Advertisement

Zusammenfassung

Unter den pathologischen Konstitutionstypen, also den Konstitutionen, die sieh kennzeichnen durch eine immer wieder, wenn auch nicht bis in alle Einzelheiten stets in gleicher Weise anzutreffende Vergesellschaftung mehr oder weniger zahlreicher und ausgesprochener anatomisch-funktioneller Anomalien, ist für den Kliniker wie den pathologischen Anatomen der sogenannte Status thymicolymphaticus1) der wichtigste. Nicht nur dass er, wenigstens wenn man den herrschenden Vorstellungen folgt, am häufigsten ist oder am häufigsten angenommen wird, liegt vielmehr seine überragende Bedeutung darin, dass seine Träger von frühester Kindheit an die Eigenart ihrer Konstitution zu erkennen geben, infolge deren sie ihr ganzes Leben hindurch in besonderer Weise auf physiologische wie pathologische Reize antworten und damit mehr noch in funktioneller als in morphologischer Hinsicht als Angehörige einer „pathologischen Rasse“ erscheinen, die sich familiär forterbt.

Literatur

  1. 1.
    Adler, A., Studie über Minderwertigkeit von Organen. Urban und Schwarzenberg, Berlin-Wien 1907.Google Scholar
  2. 2.
    Adler, L., Thymus und Adrenalsystem. Virehows Archiv. 1913. Bd. 214.Google Scholar
  3. 3.
    Derselbe, Experimentelle Untersuchungen über die sexuelle Differenzierung bei Rana temporaria. I. Der Wirkungsmechanismns überreifer Eier. Pflügers Arch. f. d. ges. Phys. 1920. Bd. 182, S. 23.Google Scholar
  4. 4.
    Ahl und Schittenhelm, Über experimentelle Eosinophilie nach parenteraler Zufuhr verschiedener Eiweißstoffe. Zeitschr. f. d. ges. exp. Med. 1913. Bd. 1, S. 111.CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Anton, Wahre Hypertrophie des Gehirns mit Befunden von Thymusdrüse und Nebenniere. Wien. klin. Wochenschr. 1902. Nr. 50.Google Scholar
  6. 6.
    Derselbe, Die Formen und Ursachen des Infantilismus. Allgem. Zeitschr. f. Psych. 1906. Bd. 63, S. 578.Google Scholar
  7. 7.
    Derselbe, Über den Thyraustod. Wien. klin. Wochenschr. 1912. Nr. 27, S. 1056.Google Scholar
  8. 8.
    Derselbe, Diskussion zu Lampe: Die Blutveränderungen bei Morbus Basedowii im Lichte neuerer Forschung. Ver. d. Ärzte zu Halle. 5. V. 1912.Google Scholar
  9. 9.
    Apelt, Über die allgemeine Enge des Aortensystems. Deutsch. med. Wochenschrift 1905. Nr. 30 n. 31, S. 1186 u. 1233.Google Scholar
  10. 10.
    Aravandinos, A., Ref. Kongresszbl 1913. Bd. 9, S. 259.Google Scholar
  11. 11.
    Arloing, Des ulcérations tuberculeuses de l’estomac. Paris 1903.Google Scholar
  12. 12.
    Aschenheim, Eosinophilie und exsudative Diathese. 84. Yers. d. Naturf. u. Ärzte. Münster Sept. 1912. Monatsschr. f. Kinderheilk. 1912. Orig. XI, S. 269.Google Scholar
  13. 13.
    Derselbe, Über Störungen der Herztätigkeit. Münch. med. Wochenschr. 1915. Nr. 20, S. 692.Google Scholar
  14. 14.
    Aschoff, Diskussionsbemerkungen zum Vortrage Kochs. Deutsch. med. Wochenschrift 1911. 37. Jg. S. 1004.Google Scholar
  15. 15.
    Derselbe, Diskussion zu Bartel: „Über die Bedeutung konstitutioneller Momente.“ 85. Vers. d. Naturf. u. Ärzte. Wien 1913.Google Scholar
  16. 16.
    Derselbe, Diskussion zu R. Beneke: „Über Status thymicus und Nebennierenatrophie bei Kriegsteilnehmern. Kriegspathol. Tagung. Berlin 1916. Fischer, Jena.Google Scholar
  17. 17.
    Derselbe, Die plötzlichen Todesfälle vom Standpunkt der Dienstbeschädigung. Sonderdruck aus: Die militärärztliche Sachverständigentätigkeit auf dem Gebiete des Ersatzwesens und der militärischen Versorgung. Fischer, Jena 1917.Google Scholar
  18. 18.
    Aschoff und Bacmeister, Die Cholelithiasis. Fischer, Jena 1909.Google Scholar
  19. 19.
    Aschoff (und Cohn), Bemerkungen zu der Schur-Wieseischen Lehre von der Hypertrophie des Nebennierenmarkes bei chronischen Erkrankungen der Nieren und des Gefässapparates. 12. Verh. d. deutsch. path. Gesellsch. Kiel 1908.Google Scholar
  20. 20.
    Aschoff und Kamiya, Über die „lipoidspaltende“ Funktion der Lymphozyten Deutsch. med. Wochenschr. 1922. Nr. 24, S. 794.CrossRefGoogle Scholar
  21. 21.
    Askanazy, Diskussion zu Bartel: „Über die Bedeutung konstitutioneller Momente.“ 85. Vers. der Naturf. u. Ärzte. Wien 1913.Google Scholar
  22. 22.
    Derselbe, Über die Lymphfollikel im menschlichen Knochenmark. Virch. Arch. 1915. Bd. 220.Google Scholar
  23. 23.
    Audebert, Rôle de la persistance du thymus dans la génèse de la syncope chloroformique. Thèse de Paris 1909.Google Scholar
  24. 24.
    Auld, Additional observations on the function of the suprarenal gland. Brit. med. journ. 1899. I, S. 1317.Google Scholar
  25. 25.
    Avellis, Epikrise eines Falles von nicht ganz plötzlichem Thymustod verursacht durch (vikariierende) Thymusvergrösserung bei rudimentär kleiner Milzanlage. Zeitschrift f. prakt. Ärzte. 1898. Bd. 7, S. 501Google Scholar
  26. 25a.
    Avellis, Epikrise eines Falles von nicht ganz plötzlichem Thymustod verursacht durch (vikariierende) Thymusvergrösserung bei rudimentär kleiner Milzanlage. Arch. f. Laryngol. u. Rhinol. 1898. Bd. 8, S. 159.Google Scholar
  27. 26.
    Backman, W., Von der Bedeutung des konstitutionellen Momentes in der Ätiologie der Appendizitis. Zeitschr. f. klin. Med. 1922. H. 4/6, Bd. 93.Google Scholar
  28. 27.
    Baginsky, Diskussionsbemerkungen zum Vortrage Richters. Verh. d. 74. Vers. deutsch. Naturf. u. Ärzte. Karlsbad 1902. II. Teil, II. Hälfte, S. 295.Google Scholar
  29. 28.
    Derselbe, Über den plötzlichen Tod im Kindesalter. Zèntralztg. f. Kinderheilk. 1879 S. 413.Google Scholar
  30. 29.
    Baginsky, Ad., Zur Kenntnis der Lymphadenopathien des kindlichen Alters und ihrer Behandlung. Ther. d. Gegenw. Jan. 1916.Google Scholar
  31. 30.
    Bannwart, A., Zur Pathogenese des Morbus Addisoni. Zerstörung des Nebennierenmarkes und des Grenzstranges durch ein Lymphangio endothelioma peritonei metastaticum. Frankfurt. Zeitschr. f. Path. 1922. Bd. 26, H. 2.Google Scholar
  32. 31.
    Barbara, M., La fisiopatologia della tiroide e del timo nei rapporti colle infezioni. Milano 1918.Google Scholar
  33. 32.
    Barrack, Plötzlicher Tod durch Thymushypertrophie in gerichtlich-medizinischer Bedeutung. Inaug.-Diss. Berlin 1894.Google Scholar
  34. 33.
    Bartel, Jul., Ober die hypoplastische Konstitution und ihre Bedeutung. Wien. klin. Wochenschr. 1908. Nr. 22.Google Scholar
  35. 34.
    Derselbe, Zur Pathologie des lymphatischen Systems. Verh. d. 81. Vers. d. Naturf. u. Ärzte. Salzburg 1909.Google Scholar
  36. 35.
    Derselbe, Probleme der Tuberkulosefrage. Deuticke, Wien-Leipzig 1909.Google Scholar
  37. 36.
    Derselbe, Über Konstitution und Krankheit. 14. Verh. d. deutsch. path. Gesellsch. Erlangen 1910.Google Scholar
  38. 37.
    Derselbe, Zur pathologischen Anatomie des Selbstmordes. Wien, klin. Wochenschrift 1910. Nr. 14.Google Scholar
  39. 38.
    Derselbe, Über Tuberkulose und über Kombination von Tuberkulose mit anderweitigen pathologischen Prozessen. Tuberculosis 1910. Nr. 6.Google Scholar
  40. 39.
    Bartel, Jul., Diskussion zu Tutsch: Neue Ausblicke auf die natürliche Heilung der Tuberkulose. Gesellseh. d. Ärzte Wiens. 8. 4. 1910.Google Scholar
  41. 40.
    Derselbe, Über Morbidität und Mortalität des Menschen. Zugleich ein Beitrag zur Frage der Konstitution. Deuticke, Wien 1911.Google Scholar
  42. 41.
    Derselbe, Status thymicolymphaticus und Status hypoplasticus. Ein Beitrag zur Konstitutionslehre. Deuticke, Wien 1912.Google Scholar
  43. 42.
    Derselbe, Zur Frage des Konstitutionsproblems. Mediz. Klinik 1913. Nr. 6.Google Scholar
  44. 43.
    Derselbe, Über die Bedeutung konstitutioneller Momente. 85. Vers. d. Naturf. u. Ärzte. Wien 1913.Google Scholar
  45. 44.
    Derselbe, Über die Bedeutung konstitutioneller Momente. Wien. klin. Wochenschrift 1913. Nr. 44.Google Scholar
  46. 45.
    Derselbe, Zur Frage des Konstitutionsproblems, speziell über den sog. Status thymicolymphaticus. Tuberkulosis 1913. Nr. 11.Google Scholar
  47. 46.
    Derselbe, Cholelithiasis und Körperkonstitution. Frankf. Zeitschr. f. Path. 1916. Bd. 19.Google Scholar
  48. 47.
    Derselbe, Das Konstitutionsproblem in der Tuberkulosefrage Zeitschr. f. Tuberk. 1917. Bd. 27, H. 1–4.Google Scholar
  49. 48.
    Derselbe, Über eine Formanomalie der Gallenblase und ihre biologischen Beziehungen. Wien. klin. Wochenschr. 1918. Nr. 22.Google Scholar
  50. 49.
    Derselbe, Über Mesaortitis und Körperkonstitution. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstit.-Lehre 1920. Bd. 6, S. 168.Google Scholar
  51. 50.
    Derselbe, Zur Frage der Cholestearindiathese. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstit.-Lehre 1918. Bd. 4.Google Scholar
  52. 51.
    Derselbe, Das Konstitutionsproblem in seiner Beziehung zur Tuberkulosefrage. Zentralbl. f. d. ges. Tuberkuloseforsch. 1922. Bd. 17, S. 389.Google Scholar
  53. 52.
    Derselbe, Über Obduktionsbefunde bei Selbstmordfällen. Deutsch. Zeitschr. f. d. ges. gerichtl. Med. 1922. Bd. I, S. 389.Google Scholar
  54. 53.
    Bartel und Stein, Über abnormale Lymphdrüsenbefunde und deren Beziehung zu Status thymico-lymphaticus. Arch. f. Anat. u. Physiol. 1906.Google Scholar
  55. 54.
    Bartel, Einäugler und Kollert, Über Bildungsfehler und Geschwülste. Ein Beitrag zur Frage der „pathologischen Rasse“. Wien. klin. Wochenschr. 1910. Nr. 48.Google Scholar
  56. 55.
    Bartel und Landau, Über Kleinhirnzysten. Frankf. Zeitschr. f. Path. 1910. Bd.4.Google Scholar
  57. 56.
    Basch, Beiträge zur Physiologie und Pathologie der Thymus. II. Die Beziehung der Thymus zum Nervensystem. Ibidem. 1908. Bd. 68, S. 668.Google Scholar
  58. 57.
    Derselbe, Beiträge zur Physiologie und Pathologie der Thymus. III. Beziehungen von Thymus zur Schilddrüse. Zeitschr. f. exp. Path. 1913. Bd. 12.Google Scholar
  59. 58.
    Derselbe, Über die Thymusdrüse. Deutsch. med. Wochenschr. 1913. Nr. 30.Google Scholar
  60. 59.
    Bauer, Erwin, Untersuchungen über die Funktion der Nebenniere, Pigmentbildung und Morbus Addisonii. Virch. Arch. 1918. Bd. 225, S. 1.CrossRefGoogle Scholar
  61. 60.
    Bauer, Jul., Die konstitutionelle Disposition zu inneren Krankheiten. Springer, Berlin 1917.Google Scholar
  62. 61.
    Derselbe, Degeneration und ihre Zeichen. Wien. klin. Wochenschr. 1920. Nr. 7.Google Scholar
  63. 62.
    Derselbe, Vorlesungen über allgemeine Konstitutions- und Vererbungslehre. Springer, Berlin 1921.Google Scholar
  64. 63.
    Bauer, S. u. Skotezky, Zur Pathologie der Blutlipoide mit besonderer Berücksichtigung der Syphilis. Wien. klin. Wochenschr. 1913. Nr. 21.Google Scholar
  65. 64.
    Bauer, Jul. und Aschner, Berta, Konstitution und Vererbung bei Ulcus pepticum ventriculi und Duodeni. Klin. Wochenschr. 1922. Jg. I, Nr. 26, S. 1298.CrossRefGoogle Scholar
  66. 65.
    Baur, Persistance du Thymus dans un cas de mort subite. Bull. et. mém. de la soc. d’anat. de Paris. 82. sér. 11. 1909. p. 58.Google Scholar
  67. 66.
    Bayer, Zur Histologie der Basedowthymus. Beitr. z. klin. Chir. 1912. Bd. 82.Google Scholar
  68. 67.
    Bayer, G., Die normale und pathologische Physiologie des chromaffinen Gewebes der Nebennieren. Erg. d. allgem. Path. u. path. Anat. d. Mensch. u. d. Tiere. 1910. 14. Jg. II. Teil. S. 1.Google Scholar
  69. 68.
    Derselbe, Thymus volumineux chez un enfant, mort dix minutes après le fin de la chloroformisation. Méd. scient. Mai 1895.Google Scholar
  70. 69.
    Bazin, Leçon théoretiques et cliniques sur les affections cutanées de nature arthritique et dartreuse. Paris 1860.Google Scholar
  71. 70.
    Beitzke, Die Infektionskrankheiten im Kindesalter. 4. Disposition und Resistenz. Brüning und Schwalbe. Handb. d. allg. Path. u. path. Anat. d. Kindesalters. Bd. I, 1. Bergmann, Wiesbaden 1912.Google Scholar
  72. 71.
    Derselbe, Diskussion zu R. Beneke: „Über Status thymicus und Nebennierenatrophie bei Kriegsteilnehmern.“ Kriegspathol. Tagung, Berlin 1916. Fischer, Jena.Google Scholar
  73. 72.
    Benda, Diskussion zu Rössle: „Über gleichzeitige Addisonsche und Basedowsche Erkrankung. 17. Verh. d. deutsch. path. Gesellsch. München 1917.Google Scholar
  74. 73.
    Benda, C., Diskussion zu Lubarsch. Berl. med. Ges. 5. 7. 1922. ref. Med. Klin. 1922. Nr. 31, S. 1009.Google Scholar
  75. 74.
    Beneke, Zur Frage nach der Bedeutung der Thymushypertrophic für plötzliche Todesfälle im Kindesalter. Berl. klin. Wochenschr. 1894. Jg. 31. S. 216.Google Scholar
  76. 75.
    Derselbe, Über Trachealabplattung bei Neugeborenen und Kindern des ersten Lebensalters im Zusammenhang mit dem sogen. Thymustod. Sitzg. d. ärztl. Vereins z. Marburg v. 19. Juli 1907. Münch. med. Wochenschr. Jg. 54. 1907. p. 1754.Google Scholar
  77. 76.
    Beneke, R., Diskussion zu Bartel: Über Konstitution und Krankheit. 14. Verh. d. deutsch. path. Gesellsch. Erlangen 1910.Google Scholar
  78. 77.
    Derselbe, Über Status thymicus und Nebennieren atrophie bei Kriegsteilnehmern. Kriegspathol. Tagung. Berlin 1916. Fischer, Jena.Google Scholar
  79. 78.
    Benfey, Eosinophilie und exsudative Diathese. Monatsschr. f. Kinderheilk. 1913. Bd. 11.Google Scholar
  80. 79.
    Benfey und Bahrdt, Beitrag zur Beurteilung der Drüsenschwellungen bei Kindern jenseits des Säuglingsalters und ihrer Beziehungen zum Lymphatismus. Zeitschr. f. Kinderheilk. 1913. Bd. 7, S. 481.CrossRefGoogle Scholar
  81. 80.
    Benjamin, E., Das Blut bei den Ernährungsstörungen des Säuglings. Vers. d. Naturf. u. Ärzte. Cöln 1908.Google Scholar
  82. 81.
    Derselbe, Konstitutionelle Kreislaufschwäche und Cardiopathia adolescentium. Klin. Wochenschr. 1922. Jg. I, Nr. 25, S. 1255. Zur Pathogenese der Wachstumsblässe. Jahrb. f. Kinderheilk.Google Scholar
  83. 82.
    v. Bialy, Über Morbus Basedowii mit Thymuspersistenz. Inaug.-Diss. Greifswald 1911.Google Scholar
  84. 83.
    Biedl, Innere Sekretion. 3. Aufl. Urban und Schwarzenberg, Berlin-Wien 1916.Google Scholar
  85. 84.
    Bittorf, Über die Beziehungen der ektodermalen Keimblattschwäche zur Entstehung der Tabes. Deutsche Zeitschr. für Nervenheilk. 1905. S. 404.Google Scholar
  86. 85.
    Derselbe, Die Pathologie der Nebennieren und der Morbus Addisonii. G. Fischer, Jena 1908.Google Scholar
  87. 86.
    Bloch, Rich., Entwicklungsstörung und Entwicklungshemmung der Nebennieren bei Addisonscher Erkrankung. Zieglers Beitr. 1920. Bd. 67, S. 71.Google Scholar
  88. 87.
    Blumer, The relation of thß Status lymphaticus to sudden death under Anaesthes a and infection. John Hopk. hosp. Bull. 1903. Bd. 14, p. 270.Google Scholar
  89. 88.
    Bockelmann und Nassau, Blutbildveränderungen bei Gesunden. Berl. klin. Wochenschr. 1918. Nr. 15.Google Scholar
  90. 89.
    Bodensteiner, Ein Beitrag zur Kenntnis des Morbus Basedow. Inaug.-Diss. München 1901.Google Scholar
  91. 90.
    Boit, Über die Komplikation des Morbus Basedowii durch Status lymphaticus. Frankf. Zeitschr f. Path. 1905. Bd. 1, S. 187.Google Scholar
  92. 91.
    Bompiani, G., Der Einfluss des Säugens auf die Restitutionsfähigkeit des Thymus nach der Schwangerschaft. Zentralbl. f. Path. 1914. Bd. 25, S. 931.Google Scholar
  93. 92.
    Bonnet, Thymus et mort subite. Province méd. Jg. 1899. Nr. 36–38Google Scholar
  94. 93.
    Derselbe, Mort presque subite. Hypertrophie du thymus. Soc. méd. des hôp. d. Lyon v. 26. I. 1909 u. Pédiatrie practique, v. 15. März 1909.Google Scholar
  95. 94.
    Borchardt, L., Das Konstitutionsproblem in der klinischen Medizin. Med. Klinik 1922. Nr. 27, S. 856.Google Scholar
  96. 95.
    Brandt, H., Zur pathologischen Anatomie der Thymusdrüse. Inaug. Diss. Kiel, 1911.Google Scholar
  97. 96.
    Brieger, Kitasato und Wassermann, Über Immunität und Giftfestigkeit. Zeitschr. f. Hyg. u. Infekt.-Krankh. 1892. Bd. 12, S. 137.CrossRefGoogle Scholar
  98. 97.
    Brietz, Erich, Addisonsche Krankheit und Status thymico-lymphaticus. Inaug.-Diss. Greifswald 1915.Google Scholar
  99. 98.
    Brigidi und Piccoli, Über die Adenia simplex und deren Beziehungen zur Thymushyperplasie. Ziegl. Beitr. 1894. Bd. 16, S. 388.Google Scholar
  100. 99.
    Brooks, A case of acromegaly with autopsy. New York med. journ. 1897. 65. p. 418.Google Scholar
  101. 100.
    Brosch, Die Selbstmörder. Wien 1909.Google Scholar
  102. 101.
    Brouardel, Death and sudden death. 1902.Google Scholar
  103. 102.
    Bruberger, Ein Fall von Zerreissung der Aorta ohne Veränderungen der Gefässwand. Berl. klin. Wochenschr. 1870. Nr. 30, S. 360.Google Scholar
  104. 103.
    Brugsch, Masse und Proportionen zur Charakterisierung des Individuums in seinem Habitus. Zeitschr. f. exp. Path. u. Ther. 1917. Bd. 19.Google Scholar
  105. 104.
    Derselbe, Konstitution und Infektion. Berl. klin. Wochenschr. 1918. Nr. 22.Google Scholar
  106. 105.
    Derselbe, Allgemeine Prognostik oder die Lehre von der ärztlichen Beurteilung des gesunden und kranken Menschen. Urban und Schwarzenberg, Berlin 1918.Google Scholar
  107. 106.
    Brunner, Über die Bedeutung der Konstitution in der Pathogenese der Meningitis cerebrospinalis epidemica. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konst.-Lehre. 1919. Bd. 5, H. 1.Google Scholar
  108. 107.
    Burger, H., Tonsillektomie und Thymustod. Neederl-Tijdschr. voor Geneesk. 31. Mai 1919.Google Scholar
  109. 108.
    Burgl, Ein Fall von Thymustod, vermutlich durch Heizlähmung. Friedreichs Blätter f. gerichtl. Med. 1902. Bd. 53, S. 431.Google Scholar
  110. 109.
    Burke, Über angeborene Enge des Aortensystems. Deutsch. Arch. f. klin. Med. 1901. Bd. 71.Google Scholar
  111. 110.
    Burt, Case of lymphatism. The Lancet. 1910. Jg. 88, Vol. 1, p. 1347.CrossRefGoogle Scholar
  112. 111.
    Burwinkel, L., Plötzlicher Todesfall bei Thymushypertrophie. Deutsche Medizinal-Ztg. 1897. Bd. 18, S. 591.Google Scholar
  113. 112.
    Busch, Karl, Plötzliche Todesfälle bei Soldaten. Inaug.-Diss. Leipzig 1917.Google Scholar
  114. 113.
    Cabot, The lymphocytosis of infection. Amer. journ. of med. science 1913. Vol.145.Google Scholar
  115. 114.
    Calzolari, A., Recherches expérimentales sur un rapport probable entre la fonction du thymus et celle des testicules. Arch. ital. de biol. 1898. Vol. 30, S. 71.Google Scholar
  116. 115.
    Cameron, Status lymphaticus vom klinischen Standpunkt. Brit. med. Journ. 1917. Nr. 2945.Google Scholar
  117. 116.
    Del Campo, E., Beiträge zur Physiologie der Drüsen. XXXIV. Fortgesetzte Untersuchungen über eine neue Funktion des inneren Sekretes der Thymusdrüse. Zeitschr. f. Biol. 1918. Bd. 68, S. 285.Google Scholar
  118. 117.
    Capelle, Beziehungen des Thymus zum Morbus Basedowii. Niederrhein. Ges. f. Natur- u. Heilk. in Bonn. 13. 3. 1911.Google Scholar
  119. 118.
    Derselbe, Ein neuer Beitrag zur Basedowthymus. Münch. med. Wochenschr. 1908. Jg. 55, S. 1826.Google Scholar
  120. 119.
    Derselbe, Über die Beziehungen der Thymus zum Morbus Basedowii. Beitr. z. klin. Chir. 1908. Bd. 58, S. 353.Google Scholar
  121. 120.
    Capelle und Bayer, Thymektomie bei Morbus Basedowii. Beitr. z. klin. Chir. 1911. Bd. 72.Google Scholar
  122. 121.
    Dieselben, Thymus und Schilddrüse in ihren wechselseitigen Beziehungen zum Morbus Basedowii. Beitr. z. klin. Chir. 1913. Bd. 58.Google Scholar
  123. 122.
    Capitan und Pokrychkine, Über die Änderungen der Herzform unter dem Einfluss des Laufens, nachgewiesen durch Phonendoskopie. Soc. de Biol. de Paris. 3. VII. 1897.Google Scholar
  124. 123.
    Cardie, Mc., Status lymphaticus in relation to general anaesthetic. Brit. med. Journ. Jg. 1908. Vol. 1, p. 196, 447.CrossRefGoogle Scholar
  125. 124.
    Carlyll, The Thymus gland and the status lymphaticus. Suys. hosp. rep. 1910. Vol. 64, p. 311.Google Scholar
  126. 125.
    Caro, Blutbefunde bei Diabetes mellitus. Berl. klin. Wochenschr. 1912. Nr. 32.Google Scholar
  127. 126.
    Derselbe, Blutbefunde bei Adipositas. Berl. klin. Wochenschr. 1912. Nr. 40.Google Scholar
  128. 127.
    Cautley, Lymphatism in a boy. Proceed. Roy. soc. med. 1912. Bd. 5, Nr. 4.Google Scholar
  129. 128.
    Ceelen, Status thymicolymphaticus (Demonstration). Berl. klin. Wochenschr. 1916. Nr. 27.Google Scholar
  130. 129.
    Ceelen, W., Über Herzvergrösserungen im frühen Kindesalter. Berl. klin. Wochenschrift. 1920. Nr. 9, S. 197.Google Scholar
  131. 130.
    Chalochet, Un cas de thymectomie chez un enfant de deux mois. Bull. et mém. de Soc. de chir. de Paris. 1912. Bd. 38.Google Scholar
  132. 131.
    Chiari, Diskussion zu Bartel: „Über die Bedeutung konstitutioneller Momente.“ 85. Vers. d. Naturf. u. Ärzte. Wien 1913.Google Scholar
  133. 132.
    Chotzen, Über Vorkommen und Bedeutung der Scapula scaphoidea. Berl. klin. Wochenschr. 1918. Nr. 40.Google Scholar
  134. 133.
    Christeller, Entspricht dem sogenannten Thymustode ein einheitliches Krankheitsbild? Ber. d. Vereins f. wissensch. Heilk. Königsberg, 11. 3. 1918.Google Scholar
  135. 134.
    Derselbe, Entspricht dem sogenannten Thymustode ein einheitliches Krankheitsbild? Virch. Arch. 1919. Bd. 226, H. 3, S. 277.CrossRefGoogle Scholar
  136. 135.
    Chrustalew, Über pathologisch-anatomische Veränderungen an einigen inneren Organen bei Morbus Basedowii. Russki Wratsch. 1918. S. 9.Google Scholar
  137. 136.
    Chvostek, Das konstitutionelle Moment in der Pathogenese des Morbus Basedowii. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstit. Lehre. 1913. Bd. 1.Google Scholar
  138. 137.
    Derselbe, Zur Pathogenese des Morbus Basedowii. Wien. klin. Wochenschr. 1914. Nr. 7.Google Scholar
  139. 138.
    Derselbe, Morbus Basedowii und die Hyperthyreosen. Enzyklop. d. klin. Med. Springer, Berlin 1917.Google Scholar
  140. 139.
    Claccio, Sopra alŭ cni riperti riscontrati in casi di morte improvvisa per thymicus lymphaticus. Riv. path. 1913.Google Scholar
  141. 140.
    Clark and Richardson, Case of foreign body in the trachea. Status lymphaticus. Death Autopsy. Boston med. et surg. journ. 1911. Vol. 164, Nr. 4, p. 115.CrossRefGoogle Scholar
  142. 141.
    Codd, Graves disease with hypertrophied thymus. Brit. med. journ. Jg. 1896. Vol. 1. p. 19.CrossRefGoogle Scholar
  143. 142.
    Consentiono, Iperleucocitosi e potere battericida negli animali timectomizzati. Gazz. d. Osp. e. d. Clin. 1900.Google Scholar
  144. 143.
    Cozzolino, Sui rapporti tra lo „Status lymphaticus“ e la morte improvisa nei bambini. Bol. R. Accad. Med. Genova. Anno 2i. 1906.Google Scholar
  145. 144.
    Derselbe. Sulle morte improvise cosidette timiche. VII. Congr. ped. ital., Patologica. Anno 3. 1911. p. 268.Google Scholar
  146. 145.
    Grosshield, Status lymphaticus. Boston med. and surg journ. 1912. Vol. 166, Nr. 8.Google Scholar
  147. 146.
    Crotti, Thymus tracheostenosis and thymus death, with report of cases. Journ. of amer. med. assoc. 1913. Vol. 60. S. 117.CrossRefGoogle Scholar
  148. 147.
    Crowe und Wislocki, Experimentelle Untersuchungen an Nebennieren mit besonderer Berücksichtigung der Funktion des interrenalen Teiles. Beitr. z. klin. Chir. 1915. Bd. 95, S. 8.Google Scholar
  149. 148.
    Crowell, Status thymico-lymphaticus among Filipiuos. Philippine journ. of sciences. 1914. Bd. 8, S. 77.Google Scholar
  150. 149.
    Culp, W., Status thymico-lymphaticus, Missverhältnis zwischen Gehirn und Schädelgrösse und Unfall. Monatsschr. f. Unfallk. 1920. Nr. 7.Google Scholar
  151. 150.
    Czerny, Ad., Die exsudative Diathese. Jahrb. f. Kinderheilk. 1905. Bd. 61, S. 199.Google Scholar
  152. 151.
    Derselbe, Zur Kenntnis der exsudativen Diathese (2. Mitt.). Monatsschr. f. Kinderheilk. 1907. Bd. 6.Google Scholar
  153. 152.
    Derselbe, Der unerwartete Tod bei Infektionskrankheiten der Kinder. Die Heilkunde. 1907. H. 4.Google Scholar
  154. 153.
    Derselbe, Zur Kenntnis der exsudativen Diathese (3. Mitt.). Monatsschr. f. Kinderheilk. 1908. Bd. 7.Google Scholar
  155. 154.
    Derselbe, Exsudative Diathese, Skrofulose und Tuberkulose. 81. Vers. d. Naturf. u. Ärzte. Salzburg 1909. Jahrb. f. Kinderheilk. 1913. Bd. 70, S. 5.Google Scholar
  156. 155.
    Derselbe, Über normale und abnorm veranlagte Kinder. Verhandl. d. Waffenbrüderl. Verein., red v. Adam. Fischer, Jena 1918.Google Scholar
  157. 156.
    Derselbe, Diskussion zu Lubarsch. Berl. med. Ges. 5. 7. 1922; ref. Med. Klin. 1922. Nr. 31, S. 1009.Google Scholar
  158. 157.
    Daut, Über die Beziehungen des Status lymphaticus zur Diphtherie. Jahrb. f. Kinderheilk. 1898. Bd. 47, S. 141.Google Scholar
  159. 158.
    Davis, E. P., Thymus death in the newborn, with report of a case. Americ. journ. of obstetrics. 1913. Bd. 67.Google Scholar
  160. 159.
    Delius, Ein Fall von Morbus Basedowii. Inaug.-Diss. Kiel 1901.Google Scholar
  161. 160.
    Deussing, Konstitutionell beeinflusste Anginen. Jahrb. f. Kinderheilk. 1919. Bd. 88, H. 6.Google Scholar
  162. 161.
    Deutsch, Hel., Erfahrungen mit dem Abderhaldenschen Dialysierverfahren. I. Abbau von Thymusgewebe durch normales Serum. Wien. klin. Wochenschr. 1913. Nr. 26, S. 1492.Google Scholar
  163. 162.
    Dietlen, H., Zur Frage des kleinen Herzens. Münch. med. Wochenschr. 1919. Nr. 1/2.Google Scholar
  164. 163.
    Dietrich, Entwicklungsstörungen des postfötalen Lebens. Schwalbes Morphol. d. Missbild. d. Mensch. u. d. Tiere, III. Lief. 6. Fischer, Jena 1911.Google Scholar
  165. 164.
    Dietrich, A., Über Thymustod. Münch. med. Wochenschr. 1914. S. 565.Google Scholar
  166. 165.
    Dinkier, Zur Pathologie und Therapie der Basedowschen Krankheit. Münch. med. Wochenschr. 47. 1900. S. 724.Google Scholar
  167. 166.
    v. Domarus, Die Leukämien. Kraus-Brugsch, Spez. Path. u. Ther. inn. Krankh. Bd. 8. Urban und Schwarzenberg, Berlin-Wien 1919.Google Scholar
  168. 167.
    Döring, Magenfüllung und plötzlicher Tod. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 1919. Bd. 58, S. 1.Google Scholar
  169. 168.
    Dräseke, Zur Kenntnis der Scapula scaphoidea (Graves). Zeitschr. f. jugendl. Schwachsinn. Bd. 6.Google Scholar
  170. 169.
    Dubois, M., Ober das Vorkommen lymphatischer Herde in der Schilddrüse bei Morbus Addisonii. Berl. klin. Wochenschr. 1919. Nr, 50, S. 1178.Google Scholar
  171. 170.
    Dürck, Thymustod; abnormer Sitz der Thymus. Sitz. d naturw. med. Gesellsch. zu Jena v. 8. Dez. 1910. Münch. med. Wochenschr. 1911. Jg. 58. S. 484.Google Scholar
  172. 171.
    Durlacher, Über plötzliche, durch Obduktionsbefund nicht mit Sicherheit erklärliche Todesfälle bei Kindern und ihre forensische Bedeutung. Wien. klin. Rundschau. 1908. Jg. 22. S. 724, 740, 757.Google Scholar
  173. 172.
    Dutoit, Neue Ergebnisse der Thymusforschung. Med. Klinik. 1912. Nr. 7.Google Scholar
  174. 173.
    Derselbe, Kasuistik und Indikationen der Thymusresektion. Deutsche med. Wochenschr. 1912. Nr. 47, S. 2224.Google Scholar
  175. 174.
    Derselbe, Die Beziehungen des Morbus Basedowii zur Thymushyperplasie. Deutsche med. Wochenschr. 1913. Nr. 6, S. 272.Google Scholar
  176. 174.
    Dwornitschenko, Über die Thymus des Erwachsenen in gerichtlich medizinischer Hinsicht. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 1897. 3. Folge, Bd. 14, S. 51.Google Scholar
  177. 175.
    Eckert, Ursachen und Wesen angeborener Diathesen. Karger, Berlin 1913.Google Scholar
  178. 176.
    Ehrenrooth, Über plötzlichen Tod durch Herzlähmung. Berlin 1904.Google Scholar
  179. 177.
    Ehret, Zur Kenntnis der Herzschädigungen bei Kriegsteilnehmern. Münch. med. Wochenschr. 1915. Nr. 20.Google Scholar
  180. 178.
    Eliasberg, Helene, Die Konstitution der Säuglinge in ihrer Bedeutung für das Problem der Sommersterblichkeit. Inaug. Diss. Berlin 1917.Google Scholar
  181. 179.
    Emerson, Status thymo-lymphaticus bei Erwachsenen. 18. internat. med., Kongr. London 1913.Google Scholar
  182. 180.
    Derselbe, Status lymphaticus in adults, its clinical diagnosis and importance. Arch. of internat. Med. 1914. Bd. 13, S. 169.Google Scholar
  183. 181.
    Emrys-Roberts, Status lymphaticus. Journ. of Path. and Bakt. 1914. Bd. 18, S. 513.CrossRefGoogle Scholar
  184. 182.
    Eppinger, H., Die Basedowsche Krankheit. Lewandowsky, Handb. d. Neurol. Bd. IV. Springer, Berlin 1913.Google Scholar
  185. 183.
    Ernst, P.; Über eine funktionelle Struktur der Aortenwand. Ziegl. Beitr. 1917. Bd. 63, H. 1.Google Scholar
  186. 184.
    Escherich, Bemerkungen über den Status lymphaticus der Kinder. Berl. klin. Wochenschr. 1898. Nr. 29.Google Scholar
  187. 185.
    Derselbe, Studien über die Morbidität der Kinder in verschiedenen Altersklassen. Jahrb. f. Kinderheilk. 1900. Bd. 51.Google Scholar
  188. 186.
    Derselbe, Diskussionsbemerkung zu den Vorträgen Ganghofners und Richters. 74. Vers. deutsch. Naturi u. Ärzte. Karlsbad 1902. Verhandl. II. Teil, II. Hälfte, S. 293.Google Scholar
  189. 187.
    Derselbe, Diskussion zu Bartel: „Über hypoplastische Konstitution und ihre Bedeutung. Sitzüngsber. d. Gesellsch. d. inn. Med. u. Kinderheilk. in Wien. 1908. Nr. 10.Google Scholar
  190. 188.
    Derselbe, Was nennen wir Skrofulose. Wien. klin. Wochenschr. 1909. Nr. 7.Google Scholar
  191. 189.
    Evoli, G., Contributo sperimentale alla fisiopatologia del timo, specialmente in rapporto alla patogenesi della morte istantanea di origine timica. Il Tommasi. 1913. 8. p. 642; 31. p. 657.Google Scholar
  192. 190.
    Fahr, Zur Frage des Status thymico-lymphaticus. Zentralbl. f. Path. 1922. Bd. 32. Nr. 19, S. 505.Google Scholar
  193. 191.
    Derselbe, Zwei Fälle ungewöhnlicher Gefässveränderungen im Gehirn. Ärztl. Ver. Hamburg, 25. 10. 1921; ref. Münch. med. Wochenschr. 1921. Nr. 44, S. 1436.Google Scholar
  194. 192.
    Derselbe, Zur Frage des Kropfheraens und der Herzveränderungen beim Status thymico-lymphaticus. 18. Verh. d. deutsch. path. Ges. Jena 1921. S. 163.Google Scholar
  195. 198.
    Fahr, Basedow und Struma mit Herzstörungen. Ärztl. Verein in Hamburg, 29. 6. 1920; ref. Münch. med. Wochenschr. 1920. Nr. 30, S. 884.Google Scholar
  196. 194.
    Fahr und Beiche, Zur Frage des Morbus Addison. Frankf. Zeitschr. f. Path. 1920. Bd. 22, H. 2.Google Scholar
  197. 195.
    Fahr und Ruble, Zur Frage des Kropfherzens und der Herz Veränderungen bei Status thymicolymphaticus. Virch. Arch. 1921. Bd. 238, S. 286.Google Scholar
  198. 196.
    Falta, Bemerkungen zu der Arbeit von L. Borchardt: Über das Blutbild bei Erkrankungen der Drüsen mit innerer Sekretion und seine Beziehungen zum Status thymico-lymphaticus. Deutsch. Arch. f. klin. Med. 1912. Bd. 107.Google Scholar
  199. 197.
    Derselbe, Die Erkrankungen der Blutdrüsen. Springer, Berlin 1913.Google Scholar
  200. 198.
    Derselbe, Erkrankungen der Drüsen mit innerer Sekretion. Handb. d. inn. Med. 1912. Bd. 4. Mohr u. Stähelin.Google Scholar
  201. 199.
    Fankhauser, Histologische Befunde bei Dementia praecox. Zeitschr. f. d. ges. Neurol. u. Psych. 1912. Bd. 8.Google Scholar
  202. 200.
    Fayet et Bonnel, Persistance du thymus chez un cheval de sept ans mort subitement. Bull. et mém. de la soc. anat. de Paris. 88. 1913.Google Scholar
  203. 201.
    Feer, Über Alters disposition und Infektionsgelegenheit, der ersten Lebenszeiten für Diphtherie und andere Infektionskrankheiten. Korresp.-Bl. f. Schweizer Ärzte. 1894.Google Scholar
  204. 202.
    Derselbe, Über plötzliche Todesfälle im Eindesalter, insbesondere über den Ekzemtod. Korresp.-Bl. f. Schweizer Ärzte. 1904. Bd. 34, S. 2, 45.Google Scholar
  205. 203.
    Feer, E., Lehrbuch der Kinderheilkunde. 6. Aufl. Fischer, Jena 1920.Google Scholar
  206. 204.
    Fischel, A., Die Bedeutung der entwicklungsgeschichtlichen Forschung für die Embryologie und Pathologie des Menschen. Roux: Yortr. u. Aufs. über Entwicklungsmechanik. 1912. H. 16.Google Scholar
  207. 205.
    Fischer, B., Demonstration eines 38 g wiegenden Thymus bei einhalbjährigem Kinde. Ärztl. Verein zu Frankfurt a. M. 16. 12. 1912.Google Scholar
  208. 206.
    v. Fischer, Olga, Über die Lymphknötchen im menschlichen Humerus-, Wirbel-und Rippenmarke. Frankf. Zeitschr. f. Path. 1917. Bd. 20, H. 3.Google Scholar
  209. 207.
    Fischl, R., Zur Analyse der Thymusextraktwirkung. Monatsschr. f. Kinderheilk. Abt. Orig. 1913. Bd. 12.Google Scholar
  210. 208.
    Derselbe, Experimentelle Untersuchungen zur Analyse der Thymusextraktwirkung. Jahrb. f. Kinderheilk. 1914. Bd. 79.Google Scholar
  211. 209.
    Flügge, Über die Bedeutung der Thymusdrüse für die Erklärung plötzlicher Todesfälle. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 17. 3. Folge. 1899. S. 20.Google Scholar
  212. 210.
    Flusser, Emil, Zur Pathologie und Klinik der Grippe. Wien. klin. Wochenschr. 1918. Nr. 42.Google Scholar
  213. 211.
    Foerster, Aug., Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie. Leipzig 1854.Google Scholar
  214. 212.
    Fraentzel, Über angeborene Enge im Aortensystem. Deutsche med. Wochenschr. 1888. Nr. 29, S. 589.CrossRefGoogle Scholar
  215. 213.
    Friedjung, Der Status lymphaticus. Zentralbl. f. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 1900. Bd. 3.Google Scholar
  216. 214.
    Derselbe, Der gegenwärtige Stand der Frage vom Asthma thymicum im Kindesalter und sein Verhältnis zum sog. Status lymphaticus. Arch. f. Kinderheilk. 1900. Bd. 29, S. 344.Google Scholar
  217. 215.
    Derselbe, Erkrankungen der Thymus, Status lymphaticus und plötzliche Todesfälle im Kindesalter. Handb. d. Kinderheilk. v. Pfaundler-Schlossmann. 1910. 2. Aufl. Bd. 3, S. 448.Google Scholar
  218. 216.
    Friedländer, Status lymphaticus and enlargement of the thymus with report of a case successfully treated by the X rays. Arch. f. ped. 1907. Bd. 24, S. 490.Google Scholar
  219. 217.
    Friedleben, Die Physiologie der Thymusdrüse in Gesundheit und Krankheit, vom Standpunkte experimenteller Forschung und klinischer Erfahrung. Frankfurt a. M. 1858.Google Scholar
  220. 218.
    Frühwald, Beitrag zur Kenntnis der postoperativen Todesfälle bei abnormer Enge der Aorta. Deutsche med. Woehenschr. 1913. Nr. 19.Google Scholar
  221. 219.
    Fuchs, Zur Physiologie und Wachstumsmechanik des Blutgefässsystemes. Hab. Schrift. Jena 1902.Google Scholar
  222. 220.
    Fu1ci, Fr., Die Restitutionsfähigkeit des Thymus der Säugetiere nach der Schwangerschaft. Zentralbl. f. Path. 1913. Bd. 24, S. 968.Google Scholar
  223. 221.
    Galambos, Über das normale qualitative Blutbild. Fol. haematol. 1912. Bd. 13, I. S. 153.Google Scholar
  224. 222.
    Galatti, Zur prognostischen Bedeutung des Status lymphaticus der Kinder. Wien. med. Blätter. 1896. 4. Jg. p. 786.Google Scholar
  225. 223.
    Galewsky, Über Diathesen. Gesellsch. f. Natur- u. Heilk. zu Dresden. 1. 2. 1913.Google Scholar
  226. 224.
    Galup, J., Le lymphatisme diathèse d’anaphylaxie-immunité, une conception générale des diathèses. Presse méd. 1913. Nr. 32.Google Scholar
  227. 225.
    Ganghofner, Über plötzliche Todesfälle im Kindesalter. Verh. d. 74. Vers. deutsch. Naturf. u. Ärzte. Karlsbad 1902. II. Teil, II. Hälfte, S. 288.Google Scholar
  228. 226.
    Garrè, Über Thymektomie bei Basedow. 40. Verh. d. deutsch. Gesellsch. f Chir. 1911.Google Scholar
  229. 227.
    Gatscher, Status thymico-lymphaticus und otitische intrakranielle Prozesse. Wien. med. Wochenschr. 1919. Nr. 17.Google Scholar
  230. 228.
    Gebele, Über die Thymus persistens beim Morbus Basedowii. Beitr. z. klin. Chir. 1910. Bd. 70, S. 20.Google Scholar
  231. 229.
    Géronne, Zur Klinik der Encephalitis epidemica, unter besonderer Berücksichtigung der Prognose und des Blutbildes. Berl. klin. Wochenschr. 1920. Nr. 49.Google Scholar
  232. 230.
    Ghon, Diskussion zu RössLe: Über gleichzeitige Addisonsche und Basedowsche Erkrankung. 17. Verh. d. deutsch. path. Gesellsch. München 1914.Google Scholar
  233. 231.
    Gierke, Die Persistenz und Hypertrophie der Thymus bei Basedowscher Krankheit. Münch. med. Wochenschr. 1907. Bd. 54, S. 775.Google Scholar
  234. 232.
    Gieslich, Neuere Untersuchungen über die objektiven Krankheitszeichen der Neurotiker. Med. Klinik 1918. Nr. 40.Google Scholar
  235. 233.
    Gley, E., Die Lehre von der inneren Sekretion. Übers. v. A. Lipschütz. Abhandl. u. Monogr. a. d. Geb. d. Biol. u. Med. H. 1. Bircher, Berlin-Leipzig 1920.Google Scholar
  236. 234.
    Gluck, Thymuspersistenz bei Struma hyperplastica. Berl. klin. Wochenschr. 1894. Jg. 31. S. 670.Google Scholar
  237. 235.
    Goldscheider, Über die krankhafte Überempfindlichkeit. Berl. klin. Wochenschr 1918. Nr. 22.Google Scholar
  238. 236.
    Derselbe, Über die krankhafte Überempfindlichkeit und ihre Behandlung. Zeitschrift f. phys. u. diät. Ther. 1918. Bd. 22. Sonderdruck, Thieme, Leipzig 1919.Google Scholar
  239. 237.
    Goldzieher, Die Krankheiten der Nebennieren. Bergmann, Wiesbaden 1911.Google Scholar
  240. 238.
    Goldzieher, M., Konstitution und Pathogenese der Leberzirrhose Wien med Wochenschr. 1921. Nr. 5, S. 226.Google Scholar
  241. 239.
    Goodali, The post-natal changes of the thymus of gnincapigs and the effect of castration in thymus structure. Journ. of phys. 1905. Vol. 32, S. 191.Google Scholar
  242. 240.
    Graves, The scaphoid scapula. A frequent anomaly in developpement of hereditary. Med. record. Mai 1910.Google Scholar
  243. 241.
    Derselbe, Einige Bemerkungen über die Skaphoidskapula und ihre Begleiterscheinungen. Wien. klin. Wochenschr. 1912. Nr. 19. (Deutsch von Kollert.)Google Scholar
  244. 242.
    Grawitz, Über plötzliche Todesfälle im Kindesalter. Deutsche med. Wochenschr. 1888. Jg. 14. S. 429.CrossRefGoogle Scholar
  245. 243.
    Grenacher, Ein Beitrag zur Thymusstenose. Inaug.-Diss. Halle 1912. Wien klin. Rundschau. 1912. Nr. 43–46.Google Scholar
  246. 244.
    Griffith, The so called thymus death. With an account of seven cases of sudden death in one family. New York. med. journ. 1909. Vol. 90, p. 444.Google Scholar
  247. 245.
    Groll, Die „Hyperplasie“ des lymphatischen Apparates bei Kriegsteilnehmern. Münch. med. Wochenschr. 1919. Nr. 30, S. 833.Google Scholar
  248. 246.
    Derselbe, Involution des lymphatischen Apparates. Ges. f. Morph. u. Phys zu München, 20. 1. 1920; ref. Berl. klin. Wochenschr. 1920. Nr. 40, S. 958.Google Scholar
  249. 247.
    Grote, Über Beziehungen zwischen Magengeschwür und Lungentuberkulose. Ver. d. Ärzte in Halle a. S. 11. 2. 1920. Münch. med. Wochenschr. 1920. S. 1246.Google Scholar
  250. 248.
    Gruber, Gg. B., Über Variationen der Thymusform und -lage. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstit.-Lehre. 1920. Bd. 6, S. 320.Google Scholar
  251. 249.
    Gudernatsch, Feeding experiments on tadpoles. I. The influence of specific organs given as food on growth and differentiation. Arch. f. exp. Entwickl.-Mech 1912. Bd. 35, H. 3.Google Scholar
  252. 250.
    Gudzent, Über Veränderungen des Blutbildes beim chronischen Gelenkrheumatismus. Deutsche med. Wochenschr. 1913. Nr. 19.Google Scholar
  253. 251.
    Guggenheimer, Über Eunuchoide. Zugleich ein Beitrag zur Beeinflussung des Blutbildesdurch Störungen der Drüsen mit innerer Sekretion. Deutsch. Arch f. klin. Med. 1912. Bd. 107.Google Scholar
  254. 252.
    Guibé et Ramadier, Un cas de mort postopérative rapide coïncidant avec un thymus hypertophié. Bull. soc. de péd. Paris 1912. Nr. 4.Google Scholar
  255. 253.
    Guillebeau, Die pathologische Anatomie des Morbus Basedowii. Virch. Arch. 1919. Bd. 226, H. 3, S. 271.CrossRefGoogle Scholar
  256. 254.
    Gundobin, Die Besonderheiten des Kindesalters. Deutsch von S. Rubinstein. Allg. med. Verlagsanstalt. Berlin 1912.Google Scholar
  257. 255.
    Güttich, Beitrag zur Erklärung des plötzlichen Todes im Wasser. Med. Klinik. 1913. Nr. 13.Google Scholar
  258. 256.
    v. Haberer, Thymusreduktion bei Morbus Basedowii. Wien. med. Wochenschr. 1913. Nr. 44.Google Scholar
  259. 257.
    Derselbe, Thymusreduktion und ihre Erfolge. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 1913. Bd. 27.Google Scholar
  260. 258.
    Derselbe, Weitere Erfahrungen über Thymusreduktion bei Basedow und Struma. Arch. f. klin. Chir. 1914. Bd. 105.Google Scholar
  261. 259.
    Derselbe, Über die klinische Bedeutung der Thymusdrüse. Med. Klinik. 1914. Nr. 26.Google Scholar
  262. 260.
    Derselbe, Therapeutische Misserfolge bei Basedow. Wien. klin. Wochenschr. 1915. Nr. 1.Google Scholar
  263. 261.
    Haerttel, G., Zur Frage vom Thymustode. Inaug.-Diss. Greifswald 1911.Google Scholar
  264. 262.
    Halberstadt, Exsudative Diathese. Ärztl. Ver. in Hamburg 7. 5. 1912; ref. Münck med. Wochenschr. 1912. S. 1192.Google Scholar
  265. 263.
    Hall, A. R., Status lymphaticus. The St. Paul med. journ. 1912. Vol. 14, Nr. 4.Google Scholar
  266. 264.
    Halsted, Significance of the thymus gland in Graves’ disease. New York. med. journ. 1914. Vol. 99, S. 638.Google Scholar
  267. 265.
    Hammar, Über Thymusgewicht und Thymuspersisteriz beim Menschen. Verh. d. anat. Gesellsch. auf der 19. Vers. in Genf 1905. Anat. Anz. (Ergänzungsheft zu Bd. 27) S. 121.Google Scholar
  268. 266.
    Derselbe, Über Gewicht, Involution und Persistenz der Thymus im Postfötalleben. Arch. f. Anat. u. (Physiol.) 1906. Suppl. S. 91.Google Scholar
  269. 267.
    Derselbe, Über die normalen Durchschnittsgewichte der menschlichen Thymusdrüse. Zur Richtigstellung. Vierteljahresschr. f. gerichtl. Med. 1909. 3. Folge, Bd. 37, S. 23.Google Scholar
  270. 268.
    Derselbe, Fünfzig Jahre Thymusforschung. Kritische Übersicht der normalen Morphologie. Ergebn. d. Anat. u. Entwicklungsgesch. 1910. Bd. 19, S. 1.Google Scholar
  271. 269.
    Derselbe, Die Thymusliteratur im Referatenjahr 1912. Zentralbl. d. exper. Med. 1913. Bd. 3.Google Scholar
  272. 270.
    Derselbe, Die Thymusliteratur im Referatenjahre 1913. Zentralbl. d. exper. Med. 1914. Bd. 5.Google Scholar
  273. 271.
    Derselbe, Methode, die Menge der Rinde und des Marks der Thymus, sowie die Anzahl und die Grösse der Hassallschen Körper zahlenmässig festzustellen. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstitutionslehre. 1914. Bd. 1.Google Scholar
  274. 272.
    Hammar, Mikroskopische Analyse der Thymus in 14 Fällen sogenannten Thymus-todes. Zeitschr. f. Kinderheilk. 1915. Bd. 13.Google Scholar
  275. 273.
    Derselbe, Gewisse Fälle von Thymusasthma im Lichte der Thymustopographie. Zeitschr. f. Kinderheilk. 1915. Bd. 13.Google Scholar
  276. 274.
    Derselbe, Über Konstitutionsforschung in der normalen Anatomie. Anat. Anz. 1916. Bd. 49.Google Scholar
  277. 275.
    Derselbe, Beiträge zur Konstitutionsanatomie. I. Mikroskopische Analyse der Thymus in 25 Fällen Basedowscher Krankheit. Beitr. z. klin. Chir. 1917. Bd. 104.Google Scholar
  278. 276.
    Derselbe, Beiträge zur Konstitutionsanatomie. H. Zur ferneren Beleuchtung der Thymusstruktur beim sogen. Thymustod: mikroskopische Analyse der Thymus in 24 Fällen meistens plötzlichen Todes aus inneren Gründen. Zeitschr. f. Kinderheilk. 1917. Bd. 15.Google Scholar
  279. 277.
    Derselbe, Beiträge zur Konstitutionsanatomie. III. Zur Prüfung des Lymphatismus des Selbstmörders. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 1917. III. F. Bd. 53.Google Scholar
  280. 278.
    Derselbe, Beiträge zur Konstitutionsanatomie. VI. Verhalten der Thymus bei akuten Infektionen: mikroskopische Analyse der Thymus in 25 Fällen von akuten Infektionskrankheiten usw. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstit.-Lehre. 1918. Bd. 4. H. 1/3.Google Scholar
  281. 279.
    Derselbe, A plea for systematic research work in the anatomy, normal and morbid, of the endocrine system. Endocrinol. 1920. Vol. 4, p. 37.CrossRefGoogle Scholar
  282. 280.
    Hammar, Cooperation in endocrinology as an introduction to research on the morphological constitution. New York med. journ. 1921. Vol. 114, S. 1.Google Scholar
  283. 281.
    Derselbe, The new views as to the morphology of the thymus gland and their bearing on the problem of the function of the thymus. Upsala Läkareförenings förhandlingar Ny följd. 1922. 27. H. 3–4.Google Scholar
  284. 282.
    Hammar und Lagergren, Beiträge zur Konstitutionsanatomie. T. Verhalten der Thymus bei akuten Infektionen: Mikroskopische Analyse der Thymus in 21 Fällen von Diphtherie. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstit.-Lehre. 1918. Bd. 3, H. 5/6.Google Scholar
  285. 283.
    Hammer, Über Thymuserkrankungen und Thymustod. Inaug. Diss. Freiburg 1903.Google Scholar
  286. 284.
    Hänel, F., Über die chirurgische Behandlung des Morbus Basedowii. Gesellsch. f. Natur- u. Heilk. Dresden v. 30. 9. 1999; Münch. med. Wochenschr. 1909. Jg. 57, p. 100.Google Scholar
  287. 285.
    v. Hansemann, Ätiologische Studien über Epityphlitis. Mitteil. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 1903. Bd. 12.Google Scholar
  288. 286.
    Derselbe, Schilddrüse und Thymus bei Morbus Basedowii. Berl. klin. Wochenschr. 1905. Jg. 42. S. 65 (Festnummer für Ewald).Google Scholar
  289. 287.
    Derselbe, Ätiologie und Pathogenese der Epityphlitis. Deutsche med. Wochenschr. 1908. Nr. 18.Google Scholar
  290. 288.
    Derselbe, Die Disposition der Nebennieren zur Tuberkulose. Zeitschr. f. Tuberk. 1917. Bd. 27.Google Scholar
  291. 289.
    Derselbe, Über die Hypoplasie des Herzens und der Gefässe. Med. Klink 1919. Nr. 3.Google Scholar
  292. 290.
    Derselbe, Diskussion zu Ceelen-Kraus: Das Reizleitungssystem des Herzens. Berl. med. Gesellsch. 7. 5. 1919.Google Scholar
  293. 291.
    Hanser, Diskussion zu WieNer u. Goldberg. Schles. Gesellsch. f. vaterl. Kultur. Med. Sekt. 11. 2. 1921; ref. Berl. klin. Wochenschr. 1921. Nr. 32, S. 933.Google Scholar
  294. 292.
    Harbitz, Über die Ursache plötzlicher Todesfälle im Kindesalter und die gerichtlich-medizinische Bedeutung solcher Fälle. Norske Laegeforening. 1910. p. 761; ref. Zentralbl. f. d. ges. Phys. u. Path. d. Stoffwechsels. N. F. 6. 1911. S. 319.Google Scholar
  295. 293.
    Hart, Über Thymuspersistenz und apoplektiformen Thymustod nebst Bemerkungen über die Beziehungen der Thymuspersistenz zur Basedowschen Krankheit. Münch. med. Wochenschr. 1908. Jg. 55. S. 668, 744.Google Scholar
  296. 294.
    Derselbe, Thymuspersistenz und Thymushyperplasie. Zentralbl. f. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 1909. Bd. 12.Google Scholar
  297. 295.
    Derselbe, Thymusstudien. I. Über das Auftreten von Fett in der Thymus. Die pathologische Involution der Thymus. Virch. Arch. 1912. Bd. 207, S. 27.CrossRefGoogle Scholar
  298. 296.
    Derselbe, Über die sogenannte lymphatische Konstitution (Lymphatismus, Status thymicolymphaticus) und ihre Beziehungen zur Thymushyperplasie. Med. Klinik 1913. Nr. 36/37.Google Scholar
  299. 297.
    Hart, Thymusstudien. III. Pathologie der Thymus. Virch. Arch. 1913. Bd. 214Google Scholar
  300. 298.
    Derselbe, Konstitution und Krankheit (mit besonderer Berücksichtigung des weiblichen Genitalapparates). Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gyn. 1913, Bd. 74.Google Scholar
  301. 299.
    Derselbe, Die Bedeutung des Thymus für Entstehung und Verlauf des Morbus Basedowii. Arch. f. klin. Chir. 1914. Bd. 104.Google Scholar
  302. 300.
    Derselbe, Die Insuffizienz des Adrenalsystems. Med. Klin. 1914. Nr. 14.Google Scholar
  303. 301.
    Derselbe, Thymusstudien. IV. Die Hassallschen Körperchen. Virch. Arch. 1914. Bd. 217.Google Scholar
  304. 302.
    Derselbe, Über die Basedowsche Krankheit. Med. Klinik 1915. Nr. 14.Google Scholar
  305. 303.
    Derselbe, Thymusstudien. V. Thymusbefunde bei Myasthenia gravis pseudoparalytica. Virch. Arch. 1915. Bd. 220.Google Scholar
  306. 304.
    Derselbe, Über die Beziehungen zwischen endokrinem System und Konstitution. Berl. klin. Wochenschr. 1917. Nr. 45.Google Scholar
  307. 305.
    Derselbe, Über Entartung und Entartungszeichen. Med. Klinik 1919. Nr. 29. S. 716.Google Scholar
  308. 306.
    Derselbe, Pathologisch-anatomische Beobachtungen über die Tuberkulose am während des Krieges sezierten Soldatenmaterial. Zeitschr. f. Tuberk. 1919. Bd. 31.Google Scholar
  309. 307.
    Derselbe, Betrachtungen über die Entstehung des peptischen Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüres. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 1919. Bd. 31, S. 350.Google Scholar
  310. 308.
    Derselbe, Zum Wesen und Wirken endokriner Drüsen. Berl. klin. Wochenschr. 1920. Nr. 5, S. 101.Google Scholar
  311. 309.
    Hart, Die Lymphozytose als Kennzeichen der Konstitution. Med. Klinik 1920. Nr. 10, S. 262.Google Scholar
  312. 310.
    Derselbe, Die Bedeutung des chromaffinen Systems. Zeitschr. f. ärztl. Fortbildung 1920. Bd. 17, S. 221.Google Scholar
  313. 311.
    Derselbe, Konstitution und endokrines System. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konst.-Lehre. Festschr. f. Martin. 1920. Bd. 6.Google Scholar
  314. 312.
    Derselbe, Der Status thymicolymphaticus. Zeitschr. f. ärztl. Fortbild. 1920. XVII. S. 673.Google Scholar
  315. 313.
    Derselbe, Zum Wesen und Wirken der endokrinen Drüsen. Berl. klin. Wochenschr. 1921. Nr. 21.Google Scholar
  316. 314.
    Derselbe, Konstitution und Disposition. Ergebn. d. allg. Path. u. path. Anat. v. Lubarsch-Ostertag. 1922. Bd. 20, Abt. 1. S. 1.Google Scholar
  317. 315.
    Derselbe, Beiträge zur biologischen Bedeutung der innersekretorischen Organe. I. Schilddrüse und Metamorphose. Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol. 1922. Bd. 196.Google Scholar
  318. 316.
    Derselbe, Beiträge zur biologischen Bedeutung der innersekretorischen Organe. II. Der Einfluss abnormer Aussentemperaturen auf Schilddrüse und Hoden. Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol. 1922. Bd. 196.Google Scholar
  319. 317.
    Harlr und Nordmann, Experimentelle Studien über die Bedeutung der Thymus für den tierischen Organismus. Berl. klin. Wochenschr. 1910. Nr. 18.Google Scholar
  320. 318.
    Hauser, Diskussion zu Bartel: Zur Pathologie des lymphatischen Systems. 81. Vers. d. Naturf. u. Ärzte. Salzburg 1909.Google Scholar
  321. 319.
    Hedinger, Primäre angeborene Herzhypertrophie. Virchows Arch. 1904. Bd. 178.Google Scholar
  322. 320.
    Derselbe, Starke exzentrische, namentlich linksseitige Herzhypertrophie bei einem 15 Monate alten Kinde. Verh. d. med.-pharm. Bezirksvereines Bern. Sitz. v. 20. Dez. 1904. Korrespondenzbl. f. Schweizer Arzte. 1905. Jg. 35. S. 260.Google Scholar
  323. 321.
    Derselbe, Über familiäres Vorkommen von plötzlichen Todesfällen, bedingt durch Status lymphaticus. Deutsch. Arch. f. klin. Med. 1905. Bd. 86, S. 248.Google Scholar
  324. 322.
    Derselbe, Über Beziehungen zwischen Status lymphaticus und Morbus Adissonii. 11. Verh. d. deutsch. path. Gesellseh. Dresden 1907.Google Scholar
  325. 323.
    Derselbe, Thymustod und Status lymphaticus. Verh. d. med.-pharm. Bezirksvereins Bern. Sitzg. v. 10. Mai 1904. Korrespondenzbl. f. Schweizer Ärzte. 1904. Jg. 34. S. 606.Google Scholar
  326. 324.
    Derselbe, Über die Kombination von Morbus Adissonii mit Status lymphaticus. Frankf. Zeitschr. f. Path. 1907. Bd. 1.Google Scholar
  327. 325.
    Derselbe, Keimzentrenbildung im Knochenmark des Oberschenkels bei Status lymphaticus. Verh. d. med. Gesellsch. Basel. Sitz. v. 31. Okt. 1907. Korrespondenzblatt f. Schweizer Ärzte. 1908. Jg. 38, S. 187.Google Scholar
  328. 326.
    Derselbe, Familiärer Status lymphaticus. Ibidem.Google Scholar
  329. 327.
    Derselbe, Mors thymica beim Neugeborenen. Verh. d. med. Gesellsch. Basel. Sitz. v. 6. Juni 1907. Korrespondenzbl. f. Schweizer Ärzte. 1907. Bd. 37, S. 521.Google Scholar
  330. 328.
    Derselbe, Mors thymica bei Neugeborenen. Jahrb. f. Kinderheilk. 1906. Bd. 63, S.308.Google Scholar
  331. 329.
    Hedinger, Diskussion zu Simmonds: „Über anatomische Befunde bei Morbus Basedowii. Vers. d. Naturf. u. Ärzte. 1911.Google Scholar
  332. 330.
    Derselbe, Diskussion zu Bartel. „Über die Bedeutung konstitutioneller Momente.“ 85. Vers. d. Naturf. u. Ärzte. Wien 1913.Google Scholar
  333. 331.
    Heilner, Über einen Fall von Thymushyperplasie beim Erwachsenen. Inaug.-Diss. 1902.Google Scholar
  334. 332.
    Heimann, Thymus, Ovarien und Blutbild. Experimentelle Untersuchungen. Münch. med. Wochenschr. 1913. Nr. 51.Google Scholar
  335. 333.
    Derselbe, Innersekretorische Funktion der Ovarien und ihre Beziehungen zu den Lymphozyten. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gyn. 1913. Bd. 73.Google Scholar
  336. 334.
    Heller, Rich., Herzstörungen im Kriegsdienst. Das Ermüdungsherz. Wien. med. Wochenschr. 1915. Nr. 32.Google Scholar
  337. 335.
    Hellman, Die normale Menge des lymphoiden Gewebes beim Kaninchen in verschiedenen postfötalen Altern. Upsala Läkareför. Förhandl. 1916. Bd. 19.Google Scholar
  338. 336.
    Derselbe, Studien über das lymphoide Gewebe. Die Bedeutung der Sekundärfollikel. Zieglers Beitr. z. path. Anat. 1920. Bd. 68, S. 333.Google Scholar
  339. 337.
    Derselbe, Studien über das lymphoide Gewebe. IV. Zur Frage des Status lymphaticus. Untersuchungen des lymphoiden Gewebes, besonders des Darmes beim Menschen mittels einer quantitativen Bestimmungsmethode. Zeitschr. f. d. ges. Anat. 1921. Abt. II, 8, S. 191.Google Scholar
  340. 338.
    Helmholz, Eosinophile Blutkörperchen und opsonischer Index bei der exsudativen Diathese. Jahrb. f. Kinderheilk. 1909. Bd. 69. H. 1/2.Google Scholar
  341. 339.
    Henderson, On the relationship of the thymus to the sexual organs. 1. The influence of castration. Journ. of phys. 1904. Bd. 31, S. 222.Google Scholar
  342. 340.
    Henke, Pathologisch anatomische Beobachtungen über den Thyphus abdominalis im Kriege. Zieglers Beitr. 1917. Bd. 63, H. 3, S. 781.Google Scholar
  343. 341.
    Derselbe, Der jetzige Stand der Lehre von Status thymicolymphaticus und seine Beziehungen zu anderen Krankheiten. Deutsch. med. Wochenschr. 1920. Nr. 45, S. 127.Google Scholar
  344. 342.
    Hering, Über plötzlichen Tod durch Herzkammerflimmern (gleichzeitig ein Beitrag zur Erklärung plötzlicher Todesfälle bei Status thymico-lymphaticus). Münch. med. Wochenschr. 1912. Nr. 14, S. 750.Google Scholar
  345. 343.
    Herrmann, Demonstration von Ovarien beim Status lymphaticus bzw. hypoplastics. Zentralbl. f. Phys. 1909. Bd. 23. Nr. 8.Google Scholar
  346. 344.
    Derselbe, Klinische Bedeutung der Veränderungen am weiblichen Genitale beim Status hypoplastics. Gyn. Bundschau. 1914. Nr. 1.Google Scholar
  347. 345.
    Herz, A., Die akute Leukämie. Deuticke, Wien 1911.Google Scholar
  348. 346.
    Heubner, Hufelands Anschauungen über die Skrofulose, nebst Randglossen. Berl. klin. Wochenschr. 1910. Nr. 5.Google Scholar
  349. 347.
    Derselbe, Lehrbuch der Kinderheilkunde. 3. Aufl. Barth, Leipzig 1911.Google Scholar
  350. 348.
    Hilliard, A fatal case of Status lymphaticus. Brit. med. journ. Jg. 1908. Vol. 1. p. 202.CrossRefGoogle Scholar
  351. 349.
    Hippel, B., Thymustod. Lubarsch-Ostertag, Ergeb. d. allg. Path. u. path. Anat. 1910. Bd. 13. II.Google Scholar
  352. 350.
    Hirsch, Fritz, Über das Verhalten der Konstitution nach allgemeinen Gesichtspunkten bei der Endokarditis. Inaug.-Diss. Berlin 1918.Google Scholar
  353. 351.
    His, Über Wesen und Behandlung der Diathesen. Geschichtliches und Diathesen in der inneren Medizin. Verh. d. deutsch. Kongr. f. inn. Med. Bd. 28. Wiesbaden 1911.Google Scholar
  354. 352.
    Derselbe, Konstitutionsanomalien und Diathesen. v. Mehrings Lehrb. d. inn. Med. 1914. VIII. Aufl.Google Scholar
  355. 353.
    Hochsinger, Diskussionsbemerkungen zu den Vorträgen Ganghofners und Richters. 74. Versamml. deutsch. Naturf. u. Ärzte. Karlsbad 1902. II. Teil, II. Hälfte, p. 292.Google Scholar
  356. 354.
    Derselbe, Zwei Fälle von idiopathischer, angeborener Herzhypertrophie im späteren Kindesalter. Wien. med. Wochenschr. 1907. Nr. 21.Google Scholar
  357. 355.
    Hodden, A case of thymus death. Brit. med. journ. 1912.Google Scholar
  358. 356.
    Hödlmoser, Beitrag zur Klinik der myasthenischen Paralyse. Zeitschr. f. Heilk. 1902. Bd. 23, S. 279.Google Scholar
  359. 357.
    Hoefer, Zur Klinik und Pathologie des Morbus Addisonii. Inaug.-Diss. Berlin 1914.Google Scholar
  360. 358.
    Hoeniger, E., Über die Tracheostenosis thymica. Beitr. z. klin. Chir. 1913. Bd. 82.Google Scholar
  361. 359.
    v. Hoesslin, Rud., Über die Lymphozytose bei Asthenikern und Neuropathen und deren klinische Bedeutung. Münch. med. Wochenschr. 1913. Nr. 21/22.Google Scholar
  362. 360.
    Hofferbert, Anna, Untersuchungen über das weisse Blutbild bei gesunden und neurasthenischen Individuen. Berl. klin. Wochenschr. 1921. Nr. 45, S. 1326.Google Scholar
  363. 361.
    Hoffmann, A., Herz und Konstitution. Jahresk. f. ärztl. Fortb. 1918.Google Scholar
  364. 362.
    Hohlfeld, Das Gewicht der Thymus. Vereinigung sächs.-thür. Kinderärzte. Leipzig, 10. Dez. 1911.Google Scholar
  365. 363.
    Derselbe, Das Gewicht der Thymus. Vereinig. sächs.-thür. Kinderärzte 10. Dez. 1911; ref. Deutsch. med. Wochenschr. 1912. S. 628.Google Scholar
  366. 364.
    Derselbe, Die Thymus. Schwalbe-Brüning, Handb. d. allg. Path. u. path. Anat. d. Kindesalters. Bd. II, Abt. 1. Bergmann, Wiesbaden 1913.Google Scholar
  367. 365.
    Holmgreen, Über den Einfluss der Basedowschen Krankheit und verwandter Zustände auf das Längenwachstum nebst einigen Gesetzen der Ossifikation. Nord. med. Arch. 1909. II, H. 2/4.Google Scholar
  368. 366.
    Hönnike, Über das Wesen des Morbus Basedowii und seine Behandlung. Greifs-walder med. Verein. Sitz. v. 6. Mai 1905; Münch. med. Wochenschr. 1905. Jg. 52. p. 1224.Google Scholar
  369. 367.
    Horák, O., Lymphatismus und Diensttauglichkeit. Militärmedizin u. ärztl. Kriegswissensch. 1914. S. 4.Google Scholar
  370. 368.
    Hornowski, Veränderungen im Chromai fmsystem bei unaufgeklärten postoperativen Todesfällen. Virchows Arch. 1909. Bd. 198.Google Scholar
  371. 369.
    Derselbe, Ober das Verhältnis des Thymus zum chromaffinen System, über die Elemente der inneren Sekretion des Thymus und über das Verhältnis des Thymus und des chromaffinen Systems zum Sympathikus. Virchows Arch. 1912. Bd. 208.Google Scholar
  372. 370.
    Derselbe, O’smierci naglej w zurczku z zaburzeniami w czymosc gruczolow o weionstrznem roydzielanin (Hyperthymisatio, Hyperchromaffinosis). Swowski tyglodnik lekarski. 1912. Nr. 17.Google Scholar
  373. 371.
    Derselbe, Anatomopathologische Untersuchungen über das Verhalten des Thymus zu den Glandulae parathyreoideae und zu den Nebennieren und über das Verhalten des Thymus bei Status lymphaticus, thymicus und thymicolymphaticus (polnisch). Swowski tygodnik lekarski. VIII, 1913.Google Scholar
  374. 372.
    Derselbe, Zwei Todesfälle infolge von Nebenniereninsuffizienz. Virchows Arch. 1914. Bd. 215.Google Scholar
  375. 373.
    Hoskins, Congenital thyroidism: an experimental study of the thyroid in relation to other glands with internal secretion. Amer. journ. of Phys. 1909. Bd. 25.Google Scholar
  376. 374.
    Hoskins, E. E., Is there a thymic hormone? Endokrinol. (Los Angeles). 1918. Bd. 3, S. 241.Google Scholar
  377. 375.
    Höstermann, Über einen Fall von Hirnhypertrophie. Psychiatr. Zentralbl. Jg. 1876. S. 41.Google Scholar
  378. 376.
    Howland, The Symptoms of status lymphaticus in infants and young children. Transact. of the Amer. ped. soc. 1907. Vol. 19, p. 52.Google Scholar
  379. 377.
    Huebner, Eva, Alter und Konstitution in ihren Einfluss auf Erwerbung und Verlauf von Infektionen im Säuglingsalter. Zeitschr. f. Kinderheilk. 1920. Bd. 25.Google Scholar
  380. 378.
    Huek, W., Über das Mesenchym. Die Bedeutung seiner Entwicklung und seines Baues für die Pathologie. Zieglers Beitr. z. path. Anat. 1920. Bd. 66, S. 330.Google Scholar
  381. 379.
    Hufeland, Über die Natur, Erkenntnismittel und Heilart der Skrophelkrankheit. 3. Aufl. Reimer, Berlin 1819.Google Scholar
  382. 380.
    Huhle, Über Lymphozytose und ihre diagnostische Bedeutung. Deutsch. Arch. f. klin. Med. 1914. Bd. 113.Google Scholar
  383. 381.
    Jaffé, Zur pathologischen Anatomie der Influenza. Wien. klin. Wochenschr. 1918. Nr. 45.Google Scholar
  384. 382.
    Jaffé, H. und Sternberg, H., Über die physiologischen Schwankungen des Aortenumfanges. Med. Klinik. 1919. Nr. 51, S. 1311.Google Scholar
  385. 383.
    Dieselben, Die Drüsen mit innerer Sekretion. Handb. d. ärztl. Erfahr. im Weltkrieg 1914/18. Bd. 8. Barth, Leipzig 1921.Google Scholar
  386. 384.
    Jamin, Über juvenile Asthenie. Verh. d. 30. Kongr. f. inn. Med. 1913.Google Scholar
  387. 385.
    Imhofer, Das lymphatische Gewebe des Ventriculus Morgagni und seine Beziehungen zum Status lymphaticus mit einem Anhang über Plasmazellen in der Schleimhaut des Morgagnischen Ventrikels. Zeitschr. f. Laryng. 1913. Bd. 6.Google Scholar
  388. 386.
    Imhofer, Die klinische Diagnose des Status thymico-lymphaticus. Verein d. Ärzte zu Prag. 26. 2. 1914.Google Scholar
  389. 387.
    Derselbe, Die klinische Diagnose des Status thymico-lymphaticus mit besonderer Berücksichtigung des laryngoskopischen Befundes. Zeitschr. f. Laryng. 1914. Bd. 7.Google Scholar
  390. 388.
    Ingier und Schmorl, Über den Adrenalingehalt der Nebennieren bei verschiedenen Erkrankungen. Gesellseh. f. Natur- u. Heilk. Dresden 7. 1. 1911; ref. Münch. med. Wochenschr. 1911. Nr. 19.Google Scholar
  391. 389.
    Dieselben, Über den Adrenalingehalt der Nebennieren. Deutsch. Arch. f. klin. Med. 1911. Bd. 104.Google Scholar
  392. 390.
    Jochmann, Lehrbuch der Infektionskrankheiten. Springer, Berlin 1914.Google Scholar
  393. 391.
    Jouon, Hypertrophie du thymus, syncope mortelle au début de chloroformi-sation. Gaz. méd. d. Nantes. v. 8. Jan. 1910.Google Scholar
  394. 392.
    Kach, S., Über einen Fall von Thymustod. Inaug.-Diss. München 1911.Google Scholar
  395. 393.
    Kahler, H., Über Veränderungen des weissen Blutbildes bei sog. hypoplastischer Konstitution. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstit-Lehre. 1913. Bd. 1.Google Scholar
  396. 394.
    Derselbe, Über das Verhalten des Blutzuckers bei sog. hypoplastischer Konstitution und bei Morbus Basedowii. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstit.-Lehre. 1914. Bd. 1.Google Scholar
  397. 395.
    Kahn, Über den Morbus Addisonii und seine Beziehungen zur Hyperplasie der lymphatischen Apparate und Thymusdrüse. Inaug.-Diss. Heidelberg 1910.Google Scholar
  398. 395a.
    Kahn, Über den Morbus Addisonii und seine Beziehungen zur Hyperplasie der lymphatischen Apparate und Thymusdrüse. Virchows Arch. 1910. ßd. 200, S. 399.CrossRefGoogle Scholar
  399. 396.
    Kaiserling, Missbildung und verborgene Tuberkulose der Nebennieren eines Erwachsenen. Berl. klin. Wochenschr. 1917. Nr. 4, S. 79.Google Scholar
  400. 397.
    Kani, Systematische Lichtungs- und Dickenmessungen der grossen Arterien und ihre Bedeutung für die Pathologie der Gefässe. Virchows Arch. 1910. Bd. 201.Google Scholar
  401. 398.
    Kaspar, Über die wichtigste Konstitutionsaiiomalie des Kindesalters, die exsudative Diathese. Ärztl. Verein in Nürnberg. 4. 4. 1912.Google Scholar
  402. 399.
    Kassowitz, Diskussionsbemerkungen zu den Vorträgen Ganghofners und Richters. Verh. d. 74. Vers. deutsch. Naturf. u. Ärzte. Karlsbad 1902. II. Teil, II. Hälfte, S. 291.Google Scholar
  403. 400.
    Kaufmann, J., Blutlymphozytose als Zeichen konstitutioneller Störung bei chronischen Magendarmkrankheiten. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 1914. Bd. 28.Google Scholar
  404. 401.
    Kaufmann, Luise, Zur Frage der „Aorta angusta“. Ein Beitrag zu den Normalmassen des Aortensystems. Veröffentl. a. d. Gebiet d. Kriegs- u. Konstitutionspathologie. H. 2. Fischer, Jena 1919.Google Scholar
  405. 402.
    Keen, Sudden death following a prophylactic dose of diphteria antitoxin. Boston med. and. surgery journal. 1911. Vol. 164. p. 438.CrossRefGoogle Scholar
  406. 403.
    Kellner, Über Scapula scaphoidea. Deutsche med. Wochenschr. 1911. Nr. 2.Google Scholar
  407. 404.
    Kennedy, Enlargment of the thymus; a remarkable case. Glasgow med. journ. 1912. Vol. 77, Nr. 1.Google Scholar
  408. 405.
    Kenthe, Über die funktionelle Bedeutung der Leukozyten im zirkulierenden Blute bei verschiedener Ernährung. Deutsche med. Wochenschr. 1907. Nr. 15.Google Scholar
  409. 406.
    v. Klebelsberg, Über plötzliche Todesfälle bei Geisteskranken. Zeitschr. f. d. ges. Neurol. u. Psych. 1914. Bd. 25.Google Scholar
  410. 407.
    Kleissel, Erkrankungen des Magens bei Lues und Konstitution. Wien. med. Wochenschr. 1919. Nr. 33/34.Google Scholar
  411. 408.
    Klieneberger, Die Lymphozytoseumstellung des normalen Blutbildes, zugleich kritische Glossen zur Methodik der Blutmorphologie. Münch. med. Wochenschr. 1917. Nr. 23.Google Scholar
  412. 409.
    Klinkert, Das Problem der konstitutionellen Eosinophilie. Zeitschr. f. klin. Med. 1920. Bd. 89, H. 1/2.Google Scholar
  413. 410.
    Klose, Chirurgie der Thymusdrüse. Neue d. Chir. Enke. Stuttgart 1912.Google Scholar
  414. 411.
    Derselbe, Über die Chirurgie der Thymusdrüse und deren Bedeutung in der Pathologie des Kindesalters und beim Morbus Basedowii. Fortschr. d. Med. 1912. Nr. 27.Google Scholar
  415. 412.
    Derselbe, Beiträge zur Pathologie und Klinik der Thymusdrüse. Jahrb. f. Kinder-heilk. 1913. Bd. 78.Google Scholar
  416. 413.
    Derselbe, Wandlungen und Fortschritte in der chirurgischen Behandlung der Basedowschen Krankheit. Berl. klin. Wochenschr. 1914. Nr. 1/2.Google Scholar
  417. 414.
    Derselbe, Chirurgie der Thymusdrüse. Ergeb. d. Chir. u. Orthopäd. 1914. Bd. 8.Google Scholar
  418. 415.
    Derselbe, Die Thymusstenose der Kinder und ihre Behandlung. Med. Klinik. 1919. Nr. 47, S. 1189.Google Scholar
  419. 416.
    Klose und Vogt, Klinik und Biologie der Thymusdrüse. Mit besonderer Berücksichtigung ihrer Beziehungen zu Knochen- und Nervensystem. Beitr. z. klin. Chir. 1910, Bd. 69, H. 1.Google Scholar
  420. 417.
    Klose, Lampé und Liesegang, Die Basedowsche Krankheit, eine chirurgischexperimentelle und. biologische Studie. Beitr. z. klin. Chir. 1912. Bd. 77.Google Scholar
  421. 418.
    Koch, Zur Frage des Status thymicolymphaticus; Freiburger med. Gesellseh. v. 16. Mai 1911. Deutsche med. Wochenschr. 1911. Jg. 37. S. 1102.Google Scholar
  422. 419.
    Kocher, Über Morbus Basedowii. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 1902. Bd. 9, S. 1.Google Scholar
  423. 420.
    Kocher:, Alb., Morbus Basedow und Thymus. 43. Kongr. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. April 1914.Google Scholar
  424. 421.
    Kodon, Ein Erklärungsversuch der Pathogenese des Ulcus rotundum ventriculi. Wien. klin. Wochenschr. 1910. Nr. 21.Google Scholar
  425. 422.
    Kolb, Gelingt es, mit der Abderhaldenschen. Fermentreaktion den Nachweis eines persistierenden oder hyperplastischen Thymus zu führen? Münch. med. Wochenschr. 1913. Nr. 30.Google Scholar
  426. 423.
    Kolisko, Über plötzlichen Tod aus natürlichen Ursachen. Handb. d. ärztl. Sachverständigentätigkeit. 1906. Bd. 3.Google Scholar
  427. 424.
    Kollert, Über die skaphoide Form des Schulterblattes. Wien. klin. Wochenschr. 1911. Nr. 37.Google Scholar
  428. 425.
    Kollert, Das skaphoide Schulterblatt und seine klinische Bedeutung für die Prognose der Lebensdauer. Wien. klin. Wochensebr. 1912. Nr. 51.Google Scholar
  429. 426.
    Krasnogorski, Exsudative Diathese und Vagotonie. Monatsschr. f Kinderheilk. 1913. Bd. 77.Google Scholar
  430. 427.
    Kraus, Fr., Die Ermüdung als ein Mass der Konstitution. Bibliotheca medica 1897.Google Scholar
  431. 428.
    Derselbe, Konstitutionelle Herzschwäche. Med. Klin. 1905. Nr. 50, S. 1271.Google Scholar
  432. 429.
    Derselbe, Ober konstitutionelle Schwäche des Herzens. Gedenkschr f v Leuthold. 1906. Bd. 1.Google Scholar
  433. 430.
    Derselbe, Korrelative Vegetationsstörungen und Tuberkulose. Zeitschr. f. Tuberk. 1913. Bd. 19.Google Scholar
  434. 431.
    Derselbe, Diskussion zu Pässler: Sind die sogenannten Diathesen Konstitutionsanomalien? 85. Vers. d. Naturi u. Ärzte. Wien 1913.Google Scholar
  435. 432.
    Derselbe, Über konstitutionelle Schwäche des Herzens. Deutsche med. Wochenschrift. 1917. Nr. 37.Google Scholar
  436. 433.
    Derselbe, Über sogenannte idiopathische Herzhypertrophie. Berl. klin. Wochenschrift. 1917. Nr. 765.Google Scholar
  437. 434.
    Derselbe, Körpermass und Körperproportion im Zusammenhang mit Entwicklung, Wachstum und Funktion als Gegenstand der Konstitutionslehre. Militärärztl. Sachverständigentätigkeit. Bd. 2. Fischer, Jena 1917.Google Scholar
  438. 435.
    Derselbe, Die allgemeine und spezielle Pathologie der Person. Klinische Syzygiologie. Allgemeiner Teil. Thieme, Leipzig 1919.Google Scholar
  439. 436.
    Krehl, Verh. d. deutsch. Kongr. f. inn. Med. Warschau 1916. S. 194.Google Scholar
  440. 437.
    Kretschmer, E., Körperbau und Charakter. Untersuchungen zum Konstitutionsproblem und zur Lehre von den Temperamenten. Berlin, Springer 1921.Google Scholar
  441. 438.
    Kroll-Lifschütz, Zur Frage der Eosinophilie und exsudativen Diathese. Monats schrift f. Kinderheilk. 1914. Bd. 12.Google Scholar
  442. 439.
    Krüger, H., Über die Cytologie des Blutes bei Dementia praecox. Zeitschr f. d. ges. Neurol. 1913. Bd. 14, S. 101.CrossRefGoogle Scholar
  443. 440.
    Kuczynski, Diskussion zu Lubarsch. Berl. med. Ges. 5. 7. 1922. ref Med Klin. 1922. Nr. 31, S. 1009.Google Scholar
  444. 441.
    Kundrat, Über Vegetationsstörungen. Wien. klin. Wochenschr. 1893. Nr. 28.Google Scholar
  445. 442.
    Kundrat, jr., Zur Kenntnis des Chloroformtodes. Wien. klin. Wochenschr 1895 Bd. 8, S. 1, 26, 44, 64.Google Scholar
  446. 443.
    Ladwig, A., Über den Status hypoplasticus und seine Beziehungen zum Adrenal-system. Inaug-Diss. Königsberg 1914.Google Scholar
  447. 444.
    Lämpe und Saupe, Das gegenwärtige Blutbild beim Gesunden. Münch. med Wochenschr. 1920. Nr. 51.Google Scholar
  448. 444a.
    Dieselben, Das Blutbild des Gesunden während des Krieges. Münch. med Wochenschrift. 1919. Nr. 14.Google Scholar
  449. 445.
    Lampé, Die Blutveränderungen bei Morbus Basedowii im Lichte neuerer Forschung. Deutsche med. Wochenschr. 1912. Nr. 24.Google Scholar
  450. 446.
    Derselbe, Die biologische Bedeutung der Thymusdrüse auf Grund neuerer Experimentalstudien. Münch. med. Wochenschr. 1912. Vereinsbeil.Google Scholar
  451. 447.
    Derselbe, Die biologische Bedeutung der Thymusdrüse auf Grund neuerer Experimentalstudien. Med. Klin. 1912. Nr. 27.Google Scholar
  452. 448.
    Derselbe, Die Bedeutung der Thymus für den Organismus. Fortschr. d. naturwissensch. Forsch. 1913. Bd. 9.Google Scholar
  453. 449.
    Lampé und Papazolu, Serologische Untersuchungen mit Hilfe des Abderhaldenschen Dialysierverfahrens bei Gesunden und Kranken. Studien über die Spezifität der Abwehrfermente. Münch. med. Wochenschr. 1913. Nr. 26.Google Scholar
  454. 450.
    Dieselben, Serologische Untersuchungen mit Hilfe des Abderhaldenschen Dialysierverfahrens bei Gesunden und Kranken. Studien über die Spezifität der Abwehrfermente. 2. Mitt.: Untersuchungen bei Morbus Basedowii, Nephritis und Diabetes mellitus. Münch. med. Wochenschr. 1913. Nr. 28.Google Scholar
  455. 451.
    Lampé und Fuchs, Serologische Untersuchungen mit Hilfe des Abderhaldenschen Dialysierverfahrens bei Gesunden und Kranken. 3. Miti: Weitere Untersuchungen bei Morbus Basedowii, Basedowoid, Myxödem. Struma endemica. Münch. med Wochenschr. 1913. Nr. 38/39.Google Scholar
  456. 452.
    Landau, Status lymphaticus bei Morbus Basedow. Ärztl. Ver. Frankfurt v. 20 März 1911. Münch. med. Wochenschr. 1911. 58. Jg. S. 1213.Google Scholar
  457. 453.
    Landau, Diskussion zu Rössle: „Über gleichzeitige Addisonsehe und Basedowsche Erkrankung. 17. Verh. d. deutsch. path. Gesellsch. München 1914.Google Scholar
  458. 454.
    Landesberg, Der Status thymicolymphaticus und die Kehldeckelforin. Med. Klin. 1913. Nr. 38, S. 1547.Google Scholar
  459. 455.
    Landsberger, Der hohe Gaumen. Arch. f. Anat. u. Physiol. Anat. Abt. 1912.Google Scholar
  460. 456.
    Langerhans, Tod durch Heilserum! Berl. klin. Wochenschr. Jg. 1896. Bd. 33, S. 602.Google Scholar
  461. 457.
    Langmead, On a case of Addisons disease in a boy aged ten years. The Lancet. 1913. Vol. 1, S. 7.Google Scholar
  462. 458.
    Langstein, Zur Kenntnis der exsudativen Diathese. Ref. Monatsschr. f. Kinderheilk. 1908. Bd. 7.Google Scholar
  463. 459.
    Derselbe, Erscheinungen von Seiten des Magendarmkanals bei exsudativer Diathese. 2. Tag. d. Freie Vereinig. f. wissensch. Pädiatrie. Breslau, März 1908.Google Scholar
  464. 460.
    Lapointe, Un cas de mort pendent la chloroformisation avec persistance anormale du thymus. Bull. et mém. soc. anatom. Paris. 81. Anneé. 1906. S. 585.Google Scholar
  465. 461.
    Derselbe, Le thymus et la mort au cours de l’anésthesie générale. Le Progr. méd. 36. Anneé. 1907. Tome 23. p. 225.Google Scholar
  466. 462.
    Laquer und Weigert, Zur Lehre von der Erbschen Krankheit. Neurol. Zentralbl. 1901. Bd. 20.Google Scholar
  467. 463.
    Laqueur, Chloroformtod durch Herzlähmung. Deutsche med. Wochenschr. 1902. Jg. 28, p. 114.CrossRefGoogle Scholar
  468. 464.
    Laub, Klinische Beiträge zur Lehre vom Status thymicus. Wien. klin. Wochenschrift 1899. S. 1106.Google Scholar
  469. 465.
    Lecène, Thymus persistant chez un homme de 32 ans. Mort subite. Bull. et mém. de la soc. anat. de Paris. 1906. 81. Anneé, p. 744.Google Scholar
  470. 466.
    Lenk, Akute Leukämie und Diabetes insipidus bei Status thymico-hypoplasticus. Wien. klin. Wochenschr. 1911. Nr. 31.Google Scholar
  471. 467.
    Lenormant, Thymus bei Morbus Basedowii. Journ. de Chir. 1912. Nr. 9.Google Scholar
  472. 468.
    Leon, Die klinische Diagnose der engen Aorta. Inaug.-Diss. Berlin 1914.Google Scholar
  473. 469.
    Leschke, Die Tuberkulose im Kriege. Münch. med. Wochenschr. 1915. Nr. 11.Google Scholar
  474. 470.
    Derselbe, Erfahrungen über die Behandlung der Kriegsseuchen. Berl. klin. Wochenschr. 1915. Nr. 24.Google Scholar
  475. 471.
    Derselbe, Weitere Erfahrungen über die Tuberkulose im Kriege. Zeitschr. f. Tuberk. 1917. Bd. 27, H. 1–4.Google Scholar
  476. 472.
    Leupold, E., Die Bedeutung des Thymus für die Entwicklung der männlichen Keimdrüsen. Zieglers Beitr. 1920. Bd. 67, S. 472.Google Scholar
  477. 473.
    Levy, Sudden death under light chloroform anaesthesia. Proc. phys. soc. Journ. of Phys. 1911. Vol. 42, p. 3.Google Scholar
  478. 474.
    Levy et Pelot, Hypertrophie du Thymus, Thymektomie, mort par bronchopneumonie suraignë. Bull. de soc. de péd. Paris 1912. Nr. 7.Google Scholar
  479. 475.
    Lieblein, Zur Kenntnis der lymphatischen Pseudoappendizitis. Wien. klin. Wochenschr. 1912. Nr. 15.Google Scholar
  480. 476.
    Liebmann, Ein Fall von Herzmuskelentzündung nach Leuchtgasvergiftung. Deutsche med. Wochenschr. 1919. Nr. 43.Google Scholar
  481. 477.
    Link, Myasthenia gravis mit Zellherden in zahlreichen Muskeln. Deutsche Zeitschrift f. Nervenheilk. 1903. Bd. 23, S. 114.CrossRefGoogle Scholar
  482. 478.
    v. Loebbecke, W., Über Beziehungen zwischen Magengeschwür und Lungentuberkulose. Inaug.-Diss. Halle 1920.Google Scholar
  483. 479.
    Loewenthal, K., Diskussion zu Lubarsch. Berl. med. Ges. 5. 7. 1922; ref. Med. Klin. 1922. Nr. 31, S. 1009.Google Scholar
  484. 480.
    Derselbe, Diskussion zu Ceelen: Über Herzvergrösserungen im frühen Kindesalter. Berl. med. Gesellsch. 11. 2. 1920; ref. Berl. klin. Wochenschr. 1920. Nr. 9, S. 213.Google Scholar
  485. 481.
    Derselbe, Die makroskopische Diagnose eines Status thymico-lymphaticus an der Leiche und ihr Wert für die Beurteilung von plötzlichen Todesfällen und Selbstmorden. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. 1920. 3. Folge, Bd. 55, S. 1.Google Scholar
  486. 482.
    Derselbe, Status thymico-lymphaticus als selbständige Krankheit. Jahrb. f. Kinderheilk. 1920. Bd. 93, H. 1.Google Scholar
  487. 483.
    Löffler, W., Beitrag zur Kenntnis der Addisonschen Krankheit. Zeitschr. f. klin. Med. 1920. Bd. 90.Google Scholar
  488. 484.
    Lorenz, H. E., Die patholpgische Bedeutung der Thymusdrüse für den Gesamtorganismus. Zeitschr. f. ärztl. Portbild. 1922. Bd. 19, Nr. 17, S. 517.Google Scholar
  489. 485.
    Löwy, J., Zur Kenntnis des Morbus Addisonii. Deutsch. Arch. f. klin. Med. 1913. Bd. 110.Google Scholar
  490. 486.
    Lubarsch, Das chromaffine Gewebe. Jahresk. f. ärztl. Fortbild. Jg. 2. Januarheft 1911.Google Scholar
  491. 487.
    Derselbe, Die pathologische Bedeutung des Thymus. Jahresk. f. ärztl. Fortbild. 1912. Bd. 3.Google Scholar
  492. 488.
    Derselbe, Zur pathologischen Anatomie und Histologie der Addisonschen Krankheit. Hufeland-Ges. Berlin 9. 6. 1921; ref. Berl. klin. Wochenschr. 1921. Nr. 40, S. 1195.Google Scholar
  493. 489.
    Derselbe, Über Lymphatismus. Berl. med. Gesellsch. 5. 7. 1922; ref. Berl. klin. Wochenschr. 1922.Google Scholar
  494. 490.
    Lucien et Parisot, La persistance du thymus dans la Maladie de Basedow; son rôle dans la pathogenie de cette affection. Rév. méd. de l’Est. Anneé 1909. p. 273, 313.Google Scholar
  495. 491.
    Dieselben, Le rôle du thymus dans certains états pathologiques d’après les données anatomogliniques et physiologiques récentes. Gaz. des hôp. Année 1910. Vol. 83, p. 647.Google Scholar
  496. 492.
    Dieselben, Le thymus dans les maladies de la première enfance. Rév. méd. de l’est. Mai 1910. Ref. Arch général. de méd. 200. Année 1910. Vol. 89, p. 629.Google Scholar
  497. 493.
    Luna, Ossewazione cliniche e anatomo-pathologiche sullo „status lymphaticus“ in rapporto con le malattie infettive acute nell’ infanzià. Pediatria. 1913. Vol. 21.Google Scholar
  498. 494.
    Luzzatti, Tentative di reazione di fissazione dei complemento nell’ iperplasia (asma timico) e nello stato timicolinfatico. Riv. osped. 1913. Vol. 3, Nr. 1.Google Scholar
  499. 495.
    Malloizel et Moutard-Martin, Sur un cas de maladie de Basedow avec syndrôme addisonien. Bull. et mém. de la soc. des hôp. 1903. Vol. 20, S. 1428.Google Scholar
  500. 496.
    Mandelbaum and Celler, A contribution to the pathology of myasthenia gravis. Report of a case with unusual form of thymic tumor. The journ. of exper. Med. 1908. Vol. 10, p. 308.CrossRefGoogle Scholar
  501. 497.
    Marañon, Insufficiencia pluriglandular endokrina. Rivista clinica. Madrid, 1. 11. 1901.Google Scholar
  502. 498.
    Derselbe, L’état lymphatice-thymique, la formule de Kocher et les affections endocrines. Boletin de la Soc. españ. de biol. 1911. Nr. 5.Google Scholar
  503. 499.
    Marchand, Fritz, Über ungewöhnlich starke Lymphozytose im Anschluss an Infektionen. Deutsch. Arch. f. klin. Med 1913. Bd. 110.Google Scholar
  504. 500.
    Maresch, Zur Kenntnis der pluriglandulären Erkrankungen („Multiple Blutdrüsensklerose“). 17. Verh. d. deutsch. path. Gesellsch. München 1914.Google Scholar
  505. 501.
    Marie, La reviviscence du thymus dans les maladies qui amènent une lésion déstructive des glandes vasculaires sanguines, particulièrement du corps thyroïde. Soc. méd. d. hôpit. 17 févr. 1893; Gaz. des hôpit. 66. Année. 1893. p. 202.Google Scholar
  506. 502.
    Martin et Mouriquand, La mort subite des enfants. Ann. d’hyg. publ. 1913. Sér. 4, Tome 20.Google Scholar
  507. 503.
    Martins, Verh. d. 17. Kongr. f. inn. Med. 1899. S. 41. Korreferat über Insuffizienz des Herzmuskels.Google Scholar
  508. 504.
    Martius und Lubarsch, Achylia gastrica, ihre Ursachen und ihre Folgen. Deuticke, Wien 1897.Google Scholar
  509. 505.
    Materna, Untersuchungen über die sog. postmortale Nebennierenerweichung. Virchows Arch. 1920. Bd. 227. S. 235.CrossRefGoogle Scholar
  510. 506.
    Mathes, P., Über den Konstitutionsbegriff und über konstitutionelle Menstruationsstörungen. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstit.-Lehre. 1920. Bd. 6. S. 333.Google Scholar
  511. 507.
    Mathias, Ein Beitrag zur Lehre vom Status hypoplasticus. Gynäk. Gesellsch. Breslau 18. 11. 19; ref. Deutsche med. Wochenschr. 1920. S. 142.Google Scholar
  512. 508.
    Derselbe, Ein Beitrag zur Lehre vom Status hypoplasticus. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gyn. 1920. Bd. 51. H. 4.Google Scholar
  513. 509.
    Matthes, Diskussion zu Pässler: Sind die sogenannten Diathesen Konstitutions anomalien? 85. Vers. d. Naturf. u. Ärzte Wien 1913.Google Scholar
  514. 510.
    Matti, Über die Kombination von Morbus Basedowii mit Thymushyperplasie. Deutsche Zeitsohr. f. Chir. 1912. Bd. 116.Google Scholar
  515. 511.
    Derselbe, Über die Wirkung experimenteller Thymusausschaltung. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 1912. Bd. 24. S. 665.Google Scholar
  516. 512.
    Derselbe, Die Beziehungen der Thymus zum Morbus Basedowii. Berl. klin. Wochenschr. 1914. Nr. 28/29.Google Scholar
  517. 513.
    Matti, Physiologie und Pathologie der Thymusdrüse. Ergebn. d. inn. Med. u. Kinderheilk. 1913. Bd. 10.Google Scholar
  518. 514.
    Mattirolo cit. nach Chvostek: „Morbus Basedowii und die Hyperthyreosen.“ Springer, Berlin 1917.Google Scholar
  519. 515.
    Maucini, Un caso di morte timico. Riv. ospit. 1912.Google Scholar
  520. 516.
    Mayer, Thymustumor und Myasthenie. Ärztl. Verein Münch. v. 6. V. 1908. Münch. med. Wochenschr. 1908. 55. Jg., S. 1906.Google Scholar
  521. 517.
    Mehrtens, Frequency of low polymorphonuclear leukocyte with high lymphocytic differential counts. Arch. of internat. med. Bd. 12. zit. nach Groll.Google Scholar
  522. 518.
    Meinhold, Zur Physiologie und Pathologie der Thymus. Die Bedeutung der Markhyperplasie. Deutsche med. Wochenschr. 1913. Nr. 34.Google Scholar
  523. 519.
    Meixner, K., Zur Frage des Todes durch elektrischen Strom. Wien. klin. Wochenschrift 1922. Nr. 28.Google Scholar
  524. 520.
    Melchior, Beitrag zur pathologischen Anatomie des Morbus Basedowii. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 1912. Bd. 116.Google Scholar
  525. 521.
    Derselbe, Die Beziehungen der Thymus zur Basedowschen Krankheit. Zentralbl. f. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 1912. Bd. 15.Google Scholar
  526. 522.
    Derselbe, Über die erhöhten Gefahren operativer Blutverluste bei angeborener Enge des Aortensystems. Deutsche med. Wochenschr. 1913. Nr. 4.Google Scholar
  527. 523.
    Derselbe, Ist der postoperative Basedowtod ein Thymustod? Berl. klin. Wochenschrift 1917. Nr. 35.Google Scholar
  528. 524.
    Mensi, Il timo nelle infezioni. Ibidem. Anno 1904. Vol. 12. p. 73.Google Scholar
  529. 525.
    Menschikoff, V., Chlorretention bei exsudativen Prozessen der Haut. Monatsschr. f. Kinderheilk. 1912. Bd. 10. S. 439.Google Scholar
  530. 526.
    Merkel, H., Demonstration im ärztlichen Bezirksverein Erlangen; ref. Münch. med. Wochenschr. 1912. Nr. 2.Google Scholar
  531. 527.
    v. Mettenheimer, Zum Verhalten der Thymusdrüse in Gesundheit und Krankheit. Jahrb. f. Kinderheilk. 1898. Bd. 46. S. 55.Google Scholar
  532. 528.
    Meyer, Beitrag zur Beurteilung des „kleinen Herzens“. Med. Gesellseh. zu Göttingen 15. 1. 20.Google Scholar
  533. 529.
    Meyer, Max, Bronchitis, Angina retronasalis und Konstitution. (Ein Beitrag zur Diathesenlehre.) Deutsche med. Wochenschr. 1916. Nr. 30, S. 913.Google Scholar
  534. 530.
    Meyer, Osk., Zwei bemerkenswerte Sektionsbefunde bei plötzlichen Todesfällen, zugleich ein Beitrag zur Frage des Status thymico-lymphaticus. Münch. med. Wochenschr. 1919. Nr. 10.Google Scholar
  535. 531.
    Michaud, Beitrag zur Kenntnis der idiopathischen Herzhypertrophie. Korresp.-Bl. f. Schweizer Ärzte. 1906. Nr. 24.Google Scholar
  536. 532.
    Michl, Kasuistischer Beitrag zum Narkosetod beim sog. „Status lymphaticus“. Wien. med. Wochenschr. 1907. 57. Jg., S. 1599.Google Scholar
  537. 533.
    Miloslavich, Zur Pathogenese der Appendizitis. Wien. klin. Wochenschr. 1912. Nr. 12.Google Scholar
  538. 534.
    Derselbe, Plötzliche Todesfälle bei jugendlichen Personen. Gesellseh. f. inn. Med. u. Kinderheilk. zu Wien. 21. 3. 1912.Google Scholar
  539. 535.
    Derselbe, Plötzliche Todesfälle bei jugendlichen Personen. Militärarzt. Wien. med. Wochenschr. 1912.Google Scholar
  540. 536.
    Derselbe, Ein weiterer Beitrag zur pathologischen Anatomie der militärischen Selbstmörder. Virchows Arch. 1912. Bd. 208.Google Scholar
  541. 537.
    Derselbe, Hirnhypertrophie bei Lymphatismus. Militärarzt. Wien. med. Wochenschrift 1913.Google Scholar
  542. 538.
    Derselbe, Zur Pathologie der Nebenniere. Militärarzt. Wien. med. Wochenschr. 1913.Google Scholar
  543. 539.
    Derselbe, Über Bildungsanomalien der Nebenniere. Virchows Arch. 1914. Bd. 218.Google Scholar
  544. 540.
    Derselbe, Hirnhypertrophie und Konstitution. Zieglers Beiträge 1916. Bd. 62.Google Scholar
  545. 541.
    Möbius, Morbus Basedowii. Nothnagels spez. Path. u. Therap. 1896. Bd. 22. Hölder, Wien.Google Scholar
  546. 542.
    Mönckeberg, Persistierende hypertrophische Thymus bei Morbus Basedowii. Med. Gesellsch. Giessen. Deutsche med. Wochenschr. 1907. Bd. 33. S. 1278.Google Scholar
  547. 543.
    Moeves, C., Die chronische Lymphozytose im Blutbild als Zeichen konstitutioneller Minderwertigkeit. Deutsch. Arch. f. klin. Med. 1916. Bd. 120.Google Scholar
  548. 544.
    Derselbe, Über Lymphozytose des Blutes. Berl. klin. Wochenschr. 1917. Nr. 16.Google Scholar
  549. 545.
    Mohr, Zur Pathologie der Thymusdrüse. Med. Klinik 1912. S. 1369.Google Scholar
  550. 546.
    Derselbe, Klinisch-experimentelle Untersuchungen zur Pathogenese der Fettsucht. Kongr. f. inn. Med. Wiesbaden 1914.Google Scholar
  551. 547.
    Moro, Beziehungen des Lymphatismus zur Skrofulose. Deutsche med. Wochenschr. 1909. Nr. 18.Google Scholar
  552. 548.
    Derselbe, Experimentelle und klinische Überempfindlichkeit (Anaphylaxie). Lubarsch-Ostertag, Ergebn. d. allg. Path. u. path. Anat. 1910. Bd. 14. Abt. 1.Google Scholar
  553. 549.
    Mosse, Diskussion zu Ceelen: Über Herzvergrösserungen im frühen Kindesalter. Berl. med. Gesellseh. 11. 2. 20; ref. Berl. klin. Wochenschr. 1920. Nr. 9. S. 213.Google Scholar
  554. 550.
    Derselbe, Lymphatismus mit innersekretorischen Störungen. Berl. med. Gesellsch. 21. 7. 1920. Berl. klin. Wochenschr. 1920. Nr. 41. S. 971.Google Scholar
  555. 551.
    Müller, B., Thymustod und Status thymolymphaticus. Zeitschr. f. Laryng., Rhinolog. u. ihre Grenzgeb. 1912. Bd. 5.Google Scholar
  556. 552.
    Müller, Frdr., Konstitution und Dienstbrauchbarkeit. Münch. med. Wochenschr. 1917. Nr. 15. S. 497.Google Scholar
  557. 553.
    Derselbe, Tuberkulose und Konstitution. Münch. med. Wochenschr. 1922. Nr. 11. S. 379.Google Scholar
  558. 554.
    Müller, H., Beiträge zur Physiologie der Drüsen. XXXIII. Eine neue Funktion des inneren Sekretes der Thymusdrüse. Zeitschr. f. Biol. 1903. Bd. 67. S. 489.Google Scholar
  559. 555.
    Müller, O., Rigide Arterien, Tropfenherz und Kriegsdienst. Med. Klinik 1915. Nr. 50.Google Scholar
  560. 556.
    Derselbe, Konstitution und Kriegsdienst. Med. Klinik 1917. Nr. 15.Google Scholar
  561. 557.
    Naegeli, O., Besprechung von Jul. Bauers Buch „Die konstitutionelle Disposition zu inneren Krankheiten“. Münch. med. Wochenschr. 1918. Nr. 8. S. 217.Google Scholar
  562. 558.
    Derselbe, Über die Konstitutionslehre in ihrer Anwendung auf das Problem der Chlorose. Deutsche med. Wochenschr. 1918. Nr. 31.Google Scholar
  563. 559.
    M’Neil, The association of acutely fatal illness in infants and children with abnormal constitution (Status lymphaticus). Edinb. med journ. 1914. Vol. 12.Google Scholar
  564. 560.
    Derselbe, Anaphylaxis and Status lymphaticus: their relation to intensified types of disease in infancy and childhood. Edinb. med. journ. 1914. Vol. 13.Google Scholar
  565. 561.
    Neisser und Bräuning, Lungentuberkulosoid. Berl. klin. Wochenschr. 1910. Nr. 16.Google Scholar
  566. 562.
    Nettel, Über einen Fall von Thymustod bei Lokalanästhesie. Arch. f. klin. Chir. 1904. Bd. 73. S. 637.Google Scholar
  567. 563.
    Neubauer und Stäubli, Über eosinophile Darmerkrankungen. Münch. med. Wochenschr. 1906. Nr. 49.Google Scholar
  568. 564.
    Neumann, Über dilatative Herzschwäche im Kindesalter. Jahrb. f. Kinderheilk. 1900. Bd. 52. S. 297 u. 721.Google Scholar
  569. 565.
    Derselbe, Der plötzliche Tod im kindlichen Lebensalter. Blätter f. ger. Med. 1908. Bd. 59. S. 303 u. 456;Google Scholar
  570. 565a.
    Derselbe, Der plötzliche Tod im kindlichen Lebensalter. Blätter f. ger. Med. 1909. Bd. 60. S. 57 u. 133.Google Scholar
  571. 566.
    Neumann, J., Zur Addisonschen Krankheit. Ärztl. Ver. in Hamburg 19.10.1915. Münch. med. Wochenschr. 1916. Nr. 14. S. 488.Google Scholar
  572. 567.
    v. Neusser, Zur Klinik der perniziösen Anämie. Wien. klin. Wochenschr. 1899. S. 388.Google Scholar
  573. 568.
    Derselbe, Zur Klinik der chronischen Polyserositis. Wien. klin. Wochenschr. 1908. Nr. 14.Google Scholar
  574. 569.
    Derselbe, Zur Diagnose des Status thymico-lymphaticus. 4. Heft d. ausgewählten Kapitel d. klin. Symptomatol. u. Diagn. Braumüller, Wien. 1911.Google Scholar
  575. 570.
    Derselbe und Wiesel, Die Erkrankungen der Nebennieren. Wien 1910.Google Scholar
  576. 571.
    Niemann, Alb., Der Stoffwechsel bei exsudativer Diathese. Marcus u. Weber, Bonn 1914.Google Scholar
  577. 572.
    Derselbe, Über den gegenwärtigen Stand der Lehre von der exsudativen Diathese. Deutsche med. Wochenschr. 1921. Nr. 11.Google Scholar
  578. 573.
    Nippe, Tödlicher elektrischer Unfall bei angeborenem Herzfehler. Ärztl. Sachverst Ztg. 1920. Nr. 11.Google Scholar
  579. 574.
    Nonne, Scapula scaphoidea. Ärztl. Ver. Hamburg 3. 10. 1916.Google Scholar
  580. 575.
    v. Noorden, Die Fettsucht. 1910. 2. Aufl.Google Scholar
  581. 576.
    Nordmann, O., Experimentelle Studien über die Thymusdrüse nebst Bemerkungen zu der Meltzerschen intratrachealen Insufflation. Arch. f. klin. Chir. 1910. Bd. 92.Google Scholar
  582. 577.
    Derselbe, Experimentelles und Klinisches über die Thymusdrüse. Arch. f. klin. Chir. 1915. Bd. 106. S. 172.Google Scholar
  583. 578.
    Nordmann, Über Beziehungen der Thymusdrüse zu plötzlichen Todesfällen im Wasser. Korrespondenzbl. f. Schweiz. Ärzte 1889. Bd. 19. S. 202.Google Scholar
  584. 579.
    Derselbe, Thymusexstirpation bei Basedowscher Krankheit. Berl. Gesellsch. f. Chir. 24. 11. 1919.Google Scholar
  585. 580.
    Noste, Die Beziehungen des Status thymicolymphaticus zum Selbstmord von Soldaten. Arch. f. Psych. 1919. Bd. 60.Google Scholar
  586. 581.
    Oberndorfer, Herzhypertrophien im frühesten Kindesalter. Jahrb. f. Kinderheilk. 1906. Bd. 64.Google Scholar
  587. 582.
    Derselbe, Primäre, nicht durch Klappen- oder Herzfehler oder Nierenerkrankungen bedingte Herzhypertrophien im frühen Kindesalter. Monatsschr. f. Kinderheilk. Bd. 13.Google Scholar
  588. 583.
    Derselbe, Über die pathologische Anatomie der influenzaartigen Epidemie im Juli 1918. Mücch. med. Wochenschr. 1918. Nr. 30. S. 811.Google Scholar
  589. 584.
    Oehme, Lymphfollikel im kindlichen Knochenmark. Münch. med. Wochenschr. 1909. Nr. 9.Google Scholar
  590. 585.
    d’Oelsnitz, L’hypertrophie du thymus et l’adénopathie trachéo-bronchique dans la première enfance. Diagnostic, clinique et radiologie. Bull. d. l. soc. d. péd. de Paris. 1911. Tome 13. p. 304.Google Scholar
  591. 586.
    Oppenheim, Die myasthenische Paralyse. Berlin 1901.Google Scholar
  592. 587.
    Ortner, Zur angeborenen regelwidrigen Enge des Aortensystems. Wien. klin. Wochenschr. 1891. Nr. 1/2. S. 27.Google Scholar
  593. 588.
    Paltauf, Über die Beziehung der Thymus zum plötzlichen Tod. Wien. klin. Wochenschr. 1889. Nr. 46 u. 1890. Nr. 9.Google Scholar
  594. 589.
    Pansini e Benenati, Di un caso di morbo di Addison con reviviszenca del timo ed ipertrofia della tiroide e della pituitaria. Il Policlinico sec. med. 1902. Vol. 11. p. 216 u. 241.Google Scholar
  595. 590.
    Pari, G. A., Sulla diminuzione della resistenza alle infezioni come causa della morte delle rane dopo l’estirpazione dei timi. Gazz d. Osped. (Milano) 1905 Vol. 31. p. 1.Google Scholar
  596. 591.
    Derselbe, Sulla causa della morte delle Rane private dei timi. Atti dell’ inst. Venet. di sc., lett ed art. 1906. Vol. 65. Sur la cause de la mort des grenouilles privées de thymus. Arch. ital. de biol (Torino) 1906. Vol. 46. p. 225.Google Scholar
  597. 592.
    Parisot, Action de l’estrait de thymus sur la pression artérielle. Compt. rend de la soc. biol. 1908. Vol. 64. p. 749.Google Scholar
  598. 593.
    Park, E. A. und McClure, R. D., The results of thymus exstirpation in the dog. Am. Journ. of disease of child. 1919. Vol. 18. S. 317.Google Scholar
  599. 594.
    Parodi, Arch. per le scienze med. 1911. Bd. 32.Google Scholar
  600. 595.
    Pässler, Über Diathesen. Gesellsch. f. Natur-u. Heilk. zu Dresden. 8. 2. 1913.Google Scholar
  601. 596.
    Derselbe, Sind die sog. Diathesen Konstitutionsanomalien? Münch. med. Wochenschrift 1913. Nr. 47.Google Scholar
  602. 597.
    Paton, The relationship of the thymus to the sexual organs. II. The influence of removal of the thymus on the growth of the sexual organs. Journ. of Physiol. 1905. Vol. 32. p. 28.Google Scholar
  603. 598.
    Derselbe, The thymus and sexual organs. III. Their relationship to the growth of the animal. Ibidem. 1911. Vol. 42 p. 267.Google Scholar
  604. 599.
    Derselbe und Goodall, Contribution to the physiology of the thymus. Ibidem. 1904. Vol. 31. p. 49.Google Scholar
  605. 600.
    Pawlinow, Kongenitale Mitralstenose (Duwziersche Krankheit), Chlorose und Lungentuberkulose in ihren Beziehungen zur schwachen Konstitution des Organismus. Hirschwald, Berlin 1909.Google Scholar
  606. 601.
    Peiser, Bruno, Störungen der Adrenalinbildung in den Nebennieren unter äusseren Einflüssen und ihre biologische Bedeutung. Zeitschr. f. d. ges. exper. Med. 1922. Bd. 27. S. 234.CrossRefGoogle Scholar
  607. 602.
    Derselbe, Der Einfluss der Erkrankungen auf die Adrenalinbildung in den Nebennieren. Med. Klinik 1922. Nr. 19.Google Scholar
  608. 603.
    Pende, Contributo allo studio del cosi detto „status lymphaticus“. La clinic. med. Anno 1911. Vol. 50. p. 208.Google Scholar
  609. 604.
    Penkert, Über die Beziehungen der vergrösserten Thymus zum plötzlichen Tod. Deutsche med. Wochenschr. 1902. 28. Jg., S. 810.CrossRefGoogle Scholar
  610. 605.
    Perez-Montant, Über Thymustod bei kleinen Kindern. Frankf. Zeitschr. f. Path. 1913. Bd. 13.Google Scholar
  611. 606.
    Penero, La morte timica. A proposito di un caso di tumore del timo. Riv. di clin. pediatr. 1913. Vol. 11.Google Scholar
  612. 607.
    Peter, Über die Funktion des menschlichen Wurmfortsatzes. Münch. med. Wochenschrift 1918. Nr. 48.Google Scholar
  613. 608.
    Pettavel, Beitrag zur pathologischen Anatomie des Morbus Basedowii. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 1912. Bd. 116.Google Scholar
  614. 609.
    Derselbe, Weiterer Beitrag zur pathologischen Anatomie des Morbus Basedowii. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med, u. Chir. 1914. Bd. 27.Google Scholar
  615. 610.
    Pfaundler, Die neurolymphatische Diathese. Münch. ärztl. Vereine. 16.11.1910.Google Scholar
  616. 611.
    Derselbe, Diathesen in der Kinderheilkunde. Verh. d. deutsch. Kongr. f. inn. Med. Bd. 28. Wiesbaden 1911.Google Scholar
  617. 612.
    Derselbe, Über kombinierte Krankheitsbereitschaften oder Diathesen im Kindesalter. Ther. d. Gegenw. Juli—August 1911.Google Scholar
  618. 613.
    Derselbe in Feers Lehrbuch der Kinderheilkunde. 1917. 4. Aufl.Google Scholar
  619. 614.
    Derselbe und Gött, Zur Lehre von den kindlichen Diathesen oder Krankheitsbereitschaften. Jahreskurse f. ärztl. Fortbild. Jg. 1911. Juniheft.Google Scholar
  620. 615.
    Pfeiffer, H., Über den Selbstmord. Jena 1912.Google Scholar
  621. 616.
    Poensgen, Beitrag zur Frage der Wechselbeziehungen zwischen Thymus, Schilddrüse und lymphatischem System. Med. Klinik 1913. Nr. 37.Google Scholar
  622. 617.
    Ponfick, Über die Beziehungen der Skrofulose zur Tuberkulose. 17. Vers. d. Gesellseh. f. Kinderheilk. Aachen 1900.Google Scholar
  623. 618.
    Popielski, Über eine neue blutdrucksteigernde Substanz des Organismus auf Grund von Untersuchungen von Extrakten von Glandula thymus, Speicheldrüsen, Schilddrüse, des Pankreas und Gehirns. Zentralbl. f. Physiol. 1909. Nr. 23. S. 137.Google Scholar
  624. 619.
    Popper, Über die Wirkungen des Thymusextraktes. Sitzungsber. d. K. Akad. d. Wissensch. in Wien, math.-naturw. Klasse. 1905. Bd. 114, S. 539Google Scholar
  625. 619.
    Popper, Über die Wirkungen des Thymusextraktes. Sitzungsber. d. K. Akad. d. Wissensch. in Wien, math.-naturw. Klasse. 1906. Bd. 115, S. 201.Google Scholar
  626. 620.
    Pott, Über die Thymusdrüsenhyperplasie und die dadurch bedingte Lebensgefahr. Jahrb. f. Kinderheilk. 1892. Bd. 34, S. 118.Google Scholar
  627. 621.
    Pribram, Hugo, Klinische Beobachtungen zur Kenntnis des Status lymphaticus und Beziehungen desselben zur pluriglandulären Erkrankung. Zeitschr. f. klin. Med. 1915. Bd. 81.Google Scholar
  628. 622.
    Derselbe, Klinische und therapeutische Erfahrungen über den Tetanus. Berl. klin. Wochenschr. 1915. Nr. 33–35.Google Scholar
  629. 623.
    Přibram, B. O., Diskussion zu Nordmann: Thymusexstirpation bei Basedowscher Krankheit. Berl. Gesellsch. f. Chir. 24. 11. 1919.Google Scholar
  630. 624.
    Přibram, Oskar, Zur Thymusreduktion bei der Basedowschen Krankheit. Zugleich ein Beitrag zur Chirurgie der abnormen Konstitution. Arch. f. klin. Chir. 1920. Bd. 114. H. 1.Google Scholar
  631. 625.
    Přibram und Stein, Über die Reaktion der leukopoetischen Organe von Lymphatikern auf Infekte. Ein Beitrag zur Frage der akuten Leukämie. Wien. klin. Wochenschr. 1913. Nr. 49.Google Scholar
  632. 626.
    Probst, Beitrag zur Frage nach dem Zusammenhange zwischen Status lymphaticus und Morbus Adissonii. Inaug.-Diss. Basel 1909.Google Scholar
  633. 627.
    Pulawski, Ein Fall von Addisonscher Krankheit. (Tuberkulose beider Nebennieren, sog. Status lymphatico-thymicus, Hypoplasie der Kreislauf- und Geschlechtsorgane.) Wien. klin. Wochenschr. 1912. Nr. 20. S. 757.Google Scholar
  634. 628.
    Pulawski, A., Beitrag zum Studium des Thymustodes. La presse med. 1920. Nr. 34. S. 333.Google Scholar
  635. 629.
    Pulay, Über einen Fall von Myasthenia gravis mit Autopsie. Neurol. Zentralbl. 1919. Nr. 8.Google Scholar
  636. 630.
    Putzig, H., Das Vorkommen und die klinische Bedeutung der eosinophilen Zellen im Säuglingsalter, besonders bei der exsudativen Diathese. Zeitschr. f. Kinderheilk. 1913. Bd. 9. S. 429.CrossRefGoogle Scholar
  637. 631.
    Rachford, The X ray treatmement of status lymphaticus with inferences drown thereform concerning the physiology of the thymus gland. The americ. Journ. of the med. scienc. 1910. Vol. 140. p. 550.CrossRefGoogle Scholar
  638. 632.
    Rachmilewitsch, Hautreaktion von Kindern mit exsudativer Diathese. Jahrb. f. Kinderheilk. 1913. Bd. 77. S. 176.Google Scholar
  639. 633.
    Rautmann, Pathologisch-anatomische Untersuchungen über die Basedowsche Krankheit. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 1915. Bd. 28.Google Scholar
  640. 634.
    Rehn, Die chirurgische Behandlung des Morbus Basedowii. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 1901. Bd. 7. S. 165.Google Scholar
  641. 635.
    Derselbe, Thymusstenose und Thymustod. Verh. d. 35. Versamml. d. deutsch. Gesellseh. f. Chir. 1906. S. 364.Google Scholar
  642. 636.
    Derselbe, Die Thymusstenose und der Thymustod. Arch. f. klin. Chir. 1906. Bd. 80. S. 468.Google Scholar
  643. 637.
    Reiche und Fahr, Über Morbus Addison. Ärztl. Yer. in Hamburg 22, 2. 1916; ref. Münch. med. Wochenschr. 1916. Nr. 11. S. 393.Google Scholar
  644. 638.
    Reye, Untersuchungen über die klinische Bedeutung der Scapula scaphoidea (Graves). Zeitschr. f. jug. Schwachsinn. Bd. 5.Google Scholar
  645. 639.
    Rhomberg, Plötzlicher Tod während der Geburt bei Status thymico-lymphaticus. Sectio caesarea post mortem mit lebendem Kind. Münch. med. Wochenschr. 1919. Nr. 10.Google Scholar
  646. 640.
    Richter, Über plötzliche Todesfälle im Kindesalter. Yerh. d. 74. Versamml. deutsch. Naturf. u. Ärzte. Karlsbad 1902. 2. Teil, 2. Hälfte. S. 290.Google Scholar
  647. 641.
    Richter, M., Gerichtsärztliebe Diagnostik und Technik. Leipzig 1905.Google Scholar
  648. 642.
    Derselbe, Über plötzliche Todesfälle. Zeitschr. f. Medizinalbeamte 1911.Google Scholar
  649. 643.
    Derselbe, Handbuch der gerichtsärztlichen und polizeiärztlichen Technik. Wiesbaden 1914.Google Scholar
  650. 644.
    Derselbe, Die „Hyperplasie“ des lymphatischen Apparates bei Kriegsteilnehmern. Münch. med. Wochenschr. 1919. Nr. 31. S. 890.Google Scholar
  651. 645.
    Rieder, H., Rundzelleninfiltrate im Myokard bei Status thymico-lymphaticus. Jahrb. f. Kinderheilk. 1922. Bd. 97. H. 1/2.Google Scholar
  652. 646.
    Riesenfeld, Über primäre Herzhypertrophie im frühesten Kindesalter und ihre Beziehung zum Status thymico-lymphaticus. Inaug.-Diss. Berlin 1917.Google Scholar
  653. 647.
    Rietschel, Über Diathesen. Gesellsch. f. Natur- u. Heilk. zu Dresden. 1.2. 1913.Google Scholar
  654. 648.
    Rindfleisch, W., Status thymolymphaticus und Salvarsan. Berl. klin. Wochenschrift 1913. Nr. 12.Google Scholar
  655. 649.
    Risel, Zur Pathologie des Morbus Addisonii. Deutsch. Arch. f. klin. Med. 1870. Bd. 7. S. 34.Google Scholar
  656. 650.
    Risel, H., Adipositas und exsudative Diathese. Zeitschr. f. Kinderheilk. 1911. Bd. 2. S. 325.CrossRefGoogle Scholar
  657. 651.
    Robinson, La mort subite des enfants „par le thymus“ et dans l’anaesthésie chloroformique. La clinique 1909. Vol. 4. p. 148.Google Scholar
  658. 652.
    Rodler-Zipkin, Über Status thymico-lymphaticus. Münch. med. Wochenschr. 1912. Vereinsbeilage.Google Scholar
  659. 653.
    Rohmer, Bedeutung der Diathesenlehre im Kindesalter. Ärztl. Ver. z. Marburg. 4. 2. 1914.Google Scholar
  660. 654.
    Rokitansky, Handbuch der pathologischen Anatomie. 1844.Google Scholar
  661. 655.
    Romeis, Experimentelle Studien zur Konstitutionslehre. I. Die Beeinflussung minder veranlagter, schwächlicher Tiere durch Thymusfütterung. Münch. med Wochenschr. 1921. Nr. 14. S. 420.Google Scholar
  662. 656.
    Röper, Über die Ursachen des Todes bei Morbus Basedowii und über den akuten Verlauf desselben. Inaug.-Diss. Leipzig 1896.Google Scholar
  663. 657.
    Rose, C., Wienand, Alkaloide in den Drüsen mit innerer Sekretion und ihre physiologische Bedeutung. Berl. klin. Wochenschr. 1914. Nr. 26. S. 1217.Google Scholar
  664. 658.
    Rose, F., Le thymus et la maladie de Basedow. Sern. méd. 1914. Nr. 3.Google Scholar
  665. 659.
    Rosenstern, J., Exsudative Diathese und Eosinophilie. Jahrb. f. Kinderheilk. 1919. Bd. 69.Google Scholar
  666. 660.
    Rössle, Über Hypertrophie und Organkorrelation. Münch. med. Wochenschr. 1908. 55. Jg. S. 377.Google Scholar
  667. 661.
    Derselbe. Zur Pathologie der Nebennieren. Münch. med. Wochenschr. 1910. Nr. 26. S. 1380.Google Scholar
  668. 662.
    Derselbe, Diskussion zu Bartel: Über Konstitution und Krankheit. 14. Verh. d. deutsch. path. Gesellsch. Erlangen 1910.Google Scholar
  669. 663.
    Derselbe, Über gleichzeitige Addisonsche und Basedowsche Erkrankung. 17. Verh. d. deutsch. path. Gesellsch. München 1914.Google Scholar
  670. 664.
    Derselbe, Kriegsärztliche Demonstrationen. Münch. med. Wochenschr. 1916. S. 610.Google Scholar
  671. 665.
    Derselbe, Bedeutung und Ergebnisse der Kriegspathologie. Jahresk. f. ärztl, Fortb. 1919. Bd. 10. H. 1.Google Scholar
  672. 666.
    Derselbe, Multiple Tumoren und ihre Bedeutung für die Frage der konstitutionellen Entstehungsbedingungen der Geschwülste. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstit.-Lehre. 1919. Bd. 5.Google Scholar
  673. 667.
    Rössle, E., Über Entartung. Jahresk. f. ärztl. Fortb. Jan 1920.Google Scholar
  674. 668.
    Rott, Demonstration zum Thymustod. Ver. f. inn. Med. u. Kinderheilk. in Berlin. 26. 6. 1911.Google Scholar
  675. 669.
    Samelsow, S., Die exsudative Diathese. Springer, Berlin 1914.Google Scholar
  676. 670.
    Sandegren, Bertha, Über die Anpassung der von Hammar angegebenen Methode der mikroskopischen Analyse des Thymus an den Thymus des Kaninchens. Anat. Anzeiger 1917. Bd. 50. Nr. 1/2.Google Scholar
  677. 671.
    Sauer, Über das Vorkommen einer Lymphozytose im Blutbilde, insbesondere bei den funktionellen nervösen Leiden und dessen diagnostische Bedeutung. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilk. 1913. Bd. 49.Google Scholar
  678. 672.
    Sauerbeck, Neue Tatsachen und Theorien in der Immunitätsforschung. Lubarsch-Ostertag: Ergebn. d. allg. Path. u. path. Anat. 1906. Bd. 11. Abt. 1.Google Scholar
  679. 673.
    Sauerbruch, Die Eröffnung des vorderen Mittelfellraumes. Beitr. z. klin. Chir. 1912. Bd. 77. S. 1.Google Scholar
  680. 674.
    Schabert, Die allgemeine Enge der Aorta als Ursache von Herzleiden. zit. nach Barke.Google Scholar
  681. 675.
    Schaefer, Oliver Sharpey lectures on the present condition of our knowledge regarding the function of the suprarenal capsule. Brit. med. journ. 1908. Vol. 1. p. 1277 u. 1346.Google Scholar
  682. 676.
    Schaeffer, Untersuchungen über Anomalien der Plazentarstruktur hypoplastischer Uteri usw. Arch. f. Geburtsh. 1905. Bd. 76. S. 1.CrossRefGoogle Scholar
  683. 677.
    Schaps, Ein Beitrag zur Diathesen ehre. Ver. f. inn. Med. u. Kinderheilk. zu Berlin. 12. 1. 20; ref. Münch. med. Wochenschr. 1920. Nr. 5. S. 141.Google Scholar
  684. 677a.
    Schaps, Ein Beitrag zur Diathesen ehre. Deutsche med. Wochenschr. 1920. Nr. 21. S. 573.Google Scholar
  685. 678.
    Scheel, Jahresbericht über die Sektionen am Kommunalspital in Kopenhagen. II. Thymus. Nord. med. Arkiv. 1905. Vol. 39. p. 37.Google Scholar
  686. 679.
    Derselbe, Gefässmessungen und Arteriosklerose. Virchows Arch. 1908. Bd. 191.Google Scholar
  687. 680.
    Schiff, Konstitutionelle Schwäche des Zirkulationssystem im Kindesalter. Jahrb. f. Kinderheilk. 1920. Bd. 91. H. 3.Google Scholar
  688. 681.
    Schirmer, Alex., Status thymolymphaticus bei Neugeborenen. Zieglers Beitr. 1919. Bd. 65. H. 2.Google Scholar
  689. 682.
    Schirokauer, Der Zuckerstoffwechsel beim Lymphatismus der Kinder. Jahrb. f. Kinderheilk. 1914. Bd. 79.Google Scholar
  690. 683.
    Schlecht und Schwenker, Über die Beziehungen der Eosinophilie zur Anaphylaxie. Deutsch. Arch. f. klin. Med. 1912. Bd. 108. S. 405.Google Scholar
  691. 684.
    Dieselben, Über lokale Eosinophile in der Lunge anaphylaktischer Meerschweinchen. Arch. f. exp. Path. 1912. Bd. 68. S. 163.CrossRefGoogle Scholar
  692. 685.
    Schmidt, M. B., Status lymphaticus und thymicus. Demonstrat. i. d. Gesellseh. d. Ärzte i. Zürich v. 2. 11. 1907. Korr.-Bl. f. Schweiz. Ärzte 1908. Bd. 38. S. 20.Google Scholar
  693. 686.
    Derselbe, Die Bedeutung der Konstitution für die Entstehung von Krankheiten. Eektoratsrede. Würzburg 1917.Google Scholar
  694. 687.
    Schmidt, Rud., Über Diathesen, Dyskrasien und Konstitution. Wien. klin. Wochenschrift 1911. Nr. 48.Google Scholar
  695. 688.
    Schmorl, Diskussionsbemerkung zum Vortrage Hänel. Gesellsch. f. Natur- u. Heilk. Dresden v. 30. 9. 1909. Münch. med. Wochenschr. 1909. 57. Jg. S. 101.Google Scholar
  696. 689.
    Derselbe, Diskussion zu R. Beneke: „Über Status thymicus und Nebennierenatrophie bei Kriegsteilnehmern.“ Kriegspath.-Tagung, Berlin 1916. Fischer, Jena.Google Scholar
  697. 690.
    Schöppler, Plötzlicher Tod durch Thymushypertrophie. Zentralbl. f. Path. 1914. Bd. 25. H. 7.Google Scholar
  698. 691.
    Schottmüller, Herzhypoplasie. Ärztl. Ver. in Hamburg. 18. 5. 1915; ref. Deutsche med. Wochenschr. 1915. Nr. 37. S. 1115.Google Scholar
  699. 692.
    Schraube, Die Beziehungen der Thymusdrüse zum Morbus Basedowii. Inaug. Diss. München 1908.Google Scholar
  700. 693.
    Schreiber, Les diathèses infantiles. Arch. de méd. des enfants. 1912. Tome 15. Nr. 6.Google Scholar
  701. 694.
    Schridde, Untersuchungen über die Biologie des Thymus; insbesondere die eosinophil gekörnten Zellen des Thymus. Verh. d. 83. Vers. deutsch. Naturf. u. Ärzte, Karlsruhe 1911; Zentralbl. f. allg. Path. u. path. Anat. 1911. Nr. 22. S. 902.Google Scholar
  702. 695.
    , Schridde, Diskussionsbemerkung zum Vortrage Kochs. Deutsche med. Wochenschrift 1911. Nr. 37. S. 1103.Google Scholar
  703. 696.
    Derselbe, Bedeutung der eosinophil gekörnten Blutzellen im menschlichen Thymus. Münch. med. Wochenschr. 1911. Nr. 49.Google Scholar
  704. 697.
    Derselbe, Die Diagnose des Status thymicolymphaticus. Münch. med. Wochenschrift 1912. Nr. 48. S. 2605.Google Scholar
  705. 698.
    Derselbe, Thymus. Aschoffs Lehrb. d. path. Anat. Bd. 2. 3. Aufl. Fischer, Jena 1913.Google Scholar
  706. 699.
    Derselbe, Der angeborene Status thymolymphaticus. Münch. med. Wochenschr. 1914. Nr. 44.Google Scholar
  707. 700.
    Derselbe, Eklampsie bei Status thymolymphaticus. Med. Klinik 1914. Nr. 10.Google Scholar
  708. 701.
    Schubert, Über Trachealverdrängung bei Thymus hyperplasticus. Beitr. z. klin. Chir. 1912. Bd. 82.Google Scholar
  709. 702.
    Schuhmacher und Roth, Thymektomie bei einem Fall von Morbus Basedowii mit Myasthenie. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 1912. Bd. 25.Google Scholar
  710. 703.
    Schumacher, J., Über Thymusstenose und den heutigen Stand ihrer Pathologie. Inaug.-Diss. Berlin 1913.Google Scholar
  711. 704.
    Schur, H., Zur Ätiologie und Pathogenese des Morbus Addisonii. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstit.-Lehre. 1914. Bd. 1.Google Scholar
  712. 705.
    Schur und Wiesel, Über das Verhalten des chromaffinen Gewebes bei der Narkose. Wien. klin. Wochenschr. 1908. S. 287.Google Scholar
  713. 706.
    Schütz, Beiträge zur exsudativen Diathese. Deutsche med. Wochenschr. 1910. Nr. 6.Google Scholar
  714. 707.
    Schwarz, E., Eosinophilie und Sekretion. Eine biologische Studie. Wien. med. Wochenschr. 1911. S. 502.Google Scholar
  715. 708.
    Derselbe, Die Lehre von der allgemeinen und örtlichen „Eosinophilie“. Lubarsch-Ostertag, Ergeb. d. allgem. Path. u. path. Anat. 1913. Bd. 17, Abt. I.Google Scholar
  716. 709.
    Schwarz und Lederer, Über das Vorkommen von Cholin in der Thymus, Milz und den Lymphdrüsen. Arch. f. d. ges. Physiol. 1908. Bd. 124.Google Scholar
  717. 710.
    Seydel, Zur Frage über den plötzlichen Tod bei Thymushyperplasie. Ibidem. 1898. Bd. 16, S. 244.Google Scholar
  718. 711.
    Derselbe, Die Bedeutung der Thymushyperplasie bei forensischen Sektionen. Vierteljahrschr. f. gerichtl. Med. 1893. 3. Folge, Bd. 5, S. 51.Google Scholar
  719. 712.
    Shimizu, Beiträge zur Kenntnis der Thymusdrüsenfunktion. Mitt. d. med. Fak. der Kais. Univ. zu Tokyo. 1913; Bd. 11, H. 2.Google Scholar
  720. 713.
    Shiota, Über das Verhalten des Wurmfortsatzes bei Lymphatismus. Wien. klin. Wochenschr. 1909. Nr. 31.Google Scholar
  721. 714.
    Siegert, Die lymphatische Disposition — exsudative Diathese (Czerny) — im Säuglingsalter. Allgem. ärztl. Ver. zu Cöln. 7. 4. 1913.Google Scholar
  722. 715.
    Siemens, Wern., Einführung in die allgemeine Konstitutions- und Vererbungslehre. Berlin, Springer 1921.Google Scholar
  723. 716.
    Siengalewicz, Über den Selbstmord, auf Grund anatomisch-pathologischer Untersuchungen. Ref. im Kongr.-Zentralbl. 1913. Bd. 8, S. 546.Google Scholar
  724. 717.
    Siess und Stoerk, Das Blutbild bei lymphatischer Konstitution. Gesellsch. f. inn. Med. u. Kinderheilk. zu Wien. 13. 2. 1913. Wien. med. Wochenschr. 1913. Nr. 18.Google Scholar
  725. 718.
    Simchowitz, Über die Beziehung der erblichen Belastung zur Entwicklung des Gefässsystems. Inaug.-Diss. Jena 1889.Google Scholar
  726. 719.
    Simmonda, Über die „anatomischen Befunde bei Morbus Basedowii. Vers. d. Naturf. u. Ärzte. 1911. Deutsche med. Wochenschr. 1911. Nr. 47.Google Scholar
  727. 720.
    Derselbe, Über lymphatische Herde in der Schilddrüse. Virchows Arch. 1913. Bd. 211.Google Scholar
  728. 721.
    Derselbe, Die Thymusdrüse bei Morbus Basedow und verwandten Krankheiten. Zentralbl, f. Chir. 1914. Nr. 12.Google Scholar
  729. 722.
    Sittler, Die exsudativ-lymphatische Diathese. Inaug.-Diss. Würzburg 1913.Google Scholar
  730. 723.
    Soupault, Corps thyroide et thymus dans la maladie de Basedow. Bull. et mém. soc. anat. Paris. Année 1897. Tome 72, p. 592.Google Scholar
  731. 724.
    Spieler, Fritz, Skrofulose und Tuberkulose. Deuticke, Wien-Leipzig 1920.Google Scholar
  732. 725.
    Spitzer, L., Die Klinik der angeborenen Enge des Aortensystems, Wien. med. Wochenschr. 1897. Nr. 35/36, S. 1601, 1660.Google Scholar
  733. 726.
    Ssokolow, Mors thymica und Asthma thymicum bei Kindern. Arch. f. Kinderheilk. 1911. Bd. 75.Google Scholar
  734. 727.
    Stahr, H., Status thymicolymphaticus. Ärztl. Verein zu Danzig. 13. 1. 1921.Google Scholar
  735. 728.
    Derselbe, Über Lymphome. Ärzte-Verein Danzig. 26. 2. 1920Google Scholar
  736. 728a.
    Derselbe, Über Lymphome. Ärzte-Verein Danzig. 26. 2. 1920; ref. Deutsche med. Wochenschr. 1920. Nr. 23, S. 647.Google Scholar
  737. 729.
    Staub, Ober die Unsicherheit der Diagnose des Asthma thymicum durch eine Beobachtung nachgewiesen. 1830.Google Scholar
  738. 730.
    Staub, H., Über das „kleine Herz“. Münch. med. Wochenschr. 1917. Nr. 44, S. 1442.Google Scholar
  739. 731.
    Stäubli, Die klinische Bedeutung der Eosinophilie. Ergeb. d. inn. Med. u. Kinder heilk. 1910. Bd. 6.Google Scholar
  740. 732.
    Steinitz und Weigert, Stoffwechselversuche an Säuglingen mit exsudativer Diathese. Monatssehr. f. Kinderheilk. 1910. Bd. 9.Google Scholar
  741. 733.
    Stenzel, R., Status thymico-lymphaticus und Mors thymica. Militärmedizin u. ärztl. Kriegswissensch. 1914. H. 4, S. 337.Google Scholar
  742. 734.
    Sternberg, K., Diskussion zum Vortrage Bartels. 81. Naturf. Vers. Salzburg 1909.Google Scholar
  743. 735.
    Derselbe, Der Status thymico-lymphaticus. Wien. klin. Wochenschr. 1921. Nr. 24.Google Scholar
  744. 736.
    Stieda, Über Thymusstenose. Ver. d. Ärzte in Halle; ref. Münch. med. Wochenschrift. 1912. Nr. 2.Google Scholar
  745. 737.
    Stiller, Die asthenische Konstitution. Enke, Stuttgart 1907.Google Scholar
  746. 738.
    Derselbe, Magengeschwür und Lungentuberkulose. Berl. klin. Wochenschr. 1911. Nr. 8.Google Scholar
  747. 739.
    Stoeltzner, Oxypathie. Karger, Berlin 1911.Google Scholar
  748. 740.
    Stoerk, E., Über eigenartige Bindegewebserkrankungen (Sklerodermie). Wien. med. Wochenschr. 1909. Nr. 3.Google Scholar
  749. 741.
    Derselbe, Ein Fall von hochgradiger Lipämie bei juvenilem Diabetes mellitus. Wien. med. Wochenschr. 1911. Nr. 20.Google Scholar
  750. 742.
    Derselbe, Beitrag zur Klinik des Lymphatismus. Mitt. d. Gesellsch. f. inn. Med. u. Kinderheilk. in Wien. 1911. Bd. 10, S. 28.Google Scholar
  751. 743.
    Derselbe, Zur klinischen Diagnose der hypoplastischen Aorta bei Lymphatikern. Med. Klin. 1912. S. 1227.Google Scholar
  752. 744.
    Derselbe, Ulcus rotundum ventriculi und Lymphatismus. Deutsche med. Wochenschrift 1913. Nr. 11.Google Scholar
  753. 745.
    Stoerk, E. und Horák, Ottokar, Zur Klinik des Lymphatismus und anderer Konstitutionsanomalien. Urban u. Schwarzenberg, Wien 1913.Google Scholar
  754. 746.
    Stoerk, E. und v. Haberer, Über das anatomische Verhalten intrarenal eingepflanzten Nebennierengewebes. Arch. f. klin. Chir. 1908. Bd. 87.Google Scholar
  755. 747.
    Störck, Thymusbestrahlung bei Morbus Basedowii. Verh. d. Gesellsch. f. inn. Med. u. Kinderheilk. zu Wien. 1913. Nr. 15.Google Scholar
  756. 748.
    Strassburger, Physikalisch-anatomische Untersuchungen zur Lehre von der allgemeinen Enge des ‘Aortensystems. Frankf. Zeitschr. f. Path. 1909. Bd. 3.Google Scholar
  757. 749.
    Strassmann, Ein Beitrag zur Lehre vom Zusammenhang zwischen Thymushyperplasie und plötzlichem Tod. Zeitschr. f. Medizinalbeamte. Jg. 1894. S. 419.Google Scholar
  758. 750.
    Derselbe, Tod durch Heilserum? Berl. klin. Wochenschr. 1895. S. 516.Google Scholar
  759. 751.
    Strassmann, F., Kohlenoxydvergiftung und Verbrechen. Berl. klin. Wochenschrift 1917. Nr. 7, S. 3.Google Scholar
  760. 752.
    Strauss, H., Zur Pathologie der engen Aorta sowie der traumatischen und durch Überanstrengung entstandenen Herzmuskelerkrankungen. Charité-Annalen 1906. Bd. 29.Google Scholar
  761. 753.
    Derselbe, Über Pseudoanämien. Berl. klin. Wochenschr. 1907. Nr. 19.Google Scholar
  762. 754.
    Derselbe, Diabetes insipidus und Entwicklungshemmung nebst Bemerkungen zur Differentialdiagnose bei Diabetes insipidus. Folia urologia. 1911. S. 390–395.Google Scholar
  763. 755.
    Derselbe, Habitus asthenicus und Status thyreotoxicus. Arch. f. Verdauungskrankh. 1916. Bd. 22, S. 206.CrossRefGoogle Scholar
  764. 756.
    Derselbe, Aorta angusta und Kriegsdienst. Med. Klin. 1916. S. 416.Google Scholar
  765. 757.
    v. Strümpell, Über das Asthma bronchiale und seine Beziehungen zur sogenannten exsudativen Diathese. Med. Klin. 1910. Nr, 23, S. 889.Google Scholar
  766. 758.
    v. Sury, Uber die fraglichen Beziehungen der sog. Mors thymica zu den plötzlichen Todesfällen im Kindesalter. Vierteljahrsschr. f. geriehtl. Med. 1908. 3. Folge, Bd. 36, S. 88.Google Scholar
  767. 759.
    Suter, Ober das Verhalten des Aortenumfangs unter physiologischen und pathologischen Bedingungen. Arch. f. exp. Path. u. Pharm. 1897. Bd. 39.Google Scholar
  768. 760.
    Svehla, O ńcinker štavy brzlikové na občk krevní a o tak nvané mors thymica u detí. Rozpravy české akdem. včd. 1896.Google Scholar
  769. 761.
    Derselbe, Experimentelle Beiträge zur Kenntnis der inneren Sekretion der Thymus, Schilddrüse und der Nebenniere von Embryonen und Kindern. Arch. f. exp. Path. u. Pharm. 1900. Bd. 43, S. 321.CrossRefGoogle Scholar
  770. 762.
    Derselbe, Über die Einwirkung des Thymussaftes auf den Blutkreislauf und über die sog. Mors thymica der Kinder. Wien. med. Blätter. 1896. Bd. 19, S. 723 ff.Google Scholar
  771. 763.
    Taylor, Hypertrophied thymus and status lymphaticus. New York med. journ. 1912. Vol. 96, Nr. 3. p. 119.Google Scholar
  772. 764.
    Teuffel, Zur Thymushypertrophie. Vereinig. sächs.-thür. Kinderärzte. 10. Dez. 1911; ref. Deutsche med. Wochenschr. 1912. S. 628.Google Scholar
  773. 765.
    Thomas, Drüsen mit innerer Sekretion. Brüning-Schwalbe: Handb. d. allg. Path. u. path. Anat. d. Kindesalters. Bd. II, Abt. 1. Bergmann, Wiesbaden 1913.Google Scholar
  774. 766.
    Thorbecke, Der Morbus Basedowii mit Thymuspersistenz. Inaug.-Diss. Heidelberg 1905.Google Scholar
  775. 767.
    Tricvire, R., Mort subite par dilatation aiguë du coeur consécutive au surmenage chez un homme porteur d’un gros thymus. Soc. méd. des hôpit. de Paris. 31. 1. 1919.Google Scholar
  776. 768.
    Türk, Über Beziehungen zwischen akuten Leukämien und Infektionskrankheiten. Mitt. d. Gesellsch. f. inn. Med. u. Kinderheilk. zu Wien. 1909.Google Scholar
  777. 769.
    Uhlenhuth, E., The function of the thymus gland. Endocrinol. 1919. Nr. 3, S. 285.CrossRefGoogle Scholar
  778. 770.
    Unger, Demonstration eines 3 Wochen alten Kindes mit Status thymico-lymphaticus. Gesellsch. f. inn. Med. u. Kinderheilk. zu Wien. 9. 11. 1911.Google Scholar
  779. 771.
    Unger, L., Beiträge zur Pathologie und Klinik der Neugeborenen. Status thymicolymphaticus eines Neugeborenen. Wien. klin. Wochenschr. 1912. Nr. 18.Google Scholar
  780. 772.
    Unterberger, S., Lymphatische Konstitution. Petersb. med. Wochenschr. 1912. Nr. 15.Google Scholar
  781. 773.
    Utterström, E., Contribution à l’étude des effects de l’hyperthyroidisation, spécialement en ce qui concerne le thymus. Arch. de méd. expér. et d’anat. path. 1910. Vol. 22, p. 550.Google Scholar
  782. 774.
    Vacher, Deux cas de mort subite par hypertrophie du thymus chez deux jeunes enfants hérédo-syphilitiques. Thèse de Paris. 1911.Google Scholar
  783. 775.
    Veit, Die mangelhafte Anlage. Rektoratsrede. Halle a. S. 12. 7. 1911. Bergmann, Wiesbaden 1911.Google Scholar
  784. 776.
    Villinger, Konstitutionelle Disposition zur Encephalitis epidemica. Münch. med. Wochenschr. 1921. Nr. 29, S. 913.Google Scholar
  785. 777.
    Virchow, Über Perlgeschwülste. Virchows Arch. Bd. 8.Google Scholar
  786. 778.
    Derselbe, Die Zellularpathologie in ihrer Begründung auf physiologische und pathologische Gewebelehre. Berlin 1862. 3. Aufl.Google Scholar
  787. 779.
    Derselbe, Die krankhaften Geschwülste. Hirschwald, Berlin 1863.Google Scholar
  788. 780.
    Volland, Über Megenzephalie. Arch. f. Psych. u. Nervenkrankh. 1910. Bd. 47 S. 1228.CrossRefGoogle Scholar
  789. 781.
    Waledinsky, Über Veränderungen des Blutes bei Achylia gastrica simplex. Deutsche med. Wochenschr. 1911. Nr. 35.Google Scholar
  790. 782.
    Walz, Plötzlicher Tod bei Status lymphaticus. Ein Beitrag zur Frage des Thymustodes. Württemb. Korresp.-Bl. 1903. Bd. 15, S. 73.Google Scholar
  791. 783.
    Wanitschek, Ein Fall von plötzlichem Tod in der Narkose. Prag. med. Wochenschrift 1899. S. 475.Google Scholar
  792. 784.
    Warburg, Über Scapula scaphoidea. Med. Klin. 1913. Nr. 45.Google Scholar
  793. 785.
    Warburg, F., Über Vorkommen und Bedeutung der Scapula scaphoidea. Berl. klin. Wochenschr. 1919. Nr. 2.Google Scholar
  794. 786.
    Warthen, cit. bei Hammar, Über Gewicht, Involution und Persistens der Thymus im postfötalen Leben des Menschen, Arch! f. Anat. u. Physiol. 1906. Anat. Abt. Suppl.Google Scholar
  795. 787.
    Warthin, The pathology of thymic hyperplasia and the status lymphaticus. Arch. of ped. 1909. Vol. 26, S. 597.Google Scholar
  796. 788.
    Waterhouse, Three cases of enlarged thymus in enfants. Brit. journ. of childrens diseases. Jassi 1911; ref. Zentralbl. f. exp. Med. 1912. Bd. 1.Google Scholar
  797. 789.
    Weichselbaum, Diskussion zu Kretz: Über die Ätiologie der Appendizitis. 14. Verh. d. deutsch. path. Gesellseh. Erlangen 1910.Google Scholar
  798. 790.
    Weidenreich, Die Thymus des erwachsenen Menschen als Bildungsstätte ungranulierter und granulierter Leukozyten. Münch. med. Wochenschr. 1912. Nr. 48.Google Scholar
  799. 791.
    Weinberg, Fritz, Der Blutbefund bei der konstitutionellen Achylia gastrica. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstit.-Lehre. 1920. Bd. 6, S. 289.Google Scholar
  800. 792.
    v. Werdt, Zur Frage der Beziehung zwischen Status lymphaticus bzw. thymolymphaticus und Morbus Addisonii. Berl. klin. Wochenschr. 1910 Nr 52 S. 2383.Google Scholar
  801. 793.
    Westenhöfer, Arbeiten über die übertragbare Genickstarre in Preussen im Jahre 1905. Klin. Jahrb. 1906. Bd. 15.Google Scholar
  802. 794.
    Derselbe, Diskussion zu Citron: „Die Tonsillen als Eingangspforte Ton Infektionen. Ver. f. inn. Med. u. Kinderheilk. Berlin 23. 6. 1919; ref. Deutsche med Wochenschr. 1919. S. 1175.Google Scholar
  803. 795.
    White, Thomas, Uber Skrofeln und Kröpfe. Deutsche Übersetzung mit Anhang. Weiss u. Brede, Offenbach 1782.Google Scholar
  804. 796.
    Whitmore, Lymphatism occuring in the East. Lancet 1911. Vol. 181, p. 752.CrossRefGoogle Scholar
  805. 797.
    Wiemann, O., Plötzlicher Tod nach Lokalanästhesie und Vagusreizerscheinungen im Anschluss an paravertebrale Leitungsanästhesie am Hals. Zentralbl f Chir. 1919. Nr. 35.Google Scholar
  806. 798.
    Wiener und Goldberg, Wirkungen der Massenpanik. Schles. Gesellseh. f vaterl. Kultur. Med. Sect. 11. 2. 1921;Google Scholar
  807. 798a.
    Wiener und Goldberg, Wirkungen der Massenpanik. Schles. ref. Berl. klin. Wochenschr 1921 Nr 32. S. 933.Google Scholar
  808. 799.
    Wiens, Über den Zusammenhang zwischen plötzlichen Todesfällen im Wasser und Veränderungen der Thymus. Inaug.-Diss. Kiel 1902.Google Scholar
  809. 800.
    Wiesel, Zur pathologischen Anatomie der Addisonischen Krankheit Zeitschr f Heilk. 1903. Bd. 24, S. 257.Google Scholar
  810. 801.
    Derselbe, Zur Pathologie des chromaffinen Systems. Virchows Arch 1904. Bd. 176, S. 103.CrossRefGoogle Scholar
  811. 802.
    Derselbe, Über Befunde am chromaffinen System bei Hitzschlag. Virchows Arch. 1906. Bd. 183, S. 163.CrossRefGoogle Scholar
  812. 803.
    Derselbe, The anatomy, physiology and pathology of the chromaffin System with special references to Addisons disease and status lymphaticus Internat. Clinics. 1905. Bd. 15, Nr. 2, S. 250.Google Scholar
  813. 804.
    Derselbe, Pathologie der Thymus. Lubarsch-Ostertag: Ergebn. 1912. Bd. 15 Nr. 2.Google Scholar
  814. 805.
    Derselbe, Krankheiten der Nebennieren. Handb. d. Neurol. v.M. Lewandowsky. Bd. 4. Springer, Berlin 1913.Google Scholar
  815. 806.
    Derselbe, Der Status thymico-lymphaticus. Handb. d. Neurol. v. M. Lewandowsky. Bd. 4. Springer, Berlin 1913.Google Scholar
  816. 807.
    Derselbe, Agenitalismus und Hypogenitalism us. Die Bindegewebsdiathese als Ursache multiglandulärer Störungen (Insuffisance pluriglandulaire). Le wandowsky: Handb. d. Neurol. Bd. 4.Google Scholar
  817. 808.
    Derselbe, Klinik und Pathologie des akuten Gelenkrheumatismus. Wien med Wochenschr. 1914. Nr. 15.Google Scholar
  818. 809.
    v. Wiesner, Gefässanomalien bei Status hypoplasticus. Verh. d. deutsch. path Gesellsch. Leipzig 1909.Google Scholar
  819. 810.
    Wolff, Tod durch Chloroformnarkose. Vergrösserung der Thymus. Brit. journ of children diseases. Okt. 1905.Google Scholar
  820. 811.
    Wolff, A., Die eosinophilen Zellen, ihr Vorkommen und ihre Bedeutung Zieg1ers Beitr. 1900. Bd. 28.Google Scholar
  821. 812.
    Wolff-Eisner, Über Zusammenhänge zwischen tuberkulöser Infektion und konstitutionellen Diathesen (exsudative Diathese, Spasmophilie usw.) Münch med Wochenschr. 1920. Nr. 4, S. 93.Google Scholar
  822. 813.
    Yamanoi, S., Die Bedeutung der Thymus persistens. Schweiz. med. Wochenschrift 1921. Nr. 24.Google Scholar
  823. 814.
    Yokoyama, Ober die Wirkung des Thymus im Organismus. Virchows Arch. 1913. Bd. 214.Google Scholar
  824. 815.
    Zellweger, Die Bedeutung des Lymphatismus und anderer konstitutioneller Momente für Gallensteinbildung. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstit.-Lehre. 1913. Bd. I.Google Scholar
  825. 816.
    Derselbe, Zur Lehre des Status lymphaticus. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstit.-Lehre. 1913. Bd. 1.Google Scholar
  826. 817.
    Zesas, Die Bedeutung der Thymusdrüse für die Chirurgie. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 1910. Bd. 105, S. 125.CrossRefGoogle Scholar
  827. 818.
    Zoia, Sulla permanenza della glandola timo nei fanciulli negli adolescenti. Boll. scient. Pavia 1885.Google Scholar
  828. 819.
    Derselbe, Sulla permanenza della glandola timo. Eend. del instit. lomb. d. scince e lett. 1885. Vol. 18, Ser. 2.Google Scholar
  829. 820.
    Zondek, Herzbefunde bei Leuchtgasvergifteten. Ein Beitrag zur Lehre von der Organdisposition des Herzens. Deutsche med. Wochenschr. 1919. Nr. 25.Google Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann, München 1923

Authors and Affiliations

  • Carl Hart
    • 1
  1. 1.Berlin-SchönebergDeutschland

Personalised recommendations