Bestimmung des Raumgewichtes der Hölzer

  • Franz Kollmann
Part of the Handbuch der Werkstoffprüfung book series (HW, volume 3)

Zusammenfassung

Das Raumgewicht ist nicht nur ein wichtiges physikalisches Merkmal der einzelnen Holzart, sondern es bestimmt auch viele Gebrauchseigenschaften, z. B. Quellen und Schwinden, die Tränkbarkeit gegen Schädlinge und Feuer, die Bearbeitbarkeit usw. Da ferner die statischen Festigkeitseigenschaften, insbesondere die Druckfestigkeit innerhalb unvermeidlicher Streuungen dem Raumgewicht des Holzes verhältnisgleich sind, erfordern Güteklassen zum mindesten für Bauholz höherer Tragfähigkeit zulässige untere Grenzwerte des Raumgewichtes. Nach O. Graf 3 ist für Bauholz besonderer Wahl, das bis zu 50% höhere Anstrengungen ertragen soll als gewöhnliches Bauholz, ein Raumgewicht von mindestens 0,38 g/cm3 für Fichte, von mindestens 0,42 g/cm3 für Kiefer (ermittelt bei höchstens 20% Feuchtigkeit) zu verlangen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Graf, O.: Versuche über die Eigenschaften der Hölzer nach der Trocknung. Mitt. Fachaussch. Holzfragen beim VDI, Heft 1/2, 1932.Google Scholar
  2. 2.
    Schwalbe, C. u. W. Ender: Die Bestimmung der Quellung von Holz. Z. Sperrholz (1932) S.37f.Google Scholar
  3. 3.
    Graf, O.: Mitt. Fachausschuß Holzfragen Bd. 17 (1937) S. 39f.; vgl. DIN Entwurf 1b E 4074.Google Scholar
  4. 1.
    Niethammer, H.: Papierfabrikant Bd. 29 (1931) S. 557.Google Scholar
  5. 1.
    Monnin, M.: Essais physiques, statiques et dynamiques des bois. Bull sect. Techn. aeron. 30 Paris Juli 1919.—L’essai des bois. Intern. Kongr. Materialprüfung S. 85f. Zürich 1932.Google Scholar
  6. 2.
    Markwardt, L. J.: Comparative Strength Properties of Woods Grown in the United States, U. S. Dept. Agric. Washington DC 1930, Techn. Bull. Nr. 158.Google Scholar
  7. 2a.
    Markwardt, L. J. u. T. R. C. Wilson: Strength and Related Properties of Woods Grown in the United States. U. S. Dept. Agric. Washington, D. C. 1935. Techn. Bull Nr. 479.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1941

Authors and Affiliations

  • Franz Kollmann
    • 1
  1. 1.EberswaldeDeutschland

Personalised recommendations