Advertisement

Die Geometrie linearer Programme

  • George B. Dantzig
Part of the Ökonometrie und Unternehmensforschung / Econometrics and Operations Research book series (ÖKONOMETRIE, volume 2)

Zusammenfassung

Die Menge der Punkte (x1, x2), die der Ungleichung
$${x_1} + {x_2} \ge 2$$
(1)
genügen, besteht aus einem Gebiet im zweidimensionalen Raum auf einer Seite der Geraden (siehe Abb. 7-1-I a)
$${x_1} + {x_2} \ge 2.$$
(2)
Das ist ein Beispiel eines konvexen Gebietes oder, anders ausgedrückt, einer konvexen Punktmenge. Das durch den Winkel zwischen zwei Geraden (Abb. 7-1-I b) definierte Gebiet ist ebenfalls eine konvexe Menge.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Konvexe Mengen und Funktionen

  1. Beckenbach, 1948–1Google Scholar
  2. Eggleston, 1958–1Google Scholar
  3. Fenchel, 1953–1Google Scholar
  4. Gaddum, 1952–1Google Scholar
  5. Gale, 1951–1, 1956–1,1962–1Google Scholar
  6. Gerstenhaber, 1951–1Google Scholar
  7. Goldman und Tucker, 1956–1Google Scholar
  8. Hirsch und Hoffman, 1961–1Google Scholar
  9. Klee, 1964–2Google Scholar
  10. Lemke, 1961–1Google Scholar
  11. Minkowski, 1896–1Google Scholar
  12. Motzkin, 1936–1Google Scholar
  13. Saaty, 1955–1Google Scholar
  14. Stokes, 1931–1Google Scholar
  15. Tucker, 1955–1Google Scholar
  16. Weyl, 1935–1Google Scholar
  17. Wolfe, 1960–1Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1966

Authors and Affiliations

  • George B. Dantzig
    • 1
  1. 1.University of CaliforniaBerkeleyUSA

Personalised recommendations