Advertisement

Opiate und Fahrtüchtigkeit

  • N. Hartmann
  • M. Zenz

Zusammenfassung

Opioide rufen neben der Hauptwirkung Analgesie auch Nebenwirkungen wie Sedierung, Euphorie, Atemdepression, Miosis hervor [3]. Beim klinischen Einsatz ist aber auffällig, daß die Nebenwirkungen gegenüber der erwünschten analgetischen Wirkung auch quantitativ zurücktreten und entweder gar nicht oder nur in geringer Ausprägung zu beobachten sind. Für Patienten und Ärzte steht die Furcht vor Nebenwirkungen aber so weit im Vordergrund, daß eine wirksame Therapie oft unterbleibt oder der zweifelhafte Versuch vorgezogen wird, Psychopharmaka an Stelle von Analgetika einzusetzen. Die letzte Alternative muß gerade in Bezug auf die Leistungsfähigkeit der Patienten als äußerst problematisch eingeschätzt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Amrein R (1984) Vigilanz und Plasmakonzentration. In: Kugler J, Leutner V (Hrsg) Vigilanz: Ihre Bestimmung und Beeinflussung. Editiones Roche, Basel S 341Google Scholar
  2. 2.
    Hanks GW, Twycross RG, Lloyd JW (1981) Unexpected complication of successful nerve block. Anaesthesia 36: 51CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Jaffe HJ, Martin WR (1985) Opioid analgesics and antagonists. In: Goodman A, Gilman LS (eds) Pharmakological basis of therapeutics. Mac MilIan, New YorkGoogle Scholar
  4. 4.
    Twycross RG, Lack SA (1983) Symptom control in far advanced cancer pain relief. Pitman, LondonGoogle Scholar
  5. 5.
    Zenz M, Piepenbrock S, Tryba M, Glocke M, Everlien M, Klauke W (1985) Langzeittherapie von Krebsschmerzen: Kontrollierte Studie mit Buprenorphin. Dtsch Med Wochenschr 110: 448Google Scholar
  6. 6.
    Zenz M, Tryba M, Steffmann B, Rohrs E (1986) Langzeittherapie mit Morphin-Retardtabletten. In: Doenicke A (Hrsg) Schmerz - eine interdisziplinäre Herausforderung. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo (Intern Schmerzsymposium)Google Scholar
  7. 7.
    Ziegler G, Klotz U (1984) Beeinflussung der Vigilanz durch Midazolam. In: Kugler J, Leutner V (Hrsg) Vigilanz: Ihre Bestimmung und Beeinflussung. Editions Roche, Basel S 353Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • N. Hartmann
  • M. Zenz

There are no affiliations available

Personalised recommendations