Advertisement

Bericht über das dreizehnte Geschäftsjahr 1911

  • Schiffbautechnische Gesellschaft

Zusammenfassung

Die auch in diesem Jahre wieder auf Beschluß der geschäftlichen Sitzung der XII. Hauptversammlung verschobene Sommerversammlung bewirkte einen ruhigen Verlauf der ersten Hälfte des verflossenen Geschäftsjahres. Wir wurden dadurch in den Stand gesetzt, unsere Aufmerksamkeit mehr dem inneren Ausbau der Gesellschaft zuzuwenden. Unsere ehemals allzu knapp bemessenen Geschäftsräumlichkeiten haben durch einen Umbau eine Ausgestaltung erfahren, die der gestiegenen Mitgliederzahl und dem im Lauf der Jahre wesentlich erweiterten Geschäftsumfang besser Rechnung trägt als bisher. Vor allem wurde für den Vorstand ein geräumiges Sitzungszimmer geschaffen und dadurch zugleich Platz gewonnen für die Bibliothek, auf deren Vergrößerung in diesem Jahre ebenfalls unser Augenmerk gerichtet war. In gleich günstiger Weise wurden von dieser Neuordnung die iibrigen Bureaueinrichtungen beeinflußt, so daß für die nächste Zukunft die allmählich dringend gewordene Platzfrage als gelöst gelten kann. Diese Maßnahmen in Verbindung mit entsprechenden Verbesserungen des inneren Bureaubetriebes — von denen hier nur die erweiterte Anwendung des Kartothekprinzipes erwähnt sein möge — gewährleisten eine zuverlässigere und pünktlichere Erledigung aller Geschäftsvorfälle, deren sicheres Funktionieren unseren Mitgliedern zugute kommt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1912

Authors and Affiliations

  • Schiffbautechnische Gesellschaft

There are no affiliations available

Personalised recommendations