Advertisement

Formeln zur Berechnung der Perioden und Ausdrücke der Ϭ-Functionen durch ϑ-Reihen für den Fall reeller Werthe der Invarianten

  • H. A. Schwarz

Zusammenfassung

Wenn die Grössen e λ, e μ, e v bekannt sind, so sind die in den Artikeln 34, 35, 41 und 42 enthaltenen Formeln ausreichend, sowohl um ein primitives Periodenpaar (2ωλ, 2ω v ) des Argumentes der Function \(\wp u\) und die Grössen \({\eta _\lambda } = \frac{{\mathfrak{S}\prime }}{\mathfrak{S}}\left( {{\omega _\lambda }} \right),\,\,{\eta _v} = \frac{{\mathfrak{S}\prime }}{\mathfrak{S}}\left( {{\omega _v}} \right)\) zu berechnen, als auch um die vier \(\mathfrak{S}\)-Functionen durch solche ϑ-Reihen auszudrücken, bei denen die Grössen h, bezeiehungsweise die Grössen h′, dem absoluten Betrage nach einen möglichst Kleinen Werth hat.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1893

Authors and Affiliations

  • H. A. Schwarz
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations