Die Versicherung der minderwertigen Risiken

  • Alfred Berger

Zusammenfassung

In der Einleitung zum ersten Teil wurde für den Aufbau einer Versicherungstechnik, die den Anschluß an die Tatsachen sucht und sich als brauchbares Instrument des Lebensversicherungsbetriebes erweisen will, die Notwendigkeit von Prinzipien nachgewiesen, aus denen die technischen Berechnungen abzuleiten sind und welchen sich der gesamte Apparat jederzeit anpassen muß. Von der absoluten Gültigkeit starrer Grundsätze kann aber in der Versicherungstechnik niemals die Rede sein. Dies ist an den Darlegungen des ersten Teiles Schritt für Schritt zu verfolgen. Letzten Endes bleibt alles Näherung, Schätzung, ist alles in steter Veränderung durch den Wandel biologischen und wirtschaftlichen Geschehens. Stets mußten wir einer Methode dann den Vorzug vor einer anderen geben, wenn sie sich als die anpassungsfähigere erwies, und stets haben wir feste Schemen und Normen als hinderlich und unbrauchbar für den praktischen Betrieb erkannt. Nur im Hinblick auf die Bedürfnisse der Praxis ließ sich denn auch ein allgemeines Prinzip zum Ausgangspunkt der technischen Überlegungen nachweisen, ein Prinzip, welches seine Brauchbarkeit allein seiner Aligemeinheit verdankt. Wir haben erkannt, daß dieses Prinzip der gleichbleibenden Überschiisse für alle Fragen der praktischen Versicherungstechnik giltig geblieben ist und auch bei verwickelten Problemen bisher nicht versagte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturnachweis

  1. Abel, Dr. A.: Die Versicherung nichtnormaler Leben auf Grund neuzeitlicher Rechnungsgrundlagen und der Ergebnisse von Spezialuntersuchungen. Z. f. d. g. V. W. Bd. 15, S. 413; Bd. 16, S. 537-Google Scholar
  2. Altenburger, J.: Kurze Bemerkungen zur Versicherung minderwertiger Leben. VI. Congr. Intern. Bd. 1, S. 1349Google Scholar
  3. Altenburger, J.: Zur Statistik der Todesursachen. Vers.-wiss. Mitt. Bd. 5, S. 49.Google Scholar
  4. Ashley, C. H.: Decreasing debts on Endowment Assurances. J. I. A. Bd. 51, S. 126.Google Scholar
  5. Ashley, C. H.: Extra Premiums in Limited Payment Policies. J. I. A. Bd. 53, S. 301.Google Scholar
  6. Berger, Dr. A.: Über die Versicherung minderwertiger Leben. Österr. Zeitschr. f. Öff. u. priv. Vers. Bd. 3, S. 27.Google Scholar
  7. Blaschke, Dr. E.: Denkschrift zur Lösung des Problems der Versicherung minderwertiger Leben. Wien 1895.Google Scholar
  8. Blaschke, Dr. E.: Die Todesursachen bei österreichischen Versicherten. Vers.- wiss. Mitt. Bd. 9, S. 1.Google Scholar
  9. Blaschke, Dr. E.: Empfiehlt es sich, die in der normalen Versicherung derzeit unversicherbaren Leben nach besonderen Gefahrenklassen zu versichern usw. ? VI. Congr. Intern. Bd. 1,2, S. 1261.Google Scholar
  10. Braun, Dr. H.: Über die Sterblichkeit von Lebensversicherten, die in bezug auf Heredität, Anamnese oder Status praesens eine Minderwertigkeit aufweisen. Blätter f. Vertrauensärzte d. Lebensvers. Bd. 7, S. 21, 47, 57.Google Scholar
  11. Braun, Dr. H.: Über das Abhängigkeitsverhältnis zwischen Krankheitsanlagen und Todesursachen. Vers.-wiss. Mitt. d. dtsch. Vereins f. Vers.-Wes. in d. tschechoslow. Rep. H. 2, S. 17.Google Scholar
  12. Braun, Dr. H.: Über die mittelbare Abhängigkeit von Risikomerkmalen. Z. f. d. g. V. W. Bd. 24, S. 329.Google Scholar
  13. Brix, Dr. H.: Zur Versicherung erhöhter Risiken in Finnland. Z. f. d. g. V. W. Bd. 24, S. 281.Google Scholar
  14. Burn, J.: The treatment of under-average lives by assurance companies. V. Congr. Intern. Bd. 1, S. 205.Google Scholar
  15. Czuber, Dr. E.: Die statistischen Forschungsmethoden. Wien 1921.Google Scholar
  16. Drachmann: Die neuen dänischen Sterblichkeitstafeln für minderwertige Leben. Skandinavisk Aktuarietidskrift H. 4. 1919.Google Scholar
  17. Elderton, W. P.: Notes on the treatment of extra risk. J. I. A. Bd. 54, S. 24.Google Scholar
  18. Engelbrecht, Dr. G.: Die Versicherung minderwertiger Leben. Z. f. d. g. V. W. Bd. 26, S. 272.Google Scholar
  19. Engelbrecht, Dr. G.: Zum Problem der Versicherung minderwertiger Risiken. VI. Congr. Intern. Bd. 1, S. 1235.Google Scholar
  20. Englund, K.: Est-il recommandable d’assurer les têtes non admises actuellement à l’assurance d’après des classes spéciales des risques etc. VI. Congr. Intern. Bd. 1, S. 1311.Google Scholar
  21. Feilchenfeld, Dr.: Die Versicherung der minderwertigen Leben. Blätter f. Vertrauensärzte der Lebensvers. Bd. 4, H. 1., S. 12.Google Scholar
  22. Fleury, E.: De la surprime pour les risques sureleves et des reserves correspondantes. V. Congr. Intern. Bd. 1, S. 199.Google Scholar
  23. Florschütz, Dr.: Die Versicherung der Abgelehnten. Z. f. d. g, V. W. Bd. 16, S. 431.Google Scholar
  24. Florschütz, Dr.: Die Sterblichkeit und die Todesursachen der ersten fünf Versicherungsjahre unter den seit 1904 Versicherten der Gothaer Lebensversicherungsbank. Blätter f. Vertrauensärzte d. Lebens vers. Bd. 3, H. 2, S. 17.Google Scholar
  25. Florschütz, Dr.: Die Versicherung der Abgelehnten. Blätter f. Vertrauensärzte d. Lebensvers. Bd. 7, H. 3/4, S. 25.Google Scholar
  26. Florschütz, Dr.: Die Sterblichkeit und die Todesursachen der ersten fünf Versicherungsjahre. Z. f. d. g. V. W. Bd.12, S. 299.Google Scholar
  27. Fouse, G.: Gutachten an den Präsidenten der L. J. Clearing Company. Eisners Vers.-Zeit. 1892, Nr. 32, 33, 34.Google Scholar
  28. Göll mer, Dr.: Die Todesursachen bei den Versicherten der Gothaer Lebensversicherungsbank auf Grund der Beobachtungen von 1829—1896. IV. Congr. Intern. 1906.Google Scholar
  29. Groß, Dr. W.: Die Versicherung der minderwertigen Leben. Lösung des Problems durch Tarifbildung. Löwenbergs Sammlung vers.-techn. Arbeiten. Wien 1914.Google Scholar
  30. Hagstrom, K. G.: Zur Versicherung anormaler Leben. Skandinavisk Aktuarietidskrift 1922, S. 159; 1923, S. 238.Google Scholar
  31. Hardy, G. F.: On a Method computing the temporary deductions to be made from sums assured upon rated up lives in lien of extra premium. J. I. A. Bd. 32, S. 153.Google Scholar
  32. Heiligenpahl, F.: Die Versicherung ohne ärztliche Untersuchung. Z. f. d. g. V. W. Bd. 12, S. 132, 406, 627.Google Scholar
  33. Höckner, Dr. G.: Die Behandlung der Zuschlagsprämien für erhöhte Risiken. V. Congr. Intern. Bd. 1, S. 179.Google Scholar
  34. Hunter, A.: Treatment of under-average lives-suitable plans for their insurance VI. Congr. Intern. Bd. 1, S. 1349.Google Scholar
  35. Hunter, A.: Selection of risks from the actuarial standpoint. T. A. S. Bd. 12, Nr. 45- 1911.Google Scholar
  36. Humphreys, G.: Die Ergebnisse der Versicherungsgesellschaft Eagle in bezug auf die sog. „ungesunden" Leben und über deren SterblichkeitsVerhältnisse. Vereinsblatt f. d. dtsch. Vers.-Wes. Jg. 1875, Nr. 11.Google Scholar
  37. Karup - Gollmer - Florschütz: Aus der Praxis der Gothaer Lebens versiehe- rüngsbank. Jena 1902.Google Scholar
  38. Kehm, Dr. M.: Über die Versicherung minderwertiger Leben. Jena 1898.Google Scholar
  39. Kimmel, A.: Die neue deutsche Versicherung der Abgelehnten. Z. f. d. g. V W. Bd. 16, S. 507.Google Scholar
  40. Koeppler, H.: Zur Berechnung der Zuschlagsprämien und erhöhten Prämien. Z. f. d. g. V. W. Bd. 23, S. 149.Google Scholar
  41. Krebs, C.: Zur Behandlung der Zuschlagsprämien für erhöhte Risiken in Dänemark. V. Congr. Intern. Bd. 1, S. 171.Google Scholar
  42. Kr uis, J. G.: Des surprimes pour risques surélevés. V. Congr. Intern. Bd. 1, S. 227.Google Scholar
  43. Lazarus, W.: Die Versicherung der Abgelehnten. Assek.-Jahrb. Bd. 9, 2, S. 38.Google Scholar
  44. Lembourg, Ch.: Est-il recommandable d’assurer etc. VI. Congr. Intern. Bd. 1, S. 1169.Google Scholar
  45. Lutt, H. E. W.: Is it desirable to divide under-average lives for the purpose of assurance into special classes etc. VI. Congr. Intern. Bd. 1, S. 1249.Google Scholar
  46. Lutt, H. E. W.: On Extra Premiums. J. I. A. Bd. 41, S. 482.Google Scholar
  47. Maingie, L.: Est-il recommandable etc. VI. Congr. Intern. Bd. 1, S. 1179.Google Scholar
  48. Messenger, H. J.: Is it desirable so divide etc. VI. Congr. Intern. Bd. 1, S. 1363.Google Scholar
  49. Meyer, Dr. H.: Die Todesursachen bei den Versicherten der bürgerlichen Bevölkerung während des Krieges. Z. f. d. g. V. W. Bd. 19, S. 280.Google Scholar
  50. Mitteilungen aus der Geschäfts- und Sterblichkeitsstatistik der Lebensversicherungsbank für Deutschland in Gotha für die 50 Jahre von 1829—1878.Google Scholar
  51. Palme, Sven: Wirksamkeit des skandinavischen Komitees für Untersuchungen von nichtnormalen Risiken. VI. Congr. Intern. Bd. 1, S. 1317-Google Scholar
  52. Palme, Sven: Ein Beitrag zum Studium der Sterblichkeit minderwertiger Leben. Z. f. d. g. V. W. Bd. 22, S. 58.Google Scholar
  53. Palme, Sven: Die Behandlung der Zuschlagsprämien für erhöhte Risiken in Schweden. V. Congr. Intern. Bd. 1, S. 233-Google Scholar
  54. Palmquist, Dr. R.: Zum Studium der Sterblichkeit minderwertiger Leben. Skandinavisk Aktuarietidskrift Bd. 4.Google Scholar
  55. Palmquist, Dr. R.: Undersökning af dödligheten bland tuberkulöst belastade och med vissa andra sjukdomsanlag behaftade försökrade. Stöckholm 1921.Google Scholar
  56. Pedersen, J.: Über Versicherung minderwertiger Leben. VI. Congr. Intern. Bd. 1, S. 1207.Google Scholar
  57. Pedersen, J.: Über die Versicherung minderwertiger Leben. Jena 1906.Google Scholar
  58. Probst, Dr. F.: Zur Technik der Versicherung minderwertiger Leben. Z. f. d. g. V. W. Bd. 24, S. 66.Google Scholar
  59. Rogers, Dr. M. D.: Medical selection as influenced by the Spezialized Mortality Investigation. New York 1906.Google Scholar
  60. Rudolph, Dr. K.: Neue Beiträge zur Versicherung minderwertiger Leben. Z. f. d. g. V. W. Bd. 20, S. 44.Google Scholar
  61. Rusher, E. A.: An Investigation into the effects of Family and Personal History upon the rates of mortality etc. J. I. A. Bd. 47, S. 433-Google Scholar
  62. Ryan, G. H.: On the subject of Extra Risks considered in relation to a hypothetical table of mortality based on the H M table. J. I. A. Bd. 24, S. 19.Google Scholar
  63. Ryan, G. H.: On a method for determining the extra premiums to be charged in respect of Two-Life Assurances. J. I. A. Bd. 24, S. 305.Google Scholar
  64. Schönwiese, Dr.: Die Versicherung minderwertiger Leben. Z. f. d. g. V. W. 1914, S. 426.Google Scholar
  65. Schrüfer, Dr. F.: Zur Technik der Versicherung minderwertiger Leben. Z. f. d. g. V. W. Bd. 23, S. 196.Google Scholar
  66. Spitzer, Dr. L.: Zur Versicherung minderwertiger Leben. Vers.-wiss. Mitt. Bd. 5, S. 39.Google Scholar
  67. Sturm, Dr.: Die gesundheitlich minderwertigen Leben und die Versicherungsmedizin. Blätter f. Vertrauensärzte d. Lebensvers. Bd. 12, H. 3, S. 33.Google Scholar
  68. Sunderland, A. W.: On a method frequently adopted of treating under-average lives for assurance purposes by making temporary deductions from the sums assured. J. I. A. Bd. 29, S. 419.Google Scholar
  69. Tiselius, Dr. H.: Untersuchungen über die Sterblichkeit minderwertiger Leben in Skandinavien und Finnland. Z. f. d. g. V. W. 1904, S. 16; Assek.-Jahrb. Bd. 24, 2, S. 112.Google Scholar
  70. Todhunter, R.: Decreasing debts on Endowment Assurances. J. I. A. Bd. 49, S. 266.Google Scholar
  71. White, F. W. and J. H. Whittall: On Extra mortality. J. I. A. Bd. 24, S. 385.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1925

Authors and Affiliations

  • Alfred Berger
    • 1
  1. 1.Lebensversicherungsgesellschaft PhönixWienÖsterreich

Personalised recommendations