Advertisement

Der wirtschaftliche Tatbestand

  • Hans-G. Schultze-Schlutius

Zusammenfassung

Der Begriff „verbandsmäßiger Zusammenschluß“, „Verband“ ist gesetzlich nicht festgelegt. Schon nach dem allgemeinen Sprachgebrauch hat man ihn jedoch als einen auf eine gewisse Dauer und auf die Aufnahme neuer Mitglieder berechneten Zusammenschluß mehrerer selbständig bleibender Personen und/oder Personenvereinigungen zu bestimmen; d.h. einen körperschaftlichen Zusammenschluß mit einem gewissen Selbstbestimmungsrecht und Aufsichtsrecht, einer Zwangsmöglichkeit gegenüber den einzelnen Mitgliedern, die sich ihm im Hinblick auf die Gesamtbelange aller Beteiligten zu beugen haben; und damit gleichzeitig als ein Gebilde mit einem gewissen Eigenleben, eigener Behausung, eigener Buchführung, meist mehr oder weniger großem eigenen Vermögen (sog. Verbandsvermögen), das in aller Regel auch, sei es unmittelbar, sei es mittelbar, nach außen in Erscheinung tritt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer Berlin 1937

Authors and Affiliations

  • Hans-G. Schultze-Schlutius
    • 1
  1. 1.Oberfinanzpräsidenten BerlinDeutschland

Personalised recommendations