Advertisement

Chemotherapie

  • Hans Steidle
Part of the Kurzes Handbuch der Ophthalmologie book series (KHO, volume 7)

Zusammenfassung

Das ideale Ziel bei der Behandlung von Krankheiten war wohl seit allen Zeiten die Bekämpfung und Beseitigung der Ursachen. Als man vor etwa einem halben Jahrhundert pflanzliche und tierische Mikroorganismen als Erreger zahlreicher Krankheiten entdeckte, war es natürlich, daß man bald den Kampf gegen diese mit Arzneistoffen aufnahm. Die Absicht war dabei, die Krankheitserreger zu töten, den Parasitenträger aber nicht oder jedenfalls nicht allzusehr zu schädigen. Diese Bekämpfung von pathogenen Mikroorganismen mit Arzneistoffen nannte man Chemotherapie (Paul Ehrlich).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abe, T.: Über die Diplobacillen-Protease nebst Bemerkungen über die Wirkung von Zinksulfat auf die Blepharoconjunctivitis angularis. Graefes Arch. 116, 638 (1926).Google Scholar
  2. Abe, T.Albert, A.: Neue Arsenpräparate zur Bekämpfung protozoischer Parasiten, insbesondere der Spirochäten. Klin. Wschr. 3, 2184 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  3. Abe, T. Arbeiten aus dem Staatsinstitut für experimentelle Therapie und dem Georg Speyer-Hause zu Frankfurt a. M., begründet von P. Ehrlich, herausgeg. von W. Kolle. Jena, seit 1906. Besonders hingewiesen sei auf Heft 18: Die staatliche Prüfung der Salvarsanpräparate und ihre experimentellen Grundlagen von W. Kolle und F. Leupold. 1927.Google Scholar
  4. Abe, T. Arning, E.: Klinische Erfahrungen mit einem neuen Arsenobenzolpräparat „Albert 102“. Klin. Wschr. 3, 2135 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  5. Bechhold, H.: Die Kolloide in Biologie und Medizin, 5. Aufl., Kap. XXII, S. 411. Dresden u. Leipzig 1929.Google Scholar
  6. Bechhold, H. Behrens, B.: Siehe Wieland.Google Scholar
  7. Bechhold, H. Birnbaum, G.: (a) Gelbsucht und Leberatrophie bei Salvarsanbehandlung. Zbl. Hautkrkh. 14, 137.Google Scholar
  8. (b).
    Beiträge zur Frage des sogenannten „Salvarsanikterus“. Arch. f. Dermat. 148, 44 (1924).Google Scholar
  9. (c).
    Zur Heilbarkeit der Syphilis und zur Verhütung der angeborenen Syphilis durch die moderne Behandlung. Dtsch. med. Wschr. 53, 1893 (1927).Google Scholar
  10. Dörle, M.: Siehe Ziegler.Google Scholar
  11. Dörle, M. Dreyfus, G. L.: Lösungsmöglichkeiten des Salvarsans in indifferenten, entgiftenden und wirkungssteigernden Flüssigkeiten. Münch, med. Wschr. 76, 1285 (1929).Google Scholar
  12. Ehrlich, P.: Beiträge zur experimentellen Pathologie und Chemotherapie. LeipzigGoogle Scholar
  13. Ehrlich, P. Ehrlich, P. u. S. Hata: Die experimentelle Chemotherapie der Spirillosen. BerlinGoogle Scholar
  14. Ehrlich, P. Ehrlich, P. u. R. Gonder: Chemotherapie. Handbuch der pathogenen Mikro-organismen, herausgeg. von W. Kolle und A. v. Wassermann, 2. Aufl., Bd. 3, S. 337. Jena 1913.Google Scholar
  15. Ehrlich, P. Eichholtz, F.: Prinzipielle Gedanken über moderne Arzneistoffe. Dtsch. med. Wschr. 55, 45 (1929).CrossRefGoogle Scholar
  16. Feldt, A.: (a) „Krysolgan“, ein neues Goldpräparat gegen Tuberkulose. Berl. klin. Wschr. 1917, 1111.Google Scholar
  17. (b) Chemotherapeutische Versuche mit Gold. Klin. Wschr. 5, 299 (1926); 6, 1136 (1927).Google Scholar
  18. (c) Die Goldbehandlung der Lepra. Zugleich Beitrag zum Grundproblem der Chemotherapie. Klin. Wschr. 7, 73 (1928).Google Scholar
  19. (d) Experimentelle Grundlagen der Goldbehandlung der Spirochätosen, insbesondere der Syphilis. Arch. f. Dermat. 161, 561 (1930).Google Scholar
  20. Feldt, A. Flury, F. u. F. Zernik: Zusammenstellung der toxischen und letalen Dosen für die gebräuchlichsten Gifte und Versuchstiere. Handbuch der biologischen Arbeitsmethoden, herausgeg. von E. Abderhalden, Abt. IV, Teil 7 B, S. 1289. Berlin und Wien 1928.Google Scholar
  21. Feldt, A. Franck, R.: Moderne Therapie, 4. Aufl. Leipzig 1930.Google Scholar
  22. Feldt, A. Fränkel, S.: Die Arzneimittelsynthese, 6. Aufl. Berlin 1927.Google Scholar
  23. Feldt, A. Führer, H.: Die Gruppe der organischen Farbstoffe. Handbuch der experimentellen Pharmakologie, herausgeg. von A. Heffter, Bd. 1, S. 1199. Berlin 1923.Google Scholar
  24. Galewsky: Zur Auwendung des Myosalvarsans. Dtsch. med. Wschr. 54, 1832 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  25. Galewsky Gonder, R.: Siehe Ehrlich.Google Scholar
  26. Galewsky Gottlieb, R.: Siehe Meyer.Google Scholar
  27. Galewsky Grevenstuk, A.: Siehe Laqueue.Google Scholar
  28. Galewsky Gros, A.: Über die Empfindlichkeit vitaminarm ernährter Tiere gegen Arsenverbindungen. Biochem. Z. 184, 360 (1927).Google Scholar
  29. Galewsky Grouven, C.: Siehe Kochmann.Google Scholar
  30. Hämel, J.: (a) Ist die Heilung der Syphilis möglich ? Verh. d. Physik.-med. Ges. Würzburg, N.F. 53, 138 (1928).Google Scholar
  31. (b) Siehe Zieler.Google Scholar
  32. Hämel, J. Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten, herausgeg. von J. Jadassohn. Berlin. (Bd. 18: Syphilis-Therapie. 1928.)Google Scholar
  33. Hämel, J. Handbuch der Salvarsantherapie, herausgeg. von W. Kolle u. K. Zieler. 2 Bände. Berlin und Wien 1924/1925.Google Scholar
  34. Hämel, J. Hata, S.: Siehe Ehrlich.Google Scholar
  35. Hämel, J. Heffter, A. u. E. Keeser: Arsen und seine Verbindungen. Handbuch der experimentellen Pharmakologie, herausgeg. von A. Heffter und W. Heubner, Bd. 3, I. Hälfte, S. 463. Berlin 1927.Google Scholar
  36. Hämel, J. Hesse, E., G. Meissner u. G. Quast: Studien zur Chemotherapie der Tuberkulose. Arch. f. exper. Path. 135, 82 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  37. Hämel, J. Hetsch, H.: Siehe Kolle.Google Scholar
  38. Hämel, J. Hoffmann, W. H.: Die Goldbehandlung der Lepra. Münch, med. Wschr. 74, 405 (1927).Google Scholar
  39. Igersheimer, J.: Syphilis und Auge, 2. Aufl. Berlin 1928.Google Scholar
  40. Jacoby, M.: Die Grundlagen der Chemotherapie. Handbuch der praktischen Therapie als Ergebnis experimenteller Forschung, herausgeg. von R. von den Velden u. P. Wolff, Bd. 1, S. 273. Leipzig 1926.Google Scholar
  41. Kalberlah, F.: Zur Chemotherapie der Spirochätosen und Trypanosomiasen (Präparat „Albert 102“). Klin. Wschr. 3, 2185 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  42. Kalberlah, F. Keeser, E.: Siehe Heffter.Google Scholar
  43. Kalberlah, F. Knaffl-Lenz, E.: Bericht über die Arbeiten und Vorschläge der internationalen Konferenzen, welche von der Hygieneorganisation des Völkerbundes behufs Vereinheitüchung der biologischen Wertbestimmung von Heilmitteln veranstaltet wurden. Arch. f. exper. Path. 135, 259 (1928). (Arsenobenzolpräparate, S. 324.)CrossRefGoogle Scholar
  44. Kalberlah, F. Kochmann, M. u. C. Grouven: Pharmakologie und therapeutische Anwendung des Cadmiums. Dtsch. med. Wschr. 51, 427 (1925).CrossRefGoogle Scholar
  45. Kalberlah, F. Kolle, W.: (a) Siehe Arbeiten aus dem Staatsinstitut für experimentelle Therapie.Google Scholar
  46. (b) Experimentelle Studien zu Ehrlichs Salvarsantherapie der Spirochätenkrankheiten und über neue Salvarsanpräparate. Dtsch. med. Wschr. 44, 1177 u. 1211 (1918).Google Scholar
  47. (c) Über Myosalvarsan, ein schmerzlos intramuskulär und subcutan injizierbares Salvarsanpräparat. Dtsch. med. Wschr. 53, 475 (1927).Google Scholar
  48. Kalberlah, F. Kolle, W. u. H. Hetsch: Die experimentelle Bakteriologie und die Infektionskrankheiten, 6. Aufl. Berlin und Wien 1922.Google Scholar
  49. Laqueur, E., A. Grevenstuk, A. Sluyters u. L. K. Wolff: Die neueren chemotherapeutischen Präparate aus der Chininreihe und aus der Acridinreihe. Berlin 1923.Google Scholar
  50. Kalberlah, F. Leupold, F.: Siehe Arbeiten aus dem Staatsinstitut für experimentelle Therapie.Google Scholar
  51. Maschmann, E.: Über das Verhalten verschiedener Arsenobenzole gegen molekularen Sauerstoff. Ber. dtsch. chem. Ges. 59, 1142 u. 1148 (1926).Google Scholar
  52. Kalberlah, F. Mayer, R. L.: Über den Wirkungsmechanismus des Salvarsans. Klin. Wschr. 5, 1699 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  53. Kalberlah, F. Meissner, G.: Siehe Hesse.Google Scholar
  54. Kalberlah, F. Merck, E.: Wissenschaftliche Abhandlungen (Darmstadt). Nr. 5: Die Kakodylsäurepräparate und ihre Bedeutung in der Therapie. 1910. Nr. 35: Salze der seltenen Erden. Nr. 41: Wismutverbindungen. 1924.Google Scholar
  55. Kalberlah, F. Meyer, H. H. u. R. Gottlieb: Die experimentelle Pharmakologie, 7. Aufl. Berlin u. Wien 1925.Google Scholar
  56. Kalberlah, F. Morgenroth, J.: Neuere Fortschritte und Fragen der Chemotherapie. Naturwiss. 12, 219 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  57. Kalberlah, F. Mühlens, P.: Die Erfolge der Chemotherapie bei tropischen, namentlich Protozoenkrankheiten. Arch. f. exper. Path. 119 (1926); Verhandlungen S. 28.Google Scholar
  58. Oswald, A.: Chemische Konstitution und pharmakologische Wirkung. Berlin 1924.Google Scholar
  59. Paneth, L.: Über experimentelle Veränderungen der chemischen Resistenz von Bakterien. Klin. Wschr. 5, 1603 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  60. Kalberlah, F. Poulsson, E.: Lehrbuch der Pharmakologie, 9. Aufl. Leipzig u. Oslo 1930.Google Scholar
  61. Quast, G.: Siehe Hesse.Google Scholar
  62. Reichsgesundheitsrat: Richtlinien für die Anwendung der Salvarsanpräparate. Sonderdr. Reichsgesdh.bl.1928, 742.Google Scholar
  63. Reichsgesundheitsrat Roehl, W.: (a) Grundfragen der Chemotherapie. Dtsch. med. Wschr. 52, 2017 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  64. (b) Theoretische Grundlagen der Chemotherapie. Arch, f. exper. Path. 119 (1926); Verhandlungen S. 26.Google Scholar
  65. Reichsgesundheitsrat Rohde, E.: Pyridin, Chinolin, Chinin, Chininderivate. Handbuch der experimentellen Pharmakologie, herausgeg. von A. Heffter, Bd. 2, I. Hälfte, S. 1. Berlin 1920.Google Scholar
  66. Sachs, H.: Grundlagen der Chemotherapie, unter besonderer Berücksichtigung der von Paul Ehrlich begründeten Betrachtungsweise. Handbuch der Biochemie, herausgeg. von C. Oppenheimer, 2. Aufl., Bd. 3, S. 91. Jena 1925.Google Scholar
  67. Sachs, H. Schieck, F.: Die klinischen Ergebnisse der Chemotherapie auf dem Gebiet der Augenheilkunde. Dtsch. med. Wschr. 54, 1579 (1928).Google Scholar
  68. Sachs, H. Schlossberger, H.: Chemotherapie der Infektionskrankheiten. Handbuch der pathogenen Mikroorganismen, herausgeg. von W. Kolle, R. Kraus u. P. Uhlenhuth,Google Scholar
  69. 3.
    Aufl., Bd. 3, S. 551. Jena, Berlin u. Wien 1928.Google Scholar
  70. Sachs, H. Schnaudigel, O.: Weitere Erfahrungen mit der Krysolganbehandlung tuberkulöser Augenerkrankungen. Münch, med. Wschr. 68, 575 (1921).Google Scholar
  71. Sachs, H. Schnitzer, R.: (a) Die Arbeitshypothesen der experimentellen Chemotherapie. Naturwiss. 16, 105 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  72. (b) Chemotherapie protozoischer Infektionen. Dtsch. med. Wschr. 55, 1179 u. 1226 (1929).Google Scholar
  73. (c) Chemotherapie bakterieller Infektionen. Dtsch. med. Wschr. 55,1839 u. 1888 (1929).Google Scholar
  74. Sachs, H. Schoeller, W.: Die biochemische Bedeutung der organischen Quecksilberverbindungen. Naturwiss. 10, 1071 (1922). — Schübel, K.: Zur Toxikologie des Yatrens. Klin. Wschr. 3, 318 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  75. Sachs, H. Seifert, O.: Die Nebenwirkungen der modernen Arzneimittel, 2. Aufl. Leipzig 1923. Nachträge hierzu in: Würzburger Abhandlungen aus dem Gesamtgebiet der Medizin, N.F., herausgeg. von E. Magnus-Alsleben. Leipzig.Google Scholar
  76. Sachs, H. Seiffert, W.: Die Grundlagen der Chemotherapie. Klin. Wschr. 7, 1497 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  77. Sachs, H. Sluyters, A.: Siehe Laqueur.Google Scholar
  78. Trendelenburg, P.: Grundlagen der allgemeinen und speziellen Arzneiverordnung, 2. Aufl. Leipzig 1929.Google Scholar
  79. Walbum, L. E.: Metallsalztherapie. Arch. f. exper. Path. 147 (1929); Verhandlungen S. 45.Google Scholar
  80. Walbum, L. E. Wieland, H. u. B. Behrens: Antimon und seine Verbindungen. Handbuch der experimentellen Pharmakologie, herausgeg. von A. Heffter u. W. Heubner, Bd. 3, I. Hälfte, S. 533. Berlin 1927.Google Scholar
  81. Walbum, L. E. Wolff, L. K.: Siehe Laqueur.Google Scholar
  82. Zernik, F.: (a) Über neuere Wismutpräparate. Süddtsch. Apotheker-Z. 66, 159 (1926).Google Scholar
  83. (b) Siehe Flury.Google Scholar
  84. Zernik, F. Ziegler, K. u. M. Dörle: Bakterien, Chemotherapeutika und Milieu. Z. exper. Med. 72, 197 (1930).Google Scholar
  85. Zernik, F. Zieler, K. u. J. Hämel: Experimentelle Beiträge zur Frage der Heilbarkeit der Syphilis. Arb. Staatsinst. exper. Ther. u. Georg Speyer-Hause zu Frankfurt a. M. 21, 207 (1928).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1932

Authors and Affiliations

  • Hans Steidle
    • 1
  1. 1.WürzburgDeutschland

Personalised recommendations