Advertisement

Schiffahrts- und schiffbautechnische Eindrücke meiner Weltreise

  • Wilhelm Teubert

Zusammenfassung

In dem Wunsch, das Bild der Welt zu sehen, wie es sich zehn Jahre nach dem Kriegsausbruch in Technik und Wirtschaft dem deutschen Auge darstellt, kam ich gerade heute vor zwei Jahren zu dem Entschluß, eine Reise um die Erde zu machen. Drei Hauptzwecke sollte sie verfolgen: erstens, meine Vorlesungen an der Handelshochschule Mannheim über Verkehrswesen, Schiffahrtsbetrieb und Häfen durch Erweiterung eigener Kenntnis und Gewinnung zuverlässiger Unterlagen zu bereichern, zweitens die verschiedenen Bücher und Veröffentlichungen, die ich in Arbeit habe, durch eigene Beobachtungen zuverlässiger zu gestalten, als es wegen unserer jahrelangen Abschließung vom Ausland ohne das möglich gewesen wäre, und drittens mit dem Auge des Ingenieurs an dem immer noch reichlich bewölkten Wirtschaftshimmel die helleren Stellen zu suchen, die unsere absatzhungrige Industrie und unsere ausdehnungsbedürftige Wirtschaft zu weiterem Vordringen verlocken könnten. Der Gang meiner beruflichen Entwicklung führte mich dazu, im Rahmen der allgemeinen Verkehrsfragen besonders die Gebiete zu beobachten, die den nassen Verkehr darstellen und ich komme deshalb mit besonderer Freude der Aufforderung unseres verehrten Vorsitzenden nach, Ihnen heute über meine schiffahrts- und schiffbautechnischen Reiseeindrücke zu berichten. Es kann sich natürlich dabei, auch in der Ihnen gedruckt vorliegenden erweiterten Form des Vortrages nur um eine mehr andeutende Auswahl des überaus reichhaltigen Stoffes handeln, den ich in den zwölf Monaten in Süd- und Nordamerika, Japan, China, Indien, Ägypten und Italien gesammelt habe (Abb. 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1927

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Teubert
    • 1
  1. 1.MannheimDeutschland

Personalised recommendations