Advertisement

Diphenylmethangruppe und Triphenylmethangruppe

  • Friedrich Emich

Zusammenfassung

I. Diphenylmethan bildet prismatische Krystalle, die schon bei 26–27° schmelzen und leicht flüssig bleiben; auf dem Objektträger erstarrte Tropfen zeigen strahliges, kristallinisches Gefüge, die Individuen weisen gerade Auslöschung und Additionsfarbe in der Längsrichtung auf. Erhitzen mit Chromsäuremischung (im zugeschmolzenen Kugelröhrchen, siehe S. 232) liefert

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© J. F. Bergmann 1926

Authors and Affiliations

  • Friedrich Emich
    • 1
  1. 1.Akademie der Wissenschaften WienTechn. Hochschule GrazÖsterreich

Personalised recommendations