Advertisement

Liegen quantitative und qualitative Korrelationen zwischen der Lokalisation von kritischen Koronarstenosen und dem Auftreten von lebensbedrohlichen Rhythmusstörungen vor?

Chapter
  • 10 Downloads

Zusammenfassung

In Anlehnung an die Studien von Bethge [35] konnte zwischen dem Vorliegen von kritischen Stenosen (≥75%) und der Häufigkeit ventrikulärer Ektopien keine gesicherte quantitative Beziehung nachgewiesen werden, obwohl eine Tendenz zu höherer Extrasystolienrate bei zunehmender Gefäßbeteiligung erkennbar war. Desgleichen konnte keine qualitative Korrelation gesichert werden, wenn man uniforme (Lown-Klasse I und II), multiforme (Lown-Klasse III) und repetitive ventrikuläre Arrhythmien (Lown-Klasse IV) als Arrhythmiekriterien berücksichtigt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1983

Authors and Affiliations

  1. 1.Mannheim 1Deutschland

Personalised recommendations