Die Kathodenstrahlen beweisen atomistische Unterteilung der Elektrizität

  • P. Theodor Wulf
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 25)

Zusammenfassung

Schon jeder hat einmal einen Blitz gesehen und hat gehört, daß der Blitz in einer elektrischen Entladung besteht. Die entgegengesetzten Ladungen zwischen zwei Wolken oder zwischen Wolke und Erde gleichen sich dabei aus. Man kann den Blitz im kleinen nachahmen durch Entladung einer geladenen Leidener Flasche. Dann bildet sich zwischen den beiden Drähten oder Metallkugeln im geringsten Abstand ein knallender Funke aus. Wunderschön mannigfaltig und farbenprächtig wird die Entladung in einer Röhre mit verdünntem Gas. Die ganz wesentlichen Teile einer solchen Röhre zeigt Abb. 10. Eine Glasröhre allseitig geschlossen, nur durch den Ansatz D kann die Luft ausgepumpt werden. Zwei in die Glaswände eingeschmolzene Drähte dienen der Zu- und Ableitung des Stromes. Der mit dem positiven Pol der Lademaschine verbundene heißt auch hier die Anode A, der andere K ist die Kathode. Die Gestalt der Röhre wie die Anordnung der Elektroden können sehr verschieden sein, je nach dem besonderen Zweck, dem die Röhre dienen soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1935

Authors and Affiliations

  • P. Theodor Wulf
    • 1
  1. 1.Ignatiuskolleg zu ValkenburgDeutschland

Personalised recommendations