Mahnung an Jugend und Alter

  • W. A. Freund

Zusammenfassung

Am Schlüsse dieser Darstellung meines Lebensganges richte ich folgende Mahnungen an meine Leser: nutzt eure herrlichen Jugendjahre bis an das dreißigste zum Aufnehmen und Schaffen; stört im Alter nicht die Zirkel der Jugend und habt Respekt vor euren und anderer Jugendarbeiten. Bewertet alle Arbeiten des späteren Alters als von sekundärer Bedeutung, als Nachlese der ersten vollen Ernte; ruft die jungen Kräfte bei guter Zeit zur Arbeit am allgemeinen Besten, schickt die alten Verbrauchten, die nicht mehr lernen können, beizeiten ins Altenteil, sonst erlebt ihr das kümmerliche, nur durch die Brille der Altersverehrung erträglich geschaute Bild der senilen Schwäche und Hemmung jedes Fortschrittes für das allgemeine Beste.

Copyright information

© Springer Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • W. A. Freund

There are no affiliations available

Personalised recommendations