Advertisement

Dynamik der Feuerung

  • Richard Doležal

Zusammenfassung

Bei den Feuerungen wird die anzustrebende Regelgüte über die zulässigen Toleranzen des Dampfdruckes ausgedrückt. So z. B. geben die VDI-VDE-Richtlinien an, daß im Beharrungszustand ihr Wert 1–2% nicht übersteigen sollte. Bei transienten Vorgängen, wenn z. B. die Laststeigerung mit einem Geschwindigkeitsgradient von 5%/min vorgenommen wird, ist im oberen Lastbereich des Kessels eine Druckabnahme von 5%, zeitlich auf 3 min begrenzt, noch zulässig, während bei 10%/min sich die Überschwingweite auf 10% erweitert. Die zulässige Druckänderungsgeschwindigkeit hängt dabei vom Kesselsystem ab. So kann man z. B. bei den Durchlaufkesseln wesentlich höher gehen als bei einem Trommelkessel mit Naturumlauf.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

  • Richard Doležal
    • 1
  1. 1.Maschinenfakultät der Bergakademie OstravaCzech Republic

Personalised recommendations