Advertisement

Theoretische Überlegungen zur Verwendung von Ultraschall-Kontrastmitteln in der Doppler- und Duplexsonographie

  • J. Siegert
  • V. Uhlendorf
  • T. Fritzsch
  • F. Fobbe
Conference paper

Zusammenfassung

Seit der Erstveröffentlichung über ultraschallkontrastgebende Substanzen durch Gramiak und Mitarbeiter [1] Ende der 60er Jahre wurde eine Vielzahl unterschiedlicher Ansätze zur Erzielung von Ultraschall-Kontrasteffekten publiziert [2, 4]. Diese Ansätze lassen sich in zwei große Gruppen gliedern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Gramiak R, Shah PM (1968) Echocardiography of the Aortic Root. Invest Radiol 3:356–66PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Roelandt J (1982) Contrast Echocardiography. Ultrasound in Med & Biol 8:471–92CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Siegert J, Fritzsch T (1987) Principles of Ultrasound Contrast Media. In: Bondestam S, Alanen A, Jouppila P (eds) Euroson 87. Proceedings of the Sixth Congress of the European Federation of Societies for Ultrasound in Medicine and BiologyGoogle Scholar
  4. 4.
    Roelandt J (1985) Contrast Echocardiography. Echocardiography 2, 4Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • J. Siegert
    • 1
  • V. Uhlendorf
  • T. Fritzsch
  • F. Fobbe
  1. 1.Schering AGInst. f. KontrastmittelforschungBerlin 65Deutschland

Personalised recommendations