Advertisement

Erkrankungen durch Blei oder seine Verbindungen

  • Harald Taeger

Zusammenfassung

Die Bleivergiftung durch anorganische Verbindungen ist eine der am häufigsten zu beobachtenden Vergiftungen überhaupt. Neben den Schädigungen durch Kohlenoxyd und Silicium steht das Blei tatsächlich an erster Stelle unter den gewerblich bedeutsamen Giften. In den Jahren 1926–1933 wurde in 19325 Fällen Anzeige wegen Bleivergiftung erstattet. In der Mehrzahl der angezeigten Fälle handelte es sich um chronische Bleivergiftungen. Akute Bleivergiftungen kommen nur ausnahmsweise vor; sie unterscheiden sich im übrigen nur durch die Intensität und Häufung der Symptome sowie durch den schnellen Verlauf von der chronischen Form. Nicht alle gemeldeten Vergiftungen wurden entschädigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag ohg. in Berlin 1941

Authors and Affiliations

  • Harald Taeger
    • 1
    • 2
  1. 1.Universität MünchenDeutschland
  2. 2.II. Med. Univ.-KlinikDeutschland

Personalised recommendations