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1918. S. 229.Google Scholar
  254. Coulson: Wunde zwischen Os hyoideum und Cart. thyr. Blutung, Genesung. Lancet. März 1862.Google Scholar
  255. Couper: Fraktur des Schildknorpels; gerissene Wunde am Halse; Bronchopneumonie; Tod. Med. Times a. Gaz. 1880. S. 695. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 188, S. 341. 1880.Google Scholar
  256. Courmont, P.: Bronchopneumonie einer Lunge. Absceß der anderen verursacht durch denselben Fremdkörper in den Luftwegen. (Große Nadel.) Lyon méd. Tome 35, p. 977. 1903. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd.280, S. 188.1903.Google Scholar
  257. Courtade: Zwei Fälle von Unfallsverbrennung des Kehlkopfes durch Ätzgift. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2.1899. Ref.: Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 2, p. 300.1900.Google Scholar
  258. Coutagne: Die Anatomie und Physiologie des Hängens. Frakturen des Kehlkopfs und des Zungenbeins usw. Le Union méd. 1889. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1890. S. 162.Google Scholar
  259. Craven: Chirurgisches Emphysem ohne Lungenverletzung. Lancet. Vol. 1, p. 902. 1890.CrossRefGoogle Scholar
  260. Craw, J. W.: Subcutanes Emphysem bei der Geburt. Lancet. Jan. 1920. p. 171.Google Scholar
  261. Croker, G.: Allgemeines subcutanes Emphysem durch Keuchhusten. Brit. med. journ. Febr. 1892. p. 332.Google Scholar
  262. Culp, J. F.: Zwei ungewöhnliche Fälle von Fremdkörper in den oberen Luftwegen. Laryngoscope. 1919. p. 292.Google Scholar
  263. Cumbernatch, E. P.: Behandlung der malignen Tumoren durch Diathermie. Acta oto-laryngol. Vol. 7, p. 620.Google Scholar
  264. Cuñeo, S. D.: Tracheocele bei Erblues. Prensa méd. argentina. 1924. p. 214.Google Scholar
  265. Cunington, C. W.: Subcutanes Emphysem bei der Geburt. Lancet. Oktober 1912. p. 1029.Google Scholar
  266. Czaplewski: Die Kölner Vergiftungen durch Einatmen von Salpetersäuredämpfen (nitrose Gase). Ref.: Münch. med. Wochenschr. 1912. S. 2070.Google Scholar
  267. Czyhlarz: Über ein Pulsionsdivertikel der Trachea mit Bemerkungen über das Verhalten der elastischen Fasern an normalen Tracheen und Bronchien. Zentralbl. f. allg. Pathol. u. pathol. Anat. Bd. 18. 1897.Google Scholar
  268. Daley, F. J.: Hinrichtungen durch Erhängen. Indian med. gaz. Aug. 1908. Ref.: Zeitschr. f. Medizinalbeamte. 1909. S. 56.Google Scholar
  269. Daly, H. W.: Schußwunde des Kehlkopfes mit Bericht über einen Fall von Stimmbandverletzung. New York med. journ. a. med. record 1884. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. Bd. 2, S. 294. 1884.Google Scholar
  270. Damourette: Verbrennung der Luftwege. Bull. med. 1890. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1891. S. 62.Google Scholar
  271. Danielsen, W.: Beiträge zur Lungenchirurgie, Bronchotomie und Lungenresektion. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 60, S. 94.Google Scholar
  272. Dannenbaum, K.: Über Kehlkopfbrüche mit besonderer Berücksichtigung eines Falles von Schildknorpelfraktur und dessen Komplikationen. Diss. München 1922.Google Scholar
  273. Daly, W. H.: Fall von Luxation des linken Zungenbeinhorns. Arch. of laryngol. Vol. 1, p. 162. 1880.Google Scholar
  274. Daremberg, Ch.: Die Medizin im Homer Usw. Paris 1865.Google Scholar
  275. Daremberg, G. und A. Verneuil: Fall von Tracheocele. Rev. mens. Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rninol. 1888. S. 79.Google Scholar
  276. Davidson, A. H.: Fall von subcutanem traumatischem Hautemphysem unter der Geburt. Irish journ. of med. science. 1923. p. 79. Ref.: Dtsch. Zeitschr. f. d. ges. gerichtl. Med. Bd. 3. 1924.Google Scholar
  277. Davis, H. J.: Kehlkopfverletzung. (Roy. soc. of med.) Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie Tome 2, p. 886. 1913.Google Scholar
  278. Davis, E. B.: Fall von Kehlkopfstenose nach Bajonettwunde mittels Intubationsbehandlung usw. Laryngol. sect. roy. soc. of med. Mai 1915. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1917. S. 346.Google Scholar
  279. Davis, G. E.: Verdrängung des Kehlkopfes und der oberen Luftröhre nach links. Laryngoscope 1923. S. 725.Google Scholar
  280. Davis, G. S.: Traumatische Ruptur der Lunge und Bronchus. Pathol. soc. Transact. Philadelphia. 1891. S. 158.Google Scholar
  281. Davis, H. J.: Fraktur des Zungenbeines. Laryngol. sect. of roy. soc. of med. London. Januar 1910.Google Scholar
  282. Davis, M. D.: Ein Fall von Schußverletzung des Larynx. Laryngol. Sect. roy. soc. of med. Dez. 1912. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1914. S. 182.Google Scholar
  283. Davison, Ch.: Traumatisches Emphysem. Lungenriß. Dislokation der Clavicula. Internat. clin. Vol. 2, 1922. Ref.: Dtsch. Zeitschr. f. d. ges. gerichtl. Med. Bd. 2, S. 219. 1922.Google Scholar
  284. Dean: Kehlkopfbruch. St. Louis Corr. med. 1884. p. 445.Google Scholar
  285. Debersacques, Ch.: Beitr. zum Studium der Behandlung von Trachealwunden. Ann. de la soc. méd. de Gand. 1900. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1901. S. 373.Google Scholar
  286. Debierre, Ch.: Bericht über abnormale Gelenkverbindung zwischen Zungenbein und Schildknorpel beim Menschen. Journ. de l’anat. et physiol. etc. 1886. p. 109.Google Scholar
  287. Débré et Maheu: Röntgenbild bei einem Fall von subcutanem Emphysem des Halses. Bull. et mém. de la soc. de radiol. med. de Paris. 1914. p. 171.Google Scholar
  288. Deist, H.: Herdreaktion der Lunge nach einer Röntgenbestrahlung des Kehlkopfes. Beitr. z. Klin. d. Tuberkul. Bd. 62, S. 497. 1925.CrossRefGoogle Scholar
  289. Delavan, D. B.: Splitterfraktur des Kehlkopfes. Zufällige Trachéotomie. Multiples Trauma. Ausgedehnte Erfrierung. Heilung. Med. Rec. 1913. 22. Nov.Google Scholar
  290. Delore et Maire: Ein Fall von Verletzung des Kehlkopfes und Halses mit schneidendem Instrument. Lyon méd. 1908. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1909. S. 60.Google Scholar
  291. Del Piano, Jorge J.: Larynxtrauma. Rev. de la assoc. méd. argentina. Vol. 37, p. 59. 1924.Google Scholar
  292. Demeter, G.: Zwei seltene Fälle von Schnittverletzung des Kehlkopfes. Gyogyaszat 1911. Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1912. S. 946.Google Scholar
  293. Demme: Militärchirurgische Studien. Würzburg 1864.Google Scholar
  294. Denk: Kriegschirurgische Erfahrungen aus den Balkankriegen. Wien. klin. Wochenschr. 1913. S. 451.Google Scholar
  295. Denker: Über Kriegsverletzungen des Kehlkopfes und der Luftröhre unter Berücksichtigung der Rentenansprüche der Verletzten. Arch. f. Ohren-, Nasen-u. Kehlkopfheilk. Bd. 103, S. 33. 1919. Denker-Brünings: Lehrbuch d. Krankh. d. Ohres u. d. ober. Luftwege. Jena 1912.CrossRefGoogle Scholar
  296. Depaul: Über das Emphysem nach Ruptur einer Stelle in den Luftwegen, über seinen Sitz und seinen Ausgang. Gaz. méd. de Paris. Tome 42, 2. Ser., p. 689.Google Scholar
  297. Descroizilles: Glottisödem mit Ösophagitis und Gastroenteritis ac. durch heiße Suppe bei einem kleinen Kinde, sofortiger Tod. Sect. laryngol. de hop. 1887. p. 1317.Google Scholar
  298. Desprès: Schußwunde der Brust. Austritt der Kugel durch den Larynx. (Rev. mens.) Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1887. S. 302.Google Scholar
  299. Deutan: Subcutanes allgemeines Emphysem bei einem 2jährigen Kinde mit Bronchopneumonie und Masern. Rascher Tod, wahrscheinlich alveoläres Emphysem. Soc. Vaudoise de méd. Brit. med. journ. Dez. 1888. p. 1357.Google Scholar
  300. Devalz: Über Trachéocele oder Luftröhrenhernie. Gaz. méd. de Paris. 1873. Nr. 46. Ref.: Virchows Jahresber. 1873. S. 481.Google Scholar
  301. Dewatripont: Die Arbeitsunfälle in bezug auf den Larynx. Belg. otolaryngol. Ges. 1913. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1913. S. 363.Google Scholar
  302. Dibb: Über die Krankheiten des Zungenbeins. Arch. gén. Nov. 1862.Google Scholar
  303. Didier, G.: Fall von coup de fouet laryngien. Journ. des soc. méd. de Lille. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1923. p. 936.Google Scholar
  304. Dieffenbach: Beobachtungen über Halswunden. Rusts Magaz. Bd. 41, S. 395. 1834.Google Scholar
  305. Dilger, A.u. A.W. Meyer: Kriegschirurgische Erfahrungen aus den beiden Balkankriegen 1912/13. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 127, S. 225. 1914.CrossRefGoogle Scholar
  306. Dittrich (1): Gerichtsärztliche Mitteilung. Angeblich am Lebenden konstatierte Fraktur des oberen Schildknorpelhornes infolge von Würgen. Leichte oder schwere körperliche Beschädigung? Prag. med. Wochenschr. 1899. Nr. 45.Google Scholar
  307. Derselbe (2): Über Geburtsverletzungen der Neugeborenen und deren forensische Bedeutung. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. F., Bd. 9, S. 201. 1895.Google Scholar
  308. Dittrich, P.: Verletzungen von forensischem Standpunkt. Handbuch d. ärztl. Sachverständ.-Tät. Bd. 3, S. 341.Google Scholar
  309. Dörner, D.: Kasuistik des Krankenmaterials der kgl. ungar. rhinolaryngol. Universitätskhnik in den Jahren 1910 bis 1912. Arch. f. Laryngol. u. Rhinol. Bd. 28, S. 139. 1914.Google Scholar
  310. Dogliotti, A. M.: Experimenteller Beitrag zur Kenntnis der Pathogenese des traumatischen Shocks. Ann. ital. di chirurg. 1923. p. 801. Ref.: Dtsch. Zeitschr. f. d. ges. gerichtl. Med. Bd. 4, S. 74. 1923.Google Scholar
  311. Domadei, S.: Fall von angeborener extralaryngealer Laryngocele. Arch. ital. di otol., rinol. e laringol. Vol. 35, p. 18. 1924.Google Scholar
  312. Dommes, G.: Erwürgung eines Neugeborenen mit Zerreißung des Kehlkopfes. Dtsch. Zeitschr. f. Staatsarzneik. 1868. S. 90.Google Scholar
  313. Donati, D.: Hyperämie bei Knorpelheilung. Rif. med. 1906. Zentralbl. f. Chirurg. 1907. S. 945.Google Scholar
  314. Downie, Walker (1): Vier Fälle von lokalen Verletzungen nach Verschlucken von Ammoniak. Glasgow med. journ. 1901. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1902. S. 168.Google Scholar
  315. Derselbe (2): 4 Fälle von Kehlkopffraktur. Laryngoscope. Sept. 1912.Google Scholar
  316. Le Dran, H. Franciscus: Abhandlung von der Kur der Schußwunden. Aus dem Französ. übersetzt. Nürnberg 1776.Google Scholar
  317. Drenkhahn: Über den Tod durch Quetschung des Thorax vom gerichtsärztlichen Standpunkt. Friedr. Bl. f. gerichtl. Med. S. 137. 1899.Google Scholar
  318. Drescher, O.: Die Kriegsverletzungen der Luftröhre. Diss. Würzburg 1917.Google Scholar
  319. Dreyer, L.: Kriegschirurgische Erfahrungen aus den Balkankrieg 1912/13. Dtsch. med. Wochenschr. 1914, S. 760.Google Scholar
  320. Dreyfuss, R. (1): Normale und krankhafte Verknöcherungen im Kehlkopf und Luftröhre. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 102, S. 426. 1916.Google Scholar
  321. Derselbe (2): Knochenbildungen in der Schleimhaut des Kehlkopfes und der Luftröhre. Arch. f. Laryngol. u. Rhinol. Bd. 23, S. 318. 1910.Google Scholar
  322. Ducuing und Rigaud: Über die Behandlung der Schnittwunden des Laryngotrachealrohres mittels Naht. Sud. Med. 1919. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1920. S. 135.Google Scholar
  323. Dufour, F.: Mord durch 49 Messerstiche. Ann. d’hyg. publ. et de méd. lég. Tome 51, p. 214. 1904.Google Scholar
  324. Dumoret: Multiple Frakturen der Kehlkopfknorpel und des Zungenbeines beim Selbstmord durch Erhängen. Soc. anat. Juli 1888. Ann. des malad. de l’or. etc. 1889. p. 33. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1889. S. 130.Google Scholar
  325. Duncan, R. A.: Schnittwunden des Halses und ihre unmittelbare Behandlung. Intercolonial med. journ. of Australia 1898. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1899. S. 68.Google Scholar
  326. Dupond, G.: Der Kehlkopf und die Arbeitsunfälle. Rev. hébdom. de laryngol., d’otol. et de rhinol. April 1908. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1909. S. 583.Google Scholar
  327. Dupuytren-Graefe: Vorlesungen über die Verletzungen durch Kriegswaffen, übersetzt von Kalisch. Berlin 1836.Google Scholar
  328. Durand et Garel: Nadel im Kehlkopf durch Laryngofissur entfernt. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1904. p. 413.Google Scholar
  329. Earle, E.: Zwei Fälle von Durchschneidung des Halses mit Eröffnung der Luftröhre. Lancet. 28. Okt. 1899.Google Scholar
  330. East, G. R.: Ungewöhnlicher Fall von Selbstmord. Brit. med. journ. Aug. 1908. p. 408.Google Scholar
  331. Ebstein: Zur Kenntnis der Salicylsäurewirkung auf die Respirationsschleimhaut. Wien. klin. Wochenschr. 1896. Nr. 11.Google Scholar
  332. Edel, M.: Befund bei Vergiftung mit Höllensteinstift. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. F., Bd. 22.Google Scholar
  333. Eichborn, von: Anwendung der Fulguration in der Otolaryngologie. Verhandl. d. süddtsch. Laryngol. 1908. S. 3.Google Scholar
  334. v. Eicken, C: Über 4 Fremdkörper der tieferen Luftwege. Zeitschr. f. Ohren-heilkunde u. f. Krankh. d. Luftwege Bd. 75 (Festschrift f. Siebenmann), S. 39. 1917.Google Scholar
  335. Eijkmann, P. H.: Die Bewegung der Halsorgane beim Anstrengen. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 7, S. 280. 1903 und Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol. Bd. 105.Google Scholar
  336. Eisels-Berg: Chirurgie der Schilddrüse. Handbuch d. prakt. Chirurg. Bd. 2, S. 341. 1913.Google Scholar
  337. Elliot, I. W.: Ruptur der Trachea. Boston med. a. surg. journ. 1902. p. 458.Google Scholar
  338. Elten: Ein Fall von Rippenfellentzündung and Luftröhrenkatarrh nach einer Verletzung. Monatsschrift f. Unfallheilk. u. Invalidenw. 1898. S. 82.Google Scholar
  339. Emmert, C: Lehrbuch d. gerichtl. Med. Leipzig: Thieme 1900.Google Scholar
  340. Engelbrecht, H. V.: Altersveränderungen der Trachea. Vir-Chows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 216, H. 3, S. 331. 1914.CrossRefGoogle Scholar
  341. Englisch: Schnittwunden an verschiedenen Körperstellen mit Eröffnung des Kehlkopfes. Tod infolge Verblutung. Ber. d. Kr.-Anst. Wieden. 1879. S. 326.Google Scholar
  342. Erbrich: Ein Fall von Kehlkopffraktur Medycyna 1909. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1910. S. 367.Google Scholar
  343. Erhardt: Trachealresektion wegen Narbenstenose nach Stichverletzung. Verein. f. wiss. Heilk. Königsberg. Dtsch. med. Wochenschr. 1918. S. 702.Google Scholar
  344. Erichsen: Breite Wunde des Larynx und Nackens; Fistelbildung; Verschließung der Fistel. Lancet. Dez. 1861. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 113, S. 383. 1862.Google Scholar
  345. Escat, E.: Otorhinolaryngologische Technik. Maloine. Paris 1908. p. 412.Google Scholar
  346. Escat u. Leval: Radiumbehandlung im Kehlkopf. Ann. des malad. de For. etc. Tome 43, p. 117. 1924.Google Scholar
  347. Esser, J. F. S.: Verschließung von Larynx-und Tracheal-fisteln oder Defekten mittels plastischer Operation. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 109, S. 385. 1917.Google Scholar
  348. Exner, A.: Kriegschirurgie in den Balkankriegen 1912/13, bearbeitet von Exner, Heyrowsky, Kronenfels und Massari. Neue dtsch. Chirurgie. Bd. 14, Schuß-verletzungen des Halses S. 130. Stuttgart: F. Enke 1915.Google Scholar
  349. Faber: Schwefelsäurevergiftung bei einem Kinde. Schmidts Jahrb. Bd. 2, S. 175. 1834.Google Scholar
  350. Fabre, P.: Subcutanes Emphysem im Gesicht, Hals und Brust bei schwerer Diphtherie. Ann. des mal. de l’oreille etc. 1890. p. 48.Google Scholar
  351. Fabricius Ab Aquapendente: Chirurgische Schriften. Übersetzt von Joh. Schulte 1716.Google Scholar
  352. Fahr: Zerreißung der Luftröhre durch Unfallstrangulation. Biol. Abt. d. Ärzteverein. Hamburg 24. 3. 1908. Münch. med. Wochenschr. 1908. Nr. 22.Google Scholar
  353. Falk: Luftröhrenzerreißung bei unbeschädigten Hautdecken. Vierteljahrsschrift f. gerichtl. Med. N. F. Bd. 34, S. 64. 1881.Google Scholar
  354. Fallas: Fall von Kehlkopfstenose mit Paralyse des linken Stimmbandes. Belg. otolaryngol. Ges. 1906. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1906. S. 398.Google Scholar
  355. Fauvel: Geschichte einer 10 Jahre lang im Kopf steckenden und endlich im Kehlkopf gefundenen Kugel. Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1881. S. 187.Google Scholar
  356. Fayrer, J.: Fall von selbstbeigebrachter Schußwunde am Halse. Heilung. Med. Times and gaz. Sept. 1870. Ref.: Virchows Jahresber. Jg. 6, S. 424. 1871.Google Scholar
  357. Fein (1): Reißnagel, fest in die Hinterfläche der Epiglottis eingebohrt. Wien. klin. Wochenschr. 1907. Nr. 11.Google Scholar
  358. Derselbe (2): Kehlkopfbruch. Wien. laryngol. Ges. Juni 1913.Google Scholar
  359. Derselbe (3): Kehlkopfschuß, Kugel gleich ausgespuckt. Wien. laryngol. Ges. Dez. 1914.Google Scholar
  360. Derselbe (4): 3 Fälle von leichten Verletzungen am Hals. Wien. klin. Rundschau. 1905. Nr. 1.Google Scholar
  361. Feldmann: Ein röntgenographisch und laryngoskopisch bemerkenswerter Fall von Einheilung eines Schrotkornes im Kehlkopf mit Beobachtung des Kehlkopfes beim Schluckakt. Zeitschr. f. Ohrenheilk. u. f. Krankh. d. Luftwege. Bd. 66, S. 304. 1912.Google Scholar
  362. Fernandez, C: Teilfraktur des Schildknorpels. Gaz. méd. del Norte. Juni 1903. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1905. S. 440. FERNSTRöM, B.: Ein Fall von kompliziertem Kehlkopfbruch. Acta chirurg. scand. Vol. 57, p. 548. 1924.Google Scholar
  363. Ferreri, G.: Fremdkörper des Kehlkopfes bei alten Leuten. Ann. desmal. de l’oreille etc. Tom. 2, p. 265. 1896.Google Scholar
  364. Ferreri, Gh.: Kampfgasschädigungen. Atti di clin. otolaringol. di Roma. 1919. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1920. S. 188.Google Scholar
  365. Festner: Zur isolierten subcutanen Ruptur der Trachea. Diss. Leipzig 1912.Google Scholar
  366. Feuchtinger (1): Die Trachéotomie bei frischen Kehlkopf-Verletzungen. Wien. klin. Wochenschr. 1916. S. 850.Google Scholar
  367. Derselbe (2): Fall von Röntgenschädigung des Larynx. Wien. laryngo-rhinol. Ges. Juni 1922.Google Scholar
  368. Derselbe (3): Radiumschädigung des Kehlkopfes. Wien. laryngo-rhinol. Ges. 1925.Google Scholar
  369. Fieber: Kehlkopfstenosen nach Schwefelsäurevergiftungen. Allgem. Wien. med. Zeitg. 1874. S. 59.Google Scholar
  370. Field, C. E.: Radiumbehandlung der oberen Luftwege. New York state journ. of med. 1922. p. 121.Google Scholar
  371. Figatner, M.: Unterm roten Kreuz. Lijecnik vijesnik 1913. Nr. 1. Zentralbl. f. Chirurg. 1913. S. 1003.Google Scholar
  372. v. Fillenbaum: Schnittwunde des Kehlkopfes und der Speiseröhre; Tracheotomie; Heilung. Militärarzt Bd. 15, S. 11. 1881. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 195, S. 64. 1882.Google Scholar
  373. Finder: Kontusion des Kehlkopfes. Berlin. laryngol. Ges. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1907. S. 114.Google Scholar
  374. Finger: Mord durch Hammelsticb. Vierteljahrsschrift f. gerichtl. Med. 3. F. Bd. 42, S. 36. 1911.Google Scholar
  375. Finlay, W. A.: Verletzung des Larynx und der Trachea. Edinburgh med. journ. Vol. 25, S. 208. 1879.Google Scholar
  376. Fiquet: Spirometrie und Pneumographie beim Studium der Atmung bei Kehlkopfverletzungen. Diss. Lyon 1921. Ref.: Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1923. p. 127.Google Scholar
  377. Firth, Lacy: Ein Fall von Durchschneidung des Halses. Behandlung durch sofortige Vernähung. Brit. med. journ. Sept. 1896. p. 652.Google Scholar
  378. Fischer, Hermann: Über das traumatische Emphysem. Volkmanns Vortr. Bd. 65, S. 433. 1874.Google Scholar
  379. Fischer, G.: Krankheiten des Halses, Zungenbeinverletzungen. Dtsch. Chirurg. Bd. 34. 1880.Google Scholar
  380. Fischer, H.: Handbuch d. Kriegschirurgie. Dtsch. Chirurg. Bd. 17. 1882.Google Scholar
  381. Fischer: Die Halsverletzungen mit besonderer Berücksichtigung der Speiseröhre und der Luftröhre in gerichtsärztlicher Beziehung. Friedr.-Bl. f. gerichtl. Med. 1908. S. 256.Google Scholar
  382. Fischer, M.: Über tödliche Spätblutungen nach Trachéotomie. Zentralbl. f. Herz-u. Gefäßkrankh. 1916.Google Scholar
  383. Fischer: Plötzlicher Tod durch Glottisödem vom Standpunkt der gerichtlichen Medizin. Ges. dtsch. Hals-Nasen-Ohrenärzte Breslau 1924. Zeitschr. f. Hals-, Nasen-u. Ohrenheilk. Bd. 8, S. 260.Google Scholar
  384. Fischer, B. und E. Goldschmidt: Über Veränderungen der Luftwege bei Kampfgasvergiftungen und Verbrennungen. Frankfurt. Zeitschr. f. Pathol. Bd. 23, S. 11. 1920.Google Scholar
  385. Flatau, Theodor S.: Nasen-, Rachen-und Kehlkopfkrankheiten. Leipzig: J. A. Barth 1895.Google Scholar
  386. Fleissig: Feldspitalchirurgie im Stellungskrieg 1915/17. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 109, S. 604. 1918.Google Scholar
  387. Flesch: Die diagnostische Bedeutung des Carotiden-Kompressionsversuches. Med. Klinik 1916. Nr. 36.Google Scholar
  388. Flesch, M.: Über Steckschüsse. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 98, S. 400. 1916.Google Scholar
  389. Floriot: Trachealbruch mit Zwerchfellhernie kompliziert; Tod durch Erstickung. Rec. de méd. vet. Paris 1911. S. 406.Google Scholar
  390. Flügel: Mord, dem der Anschein des Selbstmordes gegeben wurde. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. Bd. 9, S. 133. 1856.Google Scholar
  391. Flusser, E.: Einiges über Kampfgasschädigung. Wien. klin. Wochenschr. 1918. Nr. 15.Google Scholar
  392. Flynn, H.: Traumatisches Emphysem des Halses. Providence med. journ. 1901, p. 187.Google Scholar
  393. Föderl: Traumatisch entstandene Obliteration der Trachea. Resektion. Wien. med. Presse. 1896. Nr. 4.Google Scholar
  394. Le Fort, R.: Brustschuß mit Verletzung von Lungen, Aorta, Trachea, Oesophagus usw. Bull. et mém. de la soc. anat. de Paris 1894. p. 284.Google Scholar
  395. Foubin, M.: Kehlkopflähmung durch tief eindringende Verletzung. Ann. des mal. de l’oreüle etc. Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1881. S. 37.Google Scholar
  396. Fox, H.: Lungenstein oder Bronchialstein. Journ. of the Americ. med. assoc. Bd. 80, S. 175. 1923.CrossRefGoogle Scholar
  397. Fraenkel: Fall von abnormen Tiefstand des Kehlkopfes. Münch. med. Wochenschr. 1903. S. 2303.Google Scholar
  398. Fraenkel, E. (1): Über die Verknöcherung des menschlichen Kehlkopfes. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 12, H. 3. 1908.Google Scholar
  399. Derselbe (2): Anatomisch-röntgenologische Untersuchungen über die Luftröhre. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 21, S. 267. 1914.Google Scholar
  400. Derselbe (3): 3 Fälle von Tod durch Fremdkörper. Münch. med. Wochenschr. 1922. S. 726.Google Scholar
  401. Fraenkel, P.: Tod im Boxkampf. Dtsch. Zeitschr. f. d. ges. gerichtl. Med. Bd. 1, S. 481. 1922.CrossRefGoogle Scholar
  402. Fraentzel, O.: Über Unterhautemphysem bei Erkrankungen des Respirationsapparates. Dtsch. med. Wochenschr. 1885. S. 161.Google Scholar
  403. Frankenberger, O. (1): Über Trachealresektion. Ann. des maladies de l’oreille etc. Tome 27, p. 424.Google Scholar
  404. Derselbe (2): Diaphragma der Trachea nach Schnittwunde. (Tschech. otolaryngol. Ges.) Arch. internat de laryngol., oto-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 979. 1909.Google Scholar
  405. Frakturen van den Larynx: Gerichtlich-medizinische Studie. Geneesk. Cour. 1886. Nr. 43.Google Scholar
  406. Freer, O. T.: Radiumbestrahlung bei Carc. lar. Ann. of otol., rhinol. a. laryngol. 1922. p. 1212.Google Scholar
  407. Freund, H. W.: Allgemeines über Hautkrankheiten bei Schwangeren. Winkels Handbuch. Bd. 2/I., S. 563. Wiesbaden: J. F. Bergmann 1904.Google Scholar
  408. Freyer: Über arachnoideales Emphysem. Zeitschr. f. Medizinalbeamte. 1888. S. 14.Google Scholar
  409. Friedemann: Tödliche subcutane Querruptur der Trachea. Münch. med. Wochenschr. 1916. S. 1261.Google Scholar
  410. Friedrich (1): Über seltene Fistelbildungen an den Lungen nach Tuberkulose und traumatischer Gangrän. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 53, H. 3.Google Scholar
  411. Derselbe (2): Kehlkopffraktur. Ärzte-Verein. Marburg. Münch. med. Wochenschr. 1911. S. 714.Google Scholar
  412. Fritsch: Dtsch. med. Wochenschr. 1875. S. 102. Fürst, M.: Über den Tod durch giftige Gase. Berlin: Vogel u. Kreienbrink 1901. Ref.: Zeitschr. f. klin. Med. Bd. 13, S. 511. 1901.Google Scholar
  413. Galais, L.: Nähring im Oesophagus, in die Trachea eindringend. Gaz. des hôp. civ. et milit. 1864. p. 120. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 128, S. 225. 1865.Google Scholar
  414. Galant jr.: Arbeitsunfall, den Kehlkopf betreffend. Belg. Otolaryngol. Ges. 1914. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1914. S. 387.Google Scholar
  415. Galebski, A. J.: Fall von Halswunde, wodurch die Stimmbänder sichtbar sind. Ges. d. Hals-Nasen-Ohrenärzte zu Petrograd. Zeitschr. f. Hals-, Nasen-u. Ohrenheilk. 1923. S. 205.Google Scholar
  416. Galperin: Haematoma laryngis. Wratsch. Gaz. 1905. Nr. 41. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1906. S. 304.Google Scholar
  417. Galt, Hugh.: Fall von selbstmörderischem Halsabschneiden. Brit. med. journ. Sept. 1898.Google Scholar
  418. Gamalcia: Durchschneidung des Kehlkopfeinganges. Primäre Naht. Heilung. Rev. méd. de l’est. 1923. p. 579.Google Scholar
  419. Garel (1): Submuköse Blutung an den Stimmbändern. Ann. des mal. de l’or. etc. 1898.Google Scholar
  420. Derselbe (2): Verätzung des Kehlkopfes durch eine DuPUYTRENsche Pille (Sublimat). Ann. de malad. de l’or. etc. Tome 1, p. 360. 1902.Google Scholar
  421. Derselbe (3): Laryngocele ventricularis. Soc. des sc. méd. de Lyon. Jan. 1904. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1904. S. 347.Google Scholar
  422. Derselbe (4): Fall von Laryngocele externa bei einem 20jährigen Mädchen. 31. französ. Kongr. f. Otolaryngol. 1919. Int. Zentralbl. f. Laryngol. 1919. S. 180.Google Scholar
  423. Derselbe (5): Gutartige Geschwülste des Kehlkopfes. Traité prat. de laryngol. etc. p. 572.Google Scholar
  424. Garel et Gignoux: Prognose der Kontusionen und der einfachen Brüche des Kehlkopfes. (Lyon méd.) Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1922. p. 113.Google Scholar
  425. Garlock, F. R.: Fall von allgemeinem Emphysem. Railway. Surg. Chicago 1898.Google Scholar
  426. Garrett, R. R.: Chirurgisches Emphysem durch Perforation des linken Bronchus. Brit. med. journ. 1918. S. 686.Google Scholar
  427. Gast, W.: Über Bronchialfisteln. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. 1922. S. 219.Google Scholar
  428. Gault: Kombinierte endolaryngeale und äußere Behandlung der Blutungen aus den großen Halsgefäßen. 31. französ. Kongr. f. Otolaryngol. 1919. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1919. S. 180.Google Scholar
  429. Gaussel, A.: Luftröhrenbruch auf indirektem Wege. Montpell. méd. 1903. p. 183.Google Scholar
  430. Gautier: Unvollkommene Durchschneidung des Ringknorpels, Tod nach 71/2 Stunden. Gaz. des hôp. civ. et milit. 1860. Nr. 104.Google Scholar
  431. Gauthier: Penetrierende Kehlkopfwunden (Selbstmord). Soc. de sc. méd. de Lyon. Dez. 1902. Internat. Zentralblatt f. Laryngol. 1903. S. 302.Google Scholar
  432. Geffrier, P.: Mediastinalemphysem bei einem Fall von Diphtherie. Ann. de malad. de l’or. etc. 1889. p. 31.Google Scholar
  433. Geill, Chr.: Ruptur innerer Organe durch stumpfe Gewalt. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 1899. S. 205.Google Scholar
  434. Géorgie: Über den gegenwärtigen Stand der Frage des sog. Shock als Todesursache. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. F., Bd. 28. 1904.Google Scholar
  435. Gerichtlich-medizin.-Institut Wien (1): Bruch des Schildknorpels, Schlüsselbeins usw. durch Überfahren mit Stellwagen. Protokoll v. 1. 7. 1882.Google Scholar
  436. Dasselbe (2): Ringknorpelbruch durch Verschüttung. Protokoll v. 4. 3. 1898.Google Scholar
  437. Dasselbe (3): Durchschneidung der Luftröhre bei Selbstmord. Protokoll v. 8. 6. 1906.Google Scholar
  438. Dasselbe (4): Durchtrennung der Luftröhre durch Halsschnitt (Mord). Protokoll v. 3. 6. 1907.Google Scholar
  439. Dasselbe (5): Selbstmord durch Schnitte am Hals mit einem Rasiermesser. Protokoll v. 3. 3. 1908.Google Scholar
  440. Dasselbe (6): Protokoll v. 9. 11. 1908.Google Scholar
  441. Dasselbe (7): Bruch der Kehlkopfknorpel, Zerreißung der Luftröhre und beider Lungen durch Pufferquetschung. Protokoll v. 21. 10. 1922.Google Scholar
  442. Dasselbe (8): Bruch des rechten Zungenbeinhorns, des Schildknorpels und Ringknorpels usw. nach Überfahren durch Automobil. Protokoll v. 30. 10. 1922.Google Scholar
  443. Dasselbe (9): Bruch des linken Schild-knorpelhorns und doppelter Bruch des Ringknorpels. Würgen? Protokoll v. 5. 9. 1923.Google Scholar
  444. Dasselbe (10): Abreißung beider Bronchien durch Pufferquetschung. Protokoll v. 20. 10. 1923.Google Scholar
  445. Dasselbe (11): Einriß des rechten Hauptbronchus nach Überfahren durch Lastwagen. Protokoll v. 20. 10. 1923.Google Scholar
  446. Dasselbe (12): Kehlkopfbruch bei Selbsterhängen. Prot. 1924.Google Scholar
  447. Dasselbe (13): Riß beider Bronchien durch Lastwagenüberfahren. Sekt.-Prot. v. 26. 8. 1925.Google Scholar
  448. Dasselbe (14): Vielfache Kehlkopf-und Luftröhrenbrüche durch Überfahren mit der Eisenbahn. Protokoll v. 14. 9. 1925.Google Scholar
  449. Geronzi: Laryngocele. Soc. Lanzisiana degli osp. di Roma 1911. Ref.: Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 1, p. 948. 1911.Google Scholar
  450. Gerster, A. S.: Fremdkörper im Oesophagus mit Perforation in die Trachea. (New York med. journ. a. med. record.) Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1886. S. 338.Google Scholar
  451. Ghedini, A.: Fall von subcutanem Luftröhrenbruch. Atti d. accad. d. science med. e nat. in Ferrara. 1897. p. 99.Google Scholar
  452. Giannone, A.: Ein Fall von extralaryngealer Laryngocele. Arch. ital. di otol., rinol. e laryngol. 1916. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1917. S. 152.Google Scholar
  453. Gibb, G. D.: Erkrankungen der Luft-und Speisewege. London 1864. p. 407.Google Scholar
  454. Gibelli, S. L.: Betrachtungen über einen Fall von Mißbildung der Cart. thyr. (Frühere Fraktur oder teratolog. Zeichen?) Arch. ital. di laringol. 1922. p. 5.Google Scholar
  455. Gielczynski, V.: Über einen Fall von pleuralem, media-stinalem und subcutanem Emphysem im Verlauf einer Bronchopneumonie beim Säugling. Münch. med. Wochenschr. 1912. S. 1512.Google Scholar
  456. Gless: Über Heilung von Knorpelwunden. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 18, S. 8. 1883.Google Scholar
  457. Gilbert, H.: Subcutanes Emphysem während der Geburt. Australasian med. Gaz. Dez. 1923. Ref.: Lancet. Februar 1914. S. 551.Google Scholar
  458. Gillespie, I. D.: Selbstmordversuch am Halse. Edinburgh med. journ. Vol. 8. 1863.Google Scholar
  459. Gilse, P. H. G. Van: Indirekte Diagnose der Tracheo-ösophagealfistel mittels Röntgenaufnahme. Acta oto-laryngol. Vol. 7, p. 202. 1924/25.Google Scholar
  460. Gingles, R. R.: Fraktur des Kehlkopfes, Absceß, Tod. Louisville med. Monthly, April 1899. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1899. S. 457.Google Scholar
  461. Giraud: Traumatische Tracheocele. Rev. mens. Ref.: Monatsschrift f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1888. S. 79.Google Scholar
  462. Girard, L.: Ein Fall von Tracheocele mit Verengerung der Trachea. Soc. de laryngol. etc. de Paris. Oto-rhino-laryngol. internat. Tome 7, p. 276. 1923. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1923. p. 885.Google Scholar
  463. Girdner, J. G.: Fall von ausgedehntem Emphysem bei einer Luftröhrenverletzung. West.-I. M. u. S., n. S. Bd. 4, S. 417. 1844.Google Scholar
  464. Giuria, P. M.: Anomalie des Schildknorpels. Boll. d. accad. d. med. d. Genova. 1890. p. 56.Google Scholar
  465. Glas, E.: Luxation des Aryknorpels. Wien. laryngo-rhinol. Ges. Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1921. S. 691.Google Scholar
  466. Derselbe (2): Zwei Fälle von Kehlkopfquetschung. Wien. laryngol. Ges. Mai 1911.Google Scholar
  467. Glücksmann: Haematoma traumaticum epiglottidis. Dtsch. med. Wochenschr. S. 889, 1905.Google Scholar
  468. Gluck, Th. (1): Die Chirurgie im Dienste der Otolaryngologic Zeitschr. f. Laryngol., Rhinol. u. ihre Grenzgeb. Bd. 12, S. 269. 1924.Google Scholar
  469. Derselbe (2): Verletzungen der Luftwege und der Speiseröhre. Zeitschr. f. ärztl. Fortbild. 1915. S. 391.Google Scholar
  470. Goe, S.: Beobachtung einer gespaltenen Luftröhre. Hufeland-Harles’ Neues Journ. d. ausl. med. Chirurg.-Literatur Bd. 1. (Aus d. Med. and physiol. journ. Aug. 1802.)Google Scholar
  471. Gohndorf, M.: Glottisödem als Zeichen des Ertrinkungstodes. Diss. Bonn 1896.Google Scholar
  472. Goldammer, F.: Kriegschirurgie aus den Balkankriegen 1912/13. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 91, S. 14. 1914.Google Scholar
  473. Goldmann: Beiderseitige narbige Aryankylose nach Selbstmordversuch. (Berlin. laryngol. Ges.) Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 1, p. 459. 1908.Google Scholar
  474. Goldschmidt, B: Gelatine bei Larynxblutungen. Berlin. laryngol. Ges. Dez. 1901. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1902. S. 303.Google Scholar
  475. Goldsmid, A.: Wieweit kann tödliche Halsdurchschneidung transportiert werden. Australasian med. Gaz. Mai 1913. Ref.: Lancet. Juli 1913.Google Scholar
  476. Goldsmid, J. A.: Gerichtlich-medizinische Betrachtung über Halsabschneiden. Med. journ. of Austral. 1924. p. 311. Ref.: Dtsch. Zeitschr. f. d. ges. gerichtl. Med. Bd. 4, S. 586. 1924.Google Scholar
  477. Golm, S.: Zur Kenntnis und Behandlung der subcutanen Zerreißung der Luftröhre. Therap. d. Gegenw. 1920. S. 311.Google Scholar
  478. Goltdammer: Tödliche Bronchitis durch Einatmen der bei der Destillation von Holzgeist entwickelten Dämpfe. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. N. F. Bd. 29, S. 162. 1878.Google Scholar
  479. Gonda, M.: Heilung einer durchschossenen Lunge mit Zurückbleiben einer Lungenfistel. Pester med. chirurg. Presse 1891. S. 1235.Google Scholar
  480. Good, J.: Subcutanes Emphysem bei der Geburt. Lancet. Jan. 1920. p. 120.Google Scholar
  481. Goodall, J. Str. and W. N. Kingsbury: Subcutanes Emphysem. Brit. med. journ. Okt. 1911. p. 815.Google Scholar
  482. Goodhue, S. S.: Luftröhrenwunde, Naht, primäre Heilung. Philadelphia med. journ. Vol. 7. 1901.Google Scholar
  483. Gorodetzky: Penetrierende Luftröhrenwunde. Rasche Heilung. (Journ. of laryngol. a. otol.) Ann. des mal. de l’oreille etc. 1891. p. 729.Google Scholar
  484. Gotthardt, P. P.: Über Zahnschädigungen nach Röntgenbehandlung. Verbandl. d. dtsch. Röntgengesellsch. Bd. 13, S. 140. 1922.Google Scholar
  485. Gottstein, J.: Die Krankheiten des Kehlkopfes. 4. Aufl. Leipzig-Wien: F. Deutike 1893.Google Scholar
  486. Goureau, T.: Traumatische Laryngitis. Actualité méd. Paris 1892. p. 83.Google Scholar
  487. Gradenigo: Fall von habitueller Aryknorpelluxation. Arch. f. Laryngol. u. Rhinol. Bd. 14. 1903.Google Scholar
  488. Graff, H.: Seltene Verengerungen des Kehlkopfes. Münch. med. Wochenschr. 1910. Nr. 50.Google Scholar
  489. Grande, E.: Vollständige Durchschneidung der Luftröhre. Gazz. degli osped. Vol. 21, p. 133. 1900.Google Scholar
  490. Grande, C: Folgen von Gasvergiftungen im Kehlkopf. Valsalva. Bd. 1, S. 18. 1924.Google Scholar
  491. Granich-Staetten: Gerichtsärztliche Befunde und Gutachten. Schwurgerichtsfragen bei Körperverletzungen. Leipzig-Wien: F. Deutike 1909.Google Scholar
  492. Grant, D.: Traumatische Trachealstenose. (London, laryngol. Ges.) Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 1, p. 465. 1903.Google Scholar
  493. Grant, Dundas: Kehlkopfverletzung. (Laryngol. Ges. London.) Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 1, p. 242. 1907.Google Scholar
  494. Gray, G.: Sprache nach Halsabschneiden. Brit. med. journ. 1889. p. 222.Google Scholar
  495. Green, Horace: Verletzungen der Epiglottis. Americ. med.-chirurg. Rev. 1858. p. 369.Google Scholar
  496. Grégoire, R.: Penetrierender Revolver-Brustschuß. Hämoptoe, Hämothorax, Kugel nach 8 Monaten ausgespuckt. Bull. et mém. de la soc. chirurg. Paris. 1914. p. 978.Google Scholar
  497. Greif: Perichondritis laryngis nach Röntgenbestrahlung. Tschech. Otolaryngol. Ges. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1924. p. 67.Google Scholar
  498. Grogono: Merkwürdiger Fall von Halsabschneiden mit Heilung. Brit. med. journ. 1902. p. 1336.Google Scholar
  499. Groll, H.: Anatomische Befunde bei Vergiftung mittels Phosgen. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 231, S. 480. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  500. Gross: Vollständige Ruptur des linken Bronchus. Rev. méd. de l’est. 1885. p. 281.Google Scholar
  501. Grossmann, M.: Beitrag zur Erklärung des Herztodes nach Exstirpation des Larynx. Beitr. z. Chirurg. 1879.Google Scholar
  502. Gruber: Anatomische Notizen. Kehlkopf mit teilweise außerhalb desselben gelagertem seitlichen Ventrikelsack. Saccus ventricularis extralaryngeus lateralis an der linken Seite (2. Fall). Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 67, S. 361.Google Scholar
  503. Grünberger, E. A.: Zwei Fälle von Fremdkörper im rechten Bronchus. Acta oto-laryngol. Vol. 3, p. 504. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  504. Grünwald, L. (1): Kehlkopf-krankheiten. Lehmanns med. Handatlas 2. Aufl., Bd. 14, S. 148. München: J. F. Lehmann 1907.Google Scholar
  505. Derselbe (2): Lehrbuch d. Kehlkopfkrankheiten und Atlas d. Laryngoskopie. 3. Aufl. München: J. F. Lehmann. 1925.Google Scholar
  506. Guenther, R.: Über einen Fall von traumatischer Laryngocele. Diss. Breisau 1922.Google Scholar
  507. Guerra-Estapé, J. et L. Suné-MEDáN: Doppelseitige Pneumatocele des Kehlkopfes bei einem Kinde von 6 Jahren (Laryngocele). Arch. de méd. des enfants. Tome 26, p. 457. 1923. Ref.: Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 81, p. 1475.Google Scholar
  508. Guescheline, J.: Zwei Todesfälle nach Kehlkopfpinselung. Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 1, p. 216. 1896.Google Scholar
  509. Güterbock: Hautemphysem bei Diphtherie. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 52, S. 523. 1871.CrossRefGoogle Scholar
  510. Gütig, C.: Zur Füllung des Bronchialbaumes mit Kontrastmitteln. Wien. med. Wochenschr. 1923. S. 1473.Google Scholar
  511. Gugenhelm, J.: Über Kehlsackbildung (Laryngocele). Arch. f. Laryngol. u. Rhinol. Bd. 23, H. 1. 1910.Google Scholar
  512. Guibal: Plötzlicher Tod durch Ruptur der zwei Hauptbronchien unmittelbar unterhalb ihres Ursprunges. Arch. de méd. et de pharm. milit. Dec. 1907. Zentralbl. f. Chirurg. 1908. S. 390.Google Scholar
  513. Guinard: Trachéocele des Halses. Soc. anat. 1905. Jahresber. f. Chirurg. 1905. S. 533.Google Scholar
  514. Guinard, A. et Guillaume Louis: Tracheocele. Gaz. des hôp. civ. et milit. Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 1, p. 379. 1907. GUISEZ(1): Die großen Traumen des Kehlkopfes, der Trachea und des Oesophagus vom diagnostischen und therapeutischen Standpunkt. 31. französ. Kongreß f. Otolaryngol. 1919. Ref.: Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1919. S. 181.Google Scholar
  515. Derselbe (2): Die Tracheocele vom Standpunkt der Endoskopie. Belg. oto-laryngologischer Kongreß. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesopha-goscopie. 1922. p. 74.Google Scholar
  516. Derselbe (3): Fremdkörper in den oberen Luftwegen. Traité prat. d’Otolaryngol. Paris 1921. p. 1021.Google Scholar
  517. Derselbe (4): Stenosen der Trachea und der Bronchien. Traité prat. d’otolaryngol. 1921. p. 984.Google Scholar
  518. Guleke: Über Mediastinalabscesse nach Schußverletzungen. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 105, S. 359. 1917.Google Scholar
  519. Gttm-Precht: Eine neue Theorie von Mechanismus des Erhängungstodes. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. F. Bd. 41, S. 1. 1911.Google Scholar
  520. Gundermann, W.: Kriegschirurgischer Bericht an der Gießener Klinik usw. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 97, S. 479. 1915.Google Scholar
  521. Gurlt: Geschichte der Chirurgie und ihrer Ausübung. Bd. 1, S. 56. Berlin: A. Hirschwald 1898.Google Scholar
  522. Gurney, H.: Arterielle Blutung durch einen KaninchenkDOchen im Oesophagus. Heilung. Brit. med. journ. Jan. 1895. p. 73.Google Scholar
  523. Guthrie, Douglas I.: Selbstmord durch Halsabschneiden und Ertränken. Glasgow med. journ. Vol. 66, p. 356. 1911. Bef.: Schmidts Jahrb. Jg. 313, S. 345. 1912.Google Scholar
  524. Guthrie, Th.: Radiogramm eines epihyalen Knochen beim Menschen. Roy. soc. of med. laryngol. sect. März 1916. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1918. S. 89.Google Scholar
  525. Guyot: Gasgeschwulst am Hals. Beiderseitige Tracheocele bei einem rachitischen Kinde. Journ. de méd. de Bordeaux. 1906. Zentralbl. f. Laryngol. 1907. S. 84. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et bronchooesophagoscopie. Tome 2. p. 1002. 1906.Google Scholar
  526. Haag, G.: Nephritis und Larynxödem inf. von Temperatureinfluß und Staubinhalation als „Unfall im Betrieb“. Monatsschr. f. Unfallheilk. u. Invalidenw. 1900. S. 293.Google Scholar
  527. Habart: Durchschneidung des Halses zwischen dem Zungenbein und dem Schildknorpel. Selbstmordversuch. Wiss.-Ver. d. Milit.-Ärzte d. Garn. Wien. Wien. klin. Wochenschrift 1901. Nr. 7.Google Scholar
  528. Haberda, Albin (1): Selbsterdrosselung eines Alkoholikers. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. F. Bd. 5. 1893.Google Scholar
  529. Derselbe (2): Mord durch Erdrosselung kombiniert mit Halsschnittwunden. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. F. Bd. 6, S. 38. 1893.Google Scholar
  530. Derselbe (3): Zur Lehre vom Kindesmord. Beitr. z. gerichtl. Med. Bd. 1, S. 38. 1911.Google Scholar
  531. Derselbe (4): Behördliche Obduktionen an der Leiche. In Dittrichs Handb. d. ärztl. Sachverst. Tät., Wien-Leipzig: Braumüller 1913.Google Scholar
  532. Derselbe (5): Über die Art des Vollzugs der Todesstrafe. Groß-Arch. f. Kriminalanthropol. Bd. 10, S. 230. 1903.Google Scholar
  533. Derselbe (6): Fall von Mord durch Erwürgen und Raubmord aus dem Jahre 1903. Persönl. Mitt.Google Scholar
  534. Hacker, V. (1): Resektion der Luftröhre mit primärer zirkulärer Naht wegen hochgradig ringförmiger Narbenstriktur. Idee einer halbseitigen Larynxplastik. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 32, S. 709. 1902.Google Scholar
  535. Derselbe (2): Über die Behandlung der Narbenstriktur der Luftröhre usw. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 44, S. 762. 1904.Google Scholar
  536. Derselbe (3): Blutstillung bei Verletzung der großen Halsgefäße usw. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 88, S. 231. 1913.Google Scholar
  537. Hadden, W. B.: Fremdkörper in der Trachea und im linken Bronchus. London Path. soc. trans. Vol. 36. 1885. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1885/86. S. 348.Google Scholar
  538. Härtel, F.: Die Kriegsverletzungen des Halses. Ergebn. d. Chirurg, u. Orthop. Bd. 11, S. 471. 1919.CrossRefGoogle Scholar
  539. Haeser: Geschichte der Chirurgie. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 1. 1879.Google Scholar
  540. Haga, E.: Kriegschirurgische Erfahrungen aus dem chinesischjapanischen Krieg 1894/95. Berlin 1897.Google Scholar
  541. Hagedorn: 1 Jahr Kriegschirurgie im Heimatlazarett. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 135, S. 1. 1916.CrossRefGoogle Scholar
  542. Hagel: Über Kehlkopfverletzungen und ihre Folgen. Diss. Würzburg 1923.Google Scholar
  543. Hahn: 3 Fälle von Kehlkopfverletzungen. 17. Vers. d. dtsch. Ges. f. Chirurg. Berlin 1888. S. 46. Zentralbl. f. Chirurg. 1888Google Scholar
  544. Hahn, R.: Hämatom des Stimmbandes durch Fremdkörper. Boll. d. malatt. dell orecchio, della gola e del naso. Sept. 1904. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1905. S. 66.Google Scholar
  545. Hajek, M.: Zum Kapitel Fehldiagnosen. Wien. klin. Wochenschr. 1915. S. 1422.Google Scholar
  546. Halasz, H.: Durch Schuß verursachte Kehlkopfverletzung. Arch. f. Laryngol. Bd. 16, S. 318. 1905.Google Scholar
  547. Halberstaedter, L.: Die Gefahr der Kehlkopfschädigung durch Röntgenstrahlen. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 31, S. 425. 1924.Google Scholar
  548. Halle: Perichondritis laryngis nach Kehlkopfkaustik. Berlin. laryngol. Ges. 1912. Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1914. S. 1044.Google Scholar
  549. Halter, J.: Über die Schußverletzungen im Frieden. 122 Fälle aus der Berner chirurgischen Klinik 1872–1904. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 81, S. 169. 1906.CrossRefGoogle Scholar
  550. Hamilton, J. B.: 2 Fälle von Verbrühung der Luftwege durch zufällige Einatmung von Dampf mit Bemerkungen. Journ. of the Americ. med. assoc. 12. Januar 1889.Google Scholar
  551. Hansberg: Laryngofissur. In Katz-Blumenfeld, Handb. d. spez. Chirurg. d. Ohres usw. 1915.Google Scholar
  552. Hanszel, F. (1): Kehlkopfschnitt bei Raubmordversuch. Wien. laryngol. Ges. Mai 1911.Google Scholar
  553. Derselbe (2): Synechie der Stimmlippen nach Kehl kopfdurchschuß. Wien. laryngol.-rhinol. Ges. Nov. 1915.Google Scholar
  554. Derselbe (3): Verletzungen des Kehlkopfes. Persönliche Mitteilung 1925.Google Scholar
  555. Derselbe (4): Persönliche Mitteilungen 1923.Google Scholar
  556. Harland, W. G. B. und W. H. Good: Reflektorische Atem-und Herzlähmung bei Operationen am Respirationstrakt. Journ. of the Americ. med. assoc. Oktober 1904. p. 1221.Google Scholar
  557. Harmer, D. (1): Totalexstirpation durch Selbstmord. (R. soc. of med.) Arch. internat. de physiol. Tome 1, p. 208. 1914.Google Scholar
  558. Derselbe (2): Behandlung der malignen Tumoren der oberen Luftwege mit Diathermie. Acta oto-laryngol. Bd. 7, S. 466. 1925.CrossRefGoogle Scholar
  559. Harmer, L.: Erkrankungen der Nase und ihrer Nebenhöhlen, des Rachens, des Kehlkopfes, der Luftröhre und der Speiseröhre. Albert-Hochenegg, Lehrb. d. spez. Chirurg. S. 545. Berlin-Wien: Urban und Sehwarzenberg 1906.Google Scholar
  560. Derselbe (2): Beobachtungen der Klinik Chiari. Persönliche Mitteilung. 1922.Google Scholar
  561. Derselbe (3): Schnittwunde des Kehlkopfes. Wien. laryngol. Ges. Mai 1906. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1907. S. 147.Google Scholar
  562. Harmer, W. D. (1): Kriegsverletzungen des Kehlkopfes. Journ. of laryngol. a. otol., Jan. 1919. Kef. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1919. S. 133.Google Scholar
  563. Derselbe (2), Kriegsverletzungen des Kehlkopfes. Vortrag i. d. Roy. Soc. of Med. Lancet. Juni 1918. p. 839.Google Scholar
  564. Harms: 1 Fall von Aspiration einer Roggenähre mit spontaner Heilung bei einem 8 Monate alten Säugling. Zeitschr. f. Ohrenheilk. Bd. 72, S. 160. 1915.Google Scholar
  565. Harms, Joublot v.: Komplikationen des Oesophaguscarcinoms. Arch. des maladies de l’appar. dig. et de la nutrit. Tome 13, p. 560. 1923. Ref.: Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 81, p. 1053.Google Scholar
  566. Harris, M. L.: Chronische Laryngotracheitis nach Röntgenbehandlung des Halses. Journ. of the Americ. med. assoc. 1925. p. 1268.Google Scholar
  567. Harris, Th. J.: Laryngoskopie-Radiumbehandlung bei Carc, laryng. Laryngoscope 1921.Google Scholar
  568. Harris, W. L.: Schluß einer 12 Jahre bestehenden Bronchialfistel durch Radiumbestrahlung. Med. journ. rec. 1924. p. 590.Google Scholar
  569. Harrison, E.: Verbrühung des Kehlkopfes bei einem Kinde. Tracheotomie. Heilung. Lancet. Dez. 1886.Google Scholar
  570. Harrison, Reginald: Halsverletzung durch Selbstmordversuch. Trachéotomie. Tiefe Nähte. Heilung. Lancet. Mai 1885. S. 842.Google Scholar
  571. Hartel, E.: Fremdkörper des Larynx. Ann. des malad. de l’or. etc. August 1881. p. 343.Google Scholar
  572. Härtung: Mord oder Selbstmord? Viertel-jahrsschr. f. gerichtl. Med. Bd. 17, S. 105.Google Scholar
  573. Haslinger: Fremdkörper des linken Bronchus. Mediastinalemphysem. Pneumothorax. Wien. laryngol.-rhinol. Ges. April 1924. Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1924. S. 654.Google Scholar
  574. Haugthon, R. E.: Fall von traumatischem Kehlkopfbruch. Indian journ. of med. research. 1871. p. 166.Google Scholar
  575. Haultcoeur: Über das Emphysem durch Ruptur der Luftwege bei Geburtswehen. Thèse Paris 1874.Google Scholar
  576. Haumeder: Zungenbeinverletzung bei Erhängten. Wien. med. Blätter 1882. Nr. 624.Google Scholar
  577. Hazlehurst: Subluxation des großen Zungenbeinhornes. (Dysphagia Valsalviana.) Ball. of Johns Hopkins hosp. Nov. 1912. Zentralbl. f. Chirurg. 1913. S. 661.Google Scholar
  578. Hazlett, H. P.: Zungenbeinbruch. Med. Fortnighthly. St. Louis 1896. p. 504.Google Scholar
  579. Hécheline, A.: Merkwürdige Verletzung des Kehlkopfes und der Trachea. Otolaryngol. Ges. St. Petersburg. Arch. internat. de l’otol. Tome 1, p. 549. 1914.Google Scholar
  580. Hecht: Beiträge zu der Lehre von den Kehlkopfabscessen. Diss. München 1895. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1896. S. 17.Google Scholar
  581. Heekes, J. W.: Subcutanes Emphysem nach Faustschlag auf den Hals. Brit. med. journ. Dez. 1920. p. 936.Google Scholar
  582. Heimes, H.: Beitrag zu den Schnittverletzungen des Kehlkopfes. Diss. Greifswald 1898.Google Scholar
  583. Heindl, A.: Schildknorpelbruch. Wien. laryngol. Ges., Nov. 1907.Google Scholar
  584. Heiner, M.: Radiumbehandlung maligner Tumoren. Strahlentherapie Bd. 15, S. 522. 1923.Google Scholar
  585. Hektoen, L.: Kehlkopfbruch durch Fall, Tod durch Glottisödem. Med. a. surg. Ref.: Chicago 1890. p. 94.Google Scholar
  586. Helfreich: Geschichte der Chirurgie. Abschnitt XI, Chirurgie des Halses im Handb. d. Geschichte d. Med. Bd. 3, S. 160. Jena: Fischer 1905.Google Scholar
  587. Hellmann, K.: Stumpfe Verletzung des Kehlkopfes durch Strangulation. Zeitschr. f. Hals-, Nasen-u. Ohrenheilk. Bd. 13, S. 115. 1925.Google Scholar
  588. Hemsen, H.: Beitrag zur Frage Kontrastspeise im Bronchialbaum. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 29, S. 578.Google Scholar
  589. Hendschen: Plastischer Wiederaufbau des verengten Kehlkopfes. Schweiz. med. Wochenschrift 1920. Nr. 25. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1920. S. 390.Google Scholar
  590. Hennecart, A.: Große Halswunde durch Selbstmord. Bull. et mém. de la soc. anat. de Paris 1896. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 250, S. 338. 1896.Google Scholar
  591. Henrich: Schlag mit dem Suppenlöffel auf den Hals bewirkt sofortigen Tod. Zeitschr. f. Staatsarzneik. 1848. S. 356.Google Scholar
  592. Henrichsen: Trachealstenose nach Selbstmordversuch durch Halsabschneiden. Bemerkungen über die penetrierende Halswunden. (Nord med. Ark.) Arch. internat. Bd. 2, S. 334. 1906.Google Scholar
  593. Henrichsen, J.: Fall von Stenosis tracheae post vulnus incisum. Ugeskrift f. laeger. Juli 1905. Arch. f. Laryngol. Bd. 17, S. 343. 1905.Google Scholar
  594. Henschen, S.: Fall von Heilung nach vollständiger Durchschneidung der Luft-und Speiseröhre. Upsala läkareförenings forhandl. Bd. 10, S. 52. Ref.: Virchows Jahresber. 1875. Jg. 10. S. 442.Google Scholar
  595. Herhold (1): Über einen Fall von Kehlsackbildung am Hals. (Laryngocele Virchows.) Dtsch. med. Wochenschr. 1904. Nr. 44.Google Scholar
  596. Derselbe (2): Über einheitliches chirurgisches Handeln an den Verbandplätzen. Dtsch. milit.-ärztl. Zeitschr. 1910. H. 20.Google Scholar
  597. Hering, H. E.: Der Karotis-Druckversuch. Münch. med. Wochenschr. 1923. S. 1287.Google Scholar
  598. Herzfeld, J.: Fall von Tracheocele. Berlin. klin. Wochenschr. 1897. S. 1080.Google Scholar
  599. Herzog, H.: Traumatisches Emphysem bei Fremdkörper der Trachea. Münch. med. Wochenschr. 1920. S. 424.Google Scholar
  600. Heschelin, A.: Seltener Fall von kombiniertem Fremdkörper der Speiseröhre und Trachea. Dtsch. med. Wochenschr. Jg. 35, S. 32. 1909.CrossRefGoogle Scholar
  601. Heuduck: Die Verletzungen des Kehlkopfes vom gerichtsärztlichen Standpunkt. Dtsch. Medizinalztg. 1908. Nr. 3.Google Scholar
  602. Heymann, P. (1): Schildknorpelbruch. Berlin. laryngol. Ges. 1908. Ann. de malad. de l’or. Tome 2, p. 113. 1909.Google Scholar
  603. Derselbe (2): Fall von Schildknorpelfraktar. Berlin. laryngol. Ges. Januar 1908. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1908. S. 375.Google Scholar
  604. Derselbe (3): Perichondritis cricoidea durch Verätzung. Berlin. laryngol. Ges. Januar 1910. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1910. S. 253.Google Scholar
  605. Heyne, A. L.: Kehlkopfdiphtheric Journ. of the Americ. med. assoc. Mai 1921.Google Scholar
  606. Hecks, F.: Laryngotomie bei Kehlkopfverbrühung. London, M. Gaz. 1838.Google Scholar
  607. Hildebrand, O.: Kriegschirurgische Erfahrungen im Feld und in der Heimat. Samml. klin. Vortr. Nr. 726/27. Leipzig: A. Barth 1917.Google Scholar
  608. Hill, W.: Schußwunde des Halses. Lar. Sect. of R. soc. of Med. Ref.: Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1917. S. 349.Google Scholar
  609. Hill, G. W.: Bruch und Dislokation des großen Zungenbeinhornes. Lar. Sect. R. Soc. of med. Nov. 1914. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1917. S. 302.Google Scholar
  610. Hill, F. T.: Bericht über einen Fall von Dislokation der Epiglottis. Laryngoscope. Mai 1921. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1921. S. 407.Google Scholar
  611. Hiller, M. W., Todesfälle bei Kehlkopfverbrennung. Behandlung. Lanc. 1841. S. 480.Google Scholar
  612. Hil-Lier, Th.: Generalisiertes Emphysem. Brit. med. journ. Juni 1862. S. 673.Google Scholar
  613. Hillman: Schwere Verletzung des Schlundes, Halses und Kehlkopfes bei einem Selbstmordversuch; Genesung. Lancet. Okt. 1859.Google Scholar
  614. Hinsberg, V.: Über die chirurgische Behandlung der Perichondritis laryngis. Zeitschr. f. Ohrenheilk. Bd. 62, S. 303. 1911.Google Scholar
  615. Hippel, R. v.: Über Kehlsackbildung beim Menschen (Laryngocele ventricularis). Dtsch. Zeitschr. 1. Chirurg. Bd. 107, S. 477. 1910.CrossRefGoogle Scholar
  616. Hirsch, C.: Kehlkopffraktur durch Verschüttung. Zeitschr. f. Ohrenheilk. Bd. 76, S. 262. 1917.Google Scholar
  617. Hirsch, O.: Kehlkopfstenose nach Halsschuß. Wien. laryngol.-rhinol. Ges., Januar 1917.Google Scholar
  618. Hislop, John T.: Fall von Halsabschneiden. Lancet. Juni 1894. S. 1618.Google Scholar
  619. Hoar, Charles E.: Stichwunde des Halses, die rasch den Tod zur Folge hatte. Brit. med. journ. März 1877.Google Scholar
  620. Hodgkinson: Durchbohrung des Kehlkopfes durch eine Kornrispe. Entfernung. Genesung. Mit Abbildung. Lancet. Juli 1885. p. 155.Google Scholar
  621. Hölder, H.: Übersicht der vom 1. Juli 1851–1856 in Stuttgart vorgekommenen Selbstmorde. Württemb. Korresp.-Blatt 1860. Nr. 1.Google Scholar
  622. Hörhammer: Über isolierte subcutane Trachealrupturen. Münch. med. Wochenschr. 1915. S. 911.Google Scholar
  623. Hoeven, VAN Der: Kehlkopfbruch. Geneesk. Cour. 1891. H. 5.Google Scholar
  624. Hofer, G.: Zwei Fälle von Verschlußplastik des Kehlkopfes, nach Laryngostomie. Wien. laryngol.-rhinol. Ges. Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1922. S. 402.Google Scholar
  625. Hofer, Ig.: Über Kriegsverletzungen der Nase, Nebenhöhlen, Hals und Kehlkopf nebst Fällen von Kriegshysterie infolge von Shock oder Verletzung des Halses und Kehlkopfes. Wien. med. Wochenschr. 1920. S. 369.Google Scholar
  626. Hoffmann: Studie über Larynxfrakturen. Diss. Lausanne 1899. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1902. S. 292.Google Scholar
  627. Hoffmann, F. A. (1): Krankheiten der Bronchien. Leipzig-Wien: Hölder 1912.Google Scholar
  628. Derselbe (2): Emphysem des Mediastinum. Nothnagels spez. Pathol. u. Therap. Bd. 13, S. 81.Google Scholar
  629. Hoffmann, H.: Innere Verletzungen. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. Bd. 29. 1905.Google Scholar
  630. Hofmann, E. v. (1): Zur Kenntnis der Entstehungsarten von Kehlkopffrakturen. Wien. med. Wochenscnr. 1886. S. 1466.Google Scholar
  631. Derselbe (2): Weitere Beobachtungen von indirekten Kehlkopffrakturen, insbesondere durch Sturz auf den Kopf. Wien. klin. Wochenschr. 1891. Nr. 36.Google Scholar
  632. Hofmann-Haberda: Lehrbuch der gerichtlichen Medizin mit gleichmäßiger Berücksichtigung der deutschen und österreichischen Gesetzgebung. 10. Aufl. Berlin-Wien: Urban u. Schwarzenberg 1923.Google Scholar
  633. Hofmann, M.: Intrathoracische Luftfisteln seltener Ätiologie und ihre plastische Deckung durch einen Hautperiostknochen-lappen. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 92, H. 1.Google Scholar
  634. Hofmeister, F. v. (1): Verletzungen des Kehlkopfes und der Luftröhre. Handb. d. prakt. Chirurg. Bd. 2. 1913.Google Scholar
  635. Derselbe (2): Über tödlich verlaufende Röntgenschädigungen des Kehlkopfes. Münch. med. Wochenschr. 1922. S. 1687.Google Scholar
  636. Hofvendahl, Agda: Diathermie. Tiefenstich bei Kehlkopftuberkulöse. Acta otolar. Bd. 4, S. 350. 1920.Google Scholar
  637. Hogarth, R. G.: Über die Behandlung bei durchschnittenen Hals. Brit. med. journ. 21. Aug. 1897.Google Scholar
  638. Hoggard, H. W.: Über die Wirkung der Reizgase auf die Atmungsorgane. Journ. of industr. hyg. 1924. p. 390.Google Scholar
  639. Hohmeier: Über ein neues Verfahren zur Deckung von Trachealdefekten. Münch. med. Wochenschr. 1907.Google Scholar
  640. Holden, E.: Bemerkenswerter Fall von Disartikulation des unteren Hornes der Cartilago thyreoidea. Americ. journ. of med. the sciences Jänner 1873. p. 129. Ref.: Virchows Jahresber. Jg. 8, S. 481. 1873.Google Scholar
  641. Holmes, G.: Geschichte der Laryngologie, von den frühesten Zeiten bis zur Gegenwart, übersetzt von O. Körner. Berlin: A. Hirschwald 1887.Google Scholar
  642. Homma: Permanganatvergiftung. (Ges. d. Ärzte.) Wien. klin. Wochenschr. 1925. S. 1295.Google Scholar
  643. Hopkins: Fall von Schnittwunde des Kehlkopfes. Transact. of Americ. med. assoc. 1902, S. 73. Laryngoscope Okt. 1902.Google Scholar
  644. Hopkins, F. E.: Radiumbehandlung bei Papillomen des Kehlkopfes. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1915. S. 134.Google Scholar
  645. Hopmann, C. M.: Ergänzung zu den „Bemerkungen über Kontusion des Kehlkopfes“ von Burckhardt. Arch. f. Laryngol. Bd. 15, S. 623. 1905.Google Scholar
  646. Hopper, I. W.: Contusion des Kehlkopfes. Aphonie. Arch. of otol., rhinol. a. laryngol. 1881. p. 57.Google Scholar
  647. Hordynski: Halsdurchschneidung mit dem Rasiermesser. Militärarzt 1900. Nr. 13.Google Scholar
  648. Horn, Ten C: Stauungsblutungen bei Rumpfkompression. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 106, S. 827. 1915.Google Scholar
  649. Horn, Paul (1): Zur Abfindungsfrage bei Unfallneurotikern mit chirurgischen Komplikationen. Ärztl. Sach-verst.-Zeitg. 1922. Nr. 13.Google Scholar
  650. Derselbe (2): Traumatische Unfall-und Invalidenbegutachtung bei sozialer Versicherung usw. 2. Aufl. Bd. 10. Berlin: Julius Springer 1922.Google Scholar
  651. Horne, J.: Schußwunde des Halses. Laryngol. Sect. Roy. soc. of Med. Febr. 1915. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1917. S. 341.Google Scholar
  652. Horning: Schußwunde der Kehle. Preuß. Vereinszeit. 1857. Nr. 31. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 97, S. 390. 1858.Google Scholar
  653. Howship, J.: Tödlicher Fall von Kehlkopfverätzung. Pract. remarks etc. London 1840. p. 215.Google Scholar
  654. Irsai: Membranöse Verwachsung der Stimmbänder. Ges. ung. Ohren-u. Kehlkopfärzte, Januar 1902. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1903. S. 203.Google Scholar
  655. Hubbard, T.: Traumatischer Kehl-kopfabsceß. Toledo M. u. S. Reporter 1892. p. 125.Google Scholar
  656. Hubbard, T. W.: Subcutanes Emphysem bei der Geburt. Brit. med. journ. Dez. 1881. p. 897.Google Scholar
  657. Huismans, J.: Über die Entfernung von Fremdkörpern aus Trachea und Oesophagus. Diss. Bonn 1899.Google Scholar
  658. Hulke: Fall von selbstmörderischer vollkommener Kehlkopfdurchschneidung und Eröffnung des Rachens. Naht. Tod nach mehreren Stunden. Lancet. Aug. 1892. S. 421.Google Scholar
  659. Humphreys: Schnittverletzung des Kehlkopfes und Rachens durch einen Tonscherben. Brit. med. journ. Januar 1884.Google Scholar
  660. Hunt: Über Frakturen des Larynx und Rupturen der Trachea. Americ. journ. of the med. sciences, April 1866. p. 378. Ref.: Virchows Jahresber. Jg. 1, S. 416. 1867.Google Scholar
  661. Hunter, J.: Subcutanes Emphysem bei der Geburt. Brit. med. journ. 1886.Google Scholar
  662. Hupp, F. Z.: Bruch des Schildknorpels. Ruptur der Membrana cricothyreoidea. Trachéotomie. Nahtheilung. New York med. journ. a. med. record April 1891. p. 433.Google Scholar
  663. Hurl-Butt, L. R.: Glottisödem von Trinken heißen Kaffees. Heilung durch Skarifikation. New York med. Times 1853. p. 429.Google Scholar
  664. Hurwitz, S.: Beitrag zur Lehre von den Kehlkopfverletzungen. II. Die Prognose bei Kehlkopfkontusion. Arch. f. Laryngol. Bd. 24, S. 199. 1911.Google Scholar
  665. Hutter, F.: Zur Kasuistik der Schußverletzungen des Halses. Wien. med. Wochenschrift 1921. S. 883.Google Scholar
  666. Hvidt, Ch.: Schildknorpelbruch. Dän. otol. Ges. 1923. Acta otol. Bd. 7, S. 112. 1924.Google Scholar
  667. Hyrtl: Topographische Anatomie 1871.Google Scholar
  668. Ibbotson, W.: Chronisch-traumatische rezidivierende Kehlkopfdislokation. Proc. of the roy soc. of med. 1917. Sect. of laryngol.-otol. Juni 1924. p. 650.Google Scholar
  669. Icard: Trachealbruch durch Erwürgen. Lyon méd. 30. Aug. 1896.Google Scholar
  670. Ilberg: Über Trachealstenosen. Berlin. laryngol. Ges., Februar 1893. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1893. S. 112.Google Scholar
  671. Ilott, H. J.: Traumatische Lungenruptur mit Abriß des Bronchus ohne Fraktur. Brit. med. journ. Sept. 1890. p. 733.Google Scholar
  672. Imhofer, R.: Die Tracheotomie bei Halsschüssen. Zeitschr. f. Hals-, Nasen-u. Ohren-heilk. Bd. 9, S. 235. 1920.Google Scholar
  673. Imperatori, Ch. L: Zahn im linken sekundären Bronchus. Laryngoscope 1924. p. 108.Google Scholar
  674. Ingals, Fletcher: Krankheiten der Brust, des Halses und der Nasenhöhlen. New York: W. Wood & Co. 1892.Google Scholar
  675. Ingersoll: Artillerieverletzungen der oberen Luftwege. Laryngoscope. 1920. p. 58.Google Scholar
  676. Isenschmid, E.: Emphysem des Halses. Woher kommt die Luft? Ärztl. Intell.-Blatt 1882. S. 527.Google Scholar
  677. Ismet, Bahri: Beobachtungen bei Kehlkopfverletzungen durch Feuerwaffen. 10. Kongr. int. d. Otologie, Paris 1922. Oto-rhino-laryngol., internat. Tome 6. 1922.Google Scholar
  678. Iwanew, A.: Über die Behandung der Kehlkopfstenosen. Zeitschr. f. Hals-, Nasen-u. Ohrenheilk. Bd. 11, S. 568.Google Scholar
  679. Iwanoff, A. F.: Radiumbehandlung der oberen Luftwege. Russkeya otolar. Bd. 1, S. 7. 1924.Google Scholar
  680. Iwanow, A.: Zur Kasuistik und Therapie der Laryngocele. Festschr. zum 30 jähr. Jubiläum von Prof. Lewin. (Russisch.) Bibliographie. Handb. f. Hals-, Nasen-u. Ohrenheilk. 1924.Google Scholar
  681. Jaboulay: Penetrierende Kehlkopfschnittwunde durch Selbstmord. Tod an doppelseitiger Pneumonie. (Soc. des sciences méd. de Lyon.) Arch. internat. 1903. p. 274.Google Scholar
  682. Jackson, Ch.: Akromegalie des Kehlkopfes. Journ. of the Americ. med. assoc. Nov. 1918.Google Scholar
  683. Jacques: Koh-Verätzung des Oesophagus. Oto-rhino laryngol. internat. Tome 10, p. 7. 1922.Google Scholar
  684. Jacobs: Symptomatologie eines Trachealabscesses der Hinterwand. Tracheotomie. Autopsie. La Presse méd. belge 1891. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1891. S. 396.Google Scholar
  685. Jaeger, Hans: Über Starkstromverletzungen. Schweiz. med. Wochenschr. 1921. S. 1250. JAFFé, R. H. und H. Sternberg: Kriegspathologische Erfahrungen. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 231, S. 346.Google Scholar
  686. Jaksch: Vergiftungen. Nothnagels Handb. f. spez. Pathol. u. Therap. Bd. 15. 1901.Google Scholar
  687. Jakubowich, V. F.: Verätzung des Kehlkopfes bei Kindern. Ejened. klin. Gaz. 1884. S. 503.Google Scholar
  688. Jamesson: 13 Fälle von Kehlkopfverätzung. Dublin, Quart. journ. med. soc. 1848.Google Scholar
  689. Jansen: Kasuistisches über Fremdkörper. Prot. d. Ges. prakt. Ärzte Riga. Petersburg. med. Wochenschr. 1881. Nr. 1.Google Scholar
  690. Jaquet: Geheilter Trachealdefekt. Berlin. Ges. f. Chirurg. Zentralbl. f. Chirurg. 1914. S. 676.Google Scholar
  691. Jeaffreson, C. S.: 1 Fall von schwerer, selbstmörderischer Verletzung des Halses. St. Bartolom. hôsp. rep. Tome 9, p. 90. 1873. Ref.: Virchows Jahresber. Jg. 8, S. 480. 1873.Google Scholar
  692. Jeanne, A.: Kehlkopfbruch, Tracheotomie, Heilung. Normandie med. 1900. p. 182.Google Scholar
  693. Jeanneney, G.: Bemerkungen über die Prognose des traumatischen Shocks. Paris méd. 1923. p. 129.Google Scholar
  694. Jehn: Die Bedeutung des Röntgenverfahrens für die Entwicklung und Diagnostik der Thorax-Chirurgie. Verhandl. d. dtsch. Röntgenges. Bd. 14, S. 6. 1924.Google Scholar
  695. Jehn-Nägeli: Über Thoraxverletzungen im Krieg. Bruns’ Beitr. z. klin. ohirurg. Bd. 114, S. 305. 1919.Google Scholar
  696. Jehn, W.: Das Mediastinal-Emphysem. Zentralbl. f. Chirurg. 1921. S. 1619.Google Scholar
  697. Jellinek (1): Persönliche Mitteilung. Elektropathologie des Halses. 1922.Google Scholar
  698. Derselbe (2): Persönliche Mitteilung nach einem Bericht von Dr. Weber (Zürich). 1901.Google Scholar
  699. Jeney: Selbstmord durch Halsabschneiden. Wiss. Ver. d. Milit.-Ärzte d. Wien. Garnison. Wien. klin. Wochenschr. 1904. Nr. 24.Google Scholar
  700. Jermolenko, Mme.: Schußwunden der Halsluftwege. Thèse de Paris 1911. Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome I, p. 91. 1912.Google Scholar
  701. Jessop, T. R.: Ein tödlicher Fall vom allgemeinen Emphysem nach heftigem Schreien. Brit. med. journ. Sept. 1869. p. 343.Google Scholar
  702. Johnson, G. W.: Merkwürdiger Fall von Ausstoßung eines aspirierten Fremdkörpers. Lancet. Jan. 1920. p. 28.Google Scholar
  703. Jones and Keen: Zwei ungewöhnliche Fälle von Chirurgie der Trachea. Philadelphia med. journ. Juli 1899. Zentralbl. f. Chirurg. 1901. S. 630.Google Scholar
  704. Jones, H. B.: Schußwunde des Halses. Laryngol. Sect. Roy. soc. of Med., Februar 1915. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1917. S. 341.Google Scholar
  705. Jonescu: Trachéotomie wegen laryngotrachealer Stenose nach Verbrennung mit Wasser-dampf. Rev. de chirurg. (Rumänisch) 1907. Nr. 2. Ref.: Jahresber. f. Chirurg. 1907. S. 502.Google Scholar
  706. Jouslain: Bruch des großen Zungenbeinhornes. Ann. des malad. de l’oreille etc. 1893. p. 363.Google Scholar
  707. Jüngling, O.: Über Röntgenspätschädigungen des Kehlkopfes und Vorschläge zu der Verhütung. Strahlentherapie Bd. 15, S. 18. 1923.Google Scholar
  708. Julliard, Ch.: Über Fett-, Knorpel-und Knochen-Transplantation in der Wiederherstellungs-Chirurgie. Rev. méd. de la Suisse romande 1920. p. 211. Zentralorg. f. d. ges. Chirurg. Bd. 7, S. 483.Google Scholar
  709. Jung-Herr: Die bisherigen Leistungen der Röntgenphotographie auf dem Gebiete der Laryngo-Rhino-Otologie. Zeitschr. f. Elektrologie u. Röntgenk. Bd. 10, H. 4/7. 1908.Google Scholar
  710. Jurasz (1): Verbrennung im Kehlkopf. Otolaryngol. Ges. Lemberg 1911. Internat. Zentralbl. f. Laryn-gologie. 1912. S. 176.Google Scholar
  711. Derselbe (2): Lokalisierte Verätzung der hinteren Kehlkopfwand. Poln. Otolaryngol. Ges. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophago-scopie. Tome 1, p. 906. 1912.Google Scholar
  712. Derselbe (3): Luxation des Aryknorpels. Poln. otol. Ges. Lemberg. Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1914. S. 1348.Google Scholar
  713. Derselbe (4): Akute schwere Kehlkopfentzündung nach Einatmen von Bromdämpfen. Arch. f. Laryngol. u. Rhinol. Bd. 16, S. 330. 1904.Google Scholar
  714. Derselbe (5): Subcutaner Ahriß mit Schrägtorsion des Kehlkopfes nach Verschüttung. Zeitschr. f. Laryngol., Rhinol. u. ihre Grenzgeb. Bd. 11, S. 117. 1922.Google Scholar
  715. Jussupow: Über den Einfluß der partiellen Entfernung des Bronchialepithels auf tuberkulöse Erkrankungen der Lunge. Diss. St. Petersburg 1896. Ref.: Lubarsch-Ostertag Bd. 5. 1898.Google Scholar
  716. Kahler, O. (1): Fall von Contusio laryngis. Wien. laryngol. Ges., 10. Januar 1906. Wien. Klin. Wochenschr. 1906. S. 291.Google Scholar
  717. Derselbe (2): Ruptur des Kehlkopfes. Wien. laryngol.-rhinol. Ges., Nov. 1907.Google Scholar
  718. Derselbe (3): Die Behandlung der Blutungen an den oberen Luftwegen. Dtsch. med. Wochenschr. 1918. S. 785.Google Scholar
  719. Derselbe (4): Radiumbehandlung der oberen Luftwege. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1914. S. 328.Google Scholar
  720. Kamm: Die gerichtsärztliche Beurteilung von Stichwunden am Hals. Ärztl. Rundschau 1894. Nr. 2, S. 240.Google Scholar
  721. Kamnew: Ein Fall von Kehlkopffraktur. Wratsch 1899. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1900. S. 193.Google Scholar
  722. Kan, L. Th. S.: Fall von kongenitalen Luftsäcken bei einem Kind von 16 Tagen. Zeitschr. f. Laryngol., Rhinol. u. ihre Grenzgeb. Bd. 1, H. 1. 1908.Google Scholar
  723. Kanasugi: Akute Laryngitis infolge von Ätzung durch Quecksilber. Berlin. klin. Wochenschr. 1891. S. 988.Google Scholar
  724. Kander: Trachealresektion. Beitr. z. Anat., Physiol., Pathol. u. Therapie d. Ohres, d. Nase u. d. Halses Bd. 38, S. 733.Google Scholar
  725. Kanngiesser: Akute Vergiftung durch Einatmung von Chlor. Zeitschr. f. Medizinalbeamte 1917. S. 348.Google Scholar
  726. Kate Ten, F. J.: Hautemphysem nach Verwundung des Kehlkopfes. Nederlandsch tijdschr. v. geneesk. 1912. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1912. S. 271.Google Scholar
  727. Katz, H.: Über einen durch Stromausschaltung tödlich gewordenen elektrischen Unfall. Beitr. z. gerichtl. Med. Bd. 3, S. 103. 1919.Google Scholar
  728. Katzenstein (1): Völliger Stimmverlust infolge von Verwundung des Kehlkopfes. Berlin. laryngol. Ges. 1913. Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1914. S. 1074.Google Scholar
  729. Derselbe (2): Frühzeitig verknöcherter Kehlkopf mit Männerstimme, röntgenologisch bestätigt. Berlin. laryngol. Ges., Febr. 1920. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1920. S. 408.Google Scholar
  730. Kauders, W.: Über Ammoniakvergiftung. Med. Blätter 1881. Nr. 17.Google Scholar
  731. Kaufmann: Lehrbuch der pathologischen Anatomie. 7. u. 8. Aufl. Berlin-Leipzig: Ver. wiss. Verleger Walter de Gruyter & Co. 1922.Google Scholar
  732. Kaufmann, C: Verletzungen der Halsorgane. Handb. d. Unfallmedizin. S. 292. Stuttgart: F. Enke 1907.Google Scholar
  733. Kay, M. B.: Hautemphysem infolge Einriß des Kehlkopfes bei unbehandelter Diphtherie. Journ. of the Michigan state med. soc. 1920. p. 240.Google Scholar
  734. Keferstein: Mord durch Erwürgen, Vortäuschung eines Selbstmordes durch Aufhängen der Leiche. Zeitschr. f. Medizinalbeamte 1915. S. 286.Google Scholar
  735. Keil: Luxation des Schildknorpels in den Ringknorpel. Ges. d. Hals-, Nasen-u. Ohrenärzte Wiesbaden. Zeitschr. f. Hals-, Nasen-u. Ohrenheilk. Bd. 3, S. 559. 1922.Google Scholar
  736. Keller, L.: Zur Kasuistik der Vergiftung mit Essigsäure und Calciumcarbid. Diss. Würzburg 1914. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1914. S. 177.Google Scholar
  737. Keller, W. L.: Die Behandlung der Bronchialfisteln. Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 81, p. 1006. 1923.CrossRefGoogle Scholar
  738. Kelly, Präparat von Bruch des Kehlkopfes und Zungenbeines. Med. Press a. Circ. N. S. 1879. p. 123.Google Scholar
  739. Kelso, J. J.: Traumatisches Emphysem von einer Verletzung der Trachea (Ruptur). Lancet Vol. 2, p. 514. 1836/37.Google Scholar
  740. Kermergant: Todesarten bei der Katastrophe von Martinique (Mont Pelée). Acad, de méd. 1902. Ann. d’hyg. publ. et de méd. lég. Tome 48, p. 285. 1902.Google Scholar
  741. Kernau: Schildknorpelnekrose nach Fremdkörper. Laryngoscope 1917. p. 523.Google Scholar
  742. Kelson (1): Präparat von einem Fall von Durchschneidung des Halses. Brit. laryngol. Ass. etc. Mai 1904. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1905. S. 465.Google Scholar
  743. Derselbe (2): Fall von Kehlkopfphthise. London laryngol. Ges., Juni 1903. Zentralbl. f. Laryngol. 1904. S. 316. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1904. p. 604.Google Scholar
  744. Kemm, St. John and E. F. Martin: Selbstmord durch Halsabschneiden. Brit. med. journ. Aug. 1888. p. 420.Google Scholar
  745. Kertesz: Knorpeltransplantation bei einem Fall von Kehlkopfdefekt. Ung. Ges. f. Chirurg. 1912. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1913. S. 134.Google Scholar
  746. Kessel, O. G.: Kontusion des Kehlkopfes. (Luxation des linken Aryknorpels.) Württemberg. Körresp.-Blatt 1909. S. 829. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1909. S. 583.Google Scholar
  747. Kidd, P.: Perforation einer Ulceration des Bronchus und der Pulmonalarterie, hervorgerufen durch Druck einer verkalkten Lymphdrüse. Tödliche Blutung. Brit. med. journ. Nov. 1884. S. 1016.Google Scholar
  748. Kiderlen: 4 Fälle von Fremdkörpern der tiefen Luftwege. Ges. f. Nat. u. Heilk. in Bonn 1899.Google Scholar
  749. Kiessling, K.: Über Kopfverletzungen. Diss. München 1902.Google Scholar
  750. Killian (1): Kehlkopfschüsse. 2. Kriegschirurgische Tagung Brüssel 1916. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 101, S. 225.Google Scholar
  751. Derselbe (2): Die direkten Methoden in den Jahren 1911 und 1912. Sammelreferat auf dem Lond. internat. med. Kongreß 1913 Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1913. S. 442.Google Scholar
  752. Kinding, G. O.: Ein Beitrag zur Mangoldtschen und Königschen Trachealplastik, und über eine Modifikation in der letzteren nach v. Hacker. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 131, S. 343. 1924.Google Scholar
  753. King, C.: Traumatische Ruptur des rechten Bronchus. Brit. med. journ. 25. Mai 1907. S. 1238.Google Scholar
  754. Kirby: Interessanter Fall von Selbstmordversuch mit Ausschneidung eines großen Teils des Schildknorpels. Dublin. med. Press. 1846. S. 2.Google Scholar
  755. Kirchgessner: Über einen Fall von subcutanem Emphysem beim Neugeborenen. Fränk. Ges. f. Geburtsh. u. Gynäkol. Münch. med. Wochenschr. 1904. S. 455.Google Scholar
  756. Kirschner: Fremdkörper im Oesophagus und Larynx. Dtsch. med. Wochenschr. 1916. Nr. 28.Google Scholar
  757. Kirstein: Fälle von geheilter Verletzung des Kehlkopfes. Berlin. laryngol. Ges. Berlin. klin. Wochenschr. 1895. S. 1035.Google Scholar
  758. Kistner, Frank B.: Pneumatocele und Pyocele des Sacculus laryngis. Ann. of otol., rhinol. a. laryngol. 1924. p. 891.Google Scholar
  759. Kitchen, J. M. W.: Der Kehldeckel als Nadelkissen. New York med. journ. a. med. record April 1897. p. 494.Google Scholar
  760. Klaussner, F.: Über Tracheocele und Blähkropf. Münch. med. Wochenschr. 1895. S. 997.Google Scholar
  761. Kleinschmidt, L.: Über die Röntgenbehandlung tuberkulöser Erkrankungen im Bereiche der oberen Luftwege (Schleimhaut-und Kehlkopftuberkulose). Strahlentherapie. Bd. 13, S. 315. 1923.Google Scholar
  762. Klestadt, W.: Erfahrungen aus der Tätigkeit als Hals-, Nasen-u. Ohrenarzt im Felde. Zeitschr. f. Ohrenheilk. u. f. Krankh. d. Luftwege Bd. 79, S. 239. 1920.Google Scholar
  763. Knoll: Über den jetzigen Stand der Lehre vom plötzlichen Herztod. Dtsch. med. Wochenschr. 1921. Nr. 22.Google Scholar
  764. Knott, A.: Emphysem des Halses durch heftigen Husten. Lancet. Vol. 1, p. 16. 1850.CrossRefGoogle Scholar
  765. Koch, F.: Bronchoskopische Erfahrungen. Mit einem Bericht über 5 Fremdkörper in den tieferen Luftwegen. Zeitschr. f. Ohrenheilk. u. f. Krankh. d. Luftwege Bd. 79, S. 125. 1920.Google Scholar
  766. Kockel: Die nicht tödlichen Körperverletzungen. Iv. Kap. Verletzungen des Halses. Schmidtmanns Handb. d. gerichtl. Med. Berlin 1907.Google Scholar
  767. Köhl, E.: Perforation eines verschluckten Doppelknöpfchens in den Larynx. Laryngostenose, Tracheotomie, Tod. Korresp.-Blatt f. Schweiz. Ärzte 1886. S. 626.Google Scholar
  768. Köhler: Über die Wunden des Kehlkopfes in gerichtlich-medizinischer Beziehung. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. Folge Bd. 2. 1891.Google Scholar
  769. Koelsch, F.: Über Verätzung der Mundhöhle und der oberen Luftwege durch Lötwasserdämpfe. Münch. med. Wochenschr. 1924. S. 718.Google Scholar
  770. Koenig, C. J.: Gewebsschädigungen im Kehlkopf durch Jodkali und Calomel. Soc. de laryngol. etc. de Paris, Nov. 1923. Zeitschr. f. Hals-, Nasen-u. Ohrenheilk. Bd. 5, S. 200. 1923.Google Scholar
  771. Koenigstein, M.: Ösophagotrachealfistel und Recurrenslähmung infolge eines Fremdkörpers im Oesophagus. Med. 1912. Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1913. S. 522.Google Scholar
  772. König: Lehrb. d. spez. Chirurg. f. Ärzte u. Studierende. Berlin: A. Hirschwald 1875.Google Scholar
  773. König, E.: Zum Kapital der Röntgenschädigungen nach Halsbestrahlungen. Münch. med.Wochenschr. 1923. S.558.Google Scholar
  774. Körbl (1): Fall von Kehlkopffraktur. Wien. laryngol. Ges. Dez. 1911.Google Scholar
  775. Derselbe (2): Ruptur der Trachea und Perforation des Oesophagus bei Larynxbrüchen. Wien. klin. Wochenschr. 1912. S. 1287.Google Scholar
  776. Kofler (1): Eröffnung der Trachea durch einen Lanzenstich. Ges. d. Ärzte. Wien. klin. Wochenschr. 1917. S. 798.Google Scholar
  777. Derselbe (2): Die in den letzten 5 Jahren an der Klinik Chiaris zur Behandlung gekommenen Fremdkörper der Larynx, der Trachea und der Bronchien. Wien. klin. Wochenschr. 1915. Nr. 40.Google Scholar
  778. Derselbe (3): Radiumbehandlung im Kehlkopf. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1913. S. 620. Monatsschr. f. Ohrenheilkunde. 1913. S. 244.Google Scholar
  779. Derselbe (4): Carcinoma laryngis, Radium-und Röntgenbehandlung. Wien. laryngol.-rhinol. Ges., Januar 1917. Internat. Zentralbl. f.Laryngol. 1917. S. 271.Google Scholar
  780. Kofler und Frühwald: Schußverletzungen des Larynx und der Trachea. Wien. klin. Wochenschr. 1915. Nr. 49.Google Scholar
  781. Kolisko, A.: Plötzlicher Tod aus natürlicher Ursache. Dittrichs Handb. d. ärztl. Sachverst.-Tät. Bd. 2. Wien-Leipzig: W. Braumüller 1913.Google Scholar
  782. Kompanejetz, S. M. (1): Die Schußverletzungen im Bereiche der oberen Luftwege. Zeitschrift f. Laryngol., Rhinol. u. ihre Grenzgeb. Bd. 12, S. 292. 1924.Google Scholar
  783. Derselbe (2): Schußverletzungen der oberen Luftwege. Jekaterinoslawskoi med. Journ. 1923. Nr. 9-12. Zentralorgan f. d. ges. Chirurg. Bd. 25, S. 240.Google Scholar
  784. Kone, J.: Akute Laryngitis nach Verschlucken heißer Torte. Intubation, Heilung. Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1891. S. 343.Google Scholar
  785. Koontz, D. F.: Deformation des Larynx und Kopfes nach Verletzung. (Ac. of med. New York.) Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 1, p. 192. 1906.Google Scholar
  786. Koschier: Kehlkopfabsceß nach Fremdkörperverletzung. Wien. laryngol. Ges. Nov. 1896. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1898. S. 63.Google Scholar
  787. Kottmaier, J.: Die Röntgenbehandlung von Ohren-, Nasen-und Kehlkopfkrankheiten. Strahlentherapie. Bd. 15, S. 342. 1923.Google Scholar
  788. Kotzareff, A.: Die Verbrennungen und ihre Behandlung. Experimentelle, anatomisch-pathologische und klinische Studie. Rev. de Chirurg. 1922. p. 5. Zentralorg. f. d. ges. Chirurg. Bd. 21, S. 16. 1922.Google Scholar
  789. Koutntk: Über die Luftgeschwülste des Halses. Diss. Paris 1899. Zentralbl. f. Chirurg. 1922. S. 810.Google Scholar
  790. Koutsoredis, C: Blutiger Auswurf durch Blutegel. Rev. de laryngol., d’otol. et de rhinol. 1923. p. 35.Google Scholar
  791. Krassnigg, M.: Luetische tracheo-ösophageale Fisteln. Wien. klin. Wochenschr. 1920. S. 130.Google Scholar
  792. Kraier, J.: Über die Verletzungen des Halses mit besonderer Berücksichtigung der durch die Kriegswaffen erzeugten Verletzungen des Kehlkopfes und der Luftröhre und deren Behandlung. Der Militärarzt 32 Jg. Bd. 15 u. 16. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1899. S. 68.Google Scholar
  793. Kramer, O.: Über Chlorgasvergiftung. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. Folge. Bd. 53, S. 181. 1917.Google Scholar
  794. Kratter: Lehrb. d. gerichtl. Med., II. gerichtsärztl. Praxis. Stuttgart: F. Enke 1919.Google Scholar
  795. Krause: Spätkrankheiten nach Kampfgasvergiftungen. Niederrhein. Ges. f. Nat. u. Heilk., 13. 6. 1921.Google Scholar
  796. Krieg, R.: Atlas der Kehlkopfkrankh. Taf. XXXVII, Fig. 5. Stuttgart: F. Enke 1892.Google Scholar
  797. Kroh, F.: Kriegschirurgische Erfahrungen einer Sanitätskompagnie. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 97, S. 345. 1915.Google Scholar
  798. Kromayer, E.: Isolierte subcutane Tracheal-ruptur. Diss. Leipzig 1915. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1916. S. 369.Google Scholar
  799. Kubo. J.: Statistik der japanischen Kriege 1894/5, 1904/5, 1914. Persönliche Mitteilung.Google Scholar
  800. Küchenmeister: Über das im Homer in Betreff der verschiedenen Arten der Wunden niedergelegte physiologisch-medizinische Material usw. Günsburgs Zeitschr. f. klin. Med. 1855. S. 31.Google Scholar
  801. Kuehn: Lungensteckschuß. Med. Klinik 1917.Google Scholar
  802. Kuehn, H. E.: De educatione sen-suum extern. imprimis medicis necessaria. Lipsiae 1829. p. 26. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 3, S. 65. 1834.Google Scholar
  803. Kumar: Kehlkopfschnittwunde. (Aus dem Bericht d. k. k. Krankenhauses Wieden 1884, Wien 1885.) Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1885. S. 478.Google Scholar
  804. Kümmel, W.: Über schwere Komplikationen bei der Bronchoskopie und Ösophagoskopie. Dtsch. med. Wochenschr. 1911. S. 2117.Google Scholar
  805. Kums, A.: Hals-und Gesichtsemphysem im Gefolge einer Capillarbronchitis. Ann. et Bull. de la soc. de méd. d’Anvers, Januar 1887. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1887. S. 82.Google Scholar
  806. Kunz, H.: Über die sog. Stauungsblutungen nach Rumpfkompression. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. Bd. 37, S. 235. 1924.Google Scholar
  807. Kurpjuweit, O.: Ein Beitrag zur Geschichte der Selbsterdrosselung. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. Folge, Bd. 36, S. 81. 1908.Google Scholar
  808. Kusnetzow, M. M.: Die operative Behandlung von Defekten und Stenosen von Kehlkopf und Luftröhre. Beil. zur Wratschebnaja Gazz. 1908. Zentralbl. f. Chirurg. 1909. S. 589.Google Scholar
  809. Kuzmik, P.: Zwei geheilte Fälle von Kehlkopfwunden. Ver. d. Krankh. usw., Budapest. Ref.: Jahresber. f. Chirurg. 1895. S. 582.Google Scholar
  810. Kyle, Bradden: Lehrb. d. Nasen-u. Halskrankh. London: Saunders Cie. 1907.Google Scholar
  811. Labarre: Laryngocele des Ventrikels Morgagni. Belg. otolaryngol. Ges. 1906. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1906. S. 391.Google Scholar
  812. Lacassagne und Martin: Selbstmordversuch durch Enthauptung. Arch. de l’anthr. crim. 1903. S. 571.Google Scholar
  813. Lammarata: Die durch Dampf in den Schwefelhütten Siziliens hervorgerufene Bronchitis und ihre Prophylaxe. Ref.: Monatsschr. f. Unfallheilk. 1913.Google Scholar
  814. Landau: Neurogene Schluckstörungen mit Einlaufen von Kontrastmitteln in die Luftwege im Röntgenbild. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 31, S. 201. 1923.Google Scholar
  815. Landau, W.: Über Kehlkopfverletzungen nach Selbstmordversuchen Diss. Leipzig 1918.Google Scholar
  816. Lane: Ruptur der Trachea. Lancet 1897.Google Scholar
  817. Lange, E.: Stauungsblutungen infolge traumatischer Rumpfkompression. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 120, S. 76. 113.Google Scholar
  818. Lange, W.: Zur Chirurgie der Wiederherstellung der zerstörten Trachea. Ver. d. wiss. Ver. d. Ärzte d. städt. Obuchow-Krankenh. in St. Petersburg. Bd. 23, S. 36. Zentralorgan f. d. ges. Chirurg. Bd. 5, S. 165. 1914.Google Scholar
  819. Langenbeck, C. J. M.: Nosologie und Therapie der chirurgischen Krankheiten. Göttingen. Bd. Iv, S. 447. 1830.Google Scholar
  820. Langerhans, R. (1): Über die Veränderungen der Luftwege und der Lunge infolge von Carbol-vergiftung. Berlin. klin. Wochenschr. 1893. S. 898. Derselbe (2): Carbolsäurevergiftung. Veränderungen der oberen Luftwege und der Lunge. Dtsch. med. Wochenschr. 1893. S. 1256.Google Scholar
  821. Langier: Frakturen des Larynx. Ann. des mal. de l’or. etc. Tome 1, S. 404. 1875. Ref.: Schmidts Jahrbuch Bd. 185, S. 163. 1880.Google Scholar
  822. Langlet (1): Kehlkopfbrüche. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1903. p. 787.Google Scholar
  823. Derselbe (2): Kehlkopfbrach bei einem Geisteskranken, durch Zwangsjacke erzeugt. Bull. et mém. de la soc. anat. de Paris. p. 345. 1868.Google Scholar
  824. Derselbe (3): Kehlkopfbrüche. Union med. du Nord. est. p. 33ff. 1902.Google Scholar
  825. Langmaid, S. W.: Submuköse Blutung der Stimmbänder. Americ. laryngol. assoc. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1899. S. 85.Google Scholar
  826. Langreuter: Über die mechanischen Verhältnisse des Strangulationstodes. Vierteljahrsschr. f. ger. Medizin N. F. Bd. 45, S. 295. 1886.Google Scholar
  827. Lannois und Jaccod: Knorpelplastik von Kehlkopf und Luftröhre. (Lyon méd.) Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1922. p. 895.Google Scholar
  828. Lannois und Sargnon (1): Laryngo-Trachealstenose infolge von Gasvergiftung (Iperit). 31. Franz. Kongr. f. Otolaryngol. 1919. Zentralbl. f. Laryngol. 1919. S. 182.Google Scholar
  829. Dieselben (2): Kampfgasvergiftungen. Franz. Kongr. f. Otolaryngol. 1919. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1919. S. 182.Google Scholar
  830. De Lapersonne: Subhyoidale Abscesse als Symptom bei Verletzungen der Kehlkopfknorpel. Franc. med. 1882. p. 685.Google Scholar
  831. La Roe, J. S.: Zungenbeinbruch. Brit. med. journ. Februar 1883. S. 1069.Google Scholar
  832. Larrey: Chirurgische Klinik. (Wundärztliche Erfahrungen.) Übersetzt von A. Sachs, Berlin 1831.Google Scholar
  833. Laskiewicz, A. (1): Seltener Fremdkörper (Gewehrkugel) im linken Haupt-bronchus. Polska gazeta lekarska. 1924. p. 11.Google Scholar
  834. Derselbe (2): Fall traumatischer Kehlkopffraktur mit Verletzung des Aryknorpels. Polska gazeta lekarska. 1924. p. 681. Ref.: Dtsch. Zeitschr. f. ger. Med. Bd. 5, S. 580. 1924.Google Scholar
  835. Lattes, L.: Mord durch Erwürgen und Leichenverbrennung. Dtsch. Zeitschr. f. d. ges. gerichtl. Med. 1924. S. 134.Google Scholar
  836. Law, W. Stuart: Verletzung am Halse durch Hufschlag. Laryngol. sect. of R. soc. of med. Ref.: Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1917. S. 349.Google Scholar
  837. Lawford, E.: Kehlkopfverätzung durch Schwefelsäure. Trachéotomie. Brit. med. journ. 1859. p. 942.Google Scholar
  838. Lawrence: Verletzung des Larynx bei einer Frau. London. laryngol. Ges., Januar 1900. Zentralbl. f. Chirurgie. 1901. S. 280.Google Scholar
  839. Lazarus-Barlow: Querfraktur des Knorpelteiles der Luftröhre. Pathol. soc. transact, Vol. 50, p. 32. 1899. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 265, S. 320. 1900.Google Scholar
  840. Lebrun: Eine interessante Halsverletzung. Journ. de méd. de Bruxelles. 1904. Nr. 38. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1905. S. 201.Google Scholar
  841. Leckie, Bruce A. J.: Traumatische Ruptur des rechten Bronchus durch Rumpfkompression. Brit. med. journ. Nr. 2670. p. 486. 1912.Google Scholar
  842. Ledderhose: Über einen Fall von rechtsseitiger Kehlsackbildung. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 22, S. 206. 1885.CrossRefGoogle Scholar
  843. Ledoux: Die Röntgen-und Radiumbehandlung in der Oto-rhinolaryngologie. Journ. de radiol. et d’électrol. 1923. p. 59.Google Scholar
  844. Leduc: Akute katarrhalische Laryngitis durch giftige Gase. Rev. de laryngol., d’otol. et de rhinol. 1919. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1920. S. 101.Google Scholar
  845. Lee, Burton James: Moderne Auffassung und Behandlung des Shocks. Americ. journ. of surg. Vol. 36, p. 166. 1922. Zentralorg. f. d. ges. Chirurg. Bd. 21, S. 158.Google Scholar
  846. Lee, H.: Traumatische Striktur der Trachea nach Selbstmord. Brit. med. journ. Mai 1874. p. 648.Google Scholar
  847. Lefferts: Vollständige Ruptur der Trachea. New York med. journ. a. med. record. 21. October 1898.Google Scholar
  848. Legillon, H.: Beitrag zum Studium der Kehlkopfabcesse. Diss. Paris 1911.Google Scholar
  849. Lehmann: Aussprache im Röntgen-Kongreß 1922. Verhandl. d. dtsch. Röntgengesellsch. Bd. 13, S. 114. 1922.Google Scholar
  850. Leigh, Southgate: Behandlung des Shocks. Internat. journ. of surg. Vol. 36, p. 7. 1923.Google Scholar
  851. Leischner: Quere Halsschnittwunde bei Selbstmordversuch. (Ärztl. Verein Brünn.) Wien. klin. Wochenschr. 1912. S. 1180.Google Scholar
  852. Léjars: Dringliche Operationen von Wunden im Kehlkopf und Luftröhre. (Übersetzt v. Strehl.) Jena: G. Fischer 1906.Google Scholar
  853. Le-Maitre, J.: Lufthaltiger Halstumor. Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1891. S. 231.Google Scholar
  854. Lemarchal, R.: Schnittverletzungen an Larynx oder Trachea, unabhängig von operativen Eingriffen. Diss. Paris 1910. Zentralbl. f. Laryngol. 1913. S. 133.Google Scholar
  855. Lenhardt, Ch.: Perichondritis des Larynx traumatischen Ursprunges. Rev. méd. de la Normandie. 1900. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1901. S. 94.Google Scholar
  856. Lennhof: Isolierte Fraktur des Zungenbeines. Berlin. laryngol. Ges. Januar 1908. Internat. Zentralbl. f. Laryngol 1908. S. 374.Google Scholar
  857. Leoncini, Fr. (1): Ein einzig dastehender Fall von Selbstmordversuch durch Verstopfung der Luftwege. Zeitschr. f. Medizinalbeamte. 1911. S. 739.Google Scholar
  858. Derselbe (2): Betrachtungen über einige statistische Angaben über den Selbstmord. Riv. sperim. di freniatr., arch. ital. per le malatt. nerv. e ment. Vol. 48, S. 489. 1924.Google Scholar
  859. Lesser: Verletzungen in der Umgebung des Kehlkopfeinganges durch Selbsterhängen. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. Folge. Bd. 37, S. 217. 1909.Google Scholar
  860. Lesser, A. (1): Gerichtlich-medizinischer Atlas in der Sammlung Neisser. Stereoskopischer Atlas. 4. Folge. 1899.Google Scholar
  861. Derselbe (2): Ein Sagittal schnitt durch Kopf und Hals und ein Transversalschnitt durch den Hals je eines erdrosselten Kindes. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. Folge. Bd. 52, S. 177. 1916.Google Scholar
  862. Letizia, D.: Posttraumatischer Kehlkopfstenose. Rom 1921. Tip. oper. rom. coop.Google Scholar
  863. Leubuscher: Der Selbstmord in Preußen während des Jahres 1897. Monatsschr. f. Psychiatrie u. Neurol. Bd. 7, S. 489. 1900.Google Scholar
  864. Levesque: Kehlkopfblutung und subcutanes Emphysem aus unbekannter Ursache. Franz. Kongr. f. Otolaryngol. 1912. Ann. des maladies de l’or. etc. Tome 38, p. 639. 1912.Google Scholar
  865. Leveuf, J. und R. Monod: Ruptur des rechten Bronchus. Bull. et mém. de la soc. anat. de Paris Tome 139, p. 298. 1919.Google Scholar
  866. Lévi: Die Kehlkopfnaht, eine klinische und experimentelle Studie. Il Morgagni. März 1890. Ann. des maladies de d’or. etc. 1981. p. 67. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1890. S. 389.Google Scholar
  867. Lévi, J.: Fall von Laryngocele Virchowic. Gyogyaszat 1916. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1917. S. 97.Google Scholar
  868. Levinstein: Zur Pathologie und Therapie der „Epiglottitis acuta traumatica abscedens“. Zeitschr. f. Laryngol. Bd. 8, H. 3. 1916.Google Scholar
  869. Levit, J.: Eine neue Methode zur Deckung von Trachealdefekten. Casopis lékaruv ceskych. 1911. Nr. 43. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 97, S. 686. 1912.Google Scholar
  870. Levite, V.: Schnittwunde des Kehlkopfs. Primäre Naht, Heilung p. p. (Wratschebnaja Gaseta.) Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 1, p. 263. 1911.Google Scholar
  871. Levy, P.: Phosgenvergiftung. Arch. d’anthr. crim. 1921.Google Scholar
  872. Levy, W. E. und H. Macheca: Glucose und Insulin bei der Behandlung des Shocks. New Orleans med. a. surg. journ. Ref.: Zentralbl. f. Ohrenheilk. Bd. 32, S. 268. 1925.Google Scholar
  873. Lewin: Kohlenoxydgas und tödliche Luftröhrenleiden. Amtl.Nachr. d. Reichs-Vers.-Amtes 1908. Monatsschr. f. Unfallheilk. u. Invalidenw. 1909. S. 408.Google Scholar
  874. Lewis, F. O.: Ungewöhnlicher Fall von Kehlkopfverletzung (durch Stahlsplitter). New York med. journ. a. med. record. Vol. 111, p. 1081. 1920.Google Scholar
  875. Liaras, G.: Über einen Fall von akutem primärem Glottisödem. Rev. de laryngol., d’otol. et de rhinol. 1894. Nr. 13. Zentralbl. f. Chirurg. 1897. S. 614.Google Scholar
  876. Lichtwitz: Traumatische Längsspaltung der rechten Stimmlippe durch einen scharfrandigen Fremdkörper. Ann. des malad. de l’or. etc. Januar 1896.Google Scholar
  877. Liébault: Traumatische Narbenstenose des Kehlkopfes. Laryngotomie. Dilatation. (Paris otolaryngol Ges.) Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie 1924. p. 862.Google Scholar
  878. Liersch: Trauma und Kehlkopftuberkulose. Monatsschr. f. Unfallheilk. 1896. S. 385.Google Scholar
  879. Linah, H. L.: Zwei Fälle von Bronchialfremdkörpern mit Emphysem kompliziert. Laryngoscope. Aug. 1915.Google Scholar
  880. Linck: Zwei Halsschüsse mit Kehlkopfverletzung. Zeitschr. f. Ohrenheilk u. f. Krankh. d. Luftwege. Bd. 80, S. 275. 1921.Google Scholar
  881. Lindemann: Über die Entstehung von Verbrennungen bei Diathermie. Zentralbl. f. Gynäkol. 1924. S. 318.Google Scholar
  882. Linsmayer, L.: Selbstmordversuch durch Schnitt in die Kehlkopfgegend, Tod nach 4 Stunden durch Glottisödem. Ber. d. Krank.-Anstalt Rudolfstift. Wien. 1877. S. 337.Google Scholar
  883. Lippe: Kehlkopfbrüche. Gaz. degli hopit. 9. Juni 1894.Google Scholar
  884. Lirmann: Zur medizinisch-forensischen Kasuistik. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. Neue Folge. Bd. 3, S. 74.Google Scholar
  885. Lissard: Verätzung der Larynx und der Trachea mit Essigsprit. Berlin. klin. Wochenschr. 1896. S. 924.Google Scholar
  886. Littlejohn (1): Schnittwunde des Halses. Edinburgh med. journ. Juni 1884. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1884/85. S. 293.Google Scholar
  887. Derselbe (2): Zunge und Luftwege eines während eines Feuers erstickten jungen Mannes. Edinburgh med. journ. Mai 1885. Internationales Zentralbl. f. Laryngol. 1885, S. 297.Google Scholar
  888. Littlejon, Sir Duncan: Fall von Durchschneidung des Halses. Scottish med. and surg. journ. Febr. 1897. Internat. ZentralbL f, Laryngol. 1897. S. 515.Google Scholar
  889. Littlejohn, H.: Mord und Selbstmord mittels Halsabschneiden. Brit. med. journ. März 1900. S. 513.Google Scholar
  890. Ljubetzki, N.: Geheilte Schnittwunde des Halses. Prot. kow. med. obtsch. 1888. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1888. S. 493.Google Scholar
  891. Lochte: Obduktionsbefunde bei Erhängten. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Medizin. Bd. 29, S. 257. 1905.Google Scholar
  892. Lockwood, H.: Fall von Kehlkopfbruch, Trachéotomie, Tod. Med. Press a. Cire. 1894. p. 193.Google Scholar
  893. Löschke: Beitrag zur Histologie und Pathologie der Nitritvergiftungen. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol. Bd. 49, S. 457. 1910.Google Scholar
  894. Lösener: Über den Tod durch Erwürgen vom gerichtsärztlichen Standpunkte. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. Folge. Bd. 36, S. 10. 1908. Lövi, J. (1): Fall von Laryngocele Virchow. Gyogya-szat. 1906. Zentralbl. f. Laryngol. 1906. S. 142.Google Scholar
  895. Derselbe (2): Fall von Laryngocele Virchowi. Gyogyaszat. 1916. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1917. S. 97.Google Scholar
  896. Löwenthal: Mikroskopische Diagnose des Status thymicolymphaticus. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. Folge. Bd. 59, S. 124. 1921. Löwi, J.: Laryngocele Virchowi. Ref.: Monatsschrift f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1907. S. 760.Google Scholar
  897. Lonhard: Bruch des Ringknorpels, Schädelbruch, eitrige Hirnhautentzündung. Straßburger Mil.-Ärzte Ges. Dtsch. med. Wochenschr. 1914. S. 1750.Google Scholar
  898. Lord, N. E.: Fall von vollständiger Kehlkopfexstirpation durch Selbstmord. Lancet. 1892. S. 972.Google Scholar
  899. Lorey, A.: Über einen eigenartigen Zwischenfall bei der Anlegung eines Pneumoperitoneums. Münch. med. Wochenschr. 1922. S. 86. Low-Stuart, W.: Schußwunde des Gesichtes und Halses. Laryngol. Sect. of royal. acad. of med. Nov. 1917. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1918. S. 31.Google Scholar
  900. Lowther: Komplizierte Kehlkopf-und Oesophagusverletzung durch Ochsenhornstoß. Heilung. Lancet. Bd. 2, S. 529. 1888.Google Scholar
  901. Lubliner (1): Kontusion des Kehlkopfes. Ärzte Ges. Lodz. Monatsschrift f. Ohrenheilk. u.Laryngo-Rhinol. 1910. S. 909.Google Scholar
  902. Derselbe (2): Subchordaler Tumor links nach Selbstmordversuch. Medycyna 1913. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1913. S. 157.Google Scholar
  903. Lublinski: Über Verkleisterung der oberen Luftwege. Zentralbl. f. inn. Med. 1896. S. 28.Google Scholar
  904. Lubinski: Steckschuß im Kehlkopf. Dtsch. med. Wochenschr. 1916. Luc, H.: Beiträge zur Röntgentherapie des Kehlkopfes. Ann. des malad. de l’or. etc. 1923. p. 955.Google Scholar
  905. Lucas: Kehlkopfbruch. Bull, et mém. de la soc. anat. de Paris. 1866. p. 518.Google Scholar
  906. Lüscher, E.: Über Radiumtherapie bei malignen Tumoren in der Otolaryngologic. Schweiz. med. Wochenschr. 1926. S. 55.Google Scholar
  907. Lukomsky: Tardieus Flecke bei Erstickung. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. N. F. Bd. 15, S. 58. 1871.Google Scholar
  908. Lunn: Verbrennung des. Kehlkopfes bei einem Kinde. Tracheotomie. Heilung. Lancet 1886. Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1887. S. 86.Google Scholar
  909. Luscombe, W. E.: Schnittwunde in der Kehlkopfzungenbeingegend. Brit. med. journ. Aug. 1888. S. 421.Google Scholar
  910. Luschka: Über den Mangel eines kontinuierlichen oberen Hornes der Cartilago thyreoidea des Menschen. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 42, S. 478.Google Scholar
  911. Luxembourg, H.: Zur Kasuistik der Erkrankungen des Zungenbeines. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 138, S. 100. 1916.CrossRefGoogle Scholar
  912. Mac Cormac, W.: Erfahrungen der Kriegschirurgie (1870/71). Schußverletzungen der Trachea. Brit. med. journ. März 1871. S. 249. Mc. Collough, A. M. F.: Kehlkopf-bruch. Med. surg. reporter. Philadelphia 1878. S. 370.Google Scholar
  913. Mac Cormac, Sir W.: Unmittelbarer Verschluß von Trachealwunden. Lancet. Februar 1888.Google Scholar
  914. Macewen (1): Akutes Glottisödem durch Verbrühung. Intubation. Heilung. Brit. med. journ. Dez. 1878. p. 958.Google Scholar
  915. Derselbe (2): Einführung von Trachealtuben durch den Mund an Stelle von Tracheotomie oder Laryngotomie. Brit. med. journ. Juli 1880, S. 126 u. 163. Mc Fadden Gaston: Tracheotomie wegen Schußwunde der Trachea. New York med. news. 1905. Ref.: Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1905. S. 265.Google Scholar
  916. Machansky: Geheilter Fall von ringförmiger Tracheal-u. Kehlkopfnaht. Orvosi Hetilap. 1909. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1910. S. 185.Google Scholar
  917. Mackencie, M.: Lehrbuch der Krankheiten der Nase und des Halses. London 1880.Google Scholar
  918. Mackenzie, S. (1): Mundhöhlen-, Rachen-und Kehlkopfverätzung. Membran-bildung und Albuminurie (Diphtherieverdacht). Heilung. Brit. med. journ. 1878.Google Scholar
  919. Derselbe (2): Verbrühung des Mundes, des Pharynx und der Larynx mit membranöser Exsudation und Albuminurie (Ähnlichkeit mit Diphtheritis). Heilung. Med. Times and Gaz. 1878. S. 250. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 177, S. 329. 1878.Google Scholar
  920. Mackenzie, J. M.: Durchstechung des linken Aryknorpels durch eine Fischgräte. Fixation dieser Kehlkopfseite. Absceß. Heilung. Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol., 1883. S. 60.Google Scholar
  921. Mac Kenty: Kehlkopfatresie nach Halsschnitt. Laryngoscope 1915. p. 375. Mc. Kone, J. J.: Akute Laryngitis infolge von Schlucken einer heißen Pastete. Arch. of pediatr. 1891. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1891. S. 575.Google Scholar
  922. Maclaren: Larynx und Trachea. in einem Falle von Verbrennung. Edinburgh med. journ. Okt. 1886. Internat. Zentralbl. Laryngol. 1887. S. 65.Google Scholar
  923. Macleod, M. B.: Fall von Halsabschneiden. Ernährung der Kranken durch Klistiere. Heilung. Journ. of mental. diseas. Vol. 21, p. 277. 1875.Google Scholar
  924. Macnamura, G. H.: Große Kehlkopfwunde. Schnittwunde der Trachea. Lancet. Aug. 1854.Google Scholar
  925. Mader: Schlund-und Kehlkopfreizung, infolge örtlicher intensiver Kälteeinwirkung ungeheilt. Ber. d. Rudolfspital, Wien. 1892. S. 327.Google Scholar
  926. Mager: Stichverletzung des Halses. Ges. d. Ärzte, Wien. Wien. klin. Wochenschr. 1907. S. 1379.Google Scholar
  927. Maheu, H.: Allgemeines Hautemyphsem bei einem diphtheriekranken Kinde vor der Tracheotomie. Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1893. S. 347.Google Scholar
  928. Maire: Kehlkopfwunde. (Soc. med. de Lyon.) Arch. internat. de lar. etc. Tome 2, p. 619. 1909.Google Scholar
  929. Major, Fr.: Ringknorpelbruch. Heilung. Gyogyaszat. 1888. p. 507. Pest. med. chirurg. Presse. 1889. p. 246.Google Scholar
  930. Malatesta, R.: Studien über Knorpelwunden und Defekte. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 75. 1904. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 184.Google Scholar
  931. Mamlock, A.: Elephantiasis laryngis und Laryngocele. Diss. Breslau 1899.Google Scholar
  932. Manley, T. H.: Traumatische Laryngitis. Zwei Fälle. N. eng. M. Month Danbury. 1889. p. 147.Google Scholar
  933. Mann: Fall von Laryngocele beim Menschen. Naturf. Vers. 1907. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1908. S. 44.Google Scholar
  934. Mann, Dixon: Ausschneidung des eigenen Kehlkopfes. Brit. med. journ. 1893. p. 658.Google Scholar
  935. Mann, M.: Tracheo-Bronchoskopie in Katz-Blumenfeld, Handb. d. spez. Chirurg. d. Ohres. 1913.Google Scholar
  936. Mann und Inglis: Akutes Kehlkopfödem nach Äthernarkose. 1 Fall. Ref.: Arch. internat. de lar. etc. Tome 1, p. 322. 1911.Google Scholar
  937. Mannkopf: Beitrag zur Lehre von den Schwefelvergiftungen. Wien. med. Wochenschr. 1862. S. 35; 1863. S.12.Google Scholar
  938. Markow: Komplizierter Kehlkopfbruch mit Verletzung der Speiseröhre. Wratschebnaja Gaseta 1911. Ref.: Ann. des malad. de l’or. etc. Tome 39, p. 227. 1912.Google Scholar
  939. Marschik (1): Zwei Fälle vom Trauma der rechten Halsseite. Schildknorpelbruch. Wien. laryngol. Ges. Dez. 1906.Google Scholar
  940. Derselbe (2): Knochen im Kehlkopf. Wien. laryngo-rhinol. Ges. April 1913.Google Scholar
  941. Derselbe (3): Trachealresektion und Trachealplastik. Monatsschr. f. Ohrenheilk. 1921. S. 776.Google Scholar
  942. Derselbe (4): Verbrennung des Kehlkopfes durch Diathermie. Eigene Beobachtung. 1923.Google Scholar
  943. Derselbe (5): Kehlkopfstenose bei Oesophagus-Fremdkörper. Wien. laryngo-rhinol. Ges. Nov. 1919.Google Scholar
  944. Derselbe (6): Die Berufsberatung vom Standpunkt der Laryngologie. Handb. d. ärztl. Berufsber. (Lauber), Wien 1923.Google Scholar
  945. Marsh, G.: Fälle von Verwundung der Epiglottis nebst drei Krankengeschichten. Dublin journ. Vol. 13,. Nr. 37. 1838. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 22, S. 21. 1839.Google Scholar
  946. Martel, E.: Fremdkörper des Larynx. Ann. des malad. de l’or. etc. Tome 8, p. 343. 1881.Google Scholar
  947. Martin, J. C.: Ein Fall vom am eigenen Körper ausgeführter Laryngo-Tracheotomie. Proc. Ohio Homoeopathic med. soc. Bd. 24. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1890. S. 30.Google Scholar
  948. Martin, E.: Über Trachealknorpelbrüche durch Erwürgen. Arch. d’anthrop. crim. Tome 15, 1900.Google Scholar
  949. Martin (1): Ein Fall von Larynx-Hämatom. Dtsch. med. Wochenschr. 1902. S. 138.Google Scholar
  950. Derselbe (2): Ist ein Mensch nach schwerer Larynxverletzung oder Bronchialbaumverletzung fähig zu schreien und zu sprechen? Arch. de l’anthrop. crim. 1914. p. 751.Google Scholar
  951. Marx, H. und H. Arnheim: Halsblutungen bei Ertrunkenen. Ärztl. Sachverst.-Zeitung. 1913. S. 12.Google Scholar
  952. Marx, H. und E. Pfleger: Eine interessante Verletzung der Carotis int. Berlin. klin.Wochenschrift. 1914. S. 1220.Google Scholar
  953. Maschka (1): Gerichtsärztliche Mitteilungen. Vierteljahrsschrift f. gerichtl. Med. N. F. Bd. 34, S. 197. 1881.Google Scholar
  954. Derselbe (2): Gerichtsärztliche Mitteilungen. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. N. F. Bd. 2, S. 15.Google Scholar
  955. Derselbe (3): Gerichtsärztliche Mitteilungen. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. N. F. Bd. 17, S. 229.Google Scholar
  956. Derselbe (4): Gerichtsärztliche Mitteilungen. Erstickung infolge von Kompression des Brustkorbes. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. N. F. Bd. 43, S. 11. 1885.Google Scholar
  957. Mason, N. R. und H. J. Inglis: Akutes Kehlkopfödem nach Äthernarkose. Boston med. and surg. 1910. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1911. S. 497.Google Scholar
  958. Massari: Kriegschirurgische Erfahrungen aus den beiden Balkan-Kriegen. Wien. klin. Wochenschr. 1914. S.26.Google Scholar
  959. Massier, H.: Primäres akutes Kehlkopfödem a frigore der Taschenfalte und Aryknorpel und subglottischer Diphtherietype. Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 1, p. 781. 1899.Google Scholar
  960. Ten Maten: Hämatom des Kehlkopfes beim Singen. Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u.Laryngo-Rhinol. 1887. S.238.Google Scholar
  961. Matignon, J. J.: Der Selbstmord in China. Arch. de l’antrop. crim. p. 363. 1897.Google Scholar
  962. Matthews, A. C: Fall von Fraktur des Schildknorpels mit prompter Heilung. Journ. of the Americ. med. assoc. Sept. 1910.Google Scholar
  963. Matti, H.: Kriegschirurgische Erfahrungen und Beobachtungen. Korresp.-Bl. f. Schweiz. Ärzte. 1915. Nr. 25.Google Scholar
  964. Maupetit, R.: Blutegel im Kehlkopf. Rev. de laryngol., d’otol. et de rhinol. 1923. p. 507.Google Scholar
  965. May, José: Selbstmordfälle durch multiple Verletzungen mit blanker Waffe. Ann. de la fac. de méd. Tome 8, p. 197. 1923.Google Scholar
  966. May, W. N.: Subcutane Bronchienzerreißung mit Pneumothorax. Lancet. Bd. 2, S. 694. Sept. 1907.Google Scholar
  967. Mayer: Folge einer Stichwunde des Halses. Ges. d. Ärzte in Wien 1907. Wien. klin. Wochenschr. 1907. S. 1379.Google Scholar
  968. Mayer: Selbstmord durch Halsschnittwunden bei Paratyphus. Münch. med. Wochenschr. 1910.Google Scholar
  969. Mayer, E. (1): Ungewöhnliche Larynx-verletzung. Americ. med. ass. 1900. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1901. S. 336.Google Scholar
  970. Derselbe (2): Schußfraktur des Schildknorpels. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1901. S. 336.Google Scholar
  971. Mégévand, L.: Vier Fälle von Lysolvergiftung. 1. Franz. gerichtl.-med. Kongr. Ann. d’hyg. publ. et de méd. lég. Tome 66, p. 192. 1911.Google Scholar
  972. Mehrer: Schwere Halsverletzung. Heilung. Wien. med. Wochenschr. 1897. S. 1706.Google Scholar
  973. Mehta, D. H.: Sprachvermögen bei durchschnittenem Hals. Lancet. Januar 1911, S. 228.Google Scholar
  974. Méjias, J. S.: Halswunde mit Durchschneidung der Trachea und der Schilddrüse. (Rev. méd. de Sevilla.) Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 334. 1906.Google Scholar
  975. Mendoza, Suarez De: Pilocarpin bei Oedema glottidis. Dtsch. med. Wochenschr. 1891. Nr. 40.Google Scholar
  976. Mensing: Über das traumatische Emphysem. Diss. Bonn 1891.Google Scholar
  977. Menzel (1): Kehlkopf-durchschuß. Wien. laryngol. Ges. Januar 1917.Google Scholar
  978. Derselbe (2): Ätherverätzung des Kehlkopfes in der Narkose. Wien. laryngol. Ges. Nov. 1906.Google Scholar
  979. Merkel: Die neueren Leistungen auf dem Gebiete der Laryngoskopie. Schmidts Jahrb. Bd. 138, S. 237. 1868.Google Scholar
  980. Merrins, E. M.: Die Stimme nach Kehlkopfdurchschneidung. China med. journ. 1910. Ref.: Lancet Okt. 1910.Google Scholar
  981. Mesnard, A. (1): Naht von experimentellen Trachealwunden. Soc. anatom. 1900. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1902. S. 31.Google Scholar
  982. Derselbe (2): Naht der Schnittwunden des Laryngo-Trachealrohres. Diss. Paris 1900.Google Scholar
  983. Messerer: Über den Befund bei Erstickung durch Einwirkung auf den Hals. Münch. med. Wochenschr. 1900. Nr. 21.Google Scholar
  984. Meyer: Tracheal-Oesophagusfistel nach Mordversuch durch Halsabschneiden. (Berlin. laryngol. Ges.) Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 1, p. 359. 1907.Google Scholar
  985. Meyer, A.: Granatsplitter im Stimmband. Zeitschr. f. Laryngol., Rhinol. u. ihre Grenzgebiete. Bd. 9, S. 277. 1920.Google Scholar
  986. Meyer, E. (1): Über die Luftsäcke der Affen und der Kehlkopfdivertikel. Arch. f. Laryngol. u. Rhinol. Bd. 11, S. 1. 1901.Google Scholar
  987. Derselbe (2): Präparat eines durch ein Trauma narbig verengten Kehlkopfes. Berlin. laryngol. Ges. Juni 1906. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1906. S. 444.Google Scholar
  988. Meyer, H.: Über die morphologischen Veränderungen der Trachea und Lunge durch Ammoniak. Pflügers Archiv f. d. ges. Physiol. 1873 (Prag, Vierteljahrsschr. 1874).Google Scholar
  989. Meyer-hüni, R.: Sicherheitsnadel im Larynx und Oesophagus. Korresp.-Blatt f. Schweiz. Ärzte 1878. S. 517.Google Scholar
  990. Meyer, M.: Erstickungstod und Status hypoplasticus (Status thym.-lymph.). Zeitschr. f. Hals-, Nasen-u. Ohrenheilk. Bd. 10, S. 262. 1924.Google Scholar
  991. Meyersohn: Laryngitis fibrinosa. 65. Naturf. Vers. 1895. Ref.: Lubarsch-Ostertag, Ergebnisse d. path. Anat. 1896. Bd. 1.Google Scholar
  992. Meyjes, W. Posthumus: Über Verwundung des Kehlkopfes. Nederlandsch tidschr. v. geneesk. 1911. p. 1204. Internat. Zentralbl. f. Laryn-gologie. 1912. S. 271.Google Scholar
  993. Michaelson: Vollkommene Heilung einer komplizierten Zerschneidung des Kehlkopfes, in Verbindung mit fast vollständiger Zerschneidung der Speiseröhre. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. H. 11, S. 53. 1836.Google Scholar
  994. Michel, L. (1): Kehlkopfbruch. Soc. de méd. de Nancy. Rev. de chirurg. Tome 41, p. 717. 1910.Google Scholar
  995. Derselbe (2): Kehlkopfbrüche. Rev. méd. de l’est. Ann. des mal. de l’oreille etc. Tome 2, p. 274. 1903. Arch. de laryngol., oto.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. 1903. p. 513.Google Scholar
  996. Derselbe (3): Zwei neue Fälle von Kehlkopfbruch. Rev. méd. de l’est. Arch. internat. laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 1, p. 661. 1906.Google Scholar
  997. Migniac: Oesophaguscarcinom, breite Ösophagotrachealfistel (Autopsiebefund). Presse méd. 1922. p. 128.Google Scholar
  998. Mtlkó: Fall von traumatischem Halsdefekt. Orvosi hetilap 1907. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1907. S. 398.Google Scholar
  999. Miller, A. C: Subcutanes Emphysem bei der Geburt. Brit. med. journ. Dez. 1885. p. 1108.Google Scholar
  1000. Miller, A. G.: Ein Fall von penetrierender Halswunde durch Selbstmordversuch. Tracheotomie. Heilung. Lancet, 31. Aug. 1889.Google Scholar
  1001. Milligan: Bemerkungen über die Behandlung von Schußwunden des Larynx mit nachfolgender Diaphragmenbildung zwischen den Stimmbändern. Laryngol. Sect. roy. soc. of med. März 1916. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1918. S. 91.Google Scholar
  1002. Milligan, W.: Fraktur von 4 Tracheairingen. Heftige Dyspnoe. Operation. Heilung. Sect. of roy. asoc. of med. November 1917. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1919. S. 205.Google Scholar
  1003. Miloslavich: Zur Lehre vom Erhängungstod. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. F. Bd. 58, S. 162. 1919.Google Scholar
  1004. Milovanović: Serb. Arch. f. d. ges. Med. Bd. 25, H. 8/9. 1923.Google Scholar
  1005. Mlnich: Fall von eigenartiger Verletzung des Kehlkopfes. Orvosi hetilap 1906. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1907. S. 258.Google Scholar
  1006. Minovici, M. S.: Gerichtlich-medizinische Studie über den plötzlichen Tod nach Schlägen auf den Bauch und Kehlkopf. Thèse de Paris 1888. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1889. p. 182.Google Scholar
  1007. Mitterer, R. K.: Sprache bei Halsabschneiden vom gerichtlichen Standpunkt aus. Lancet, Mai 1909. S. 1501.Google Scholar
  1008. Mohr: Das Halsdrucksymptom als diagnostisches Hilfsmittel. Med. Klinik 1916. Nr. 26.Google Scholar
  1009. Molinellius, P. P.: De ossis hyoidei luxatione. Diss. Bonn 1767.Google Scholar
  1010. Mollison: Hämatom der rechten Kehlkopfseite nach einen Schlag. Brit. med. journ. März 1913. p. 666.Google Scholar
  1011. Monzas, L.: Beobachtungen über die Verknöcherung der Kehlkopfknorpel beim Menschen. Diss. Genf 1919.Google Scholar
  1012. Moore: Schildknorpelbruch. Sofortiger Stimmverlust. Allmähliche Wiederherstellung der Stimme. Med. Circ. 1853. p. 226.Google Scholar
  1013. Morel, L. E.: Chirurgische Anatomie und Chirurgie der extrapulmonären Bronchien. Progr. méd. 3. S. 1903, p. 508 et 1904. p. 22.Google Scholar
  1014. Morestin, L. (1): Kehlkopfwunde. Soc. anatom. Januar 1910. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1910. S. 368.Google Scholar
  1015. Derselbe (2): Verletzung des Kehlkopfes. Soc. anatom. Mai 1909. Internat, Zentralbl. f. Laryngol. 1909. S. 583.Google Scholar
  1016. Derselbe (3): Quere Wunde des Larynx, Naht, Heilung in acht Tagen. Gaz. des hop. civ. et milit. Febr. 1900. Zentralbl. f. allg. Pathol. u. pathol. Anat. 1901. S. 95.Google Scholar
  1017. Morgan, C. (1): Fall von Kehlkopfblutung während des Singens. Med. Rec. Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1886. S. 67.Google Scholar
  1018. Derselbe (2): Zerreißung des rechten Ventrikels. Hahnemann Month. Philadelphia 1881. S. 269.Google Scholar
  1019. Mori, M.: Studien über Knorpelregeneration nach experimentellen Untersuchungen am Kaninchenohr. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 76, S. 220. 1905.CrossRefGoogle Scholar
  1020. Morlan: Idiotie, epileptische Krämpfe, subcutanes Emphysem der Brust, des Halses und Gesichtes. Union med. 3. S. S. 829. 1877.Google Scholar
  1021. Morris, Henry: Die richtige Behandlung bei Durchschneidung des Halses durch unmittelbare Naht aller durchtrennten Gewebe. Lancet, 5. Juni 1897.Google Scholar
  1022. Derselbe (2): Klinische Vorlesung über den Wert der Naht bei der Behandlung der chirurgischen und Selbstmordwunden des Luftröhres. Lancet, Dez. 1892, S. 1427.Google Scholar
  1023. Morrow, H.: Eindringen eines Fremdkörpers in die Luftwege und Austritt desselben durch die Brustwand. Lancet 1862. S. 348.Google Scholar
  1024. Morton, T. S. K.: Schildknorpel-, Ringknorpel-und Zungenbeinbruch. Asphyxie, Tracheotomie, Tod. Proc. Philadelphia of the pathol. soc. 1895. p. 120.Google Scholar
  1025. Moser: Kehlkopfwunde durch Selbstmordversuch. Ärztl. Verein Zittau. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 570. 1914.Google Scholar
  1026. Mosti, R.: Über die Querverletzungen des Kehlkopfes und der Notwendigkeit der primären Naht. Gazz. internaz. med.-chirurg. 1914. p. 415. Zentralorgan f. d. ges. Chirurg. Bd. 6, S. 142.Google Scholar
  1027. Moty und Guibal: Plötzlicher Tod durch Ruptur der beiden Hauptbronchien unmittelbar am Abgang von der Trachea. Arch. de méd. et de pharm. milit. 1907. p. 444.Google Scholar
  1028. Moure, E. J. (1): Narbenstenose nach Verwundungen. Jahresber. f. Chirurg. 1917.Google Scholar
  1029. Derselbe (2): Blutung inf. Ruptur der M. thyreoar. oder cricothyr. La Clinique Oct. 1913. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1914. S. 311.Google Scholar
  1030. Derselbe (3): Der Hexenschuß (Coup de fouet) im Kehlkopf. Paris 1921. Traité prat. d’otolar.Google Scholar
  1031. Moure et Canuyt: Kriegswunden des Kehlkopfes und der Luftröhre. Rev. de chirurg. 1916. p. 1. Ref.: Jahresber. f. Chirurg. 1917.Google Scholar
  1032. Mouzels und Le Roy Des Barres: 2 Fälle von primärer Naht bei oberem Selbstmörderschnitt. Heilung. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 321. 1910.Google Scholar
  1033. Mühlmann, E. und O. Meyer: Beitrag zur Röntgenschädigung tiefer gelegener Gewebe. Strahlentherapie. Bd. 15, S. 48. 1923.Google Scholar
  1034. Mühsam, R.: Kriegschirurgische Erfahrungen im deutschen Roten Kreuzlazarett in Belgrad. Dtsch. med. Wochenschr. 1913. S. 596.Google Scholar
  1035. Müller, B.: Akute diffuse Schwellung der Kehlkopfschleimhaut hervorgerufen durch vorübergehende Fremdkörper. Zeitschr. f. Ohrenheilk. u. f. Krankh. d. Luftwege. Jg. 68, S. 49. 1913.Google Scholar
  1036. Müller, F.: Über Emphysem des Mediastinums. Berl. klin. Wochenschr. 1888. S. 205.Google Scholar
  1037. Müller, H.: Beitrag zu den Unfallverletzungen des Kehlkopfes. Diss. Leipzig 1906.Google Scholar
  1038. Münnich: Über die Deckung von Trachealdefekten vermittels autoplastischer freier Transplantation. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 126, S. 193. 1914.CrossRefGoogle Scholar
  1039. Mullen, Th. F.: Kehlkopfbrüche. Ann. of surg. 1924. p. 660.Google Scholar
  1040. Mumford, W. G.: Traumatische Ruptur des rechten Bronchus durch intrathorakalen Druck. Brit. med. journ. Vol. 1, p. 486. 1912.Google Scholar
  1041. Murray, M.: Ulcus unterhalb der Stimmlippen und und allgemeines Hautemphysem. Brit. med. journ. Vol. 2, p. 1179. 1890.Google Scholar
  1042. Mygind, H.: Haematoma laryngis traumaticum. Zeitschr. f. Ohrenheilk. u. f. Krankh. d. Luftwege. Bd. 71, S. 68. 1914.Google Scholar
  1043. Nadoleczny, M.: Stimmlippenblutungen. Überanstrengung beim Singen und falsche Atemführung. Passows Beitr. Bd. 8, S. 304. 1916.Google Scholar
  1044. Nager: Schwere Strangulationsverletzung des Kehlkopfes. Korresp.-Blatt Schweiz. Ärzte. 1915. S. 1340.Google Scholar
  1045. Nailer, A. A.: Larynxabsceß. Brit. med. journ. Juli 1886, Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1886. S. 340.Google Scholar
  1046. Nakata, J.: Befund bei einem Fall von Kehlkopfverletzung wegen Selbstmord. Ikai-Jiho 1913. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1914. S. 449.Google Scholar
  1047. Navratil, E. V. (1): Fall von Plastik der vorderen Kehlkopfwand. Ges. ungar. Laryngol. Okt. 1906. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1907. S. 267.Google Scholar
  1048. Derselbe (2): Narbenstenose des Kehlkopfes entstanden nach Selbstmordversuch. Heilung. Otolaryngol. Verein. Budapest 1896. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1896. S. 191.Google Scholar
  1049. Derselbe (3): Wunde der Kehlkopfvorderwand. (Ung. med. Ges.) Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 584. 1906.Google Scholar
  1050. Derselbe (4): Schnittwunde des Kehlkopfes. Trachotomie. Heilung. Ges. ungar. Kehlkopf-u. Ohrenärzte. Dez. 1903. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1905. S. 31.Google Scholar
  1051. Navartil, D. v. (1): Luftröhrenzerreißung. (Ungar. otolaryngol. Ges.) Ann. de malad. de l’or. etc. 1904. p. 486.Google Scholar
  1052. Derselbe (2): Trachealresektion. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 94, S. 450. 1908.CrossRefGoogle Scholar
  1053. Derselbe (3): Eine neue ringförmige Trachealnaht. Orvosi Hetilap 1908. Internat, Zentralbl. f. Laryngol. 1909. p. 312.Google Scholar
  1054. Derselbe (4): Künstliche Kehlkopfbildung wegen totaler Nekrose des Schildknorpels. Ärztl. Verein Budapest 1913. Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1914. S. 450.Google Scholar
  1055. Neck, K.: Über Stauungsblutungen nach Rumpfkompression. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 107, S. 163. 1900.CrossRefGoogle Scholar
  1056. Nepveu: Kehlkopffraktur bei einem Jugendlichen. Pariser Ges. f. Laryngol. usw. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1913. S. 364.Google Scholar
  1057. Nesterovski, J. M.: Kehlkopfverätzung. Dietsk. med. Moskau 1899. p. 40.Google Scholar
  1058. Neudörfer: Handbuch der Kriegschirurgie und der Operationslehre. Bd. I/2, S. 387. Leipzig: F. C. W. Vogel 1872.Google Scholar
  1059. Neumann: Akutes Kehlkopfödem durch Erkältung. Humän, otol. Ges. Arch. internat. d’otolaryngol. Tome 1, p. 558. 1914.Google Scholar
  1060. Neumann, G.: Der plötzliche Tod im Kindesalter. Friedr.-Bl. f. gerichtl. Med. 1908/09.Google Scholar
  1061. Neumann, H.: Perichondritis der Epiglottis, nach Fremdkörper. Wien. laryngol.-rhinol. Ges. Juli 1922.Google Scholar
  1062. Neureiter, F. v.: Konstitutionslehre und gerichtliche Medizin. Arch. f. Frauenkunde u. Konst. Forschung. 1924. Bd. 10.Google Scholar
  1063. Newcomet, W. S.: Radium bei Kehlkopfkrebs. Surg. clin. of North America. Vol. 7, p. 97. 1924.Google Scholar
  1064. Newman, D. (1): Zwei Fälle von vollständiger Larynxstenose durch Larynxwunden bei Selbstmordversuch. Erfolgreich mit Tupelbdilatation geheilt, Brit. med. journ. Sept. 1888. p. 616.Google Scholar
  1065. Derselbe (2): Zwei Fälle von kompletter Kehlkopfstenose durch Verletzung nach Selbstmordversuch, erfolgreich mit Dilatation behandelt. Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1889. S. 300.Google Scholar
  1066. Nielson, F.: Experimentelle Studie über die Bronchusnaht und Pleuradrainage. Hospitals-tidende 1916. p. 1181.Google Scholar
  1067. Nigaise, E.: Subcutanes Hautemphvsem während der Geburt entstanden. Rev. de chirurg. 1896. Nr. 7. Zentralbl. f. Chirurg. 1896. S. 1140.Google Scholar
  1068. Nikitin, V.: Lange Kehlkopfeiterung nach Verletzung durch Fremdkörper. (Wratschebnaja Gaseta.) Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 1, p. 674. 1907.Google Scholar
  1069. Nippe: Zur Frage des Todesursache bei Erhängen. Verhandl. d. 8. Tag. d. dtsch. Ges. f. gerichtl. Med. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. Suppl.-Bd. 45, S. 141. 1913.Google Scholar
  1070. Nippe, M.: Explosivgeschoßähnliche Wirkung der deutschen S-Munition bei Nahschuß. Münch. med. Wochenschr. 1914, Nr. 41; feldärztl. Beil. S. 2083.Google Scholar
  1071. Nisenson: Akute Larynxstenose inf. von Verbrennung durch eine heiße Kartoffel. Medycyna 1899. Internat. Zentralblatt f. Laryngol. 1899. S. 455.Google Scholar
  1072. Nizzoli: Subcutane Fraktur des Kehlkopfes. Rif. med. 1901. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1902. S. 293.Google Scholar
  1073. Noble: Zungenbeinbrüche. Ann. of surg. 1896.Google Scholar
  1074. Nolan, H. R.: Ein Fall von Verletzung der hinteren Fläche der Epiglottis. Australian med. Gaz. Febr. 1904. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1905. S. 440.Google Scholar
  1075. Nordentoft: 66 Fälle von mit Strahlen behandelten malignen Tumoren der oberen Luftwege. Zentralbl. f. Hals-, Nasen-u. Ohrenheilk. Bd. 3, S. 514. 1923.Google Scholar
  1076. Normann, R.: Subcutanes Emphysem bei Keuchhusten. Brit. med. journ. Nov. 1892. p. 1055.Google Scholar
  1077. North, S. W.: Doppelselbstmordverletzung. Brit. med. journ. Juli 1887. p. 177.Google Scholar
  1078. Northrup, W. P.: Atresie des Kehlkopfes infolge fehlerhafter Intubation. Philadelphia med. journ. 1900. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1900. S. 96.Google Scholar
  1079. Nothnagel, H.: Zur Resorption des Blutes aus dem Bronchialbaum. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. PhysioL Bd. 71, S. 414.Google Scholar
  1080. Nourse, Ch.: Fraktur des Kehlkopfes bei einem 65 jährigen Mann. Brit. laryngol. assoc. etc. Januar 1905. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1906. S. 200.Google Scholar
  1081. Noury, Zia: Fall von Laryngocele (Aerocele). Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 2, p. 806. 1912.Google Scholar
  1082. Novak, Frank J.: Elektrokoagulation bei malignen Tumoren. Acta oto-laryngol. Vol. 7, p. 626.Google Scholar
  1083. Nürnberg, C: Verätzung des Kehlkopfes durch Zinkdämpfe. Arch. f. Ohren-, Nasen-u. Kehlkopfheilk. Bd. 119, S. 77. 1922.CrossRefGoogle Scholar
  1084. Obergutachten, gerichtliche, Sammlung. Berlin 1891. S. 71.Google Scholar
  1085. Oberndorfer, S.: Schuß-verletzungen des Halses. Handb. d. ärztl. Erfahr. im Weltkriege usw. J. A. Barth 1921. Leipzig.Google Scholar
  1086. Oelsner: Fall von Schnittverletzung des Kehlkopfes. Freie Verein. d. Chirurg. Berlins. Zentralbl. f. Chirurg. 1908. S. 274.Google Scholar
  1087. Oertel, T. E.: Kehlkopfbrüche. Southern. med. journ. Vol. 17, p. 619. 1924.CrossRefGoogle Scholar
  1088. v. Oettingen, S: Glottisödem durch Verbrennung mit heißem Wasser. Trachéotomie mit Blutung. Heilung. Beitr. z. Heilk. Riga 1857. S. 160.Google Scholar
  1089. O’malley: Membranbildung in der vorderen Commissur nach Schußverletzung. Laryngol. Sect. roy. soc. of med. Febr. 1913. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1914. S. 184.Google Scholar
  1090. Onodi, A.: Rhino-Laryngologische Fälle vom Kriegsschauplatz. Orvosi Hetilap 1915. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1915, S. 271 u. 1916, S. 35.Google Scholar
  1091. Oppolzers Klinik: Bronchiectasia sacciformis inf. durch Hinabgleitens eines Knochenstückes in den linken Bronchus. Wien. med. Wochenschr. 1853. S. 196.Google Scholar
  1092. Opprecht: Ährenwanderung durch die Luftwege. Schweiz. med. Wochenschr. 1920. S. 825.Google Scholar
  1093. Osgood, Alfred T.: Fall von subcutaner Trachealruptur mit Bemerkungen über 43 ähnliche Verletzungen. Presbyt. hosp. Rep. 1902. p. 260. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 275, S. 322. 1902.Google Scholar
  1094. Otto: Hämatom der aryepiglottischen Falten. Dtsch. Arch. f. klin. Med. Bd. 27. Ref.: Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1881. S. 195.Google Scholar
  1095. Paffrath: Eine merkwürdige Unfallverletzung des Halses und der oberen Brusthöhle. Allg. Sachverst.-Zeitg. 1900. S. 445.Google Scholar
  1096. Page, Lafayette: Der Erfolg der intratrachealen Behandlung bei Gasvergiftung der Luftwege. Journ. of the Americ. med. assoc. 1922. p. 259.Google Scholar
  1097. Pakowski, J.: Händedesinfektion mit dünner Jodlösung und dadurch bedingte Unfälle bei der Chloroformnarkose. Progr. méd. Tome 42, p. 157. Zentralbl. f. d. ges. Chirurg. Bd. 5, S. 479. 1914.Google Scholar
  1098. Palmer, R. E.: Fall von chirurgischen Emphysem durch Sturz. Lancet. Vol. 2, p. 223. 1905.Google Scholar
  1099. Pantzer, H. O.: Selbstmordverletzung vom Kehlkopf und Rachen. Indiana med. journ. Sept. 1895. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1896. S. 352.Google Scholar
  1100. Panzer, B.: Ein Fall von Kehlkopfschuß. Wien. med. Wochenschr. 1914. S. 446 (Mil. A.). Paquay: Hals-und Kehlkopfschnittwunden durch Selbstmordversuch. (Brüssel. otol. Ges.) Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie 1923. p. 1031.Google Scholar
  1101. Parjon: Fremdkörper des Oesophagus. Perforation der Luftröhre, Bronchopneumonie. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 1, p. 323. 1905.Google Scholar
  1102. Parker, A. F.: Sprache nach Halsabschneiden. Brit. med. journ. Juli 1889. p. 107.Google Scholar
  1103. Parker, R. W.: Membran im Rachen, Kehlkopf und Bronchien. Brit. med. journ. 1875. London. S. 589.Google Scholar
  1104. Pascher, M.: Zur Kenntnis der Altersveränderungen in den menschlichen Kehlkopfknorpeln, insbesondere der körnigen Entartung der Knorpelgrundsubstanz, der Vaskularisations-, Resorptionsund Verknöcherungsbefunde. Virchows Archiv f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 246, S. 198.Google Scholar
  1105. Passini: Große Halswunde mit Durchschneidung der Trachea. Rif. med. 1908. Ref.: Jahresber. f. Chirurg. 1908. S. 504.Google Scholar
  1106. Patel, M. (1): Völlige Durchtrennung der Membr. hyothyr. Naht. Heilung. Lyon méd. 1907. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1907. S. 29.Google Scholar
  1107. Derselbe (2): Über die Behandlung der Schnittverletzungen der Membr. hyothyr. Province méd. 1908. Nr. 24. Zentralbl. f. Chirurg. 1908. S. 1485.Google Scholar
  1108. ]Patholog.-anatomisches Institut, Basel: Präparat von Verletzung des Larynx und der Trachea bei Sublimatvergiftung. (Eigene Beobachtung 1922.)Google Scholar
  1109. Patholog.-anatomisches Institut Breslau: Ausstellung auf der Versammlung deutscher Hals-, Nasen-und Ohren-Ärzte. Breslau 1924.Google Scholar
  1110. Patrick: Ruptur des linken Bronchus. Brit. med. journ. 1917. p. 359.Google Scholar
  1111. Patrick, John: Schwere Verletzungen der Muskel, Nerven und Respirationsorgane des Halses. Glasgow med. journ. Vol. 62, p. 375. 1904. Ref.: Schmidts Jahrb. Jg. 285, S. 312. 1905.Google Scholar
  1112. Patterson, N.: Behandlung von Larynxcarcinomen mit Diathermie. Acta oto-laryngol. Vol. 7, p. 455.Google Scholar
  1113. Pauberton, Oliver: Strangulation eines Erwachsenen in mörderischer Absicht mit ausgedehnter Fraktur des Kehlkopfes. Lancet. März 1893.Google Scholar
  1114. Paul, Th.: Merkblatt über die ärztliche Behandlung von Personen, die infolge von Einatmung der durch feindliche Fliegerbomben entwickelten giftigen Gase erkrankt sind. Münch. med. Wochenschr. Feld-Ärztl. Beilage 1917. Nr. 5.Google Scholar
  1115. Payronnet, H. A. V.: Beitrag zum Studium der Rumpfkompression (Verletzungen der Thorax-und Mediastinalorgane). Thèse Lyon 1919.Google Scholar
  1116. Pearce, W. H.: Ein ungewöhnlicher Fall von Emphyscm (Oesophagusperforation). Brit. med. journ. Mai 1887. p. 1040.Google Scholar
  1117. Pearsall, W. S.: Fall von Laryngocele. Homoeopath. eye, ear a. throat journ. N.-Y. 1897. p. 289.Google Scholar
  1118. Pelletier, Fils: Luftröhrenverletzung bei einer Geisteskranken, rasche Heilung. Bull. de thérap. Vol. 61, p. 363. 1861.Google Scholar
  1119. Peltason: Die Röntgendiagnose der Luft-Speisewegefisteln. Dtsch. med. Wochenschr. 1922. Nr. 20.Google Scholar
  1120. Peltzer, C: Über Kehlkopffraktur. Diss. Berlin 1880.Google Scholar
  1121. Pennisé: Über den Heilungsvorgang der Knorpelwunden. Policlinico 1904, Sec.-chirurg. Nr. 10-12. Zentralbl. f. Chirurg. 1905. S. 646.Google Scholar
  1122. Pepper-William: Emphysem am Halse infolge von Verletzungen des Respirationsapparates. Philadelphia med. times. Vol. 2, Nr. 45. 1872.Google Scholar
  1123. Pérot und Lémonon: Subcutane Halsverletzung mit höherem Luftröhrenbruch. Dringliche Trachéotomie. Heilung. Lyon méd. Tome 132, p. 145. 1923.Google Scholar
  1124. Perotti, N.: Traumatisches Hämatom des Kehlkopfes und Autopsie. Boll d. malatt. dell’ orecchio, della gola e del naso 1886. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1886. S. 54.Google Scholar
  1125. Petel: Commotion laryngienne. Mouvement med. 1877. p. 437.Google Scholar
  1126. Peter, V.: Fünf Fälle von geheilten Frakturen des Zungenbeins durch Würgen. Diss. Basel 1888.Google Scholar
  1127. Peters, A. E.: Larynx, vier Tracheairinge, Schilddrüse und ein Teil des Schlundes während eines Suicidaktes entfernt. Laryngol. sect. of roy. soc. of med. London. März 1910. Zentralbl. f. Laryngol. 1911. S. 142.Google Scholar
  1128. Peters, Dew. C.: Schußwunde des Kehlkopfes mit Ödem-Tracheotomie. Genesung. Americ. med. times. N. F. Bd. 6, S. 30. 1863.Google Scholar
  1129. Peters, K.: Die neue spezifische Collaps-therapie, Anregung des Atemzentrums durch Alpha-lobelin. Zentralorgan f. d. ges. Chirurg. Bd. 32, S.72. 1925.Google Scholar
  1130. Petit, Ch.: Die Luftgeschwülste des Hales. Rev.de chir. Tome 9, p.97. 1889.Google Scholar
  1131. Petit, M.: Unfallstrangulation durch einen Transmissionsriemen. Tracheairuptur. Arch. de l’anthrop. crim. 1914. p. 196.Google Scholar
  1132. Pfanner: Spontan entstehende Luftembolie. Chirurg. Kongr. 1924.Google Scholar
  1133. Pfeiffer, C: Über allgemeines traumatisches interstitielles Emphysem. Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 50, S. 293. 1906.Google Scholar
  1134. Pfeiffer, O.: Luxation des Ary-knorpels. Allg. med. Zentral-Zeitg. 1860. S. 73.Google Scholar
  1135. Pfeiffer, W.: Über den derzeitigen Stand der Lehre der Tuberkulose der oberen Luftwege. Röntgenschädigung des Kehlkopfes. Zentral-blatt f. d. ges. Tu berk.-Forsch. des Kehlkopfes. 1922. Bd. 18.Google Scholar
  1136. Philipp, W. L.: Schildknorpel-bruch. Transact. med. soc. N. Jersey 1870. p. 118.Google Scholar
  1137. Philipps, J.: Emphysem als Geburtskomplikation. Lancet. Sept. 1914, S. 769.Google Scholar
  1138. Photiades: Verengerung des Kehlkopflumens durch membranoide Narbe und durch direkte Verwachsung seiner Wände. Diss. Straßburg 1876.Google Scholar
  1139. Pick: Fall von Verätzung des Kehlkopfes und der Luftröhre durch Campherspiritus. Wien. med. Presse 1905. Nr. 51.Google Scholar
  1140. Picqué: Transversale Hautwunde, teilweise Verwundung der Larynx und der Trachea. Naht nach einem besonderen Verfahren. Heilung ohne Stenose. Soc. de chirurg. Nov. 1901. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1902. S. 31.Google Scholar
  1141. Piellet: Quere Schnittverletzung der Membr. hyothyr. durch Messer. (Progr. méd.) Jahresber. f. Chirurg. 1900. S. 403.Google Scholar
  1142. Pieniazek (1): ’Über die Laryngofissur. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 36, S. 342. 1893.CrossRefGoogle Scholar
  1143. Debselbe (2): Die Verengerungen der Luftwege. Leipzig-Wien: F. Deuticke 1901.Google Scholar
  1144. Pieri, G. (1): Fremdkörper (Gewehrgeschoß) im rechten Bronchus eingeklemmt. Extraktion. Heilung. Rif. med. 1923. p. 1023.Google Scholar
  1145. Debselbe (2): Über die Behandlung der Kehlkopftraumen. Atti. clin. Otolaryngol. Roma 1913. Vol. 10. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1914. S. 113.Google Scholar
  1146. Pietbusky, W.: Über Vergiftung mit ätzenden Mineralsäuren. Zeitschr. f. Medizinalbeamte 1897. S. 1.Google Scholar
  1147. Pillsbury, H. C: Röntgenstrahlenbefunde in Fällen von chronischer Kampfgasvergiftung. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 28, S. 627. 1921.Google Scholar
  1148. Pinaedi (1): Kehlkopfwunden (Schnitt-und Schußwunden). (Soc. ital. di laryngol.) Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 1, p. 587. 1909 u. Tome 1, p. 1025. 1911.Google Scholar
  1149. Debselbe (2): Studie über Schuß-und Schnittwunden des Kehlkopfes. Ref.: Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1910.Google Scholar
  1150. Debselbe (3): Kehlkopfwunden. Arch. ital. di otol., rhinol. e laringol. März 1911. Zentralbl. f. Laryngol. 1911. S. 318.Google Scholar
  1151. Piollet: Durchtrennung der Membr. hyothyr. durch einen selbstbei-gebrachten Messerschnitt. Soc. des sc. méd. de Lyon 1900. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1901. S. 373.Google Scholar
  1152. Pirogoff: Grundzüge der allgemeinen Kriegschirurgie. S. 526. Leipzig: F. C. W. Vogel 1864.Google Scholar
  1153. Pitha: Über das Glottisödem. Prag. Vierteljahrsschr. 1857. Bd. 2.Google Scholar
  1154. Placzek: Die Bedeutung des Vagus für den Erhängungstod. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. F. Bd. 22, S. 215. 1901.Google Scholar
  1155. Plange: Fall von Kindesmord durch Erwürgen während oder nach der Geburt. Zeitschr. f. Medizinalbeamte 1896. S. 727.Google Scholar
  1156. Platt, J. (1): Die Behandlung der Wunden der oberen Luftwege. Brit. med. journ. 8. Mai 1897.Google Scholar
  1157. Debselbe (2): Fraktur des Zungenbeins und der Kehlkopfknorpel. Med. chron. Dez. 1899. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1900. S. 453.Google Scholar
  1158. Plattneb: Schnittverletzung am Hals. Wiss. Ärzteges. Innsbruck. Wien. klin. Wochenschr. 1902. S. 1052.Google Scholar
  1159. Podbazki: Den Hals durchdringende Schußwunde. Heilung. Med. Halle 1864. S. 51.Google Scholar
  1160. Pobx, O.: Seltener Fall von Halsverletzung mit Bildung einer Trachealfistel und einer Oesophagusfistel. Diss. Greifswald 1875.Google Scholar
  1161. Pointis: Luxation des Zungenbeines. Journ. de conn. méd. prat. Paris 1845. p. 123.Google Scholar
  1162. Poland, A.: Kehlkopfverbrühung, Trachéotomie. Künstliche Atmung durch 51/2 Stunden. Heilung. Lancet. 1850. p. 670.Google Scholar
  1163. Polyak, L.: Radiumbehandlung im Kehlkopf. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1912. S. 219.Google Scholar
  1164. Poljakoff: Lufttumor des Halses (Laryngocele). Otolar. Ges. Moskau. Dez. 1923.Google Scholar
  1165. Pollabd, Bilton: Der Wert der Naht in der Behandlung der Halsschnittwunden. Lancet. 1893. p. 1532.Google Scholar
  1166. Pomeranzeff, S. P.: Zur Kasuistik der schweren Verletzungen des Halses. Chirurgia (russisch). Vol. 35, p. 28. 1914. Zentralorgan f. d. ges. Chirurg. Bd. 4, S. 806. 1914.Google Scholar
  1167. Pomeboy, G. P. H.: Emphysem von einer Thoraxverletzung ohne Rippenbruch. Med. rec. Vol. 14, p. 325. 1878.Google Scholar
  1168. Ponzio: Ein Fall von Ösophago-bronchialer Fistel bei Oesophaguscarcinom durch Röntgenuntersuchung entdeckt. Giorn. d. R. accad. di med. Torino 1914. Zentralbl. f. Chirurg. 1915. S. 234.Google Scholar
  1169. Poole, W. C. T.: Fall von Gewehrschußverletzung des Halses mit Ausgang in Heilung. Brit. med. jorun. 2. Juli 1898.Google Scholar
  1170. Popp, F.: Die Erscheinungen und der Spättod nach Erhängungsversuch. Vierteljahrschr. f. gerichtl. Med. 3. F. Bd. 59, S. 213. 1920.Google Scholar
  1171. Pobter, W.: Ringknorpelbruch bei Erhängen. Arch. of laryngol. Vol. 1, p. 142. 1880.Google Scholar
  1172. Pobter, Wobum: Bemerkungen über einen Fall von entschlossenen Selbstmord, nebst einigen Punkten von forensischem Interesse. Brit. med. journ. Okt. 1887.Google Scholar
  1173. Pobteb, W. G.: Rasches Entstehen von Emphysem nach Tod. Transact. of. coll. of phys. of Philadelphia. Ref.: Brit. med. Journ. Mai 1880. p. 710.Google Scholar
  1174. Pobtmann, G. und Noel Mobeau: Die Diathermie und ihre Verwendung in der Otolaryngologic Acta oto-laryngol. Vol. 7. p. 471.Google Scholar
  1175. Powell, F.: Fall von Hämatom des Stimmbandes bei einer 29 jährigen Frau. Laryngoscope 1902. p. 379.Google Scholar
  1176. Prakt. Handbuch der klinischen Chirurgie nach den neuesten Mitteilungen ausgezeichneter Wundärzte aller Länder. Berlin: Vosssche Buchhandl. 1842. S. 672. PRECECHTěL, A.: Beitrag zur Plastik der Laryngo-trachealfisteln. Casopis lékaruv ceskych 1924. p. 45.Google Scholar
  1177. Pbeindlsbebger, J.: Tiefe Schnittwunde des Halses und Eröffnung des Kehlkopfes und des Schlundes. Primäre Wundheilung nach Naht ohne Tracheotomie. Wien klin. Wochenschr. 1898. Nr. 36.Google Scholar
  1178. Pretty, R.: Verlust des Kehlkopfes durch Musketenkugel. Boston med. a. surg. journ. 1847.Google Scholar
  1179. Prin-Ceteau (1): Der Kehlkopf eines Gehenkten. Journ. méd. de Bordeaux. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1890. S. 73.Google Scholar
  1180. Debselbe (2): Kehlkopffraktur durch Hufschlag. Journ. de méd. de Bordeaux. 10. Aug. 1913.Google Scholar
  1181. Prichard, A.: Verletzung des Halses durch Selbstmord. Brit. med. journ. 1860. p. 819.Google Scholar
  1182. Prjanischnikow, W.: Über die Naht der Kehlkopfwunden ohne vorhergehende Tracheotomie. Nowy Chirurgischeski Archiv. Jahresber. f. Chirurg. 1899. S. 404.Google Scholar
  1183. Puzy, Chauney: Verletzungen der Trachea (mit Bemerkungen von James Lony). Liverpol med. a. surg. rep. Vol. 1, p. 8. 1867.Google Scholar
  1184. Puppe (1): Anatomische Befunde beim Tod durch Erhängen und Erdrosseln. Ergebn. d. allg. Pathol. u. pathol. Anat. 1907.Google Scholar
  1185. Debselbe (2): Gewaltsame Todesarten. Schmidtmanns Handb. d. gerichtlichen Medizin. Berlin: A. Hirschwald 1907.Google Scholar
  1186. Debselbe (3): Selbstmord durch Hals-schnitt. Zeitschr. f. Medizinalbeamte 1897. S. 167.Google Scholar
  1187. Puppe und Müller-Hess: Gerichtliche und versicherungsrechtliche Medizin. Jahreskurse f. ärztl. Fortbild. Sept. 1922.Google Scholar
  1188. Quick, D. und F. M. Johnson: Radiumbehandlung der oberen Luftwege. Americ. journ. of roentgenolog. Vol. 9, S. 599.Google Scholar
  1189. Quincke: Laryngoptose. Münch. med. Wochenschr. Nr. 46, S. 46. 1908.Google Scholar
  1190. Quinlan, Francis: Pistolenschußwunde des Kehlkopfes. Laryngoscope. März 1903. Ref.: Ann. des malad. de l’or. etc. Vol. 2, p. 355. 1903.Google Scholar
  1191. Rauch-Fuss, C: Krankheiten der Atmungsorgane. Gerhardts Handbuch der Kinderkrankheiten. Bd. 3/2. Tübingen: Laupp 1878.Google Scholar
  1192. Raffle, Banks A.: Fall von Halsabschneiden. Lancet. Juni 1908. S. 1841.Google Scholar
  1193. Ranjard, R.: Kehlkopfluftröhrenluxation. Resektion des 1. Ringes. Heilung. Rev. hédb. de laryngol. etc. 1907. Nr. 23. Zentralbl. f. Chirurg. 1907. S. 1344. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Vol. 24, p. 146. 1907.Google Scholar
  1194. Raugé: Laryngocele ventr. Ann. des malad. de l’or. etc. 1897. Nr. 6.Google Scholar
  1195. Raoult, A.: Fremdkörper im Larynx. Rev. méd. de l’est. Dez. 1898. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1899. p. 303.Google Scholar
  1196. Rault und Tissérand: Traumatische Durchschneidung der Trachea und der Recurrentes. Franz. Ges. f. Otolaryngol. 1914. Zentralbl. f. Laryngol. 1914. S. 394.Google Scholar
  1197. Raviart und Marlier: Subcutanes Emphysem von Gesicht, Hals und Brust durch Perforation eines tuberkulösen Larynx. Gaz. hédb. de méd. 1899. p. 445.Google Scholar
  1198. Raw, N.: Subcutanes Emphysem bei der Geburt. Brit. med. journ. Juni 1900. p. 1468.Google Scholar
  1199. Raysky: Beiträge zur Kasuistik der lokalen und allgemeinen Veränderungen beim Tod durch Verbrennung. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 201, S. 208. 1910.CrossRefGoogle Scholar
  1200. Reclus, Paul: Verwundungen des Laryngotrachealrohres mittels schneidender Instrumente. Bull. méd. Januar 1905. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1907. S. 257.Google Scholar
  1201. Récurel: Schnittwunde des Luftrohres mit dem Rasiermesser. Naht. Ohne Tracheotomie Heilung. Presse méd. 1914. p. 419. Jahresber. f. Chirurg. 1914. (Soc. méd. chirurg. d’Indochine.)Google Scholar
  1202. Redman, L.: Kehlkopfbruch. Northwest med. a. surg. journ. St. Paul, min. 1870. p. 216.Google Scholar
  1203. Regnier: Penetrierende Wunde des Larynx; Asphyxie; Laryngotomie; Heilung. Echo méd. suisse 1859. Nr. 5.Google Scholar
  1204. Rehan: Tod. infolge von Epiglottiszerreißung. Przeglad lekarski 1875. Nr. 27. Ref.: Virchows Jahresber. Jg. 11, S. 420. 1876.Google Scholar
  1205. Rehn, Ed.: Über den Steck-schuß und seine primäre Behandlung. Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 106, H. 2. 1917 Google Scholar
  1206. Reich: Über echte Kehlsackbildung beim Menschen und ihre operative Behandlung. Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 90, S. 631. 1914.Google Scholar
  1207. Reichardt, M.: Einführung in die Unfall-und Invaliditätsbegutachtung. Jena 1916.Google Scholar
  1208. Reiche: Fremdkörper der Luftröhre. Emphysem. Ausstoßung. Rusts Mag. Bd. 27, S. 158.Google Scholar
  1209. Reid, T. Wh.: Membranöse Laryngitis durch Eau de Cologne. Brit. med. journ. Vol. 2, p. 960. 1878.Google Scholar
  1210. Reimer: Kasuistische und pathologisch-anatomische Mitteilungen aus dem St. Nikolai-Kinderspital in St. Petersburg. Jahrb. f. Kinderheilk. 1877. S. 79.Google Scholar
  1211. Reinberg, Sam. A.: Röntgenstudien über die normale und pathologische Physiologie des Tracheobronchialbaums. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstrahlen. Bd. 33, S. 661. 1925.Google Scholar
  1212. Reinhardt: Fliegerverletzungen. Med. Ges. Leipzig. Münch. med. Wochenschr. 1916. S. 798.Google Scholar
  1213. Rémy, Ch.: Fall von Ausreißung des Kehlkopfes durch Pferdebiß. Ref.: Kaufmann, Handb. d. Unfallmed. 1907. S. 293.Google Scholar
  1214. Rendu (1): Laryngocele. Lyon méd. 1912. Jahresb. f. Chirurg. 1912. S. 1220.Google Scholar
  1215. Derselbe (2): Schädigung der oberen Luftwege durch das neue Gas der Deutschen. Lyon med. März 1918. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1918. S. 162.Google Scholar
  1216. Rendu, R.: Trachealinjektionen auf subracricothyreoidealen Weg. Presse méd. 1919, Nr. 19. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1919. S. 109.Google Scholar
  1217. Rennie, S. J.: Schnittwunde des Kehlkopfes und der Speiseröhre bei einem Syphilitiker. Heilung. Lancet. Bd. 2, S. 17. 1881.Google Scholar
  1218. Réthi, A.: Röntgendarstellung des Kehlkopfes mittels endopharyngealem Film. Zeitschr. f. Laryngol. Rhinol. u. ihre Grenzgebiete 1914.Google Scholar
  1219. Reuling, George: Selbstbeigebrachte Wunden in beiden Augen, beiden Ohren, Zunge und Larynx, führend zu einer Thrombose des Sinus transversus. New York med. journ. a. med. record. 1899. Vol. 66, p. 371. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 264, S. 305. 1899.Google Scholar
  1220. Reuschenbach, H.: Über Trachealverletzungen. Diss. München 1922.Google Scholar
  1221. Reussen: Naht eines total durchschnittenen Lig. hyothyr. nach einem Selbstmordversuch. Weekbl. van het Nederlandsch tijdschr. v. geneesk. 1891. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1891. S. 483.Google Scholar
  1222. Reuter, F. (1): Extraktion eines durch Hypopharyngoskopie festgestellten Fremdkörpers. Zentralbl. f. Hals-, Nasen-u. Ohrenheilk. Bd. 58, S. 300. 1909.Google Scholar
  1223. Derselbe (2): Mord durch Erdrosseln und nachträgliches Verbrennen der Leiche. Viertel-jahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. Folge, Bd. 57, S. 307. 1919.Google Scholar
  1224. Derselbe (3): Welchen lokalen anatomischen Befund am Hals können wir in Fällen von Erhängen erheben, bei welchen die Aufhängevorrichtung versagte und der Erhängte zu Boden fiel. Dtsch. Zeitschr. f. d. ges. gerichtl. Med. Bd. 1, S. 133. 1922.Google Scholar
  1225. Derselbe (4): Muskelblutungen beim Erstickungstod. Beitr. z. gerichtl. Med. Bd. 5, S. 137. 1922.Google Scholar
  1226. Derselbe (5): Tod eines Säuglings durch reflektorische Herzlähmung nach Aspiration eines Schnullers. Passows Beitr. Bd. 21. 1924.Google Scholar
  1227. Rheder: Die subpleuralen Ekchymosen beim Erstickungstod. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. Neue Folge, Bd. 32, S. 236. 1880.Google Scholar
  1228. Rhodes: Fall von Halsverletzung gefolgt von Bildung eines Kehlkopftumors. Chicago med. recorder 1904. 15. 6.Google Scholar
  1229. Richter: Über das Ödem der Kehlkopfeingangsfalten an Wasserleichen. Naturforschervers. Düssel-dorf. Zeitschr. f. Medizinalbeamte 1898. S. 742.Google Scholar
  1230. Richter, E.: Trennung der beiden Hälften des Schildknorpels an ihrer vorderen Verbindung und Hautemphysem des ganzen Körpers. Allg. med. Zentral-Zeit. Berlin 1871. S. 1069.Google Scholar
  1231. Richter, G.: Ein Beitrag zur Kenntnis der Lungenrupturen. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 44, S. 140. 1904.Google Scholar
  1232. Ricketts, B. M.: Chirurgie des Bronchus. Bronchotomie, Bronchiektomie, Bronchorraphie. Lancet-Clinic (Cinc.) 1911. p. 603.Google Scholar
  1233. Risel, W.: Über tödliche Vergiftungen durch Einatmung von Salpetersäuregas. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. Folge, Bd. 41, S. 29. 1911.Google Scholar
  1234. Rist und Simon: Bronchopneumonie und Glottisödem nach Rauchvergiftung. Arch. internat. de laryngol., otol.-rhinol. et broncho-oesophagoscopie. Tome 1, p. 303. 1905.Google Scholar
  1235. Roaldes De: Fall von Nadel im Kehlkopf durch 2 Jahre. Endolaryngeale Entfernung. Transact. of the Americ. med. assoc. 1901. p. 147.Google Scholar
  1236. Robertson, R.: Verschiebung und Trennung der Trachea vom Larynx durch einen Pferdebiß. Lancet, Sept. 1856.Google Scholar
  1237. Rodsewitsch: Über den Einfluß der partiellen Entfernung des Bronchialepithels auf das Lungengewebe. Diss. St. Petersburg 1895. Ref.: Ergebn. d. allg. Pathol. u. pathol. Anat. Bd. 5. 1898.Google Scholar
  1238. Roger: Generalisiertes Emphysem. Rev. de thérap. méd. et Chirurg. 1862. Ref.: Brit. med. journ. Juni 1862. p. 603.Google Scholar
  1239. Rolleston, H. D.: Vollständige Ruptur des rechten Bronchus. Transact. pathol. soc. London 1890. p. 42. Roos, A.: Phosgenvergiftungen. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. Folge, Bd. 48, S. 67. 1914.Google Scholar
  1240. Roozendaal: Perforierende Wunde des Kehlkopfes durch einen Eisensplitter. Niederl. Ges. f. Hals-, Nasen-u. Ohrenheilk. 1911. Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1913. S. 1126.Google Scholar
  1241. Rosenthal, C. Fr. Th.: Die Erkrankungen des Kehlkopfes. Berlin: A. Hirschwald 1893.Google Scholar
  1242. Rosenthal, G. (1): Experimentelle Resektion des Brustbeines und totale Exploration der Trachea bei Kaninchen. Bull. et mém. de la soc. de l’internat. des hôp. de Paris. Tome 11, p. 97. 1914. Zentralorg. f. d. ges. Chirurg. Bd. 6, S. 284. 1914.Google Scholar
  1243. Derselbe (2): Tracheocele. Berlin. med. Ges. Berlin. klin. Wochenschr. 1896. S. 469.Google Scholar
  1244. Rossem, A. Van: Kehlkopfschädigung durch Röntgenbehandlung. Acta otolar. Bd. 7, S. 66. 1923. Journ. of laryngol. a. otol. 1923. p. 477. Rossi, O.: Ungewöhnlicher Fall von Lungen-Bronchus-Zerreißung. Gazz. med. Comb. Milano 1903. p. 2.CrossRefGoogle Scholar
  1245. Rothe, V.: Chirurgie im Kriegslazarett. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. März 1925.Google Scholar
  1246. Roubaix: Schuß-verletzung des Larynx. Trachéotomie. Presse méd. Tome 28. 1875. Ref.: Schmidts Jahrb. Bd. 169, S. 330. 1876.Google Scholar
  1247. Roueche, M. und Poirson: Kampfgasschädigungen. Beitrag zum Studium der Kehlkopferscheinungen bei Gasvergifteten. Journ. de méd. de Paris 1919. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1920. S. 187.Google Scholar
  1248. Royle, E. M.: Fraktur des Schild-knorpels. Lancet. 15. 7. 1911.Google Scholar
  1249. Rued A: Fall von Laryngotomie wegen Kehlkopfbruch mit Luxation des Aryknorpels. Span. med. chirurg. Ac. Ann. des malad. de l’or. etc. Tome 1, p. 46. 1907.Google Scholar
  1250. Rühle, Hugo: Die Kehlkopfkrankheiten. Berlin: A. Hirschwald 1861.Google Scholar
  1251. Rumpf (1): Fälle von mehrfacher, teilweise erfolgreicher Simulation zur Erlangung von Unfallrente. Monatsschr. f. Unfallheilk. u. Invalidenw. 1910. Nr. 9.Google Scholar
  1252. Derselbe (2): Emphysem und Unfall. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 3. Folge, Bd. 14 (Suppl.), S. 236. 1913. RUNDSTRöM, A.: 2 FäDe von Larynxstenose mittels Dilatation behandelt. Heilung. Hygiea 1899. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1899. S. 455.Google Scholar
  1253. Rust: Handb. d. Chirurg. Xvii. Vulnera colli 1830.Google Scholar
  1254. Rust, J. N.: Einige Beobachtungen über Verletzung der Luft-und Speiseröhre. Wien 1815. Rusts Mag. Bd. 7, S. 62.Google Scholar
  1255. Derselbe (2): Handb. d. Chirurg. Art. vulnera tracheae Xvii, p. 671. Wien 1830.Google Scholar
  1256. Ruttin, E.: Lymphosarkom, die Pyramide durchwuchernd. Röntgenödem des Kehlkopfes. 1921. Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol. 1921. S. 457.Google Scholar
  1257. Ryland, A.: Die Kehlkopfveränderungen infolge von „Senfgas“. Journ. of laryngol. a. otol. Mai 1919.Google Scholar
  1258. Ryser, H.: Zur Erklärung der plötzlichen Todesfälle beim Status thymicolymphaticus. Schweiz. med. Wochenschr. 1921. Nr. 24.Google Scholar
  1259. Saar, F. S. v.: Sportverletzungen. Neue dtsch. Chirurg. Bd. 13. 1919.Google Scholar
  1260. Saar, G. V.: Zur Praxis der traumatischen Abscesse des Mediastinum anticum. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 59, S. 174. 1908.Google Scholar
  1261. Sabatier: Lehrb. f. prakt. Wundärzte, übers. v. Borges. Bd. 2. Wien 1800. SABRAZèS und Cabannes: Tracheocele im Anschluß an eine Suspension. Gaz. hebdom. des sciences med. 1898. Nr. 39. Ref.: Zentralbl. f. Laryngol. 1899. S. 76.Google Scholar
  1262. Sachse: Ein Fall von Hauptemphysem bei Diphtherie. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 51, S. 148. 1870.CrossRefGoogle Scholar
  1263. Safra-Nek, J. (1): Ösophago-Trachealfistel nach Schwefelsäureverätzung. Monatsschr. f. Ohrenheilk. u. Laryngo-Rhinol., Suppl.-Bd., S. 1554. 1921.Google Scholar
  1264. Derselbe (2): Durch traumatische Verletzung entstandener großer Defekt des Oesophagus, Kehlkopfes und der Speiseröhre. Zeitschr. f. Hals-, Nasen-u. Ohrenheilk. Bd. 3, S. 517. 1923.Google Scholar
  1265. Sagradski, N. N.: Zur Kasuistik von Verbrennungen der oberen Atemwege. Wojenno med. journ. 1913. p. 377. Zentralorgan f. d. ges. Chirurg. Bd. 5, S. 68. 1913.Google Scholar
  1266. Saitta, S.: Ein Fall von Fraktur des Schildknorpels. Arch. ital. di laringol. Juli 1899. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1900. S. 193.Google Scholar
  1267. Salinger, S.: Radiumemanation bei der Behandlung von Carcinom. Laryngol. Arch. of otol., rhinol. a. laryngol. Bd. 1, S. 286. 1925.Google Scholar
  1268. Samengo, L.: Chirurgische Diathermie in der Otolaryngologic. Semana med. 1922. p. 461.Google Scholar
  1269. Sanchez, Medias De: Halswunde. Durchschneidung der Trachea und des Schildknorpels. Heilung. Rev. med. de Sevilla, Januar 1907. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1907. S. 258.Google Scholar
  1270. Sandberg, J.: Perforation der Trachea durch einen fremden Körper. Norsk magaz. f. laegevidenskaben 1880. S. 622.Google Scholar
  1271. Sandrock, W.: Granatsplittersteckschuß im Kehlkopf. Zentralbl. f. Chirurg. 1920. S. 56.Google Scholar
  1272. Sangster, G. G.: 1 Fall von abgeschnittenem Hals. Australien med. Gaz. 1905. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1906. S. 359.Google Scholar
  1273. Sarda, G.: Komplizierter gerichtlich-medizinischer Fall. Selbstmord oder Mord. Ertränkung vor oder nach dem Tod. Arch. de l’anthr. crim. 1907. S. 482.Google Scholar
  1274. Sargnon: Stenosen des Kehlkopfes. Dilatation. Laryngostomie. Traité prat. d’otolar. Paris 1921. p. 513.Google Scholar
  1275. Sargnon et Vignard: Fall von Stecknadel in der Bifurkation des rechten Unterlappenbronchus eingeheilt. Entfernung mit unterer Bronchoskopie. Heilung. Lyon méd. Tome 120, p. 782. 1913. Zentralorg. f. d. ges. Chirurg. Bd. 1, S. 804. 1913.Google Scholar
  1276. Sargnon, A.: Tubage und Tracheotomie mit Ausnahme des Croups beim Kind und beim Erwachsenen. Paris: Baillière & Fils 1900.Google Scholar
  1277. Sargnon, L. und D’ouriac: Kriegsverletzungen des Larynx, der Trachea und des Oesophagus. Soc. med. chirurg. mil. Xiv. reg. Febr. 1917. Internat. Zentralbl. f. Laryngol. 1918. S. 74.Google Scholar
  1278. Sauerbruch, F.: Die Bedeutung des Mediastinalemphysems und Pathologie des Spannungs-Pneumothorax. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 60, S. 450.Google Scholar
  1279. Schaeffer: Stimmbandzerreißung durch Fall. Dtsch. med. Wochenschr. 1876. S. 102.