Tumormarker pp 130-131 | Cite as

Der diagnostische Nutzen von CEA und Sialinsäure als Tumormarker bei Pleuraergüssen

  • W. Ebert
  • L. Heger
  • K. W. Kayser
  • P. Drings
Conference paper

Zusammenfassung

Der Nachweis maligner Pleuraergüsse infolge eines Pleuramesothelioms oder Pleuritis carcinomatosa erfolgt primär zytologisch. Das Verfahren ist bei 100%iger Spezifität in Abhängigkeit von der Qualität des Diagnostikers in ca. 60 – 70% der Fälle erfolgreich. Die diagnostische Effizienz kann nur durch invasive Maßnamen wie Thorakoskopie oder Thorakotomie gesteigert werden. Es besteht deshalb die berechtigte Forderung nach einer weiteren nicht-invasiven, aber aussagekräftigen Methode, wie es beispielsweise die Bestimmung von Tumormarkern darstellt.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1987

Authors and Affiliations

  • W. Ebert
    • 2
    • 1
  • L. Heger
    • 1
  • K. W. Kayser
    • 1
  • P. Drings
    • 1
  1. 1.Krankenhaus RohrbachHeidelbergDeutschland
  2. 2.Krankenhaus RohrbachHeidelberg-RohrbachDeutschland

Personalised recommendations