Prüfung des Zuschlags

  • E. Brenner
  • A. Dietzel
  • K. Egner
  • W. Eißner
  • W. Erdmann
  • Otto Graf
  • R. Grün
  • G. Haegermann
  • H. Hecht
  • A. Hummel
  • F. Kaufmann
  • F. Keil
  • A. Kieslinger
  • F. Kollmann
  • R. Korn
  • Th. Kristen
  • J. Liese
  • H. Mallison
  • E. Mörath
  • R. Nacken
  • F. de Quervain
  • H. Reiher
  • W. Rodel
  • K. Stöcke
  • R. Trendelenburg
  • A. Voellmy
  • H. Wagner
  • K. Walz
  • F. Weise
Part of the Handbuch der Werkstoffprüfung book series (HW, volume 3)

Zusammenfassung

Als Zuschläge werden Holzmehl, Sägespäne, Lederabfälle u. dgl. verwandt. Neuerdings hat man auch wieder versucht, Magnesiazemente als Bindemittel für Schwerbeton heranzuziehen1. Bei Versuchen von Grün 2 erwies sich zwar die Festigkeit als befriedigend, wenn auch nicht über Beton aus Normenzement hinausgehend, aber die Wasserbeständigkeit war so gering, daß Magnesiummörtel für Außenflächen nicht in Frage kommen kann.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. Kammüller: Gegenwartsaufgaben des Beton- und Eisenbetonbaues. Beton u. Eisen Bd. 37 (1938) S. 100.Google Scholar
  2. 2.
    Grün: Magnesiazement als Bindemittel für Schwerbeton. Zement Bd. 27 (1938) Nr. 52.Google Scholar
  3. 3.
    Sowohl an Probekörpern aus dem Steinholzbelag als auch an besonders hergestellten Probekörpern.Google Scholar
  4. 4.
    Nur an Probekörpern, die aus Steinholzmasse angefertigt wurden.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1941

Authors and Affiliations

  • E. Brenner
    • 1
  • A. Dietzel
    • 2
  • K. Egner
    • 1
  • W. Eißner
    • 3
  • W. Erdmann
    • 2
  • Otto Graf
    • 1
  • R. Grün
    • 4
  • G. Haegermann
    • 2
  • H. Hecht
    • 2
  • A. Hummel
    • 2
  • F. Kaufmann
    • 1
  • F. Keil
    • 4
  • A. Kieslinger
    • 5
  • F. Kollmann
    • 6
  • R. Korn
    • 2
  • Th. Kristen
    • 7
  • J. Liese
    • 6
  • H. Mallison
    • 2
  • E. Mörath
    • 2
  • R. Nacken
    • 8
  • F. de Quervain
    • 9
  • H. Reiher
    • 1
  • W. Rodel
    • 9
  • K. Stöcke
    • 2
  • R. Trendelenburg
    • 10
  • A. Voellmy
    • 9
  • H. Wagner
    • 1
  • K. Walz
    • 1
  • F. Weise
    • 11
  1. 1.StuttgartDeutschland
  2. 2.BerlinDeutschland
  3. 3.Ludwigshafen/Rh.Deutschland
  4. 4.DüsseldorfDeutschland
  5. 5.WienÖsterreich
  6. 6.EberswaldeDeutschland
  7. 7.BraunschweigDeutschland
  8. 8.Frankfurt am MainDeutschland
  9. 9.ZürichSchweiz
  10. 10.MünchenDeutschland
  11. 11.LudwigsburgDeutschland

Personalised recommendations