Advertisement

Zusammenfassung

Unter Schmiedeproben kann man alle diejenigen technologischen Versuche zusammenfassen, die in rotwarmem Zustande des Probestückes durch Verschmiedung oder sonstige Verformung ausgeführt werden. Ihre Berechtigung beruht auf der Kenntnis des verschiedenen Verhaltens der Werkstoffe bei der Warmverarbeitung. Wie in Abschnitt 49 erörtert, wird ein Werkstoff unter gewissen chemischen Einflüssen an dem von ihm zu erwartetenden Warmverformungsvermögen stark behindert. Diese Be-hinderung wächst zumeist mit dem Verformungsgrad, der deswegen für die verschiedenen Schmiedeproben zahlenmäßig bestimmt worden ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1935

Authors and Affiliations

  • Ernst Damerow

There are no affiliations available

Personalised recommendations