Advertisement

Nach dem Gegenstand

  • W. Prion

Zusammenfassung

Vorbemerkung: Nach dem Gegenstand soll heißen: nach der Art der Tätigkeit, die die Wirtschaftsbetriebe ausführen, oder nach ihrem Verhalten zu den Stoffen, die sie zu Gütern werden lassen wollen. In diesem Zusammenhang spricht man wohl auch von der volks(gesamt)wirtschaftlichen Aufgabe der Wirtschaftsbetriebe. Weil es sich um die Art der Tätigkeit handelt, ist die sich hieraus ergebende Unterscheidung eine solche nach Betrieben. Nach dem Gegenstand gliedern sich die Wirtschaftsbetriebe
  1. 1.
    in solche, die es mit der Gewinnung von Stoffen zu tun haben, wie
    1. a)

      die Land- und Forstwirtschaftsbetriebe, die Jagd- und Fischereibetriebe,

       
    2. b)

      die Bergbaubetriebe (Erze, Kohle, Kali, Erden, Steine);

       
     
  2. 2.
    in solche, die eine Ver- oder Bearbeitung an den Stoffen vornehmen:
    1. a)

      die Handwerksbetriebe,

       
    2. b)

      die Industriebetriebe;

       
     
  3. 3.
    in solche, die die überleitung der Güter an die Verbraucher besorgen:
    1. a)

      die Handelsbetriebe,

       
    2. b)

      die Verkehrsbetriebe;

       
     
  4. 4.
    endlich in solche, die beim Geld- und Kreditverkehr mitwirken:
    1. a)

      die Bankbetriebe,

       
    2. b)

      die Versicherungsbetriebe.

       
     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1935

Authors and Affiliations

  • W. Prion
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule und Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations