Einleitung

  • A. Loschge

Zusammenfassung

Eine Dampfkesselanlage hat den Zweck, die in den Brennstoffen enthaltene chemisch gebundene Wärme durch den Vorgang der Verbrennung in fühlbare Wärme der bei der Verbrennung entstehenden Rauchgase umzuwandeln und dann mit dieser fühlbaren Wärme aus einer Flüssigkeit — in der Regel Wasser — Dampf von höherem als atmosphärischem Druck zu erzeugen. Der so gewonnene Dampf, von dem man meist Überhitzung fordert, kann in geeigneten Vorrichtungen ausgenützt werden. Er kann entweder
  1. a)

    mechanische Arbeit in Dampfkraftmaschinen (Kolbendampfmaschinen oder Dampfturbinen) erzeugen oder

     
  2. b)

    Wärme für Raumheizung und für Fabrikationszwecke (Kochen, Eindampfen, Trocknen, Entnebeln, Rektifizieren) in Heizvorrichtungen abgeben oder

     
  3. c)

    zur Bereitung von Gas (Kraftoder Wassergas) in einem Gaserzeuger dienen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1937

Authors and Affiliations

  • A. Loschge
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule MünchenDeutschland

Personalised recommendations