Advertisement

Vorbereitung des Transplantatlagers in der Behandlung infizierter Defektpseudarthrosen mit dem cortico-spongiösen Beckenkammspan

  • K.-D. Vitt
  • R. Kleining
Conference paper
Part of the 15. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie 7./8. Oktober 1977, Murnau/Obb. book series (PLASTISCHE CHIR, volume 15)

Zusammenfassung

Eine Amputation bleibt als einziger Ausweg dort, wo die Verhältnisse einer infizierten Defektpseudarthrose in Verbindung mit darüberhinausgehenden Schädigungen irreparabel sind. Probleme treten bei der Behandlung infizierter Defektpseudarthrosen besonders in den Fällen auf, wo sie neben einem größeren knöchernen Defekt einhergehen mit schlechten oder akut infizierten Weichteilen. Die Ursachen für eine solche Situation sind vielfältig — eine versuchte „instabile“ Marknagelosteosynthese, eine breite Platte dort verwandt, wo sie nicht hingehört, Doppelplatten an schmalen Röhrenknochen, ungünstige operative Zugänge oder ungünstige Kombinationstraumen. Es resultieren jedenfalls Weichteilschäden, Ernährungsstörungen größerer Knochenanteile, schwerste Infektionen von Weichteilmantel und Knochen, Gefährdung einer Extremität oder eines Extremitätenanteiles. Schon bei der ersten Intervention ist die Entscheidung einzeitigen oder zwei- und mehrzeitigen Vorgehens zu treffen. Die klinische Erfahrung hat gezeigt, daß oft Verlust oder Teilverlust der extremen wertvollen autologen Spongiosa droht bei primärem Vorgehen und gleichzeitig schlechten Bedingungen des Transplantatlagers. Entscheidend ist die Vorbereitung des Transplantatlagers, um optimale Bedingungen für das Angehen autologer Spongiosa oder eines cortico-spongiösen Beckenkammspanes zu verschaffen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • K.-D. Vitt
    • 1
  • R. Kleining
    • 1
  1. 1.DuisburgDeutschland

Personalised recommendations