Zusammenfassung

Weisse, weiche, biegsame, perlmutterglänzende Blättchen oder Nadeln von eigenthümlichem Geruch und stechendsüsslichem, kratzendem Geschmack. Benzoesäure röthet blaues Lakmuspapier nur schwach; erhitzt schmilzt sie bei 1200, sublimirt bei 1450 und siedet bei 2500. An der Luft erhitzt entwickelt sie weisse, die Schleimhäute stark reizende Dämpfe, brennt mit gelber, russender Flamme und verflüchtigt sich vollständig. Sie löst sich in ca. 300 Theilen kaltem und 20 Theilen heissem Wasser und ist mit den Wasserdämpfen flüchtig. In Aether und Alkohol ist sie leicht löslich, ebenso in Alkalien und wird in dieser Lösung durch Säuren gefällt. Die neutrale Lösung giebt mit Eisenchlorid quantitative Fällung von gelbbraunem , sehr voluminösem benzoesaurem Eisen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer in Berlin 1900

Authors and Affiliations

  • P. Zelis

There are no affiliations available

Personalised recommendations