Advertisement

Hochgesetzte Zusatzbremsleuchten

  • Werner D. Bockelmann

Zusammenfassung

25–30 Prozent aller Unfälle sind Auffahrunfälle, bei denen die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen beiden Fahrzeugen nach HUK-Untersuchungen in 50 Prozent höchstens 9 km/h beträgt. Dies ist eine Geschwindigkeit, bei der bereits die Gefahr ernsthafter Verletzungen der Insassen besteht, vor allem wenn sie nicht angeschnallt sind. Schließlich erhöht sich das eigene Körpergewicht beim Aufprall auf ein feststehendes Hindernis mit 20 km/h um das 7fache, bei der innerorts zulässigen Geschwindigkeit von 50 km/h sogar um das 20fache. Auffahrunfälle, von denen 90 Prozent bei Geschwindigkeiten unter 50 km/h passieren, entstehen vor allem deshalb, weil der Beginn eines Bremsvorganges in Fahrzeugkolonnen von den Nachfolgenden zu spät bemerkt wird. Als Folge davon wird von Fahrzeug zu Fahrzeug immer später und heftiger gebremst, bis der Bremsweg schließlich nicht mehr ausreicht und Sie gemeinsam mit Ihrem Vordermann durch Fahrzeugverkürzung einen Beitrag zur Umsatzförderung der Automobilindustrie leisten. Ihre Hintermänner werden dann in die sattsam bekannten Massenkarambolagen verwikkelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Werner D. Bockelmann
    • 1
  1. 1.Frankfurt a. M. 50Deutschland

Personalised recommendations