Advertisement

Physiologische Vorbemerkungen über die Grundlagen der plethysmographischen Phänomene, insbesondere über die psychophysiologischen Blutverschiebungen. Normale Plethysmographie

  • H. Di Gaspero
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Neurologie und Psychiatrie book series (MONOGRAPHIEN, volume 3)

Zusammenfassung

Der Grad der Blutfüllung eines Organes bzw. Körperteiles ist von mehrfachen mechanischen und innervatorischen Faktoren abhängig:
  1. a)

    Von der Vis a tergo, von der Schlagfolge und dem Schlagvolumen des Herzens, wobei ceteris paribus ein verlangsamter oder beschleunigter Herzschlag weder ein Ansteigen noch ein Sinken des Volumens bedingt, da die Blutmenge, welche in der Zeiteinheit aus dem Herzen durch die Arterien strömt, mit derjenigen Menge, die durch die Venen dem Herzen zuströmt, das Gleichgewicht hält.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1912

Authors and Affiliations

  • H. Di Gaspero
    • 1
  1. 1.Universitäts-Nervenklinik in GrazAustria

Personalised recommendations