Advertisement

Elektromagnetische Kompatibilität (EMC)

Chapter
  • 63 Downloads

Zusammenfassung

Während der Entwurf einer elektronischen Schaltung im Prinzip einfach ist, erfordert die Fehlersuche und die Entstörung einer Schaltung viel Zeit und große Erfahrung. Durch falsche Leitungsführung etc. kann nämlich die Elektromagnetische Kompatibilität (EMC) der einzelnen Teile der Schaltung oder der Schaltung mit der Außenwelt verletzt sein. Das Tückische ist dabei, daß die Störung meist nur bei ungünstigen Konstellationen, d.h. selten, auftritt und deshalb auf dem Oszillographen nicht gesehen werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [7.1]
    Ralph Morrison: Grounding and Shielding Techniques in Instrumentation, John Wiley & Sons, New York, 1977Google Scholar
  2. [7.2]
    Dieter Stoll (Hsg.): EMC, Elektromagnetische Verträglichkeit Elitrea-Verlag, Berlin-33, 1976Google Scholar
  3. [7.3]
    Rocco F. Ficchi: Electrical Interference Hayden Book Company, New York, 1964Google Scholar
  4. [7.4]
    Henry W Ott: Noise Reduction Technique in Electronic Systems, John Wiley, New York, 1976Google Scholar
  5. [7.5]
    R. Müller. Rauschen, Springer-Verlag, Berlin, 1979Google Scholar
  6. [7.6]
    J.F. Keithley, J.R Yeager, R.J. Erdman: Low Level Measurements For Effective Low Current, Low Voltage and High Impedance Measurements, Keithley Instruments, D-8000 München 70, Heigelhofstr. 5, 1984Google Scholar
  7. [7.7]
    F. Tornau: Elektrische Störbeeinflußung in Automatisierungs- und Datenverarbeitungsanlagen, VEB-Verlag, Berlin, 1973Google Scholar
  8. [7.8]
    Bernhard E. Keiser: Principles of Electromagnetic Compatibility, Artech Book Company, London, 1987Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für PhysikUniversität KonstanzKonstanzDeutschland

Personalised recommendations