Advertisement

Experimenteller Teil

  • K. W. Jötten
Part of the Schriften aus dem Gesamtgebiet der Gewerbehygiene book series (SGG, volume 39)

Zusammenfassung

Verwendung fand ein Staub, der in dem Wie kingschen Portland-Zement- und Wasserkalkwerk AG. in Lengerich, Werk II, neben der großen Kugelmühle gesammelt wurde, in der die aus dem in der Nähe gelegenen Kalksteinbruch (Teutoburger Wald) frisch geförderten Kalksteine zerkleinert bzw. gemahlen erden. In dem Raum war eine recht erhebliche Staubatmosphäre (etwa 350 mg Staub pro Kubikmeter), aus der der im Tierversuch später benutzte Staub durch Absitzenlassen aufgefangen wurde. Dieser Staub bestand zu 95 vH aus kohlensaurem Kalk, der geringe Beimengungen von kohlensaurer Magnesia, Eisen, Tonerde und Kieselsäure hatte. Die chemische Analyse brachte folgende Werte :

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1932

Authors and Affiliations

  • K. W. Jötten

There are no affiliations available

Personalised recommendations