Advertisement

Stellenwert der Sonographie in der Akutdiagnostik: Angiologie

  • L. Marosi
  • G. Payrich
Conference paper

Zusammenfassung

Die häufigste Ursache der akuten Ischämie ist die arterielle Embolie. Unter einer Embolie verstehen wir die Verschleppung von körpereigenem oder körperfremdem Material, welche zu kompletter oder inkompletter Verlegung des Gefäßlumens führt. Die wesenthchsten Emboliequellen sind, erworbene Klappenfehler, Endokarditiden und wandständige Thromben, wie sie nach Myokardinfarkten zu finden sind. In der Regel finden sich die Embolien an Gefäßverzweigungen oder an physiologischen Engen. Weitaus seltener als Embolien finden sich akute Arterienverschlüsse durch arterielle Thrombosen, in Form von Abscheidungsthromben oder auch als Folge von Arteritiden, Aneurysmen, usw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Dembowski U (1974) Akuter Arterienverschluß. In: Angiologie, Heberer G, Rau G, Schoop W (Hrsg) Angiologie, 2. Aufl. Stuttgart, S 387Google Scholar
  2. 2.
    Gottstein U (1980) Der akute cerebrale Insult. Internist 21:252PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Hamann H, Vollmar JF (1985) Operative Therapie extrakranieller Aortenstenosen. In: Schettler G, Gross R (Hrsg) Arteriosklerose. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln, S 71–82Google Scholar
  4. 4.
    Hild R, Nobbe F (1980) Krankheiten der Arterien In: Schettler G (Hrsg) Innere Medizin. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  5. 5.
    Nobbe F (1979) Akuter Arterienverschluß. Diagnostik 12:266Google Scholar
  6. 6.
    Nobbe F (1979) Angiologische Notfälle. In: Ahnefeld FW, Burri C, Dick W, Halmagyi M (Hrsg) Klinische Anästhesiologie und Intensivtherapie, Bd 10. Springer, Heidelberg NewYork, S157Google Scholar
  7. 7.
    Nobbe F (1981) Notfallsituationen: Der akute Gefäßverschluß. Notfallmedizin 7:525Google Scholar
  8. 8.
    Nobbe F, Rudofsky G, Widder B, Hamann H, Brock E (1988) Der akute Arterienverschluß. In: Rudofsky G (Hrsg) Angiologie. perimed, Fachbuch-VerlagsgesellschaftGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • L. Marosi
    • 1
  • G. Payrich
  1. 1.I. Med. Univ.-KlinikWienDeutschland

Personalised recommendations