Advertisement

Physikalische Grundlagen

Chapter
  • 61 Downloads

Zusammenfassung

Eine elektronische Schaltung ist ein System von Leiterbahnen, in denen ein elektrischer Strom fließen kann. In mancher Hinsicht kann der elektrische Strom mit fließendem Wasser verglichen werden. Die elektrische Stromstärke, gemessen in Ampère, entspricht dabei der Zahl der Liter (oder kg) Wasser, die pro Sekunde durch den Leitungsquerschnitt fließt. Beim Wasserstrom handelt es sich um einen Massenstrom: Jedes geflossene Wassermolekül trägt eine bestimmte Masse über den Querschnitt. Beim elektrischen Strom handelt es sich meist um fließende Elektronen: Jedes Elektron besitzt eine wohldefinierte elektrische Ladung, die sogenannte Elementarladung, welche mit ihm über den Querschnitt transportiert wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1.1]
    Georg Joos: Lehrbuch der theoretischen Physik, Akademische Verlagsgesellschaft, Berlin, 1977Google Scholar
  2. [1.2]
    B.M. Jaworski, A.A. Detlaf: Physik griffbereit, Vieweg-Verlag, Braunschweig, 1972Google Scholar
  3. [1.3]
    L.Bergmann, Cl. Schäfer: Lehrbuch der Experimentalphysik, de Gruyter, Berlin, 1978Google Scholar
  4. [1.4]
    H.-D. Baehr: Physikalische Größen und ihre Einheiten, Vieweg-Verlag, Braunschweig, 1974Google Scholar
  5. [1.5]
    P. Dobrinski et al.: Physik für Ingenieure, Teubner-Verlag, Stuttgart, 1976Google Scholar
  6. [1.6]
    K. Kupfmüller: Einführung in die theoretische Elektrotechnik, Springer-Verlag, Berlin, 1973Google Scholar
  7. [1.7]
    Dorn: Physik, Hermann Schroedel-Verlag, Dortmund, 1975Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für PhysikUniversität KonstanzKonstanzDeutschland

Personalised recommendations