Advertisement

Zusammenfassung

Mit aufrichtigem Danke melde ich den Empfang der Barsendung von 32 Talern, welche Sie unterm 20. des Monats an mich abzuschicken die Güte hatten. Ich brauche Ihnen wohl kaum zu sagen, wie sehr ich die Verpflichtung empfinde, welche mir durch diese Teilnahme auferlegt wird, und wie sehr ich es bedauere, mich zur Zeit auf die Bitte beschränkt zu sehen, daß Sie meinen Freunden den herzlichen Gruß übermitteln, welchen jedem derselben ich lieber mündlich aussprechen würde. Das soll hoffentlich auch noch geschehen. Wenn es über zwei Monate hier Sommer wird, dann erachte ich die Zeit für so gut wie überstanden. Denn wie der altdeutsche Kalender keinen Herbst, so kennt der hiesige kein Frühjahr; und die Maien, welche man am Rhein zu Pfingsten setzt, schmücken hier den Johannistag.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1923

Authors and Affiliations

  • Gustav Mayer

There are no affiliations available

Personalised recommendations