Advertisement

Zusammenfassung

Das Abzahlungsgeschäft hat auch das Auskunftswesen teilweise vor neue Aufgaben gestellt. Nur soweit es sich um Verkäufe nicht an Privatpersonen, sondern an Firmen handelte, konnte auf die alte Organisation des gewerblichen Auskunftswesens zuröckgegriffen werden. Diese geht in ihren Anfängen1 auf die in den dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts in England erfolgte Gründung des ersten gewerbsmäßigen Auskunftsbüros zurück, dem einige Jahre später die erste amerikanische Auskunftei in New York folgte und 1857 ein französisches Büro aus einer aufgelösten Erieditversicherungsgesellschaft. In Deutschland entstand 1860 das erste noch heute bestehende Auskunftsbüro von S. Salomon in Stettin, 1872 die Auskunftei Schimmelpfeng, 1876 eine Filiale der bedeutenden amerikanischen Auskunftei von Dun & Co., dann eine Anzahl Auskunftsvereine, aus denen später der Verein Creditreform Leipzig hervorgegangen ist. Diese letzten drei, von denen die Filiale Dun & Co. nach dem Kriege von der Hermes-Kreditversicherungsbank AG. in Berlin übernommen und als Deutsche Auskunftei (vorm. R. G. Dun & Co.) G.m.b.H. weiterbetrieben wird, und von denen Schimmelpfeng ebenfalls zu 40% Hermes gehört, bilden zusammen mit der Auskunftei Bürgel ein Kartell unter Führung der Hermes, das Auskünfte zu Konventionspreisen abgibt. Für die Einflußnahme des Hermes wird sein Interesse an der Erteilung zuverlässiger Auskünfte ausschlaggebend gewesen sein zwecks Herabdröckung der Versicherungsfälle. Er hat seinen Einfluß insbesondere auch in der Richtung ausgeübt, daß die Auskünfte zahlenmäßige Angaben über das Vermögen der betreffenden enthalten sollen. Die Auskünfte der Kartellfirmen genießen eine gewisse Monopolstellung bei der mit Reichsmitteln aufgezogenen Exportkreditversicherung, deren Geschäftsführung beim Hermes liegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1931

Authors and Affiliations

  • Waldemar Koch
    • 1
  1. 1.BetriebswirtschaftslehreTechnischen Hochschule zu BerlinDeutschland

Personalised recommendations