Entnahme- (Anzapf-) Turbinen

  • C. Zietemann

Zusammenfassung

Falls keine Übereinstimmung zwischen Kraft- und Wärmebedarf vorhanden ist, wird zweckmäßig statt einer Gegendruckturbine eine Turbine mit Zwischendampfentnahme aufgestellt, da der zur Heizung nicht benötigte Dampf im Niederdrückten der Turbine weiter verwertet werden kann. Die Entnahmeturbine besteht aus zwei getrennten Teilen, dem Hochdruck- und dem Niederdruckteil, zwischen denen sich die Entnahmestelle befindet und die durch ein Überströmventil verbunden werden können (Abb. 413). Der Hochdruckteil wirkt wie eine Gegendruckturbine, die mit der Gesamtdampf mengeG kg/h arbeitet, am Ende derselben werden G e kg/h vom gewünschten Druck entnommen und der übrige Teil von G n kg/h arbeitet im N D-Teil bis zur Kondensatorspannung. Der Entnahmedruck muß durch einen Druckregler konstant gehalten werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1930

Authors and Affiliations

  • C. Zietemann
    • 1
  1. 1.Staatlichen Akademie für Technik in ChemnitzGermany

Personalised recommendations