Ebene Stützfläche von unbegrenzter Breite

  • A. Schiebel
  • K. Körner
Chapter
Part of the Einzelkonstruktionen aus dem Maschinenbau book series (EADM, volume 8)

Zusammenfassung

Grundlegend für die Erkenntnis der Stützzapfenreibung sind die Verhältnisse, die bei geradliniger Bewegung einer ebenen Gleitfläche auf einer Tragfläche von unbegrenzter Breite auftreten. Diese beiden Flächen sind gegeneinander schwach geneigt anzuordnen, damit sich in dem keilförmigen Zwischenraum eine tragfähige Schmier-schichte erhalten kann. Die gegenseitige Lage der Flächen sei bestimmt durch die Angabe des Keilwinkels a und des Abstandes α der Keilspitze von der Austrittskante x0 der Tragfläche; außerdem sei als Kennzahl der Flächeneinstellung das Verhältnis
$$ m=\frac{{{x}_{0}}}{l} $$
zwischen xc und der Tragschuhlänge l verwendet. Nach Abb. 7 bestehen dann für die Schmierschichtdicke die Beziehungen
$$ h=\alpha x~und~\frac{dh}{dx}=\alpha $$
(23)
ihr kleinster Wert an der Austrittskante ist
$$ {{h}_{0}}=\alpha {{x}_{0}} $$
(24)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1933

Authors and Affiliations

  • A. Schiebel
  • K. Körner

There are no affiliations available

Personalised recommendations