Spektra verschiedenwertiger Atomionen desselben Elements

  • J. Stark

Zusammenfassung

Mit der vorstehenden Feststellung haben wir indes die aufgeworfene Frage noch nicht beantwortet, nämlich die Frage, ob eine Änderung in dem Zustand positiver Ladung eines Atoms mit einer Änderung seines Spektrums verbunden ist. Wir haben zunächst nur eine Vorfrage erledigt, nämlich die Frage nach der Art von Spektren, die wir positiven Atomionen zuzuordnen haben, an denen wir also zur Beantwortimg unserer Hauptfrage geeignete Beobachtungen anstellen müssen. Wir können zu diesem Ziele zwei Wege beschreiten. Erstens können wir prüfen, ob das neutrale Atom ein anderes Serienspektrum besitzt als das positiv einwertige Atomion. Aus technischen Gründen hat sich dieser Weg bis jetzt erst in einem Falle gangbar erwiesen; nämlich, um nur das Resultat zu erwähnen, für Quecksilber1) hat sich wahrscheinlich machen lassen, daß sein neutrales Atom weit draußen im Ultraviolett eine Serie einfacher Linien besitzt, während seinem positiv einwertigen Atomion Serien von Duplets anderer Wellenlänge eigentümlich sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    J. Stark, G. Wendt u. H. Kirschbaum, Ann. d. Phys. 42, Heft 2, 1913.Google Scholar
  2. 1).
    Daß sich aus neutralen Kanalstrahlen durch Ionisierung positive Strahlen bilden, ist zuerst von W. Wien (Ann. d. Phys. 13, 667, 1904; 27, 1029, 1908; 30, 349, 1909) vermutet und nachgewiesen worden. Daß sich zwischen ein- und mehrwertigen positiven Kanalstrahlen infolge von Elektronisierung und Ionisierung herstellt, konnte ich aus den von mir und meinen Mitarbeitern gewonnenen Verteilungskurven der bewegten Intensität der Spektrallinien der Kanalstrahlen (Ann. d. Phys. 40, 532, 1913) folgern. Über die elementaren Vorgänge bei der Elektronisierung und Ionisierung der Kanalstrahlen vgl. J. Stark, Phys. Zeitschr. 14, 768, 1913.Google Scholar
  3. 1).
    J. Stark, R. Künzer u. G. Wendt, Ber. Berl. Akad. 24, 430, 1913; Ann. d. Phys. 42, Heft 2, 1913.Google Scholar
  4. 1).
    J. Stark u. H. Kirschbaum, Ber. Munch. Akad. 1913, 331; Ann. d. Phys. 42, Heft 2, 1913.Google Scholar
  5. 2).
    Der Vollständigkeit halber sei darauf hingewiesen, daß auch positive Molekülkanalstrahlen vorkommen. Besitzen diese (z.B. positives O2-Ion oder S2-Ion) ein Serienspektrum, so ist es verschieden von demjenigen der Atomionen (z. B. positives O- oder S-Ion). Über den elektromagnetischen Nachweis von positiven Molekülkanalstrahlen vgl. vor allem J. J. Thomson,. Jahrb. d. Rad. u. El. 8, 197, 226, 1911Google Scholar
  6. 2a).
    Der Vollständigkeit halber sei darauf hingewiesen, daß auch positive Molekülkanalstrahlen vorkommen. Besitzen diese (z.B. positives O2-Ion oder S2-Ion) ein Serienspektrum, so ist es verschieden von demjenigen der Atomionen (z. B. positives O- oder S-Ion). Über den elektromagnetischen Nachweis von positiven Molekülkanalstrahlen vgl. vor allem J. J. Thomson, Phil. Mag. 24, 209, 1912, über den spektralanalytischen Nachweis solcher Strahlen vgl. J. Stark, Verh. der D. Phys. Ges. 15, Nr. 17, 1913.Google Scholar
  7. 1).
    Vgl. J. Stark, Vergleich der Resultate der elektromagnetischen und der spektralen Analyse der Kanalstrahlen. Phys. Zeitschr. 14, Heft 19, 1913.Google Scholar
  8. 2).
    J. Stark, Phys. Zeitschr. 6, 892, 1905Google Scholar
  9. 2a).
    J. Stark, Ann. d. Phys. 21, 401, 1906.ADSCrossRefGoogle Scholar
  10. 3).
    E. Gehrcke u.O. Reichenheim, Phys.Zeitschr. 8, 724, 1907.Google Scholar
  11. 4).
    J. Stark u. K. Siegl, Ann. d. Phys. 21, 457, 1906.ADSCrossRefGoogle Scholar
  12. 5).
    G. We n dt, die Veröf fentlichung d. Beobachtungen steht bevor.Google Scholar
  13. 6).
    J. Stark, W. Hermann u. S. Kinoshita, Ann. d. Phys. 21, 462, 1906; J. Stark, G. Wendt u. H. Kirschbaum, Ann. d. Phys. 42, Heft 2, 1913.ADSCrossRefGoogle Scholar
  14. 7).
    J. Stark, R. Künzer u. G. Wendt, Berl. Ber. 24, 430, 1913; Ann. d. Phys. 42, Heft 2, 1913.Google Scholar
  15. 8).
    J. Stark u. R. Künzer, die Veröffentlichung der Beobachtungen steht bevor.Google Scholar
  16. 9).
    J. Stark, G. Wendt u. H. Kirschbaum, Phys. Zeitschr. 14, 770, 1913.Google Scholar
  17. 10).
    J. Stark, A. Fischer u. H. Kirschbaum, Ann d. Phys. 40, 499, 1913.ADSCrossRefGoogle Scholar
  18. 11).
    J. Stark u. H. Kirschbaum, Münch. Ber. 1913, S. 313; Ann. d. Phys. 42, Heft 2, 1913.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1913

Authors and Affiliations

  • J. Stark
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations