Vanillinum — Vanillin

  • O. Anselmino
  • Ernst Gilg

Zusammenfassung

Feine, weiße oder schwach gelblich gefärbte Nadeln von vanilleartigem Geruche. Vanillin lost sich in etwa 100 Teilen Wasser von 20°, leichter in heißem Wasser und sehr leicht in Weingeist, Äther, Chloroform sowie in Kali- oder Natronlauge. Vanillin sublimiert ohne Zerseßung.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1928

Authors and Affiliations

  • O. Anselmino
  • Ernst Gilg

There are no affiliations available

Personalised recommendations