Advertisement

Einführung und Überblick

  • Uwe Koch
  • Friederike Potreck-Rose

Zusammenfassung

Das Bundesministerium für Forschung und Technologie hat im August 1984 im Rahmen des Programms „Forschung und Entwicklung im Dienste der Gesundheit“ der Bundesregierung in Abstimmung mit den Bundesministerien für Arbeit und Sozialordnung und für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit einen Förderschwerpunkt eingerichtet, der sich auf die Rehabilitation von Krebskranken bezieht. Die in diesem Schwerpunkt geförderten Vorhaben sollten dem festgestellten Mangel an systematischer anwendungsbezogener Rehabilitationsforschung begegnen und sich besonders auf die Entwicklung von spezifischen Rehabilitationsangeboten konzentrieren. Infolgedessen wurde die breite Anwendbarkeit in der stationären und ambulanten Rehabilitation als ein zentraler Gesichtspunkt der Forschungsförderung betrachtet. Im Kontrast zu den meisten anderen Forschungsaktivitäten im Bereich der Krebsbehandlung sollen nicht die medizinischen, sondern die psychologischen und sozialen Aspekte der Rehabilitation im Vordergrund der Forschungsbemühungen stehen.

Literatur

  1. 1.
    Gerdes K (1984) Text der Erläuterungen zur öffentlichen Bekanntmachung zum Förderschwerpunkt des Bundesministers für Forschung und Technologie „Rehabilitation von Krebskranken“. Projektträger: Gesellschaft für Strahlen- und Umweltforschung, München.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Uwe Koch
    • 1
  • Friederike Potreck-Rose
    • 1
  1. 1.Psychologische Institut, Abteilung für RehabilitationspsychologieUniversität FreiburgFreiburgDeutschland

Personalised recommendations