Pathologische Anatomie der männlichen Genitalorgane

  • Wilhelm Doerr
  • Günter Ule
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 70b)

Zusammenfassung

Es handelt sich um eine zusammengesetzte tubuläre Drüse („Tubuli contorti“), welche nach außen hin durch eine derbe Haut überkleidet ist: Tunica albuginea. Nach dem Nebenhodenkopf zu findet sich ein derber Bindegewebs-körper, das Mediastinum testis sive corpus Highmori. Von hier aus strahlen fächerförmig die Septula testis durch das Hodenparenchym zur Tunica albuginea der gegenüberliegenden Organseite. Die Septula grenzen die Lobuli testis gegeneinander ab. Die Tubuli contorti werden in einem Netzwerk von Schläuchen, Rete testis, im Corpus Highmori zusammengefaßt. Von hier aus entspringen 7–15 Ductuli efferentes, die in ihrer Gesamtheit den Nebenhodenkopf bilden. Von dort nimmt der Nebenhodengang, Ductus epididymidis, seinen Ausgang, der Nebenhodenkörper und -schwänz bildet. Der Kanal geht schlußendlich in den Samenleiter, Vas deferens, über. Die Tubuli contorti sind nach außen zu durch eine vollständig durchgezogene, eosinrot getönte, glasklare Basalmembran abgegrenzt. Zwischen den Elementen des Samen bildenden Epitheles liegt die „Fußzellenschicht“; es handelt sich um die Sertoli-Zellen, welche einen hellen, dreieckigen Kern besitzen. Die Samenbildungszellen heißen Spermatogonien. Von diesen aus geht die Spermiohistiogenese in Szene. Die Kanälchen des Rete testis führen ein plattes, allenfalls kubisches, gelegentlich zylindrisches Epithel. Die Ductuli efferentes besitzen ein hohes Zylinderepithel mit Flimmerbesatz, alternierend mit einem kubischen Epithel ohne Flimmerbesatz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Lit.

  1. W. Berblinger Endokrinologie 14: 73, 1934Google Scholar
  2. H. F. Klinefelter, E. C. Reifenstein und F. Albright J. Clinical Endocrinol. 2: 615, 1942.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Doerr
    • 1
  • Günter Ule
    • 1
  1. 1.Pathologisches InstitutUniversität HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations