Advertisement

Die Verwendung der Kohlenelektroden in der Schmelzelektrolyse

Chapter
  • 24 Downloads

Zusammenfassung

Während bei der Karbiderzeugung und den anderen elektrothermischen Verfahren der elektrische Strom lediglich dazu dient, im Ofen die Beschickung auf die zur Umsetzung nötige Temperatur zu bringen, hat bei der Schmelzelektrolyse der Strom die Hauptaufgabe, den geschmolzenen Elektrolyten zu zerlegen, freilich gewöhnlich auch die Nebenaufgabe, das Bad oberhalb der Erstarrungstemperatur zu erhalten. Bei der Schmelzelektrolyse wird, wie überhaupt bei der Elektrolyse, mit Gleichstrom gearbeitet. Der chemische Vorgang an der mit dem einen Pol verbundenen Elektrode ist völlig verschieden von dem Vorgange an der anderen Elektrode. Man unterscheidet deshalb schon durch den Namen die mit dem negativen Pol verbundene Kathode von der mit dem positiven Pol verbundenen Anode. Das Metall wird an der Kathode abgeschieden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1.
    Man kann freilich unreines Aluminium elektrolytisch nach dem Verfahren von Hoopes reinigen, indem man es als Anode sich im Bade auflösen läßt und es kathodisch als reinstes Metall abscheidet. Näheres siehe in meiner Technischen Elektrochemie, S. 236–238.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1932

Authors and Affiliations

  1. 1.Technischen Hochschule BerlinDeutschland

Personalised recommendations