Die Behandlung der Kreislaufschwäche

  • Ernst Edens

Zusammenfassung

Wir haben in den vorhergehenden Abschnitten die allgemeinen Grundlagen der Kreislaufschwäche kennen gelernt, haben erfahren, welche Erscheinungen sie macht und in welchen Wechselbeziehungen sie zur Tätigkeit der wichtigsten anderen Organe steht, und haben uns schließlich gefragt, welche Methoden zur Beurteilung der Kreislaufstätigkeit, der Leistungen und Leistungsfähigkeit des Herzens und der Gefäße in Betracht kommen Alles das hat sich zwanglos auseinander ergeben, indem wir, von der am besten gekannten Erkrankung des Herzens, den Klappenfehlern, ausgehend, dem Laufe der Dinge gefolgt sind. Vieles haben wir dabei am Wege liegen lassen müssen, vor allem die zahlreichen Krankheitsvorgänge und Krankheitszustände, die ohne eine Beteiligung des Klappenapparates zu Störungen des Kreislaufes führen. Wenn wir uns nun der Behandlung der Kreislaufschwäche zuwenden, so könnte man denken, unsere Versäumnisse möchten sich rächen, denn wie soll man eine Krankheit richtig behandeln, ohne daß man die Möglichkeiten ihrer Entstehung im ganzen Umfange überblickt ? Das ist zweifellos richtig und es folgt daraus, daß hier nicht die Behandlung der Kreislaufschwäche erschöpfend dargestellt werden kann; wir wollen uns vielmehr an dieser Stelle nur mit der allgemeinen Behandlung der Kreislaufschwäche beschäftigen. Berechtigt sind wir dazu aus verschiedenen Gründen. Einmal ist die Kreislaufschwäche nicht nur ein Krankheitssymptom, sondern auch ein Krankheitszustand und dadurch selbst wieder eine Ursache wesentlicher Störungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1929

Authors and Affiliations

  • Ernst Edens
    • 1
  1. 1.Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations