Advertisement

Asteroiden, Meteore und Meteorite

Chapter
  • 60 Downloads

Zusammenfassung

In der ersten Nacht des 19. Jahrhunderts, am 1.Januar 1801, entdeckte Giuseppe Piazzi eine neue Welt. Bei der Anfertigung einer Himmelskarte bemerkte er einen Stern, der sich seit der letzten Beobachtung am Himmel bewegt hatte. Dieser Wandelstern entpuppte sich als kleiner Planet, der so weit entfernt war, daß man selbst durch ein großes Teleskop seine Oberfläche nicht erkennen konnte. Piazzi taufte ihn Ceres, nach der Göttin der Fruchtbarkeit und Schutzheiligen Siziliens. Noch bevor die anderen Astronomen von Piazzis Entdeckung hörten, verschwand Ceres hinter der Sonne, und als das Objekt wieder am Abendhimmel auftauchen sollte, fand man es nicht wieder. Als der junge Mathematiker Carl Friedrich Gauß von diesem Problem hörte, machte er sich daran, ein mathematisches Verfahren zu entwickeln, mit dem sich aus drei Beobachtungen die gesamte Bahn des Asteroiden berechnen ließ. Nun waren die Astronomen erfolgreich: Ein Jahr nach der Entdeckung fanden sie Ceres wieder.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Begemann, F.: Meteorite und Astrophysik, Sterne und Weltraum 21, 106 (1982).Google Scholar
  2. Ekrutt, J. W.: Die kleinen Planeten, Kosmos-Bibliothek Nr. 296, Franckh-Kosmos, Stuttgart 1977.Google Scholar
  3. Englert, P.: Meteorite aus der Antarktis, Sterne und Weltraum, 26, 18 (1/1987).ADSGoogle Scholar
  4. Fischer, D.: Galileo besucht Gaspra, Sterne und Weltraum 31, 103 (2/1992).ADSGoogle Scholar
  5. Fischer, D.: Die Bahnen der Planeten: ein chaotisches System, Sterne und Weltraum 29, 28 (1/1990).ADSGoogle Scholar
  6. Hahn, H.-M.: Zwischen den Planeten, Kosmos Verlag, Stuttgart 1984.Google Scholar
  7. McSween, H. Y. und Stolper, E. M.: Meteorite vulkanischen Ursprungs, Spektrum der Wissenschaft, 78, (8/1980).Google Scholar
  8. Presper, T.: Meteorite vom Mars Sterne und Weltraum 29, 578 (10/1990).ADSGoogle Scholar
  9. Alvarez, L. W.: Mass extinctions caused by large bolide impacts, Physics Today 40, 24 (7/1987).CrossRefGoogle Scholar
  10. Burke, J. G.: Cosmic Debris — Meteorites in History, University of California Press, Berkeley 1986.Google Scholar
  11. Cameron, I. R.: Meteorites and cosmic radiation, Scientific American 292, 24(1/1973).Google Scholar
  12. Cunningham, C. J.: Introduction to Asteroids — The Next Frontier, Willmann-Bell, Richmond, Va. 1988.Google Scholar
  13. Kowal, C. T.: Asteroids — Their Nature and Utilization, John Wiley & Sons, New York 1988.Google Scholar
  14. McSween, H. Y.: Meteorites and Their Parent Planets, Cambridge University Press, New York 1987.Google Scholar
  15. Russell, D. A.: Der Untergang der Dinosaurier, Spektrum der Wissenschaft, 16 (3/1982).Google Scholar
  16. Chapman, C. R., Williams, J. G. und Hartmann, W. K.: The asteroids, Annual Reviews of Astronomy and Astrophysics 16, 33 (1978).ADSCrossRefGoogle Scholar
  17. Delsemme, A.H. (Hrsg.): Comets, Asteroids, Meteorites — Interrelations, Evolution and Origins, University of Toledo, Ohio 1977.Google Scholar
  18. Gehrels, T. (Hrsg.): Asteroids, University of Arizona Press, Tucson 1979.Google Scholar
  19. Schmadel, L. D.: Dictionary of Minor Planet Names, Springer-Verlag, Heidelberg 1992.zbMATHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  1. 1.Department of Physics and AstronomyTufts UniversityMedfordUSA
  2. 2.Harvard-Smithsonian Center for AstrophysicsCambridgeUSA

Personalised recommendations