Advertisement

Dekoration

  • Albert Granger

Zusammenfassung

Bei Besprechung der Keramik haben wir bisher die Fabrikation nur im engeren Sinne des Wortes behandelt und unsere Beschreibungen auf das einfache Herstellen der Töpferwaren beschränkt. Nun gewinnen die keramischen Erzeugnisse ein angenehmes Äußere nicht nur durch Schönheit der Form, sondern es ist auch möglich, mittels Farben mannigfaltige Verzierungen anzubringen, welche den Gegenständen reicheres Aussehen sowie höheren Wert verleihen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Vogt, Notice sur la fabrication des grès à la Manufacture de Sèvres, 1900.Google Scholar
  2. 1).
    Segers Schriften S. 518 und Tonindustrie-Zeitung 1888, S. 467.Google Scholar
  3. 1).
    Die Steingut- und Porzellanfabrikation S. 104.Google Scholar
  4. 1).
    De Luynes, Rapport sur la Céramique à l’Exposition de 1878. Notes de Salvétat S. 157.Google Scholar
  5. 1).
    Lauth et Vogt, Notice sur la fabrication de la Porcelaine nouvelle S. 24.Google Scholar
  6. 1).
    Tenax, Die Steingut- und Porzellanfabrikation S. 207.Google Scholar
  7. 1).
    Segers Schriften S. 594 und Toninduatrie-Zeitung 1890, S. 769;Google Scholar
  8. 1a).
    Segers Schriften S. 594 und Toninduatrie-Zeitung 1905, S. 70.Google Scholar
  9. 1b).
    Loc. cit. S. 656.Google Scholar
  10. 2).
    Loc. cit. S. 187.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1908

Authors and Affiliations

  • Albert Granger
    • 1
  1. 1.Fachschule der Staatsmanufaktur zu SèvresFrankreich

Personalised recommendations