Einleitung

  • Istvan Klempa

Zusammenfassung

Die erste Parathyreoidektomie ist 1925 in Wien durchgeführt worden. Felix Mandl entfernte beim „Trambahnfahrer Albert“, der an „Ostitis fibrosa“ erkrankt war einen Epithelkörperchentumor [291]. Vorübergehend besserte sich der Hyperparathyreoidismus dieses Patienten, er schien zunächst von seinem Leiden geheilt zu sein. Er starb aber an den Folgen eines Rezidivs 6 Jahre später. Höchstwahrscheinlich hatte er nicht an einem Solitäradenom, sondern entweder an multiplen Adenomen oder an einer knotigen Hyperplasie der Parathyreoideae gelitten. Mit dieser „Kasuistik“ wird bereits ein wesentlicher Aspekt in der pathologischen Anatomie des primären Hyperparathyreoidismus beleuchtet, auf den wir einzugehen haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • Istvan Klempa
    • 1
  1. 1.Zentrum der Chirurgie Abteilung für Allgemein- und AbdominalchirurgieKlinikum der Johann Wolfgang Goethe-UniversitätFrankfurt 70Deutschland

Personalised recommendations