Mikroskop und Präparat

  • Hermann Hoepke

Zusammenfassung

Es ist das Bestreben der mikroskopischen Anatomie, den Körper bis in seine feinsten Teile kennenzulernen. Wir benutzen dazu das Mikroskop mit seinen schwachen und starken Linsen. Aber was wir durch das Mikroskop sehen, ist nicht mehr das Objekt selber. Das Mikroskop vergrößert nicht, es ist keine Lupe. Was wir als mikroskopischen Schnitt unter seine Frontlinse, das Objektiv, legen, ist einmal durch unsere Methoden, die überhaupt erst den Schnitt zu machen gestatteten, stark verändertes Gewebe, und zweitens wird der Schnitt durchleuchtet. Und dadurch wird jeder Teil des Präparats zum Ausgangspunkt von Lichtwellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Berlin, Göttingen and Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  • Hermann Hoepke
    • 1
  1. 1.Universität HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations