Die Kolloidstruktur der Zellen, ihre Abhängigkeit von den Elektrolyten und ihre Bedeutung für das biologische Geschehen

  • S. G. Zondek

Zusammenfassung

Im vorangehenden Kapitel ist ausführlich erörtert worden, daß die Elektrolyte diejenigen Substanzen seien, die zur Einwirkung auf Kolloide und ihre Strukturen besonders geeignet sind. Stellt die Zellstruktur auch ein kolloidchemisches System dar, dann ist für die Wirkung der Elektrolyte eine Grundlage geschaffen. Daß das erstere der Fall ist, wird heute wohl von allen angenommen. — Die Hauptbestandteile jeder Zelle sind Eiweißkörper und Lipoide. Nach Lilienfeld l) besteht die Hauptmasse der trockenen Substanz des Protoplasmas aus Nucleoproteiden (Nucleinen und Histon) 68% und Lipoiden 16%, nach Lepeschkin 1) aus Nucleoproteiden bzw. Lipoproteiden 37% und Lipoiden 11%; werden nur die wasserunlöslichen Plasmodiumteile berücksichtigt, so ist der Nucleoproteidgehalt noch ein wesentlich größerer, und zwar beträgter 62% (der Lipoidgehalt 19%). Diese Analysen ergeben jedenfalls mit Sicherheit,daß die Protoplasmamassen zum größten Teil aus Nucleoproteiden und Lipoiden bestehen, also aus Stoffen, die wenigstens im Wasser nur der kolloidalen Lösung fähig sind. Die Zelleiweißkörper dies ist von großer Bedeutung sind ganz anderer Natur als die der Körperflüssigkeiten. Im Blute z. B. gibt es nur Eiweißkörper vom Typ der Albumine und Globuline. Diese sind in den Zellen überhaupt nicht nachweisbar. Die Eiweißsubstanzen der Zelle (die Nucleoproteide) sind noch dadurch kompliziert, daß sie in engsten Beziehungen zu den Lipoiden stehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Lepeschkin: Kolloidchemie des Protoplasmas, S. 145. Berlin: Julius Springer 1924Google Scholar
  2. Freundlich, H.: Capillarchemie 1909, S.485 u. 479Google Scholar
  3. Bethe, A.: Allgemeine Anatomie und Physiologie des Nervensystems, S. 368. Leipzig: G. Thieme 1903Google Scholar
  4. Overton: Studien über Narkose. Jena 1901Google Scholar
  5. Freundlich: Grundzüge der Kolloidchemie, S. 53. Leipzig 1924Google Scholar
  6. Spek, I.: Über den heutigen Stand der Probleme der Zellstrukturen. Naturwissenschaften Heft 44, S. 893. 1925CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1927

Authors and Affiliations

  • S. G. Zondek
    • 1
  1. 1.Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations