Spezielle Traumatologie der peripheren Nerven

  • Hubert Kretschmer

Zusammenfassung

Anatomie. Der Plexus brachialis wird von den Rami ventrales der Wurzeln C 5–Th 1 gebildet, als Normvariante auch aus C 4–C 8 (Präfixation) oder C 6–Th 2 (Postfixation). Die Rami ventrales vereinigen sich zu den drei Primärsträngen (Truncus superior = C 5 + C 6; Truncus medius = C 7; Truncus inferior = C 8 + Th 1), die durch die Skalenuslücke ziehen und zusammen mit der A. subclavia zwischen Klavikula und erster Rippe die Achselhöhle erreichen. In dieser Höhe erfolgt eine Neuformierung der Fasern (Abb. 12) in die Sekundärstränge: Aus den dorsalen Anteilen der Trunci bildet sich der Fasciculus posterior, aus den ventralen Anteilen des Truncus superior und medius entsteht der Fasciculus lateralis und aus den restlichen Fasern des Truncus inferior wird der Fasciculus medialis.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Hubert Kretschmer
    • 1
  1. 1.Neurochirurgischen AbteilungKnappschafts-KrankenhausesRecklinghausenDeutschland

Personalised recommendations